Suchergebnis: Sigmund

Trefferanzahl: 384

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Erscheinungsjahr
Erscheinungsort
Verfasser
Verlag
Kategorie
Sprache
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/RGAG/RGAG_2_object_3896732.png

Zur Rechtsgeschichte des adeligen Grundbesitzes in Österreich

Autor: Adler, Sigmund / von Sigmund Adler
Erscheinungsjahr:1902
Erscheinungsort:Leipzig
Verlag:Duncker & Humblot
Umfang:167 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:g.Österreich ; s.Grundeigentum ; s.Adel
Kategorie: Recht, Politik
Notation:13 Rg - Öst<br />13 Pr 14 Öst - G
Signatur:II 201.292
IDN:306554
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 2
Textauszug:
Ü! des iE: in Österreich« Villi Dr. Sigmund Adler, o. Professor dor Reditu un der Wiener Universität. V c r 1 n <r von 1) u n <• k e r & H ti m b 1 o t. 1-.I02. /
1902
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/105715/105715_226_object_4432611.png

Tirol im Jubeljahre seines Bundes mit dem göttlichen Herzen Jesu : Gedenkbuch der Säcularfeier im Jahre 1896

Autor: Waitz, Sigismund / von Sigmund Waitz
Erscheinungsjahr:1897
Erscheinungsort:Brixen
Verlag:Verl. der Buchh. des Kath.-polit. Pressvereins
Umfang:VIII, 438 S. : Ill.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:g.Tirol ; s.Herz-Jesu-Verehrung ; z.Geschichte 1896
Kategorie: Religion, Theologie
Notation:3 Kg 4 Tir 19<br />23 Tir 3 - 19
Signatur:D 403 ; 403
IDN:105715
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 226
1897
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/105715/105715_250_object_4432683.png

Tirol im Jubeljahre seines Bundes mit dem göttlichen Herzen Jesu : Gedenkbuch der Säcularfeier im Jahre 1896

Autor: Waitz, Sigismund / von Sigmund Waitz
Erscheinungsjahr:1897
Erscheinungsort:Brixen
Verlag:Verl. der Buchh. des Kath.-polit. Pressvereins
Umfang:VIII, 438 S. : Ill.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:g.Tirol ; s.Herz-Jesu-Verehrung ; z.Geschichte 1896
Kategorie: Religion, Theologie
Notation:3 Kg 4 Tir 19<br />23 Tir 3 - 19
Signatur:D 403 ; 403
IDN:105715
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 250
1897
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BVL/BVL_159_object_3857263.png

Tirolensia : Beiträge zur Volks- und Landeskunde Tirols

Autor: Zingerle, Anton / von Anton Zingerle
Erscheinungsjahr:1898
Erscheinungsort:Innsbruck
Verlag:Wagner
Umfang:162 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:g.Tirol ; s.Landeskunde
Kategorie: Geographie, Reiseführer
Notation:12 Lk - Tir<br />23 Tir
Signatur:II A-4.088
IDN:155539
Anmerkungen:In Fraktur

Treffer:Seite 159
Textauszug:
leuten überall sehr ^), für Georgenberg bildete sie gewiss eine doppelt passende Lecture. Fast möchte man vermuthen, dass dieser die Wissen schaften fördernde Abt auf die Anfänge des dritten und jüngsten Hauptvertreters der Tiroler Kreise, Johann Fuchsmagen, nicht ganz ohne Einfluss geblieben sei. Im Mai 1469 war, wie wir gesehen, der geborne Frei burger Caspar Augsburger unter sichtlichem Einfluss des Erzherzogs Sigmund Zum Abte von Georgenberg gewählt worden und im October des selben Jahres

treffen wir dann Joh. Fuchsmagen, den Sohn des ebenfalls von Sigmund begünstigten Bürgers Sigmund Fuchsmagen aus dem nahen Hall, als Studenten an der 14b 7 gegründeten Universität Frei burg^). Derselbe machte dort philosophische und juristische Studien, erhielt das artistische Magisterium und den juridischen Docwrgrad, ja hielt dann auch an jener Hochschule Vorlesungen. Aber im Jahre 1481 gab er seine dortige Laufbahn auf und wir finden ihn plötzlich am Hofe Sigmunds in Innsbruck, der ihn 1482
1898
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/129532/129532_100_object_4895128.png

Kleinere Schriften

Autor: Steub, Ludwig / von Steub, Ludwig (3/4)
Erscheinungsjahr:1874 - 1875
Erscheinungsort:Stuttgart
Verlag:Cotta
Umfang:382, 252 S.
Medientyp:Buch
Sprache:-
Schlagwort:-
Kategorie:
Notation:-
Signatur:I 102.676/3-4 ; D I 102.676/3-4
IDN:129532
Anmerkungen:Enth.: 3. Tirolische Miscellen. 1874. 4. Altbayerische Miscellen. 1875<br><br>Steub, Ludwig: ¬Die¬ Sprachgränzen in Tirol / Ludwig Steub. - 1874<br>Steub, Ludwig: Schriften von J. Bergmann und J. Thaler / Ludwig Steub. - 1874<br>Steub, Ludwig: Aus dem wälschtirolischen Kriege / Ludwig Steub. - 1874<br>Steub, Ludwig: Kritische Beiträge zur Geschichte und Alterthumskunde Tirols / Ludwig Steub. - 1874<br>Steub, Ludwig: Zur tirolischen Literatur / Ludwig Steub. - 1874<br>Steub, Ludwig: Studien eines Tirolers von J. Streiter / Ludwig Steub. - 1874<br>Steub, Ludwig: ¬Das¬ Annele im Adlerhorst / Ludwig Steub. - 1874<br>Steub, Ludwig: Chronik von Achental : nach urkundlichen Quellen von Sebastian Ruf / Ludwig Steub. - 1874<br>Steub, Ludwig: ¬Die¬ Walser und die Walchen / Ludwig Steub. - 1874<br>Steub, Ludwig: ¬Das¬ Deutschtum in Wälschland : Teil 1 - 2 / Ludwig Steub. - 1874<br>Steub, Ludwig: ¬Das¬ Urbarbuch des Klosters zu Sonnenburg, herausgegeben von J. V. Zingerle / Ludwig Steub. - 1874<br>Steub, Ludwig: ¬Die¬ romanischen Volksmundarten in Südtirol : nach ihrem Zusammenhange mit den romanischen und germanischen Sprachen etymologisch und grammatikalisch dargestellt von Christian Schneller / Ludwig Steub. - 1874<br>Steub, Ludwig: Ludwig Rainer von Fügen, der Natursänger / Ludwig Steub. - 1874<br>Steub, Ludwig: Zur Geschichte der Familie Rainer / Ludwig Steub. - 1874<br>Steub, Ludwig: Drei Maler aus Tirol / Ludwig Steub. - 1874<br>Steub, Ludwig: ¬Die¬ deutschen Schulen in Wälschtirol / Ludwig Steub. - 1874<br>Steub, Ludwig: Ueber rhätoromanische Studien / Ludwig Steub. - 1874

Treffer:Seite 100
Textauszug:
des lausenden Jahrhunderts an einen Tou risten der besseren Gattung gestellt werden. Ein bedeuten des Werk im historischen Fach ist dagegen eine zweibändige Geschichte des Cardinals v. Cusa, vielmehr seines langen Streites mit Herzog Sigmund von Tirol, vr. Albert Jäger, früher zu Marienberg, spater Lehrer am Gymnasium zu Mord, jetzt Professor an der Universität zu Wien, hat dieselbe endlich nach fünfzehnjähriger Arbeit ans Lichf gegeben, und die Wagner'sche Buchhandlung zu Innsbruck hat sie verlegt
1874 - 1875
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZN/1901/21_09_1901/BZN_1901_09_21_3_object_2421877.png

Bozner Nachrichten

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:21.09.1901

Treffer:Seite 3
Textauszug:
L- AI? „Bozner Nachnchle«'. Sigmund trat Mit seinem alten Groll gegen das Haus Oesterreich hervor und dachte ernstlich daran, das Land Tirol wieder der alten Reichsunmittelbarkeit zu unterwerfen, die die Edelherren Tirols seit Meinharts Zeiten noch nie verschmerzt hatten. Der Kaiser wollte mit einer Reichsarmee durch Grau- bündten in das Etschthal einbrechen. Um diesem Sturm, der über das Haus Oesterreich hereinzubrechen drohte, zuvorzu kommen, eilte Friedrichs Bruder, Herzog Ernst der Eiserne

, aus Steiermark herbei und übernahm, von den innthalischen Edelmannen begünstigt, die Regierung des Landes. Friedrich hatte die Schwachheit, sich in Konstanz vor Sigismund zu stellen, und nach demüthiger Abbitte erfolgte eine scheinbare Begnadigung, die ihn aber nichtsdestoweniger zur Hast in Kon stanz verdammte. - ^ Wärend Sigmund nach Aragon aufbrach, entwischte Fnedl jedoch aus der unfürstlichen Haft, irrte lange verkleidet in den ürolischen Bergen herum uiid trat endlich, von der An hänglichkeit

des Volkes in Stadt und Land überzeugt, ins öffentliche Leben heraus. Bald hatte er sich mit seinem Bruder Ernst auf der Feste Kropfsberg im unteren Jnnthale aiisge- glichen und mit Blitzesschnelle fiel er über die untreuen Edel herren her, die mit Sigmund im Bunde standen, Die Schlan- dersberger, Oswald von Wolkenstein, die Starkenberger und viele andere büßten mit dem Schütte ihrer niedergeworfenen Burgen und mit einem großen Theile ihrer Güter. Durch die Volkskraft gehoben und erstarkt, wußte

sich Friedl die Lösung der Acht und des Kirchenbannes zu erzwin gen, und der allseits bedrängte Sigmund mußte seine Lieb lingspläne auf Tirol fahren lassen. Die Wirkungen dieser kräftigen Handlungsweise waren für den Zustand des Landes von unermeßlichen Folgen. Die Widersetzlichkeit des Adels gegen den Landesfürsten war für immer vernichtet. Die Burgherren nahmen gerne vom Landesfürsten ihre Freigüter zu Lehen, was auch der einzige Weg war, die Gnade Friedrichs zu gewinnen; sie be griffen, daß ihr Heil
21.09.1901
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/155093/155093_162_object_5259518.png

¬Die¬ Tiroler und Vorarlberger.- (¬Die¬ Völker Österreich-Ungarns ; 4)

Autor:
Erscheinungsjahr:1882
Erscheinungsort:Wien [u.a.]
Verlag:Prochaska
Umfang:531 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie:
Notation:-
Signatur:II 65.180 ; II A-3.899/4
IDN:155093
Anmerkungen:In Fraktur

Treffer:Seite 162
Textauszug:
. oder Anfang des XIII. Jahrhunderts und bietet sich in der Zeit des Erzherzogs Sigmund als ein rechtsschauender rother Adler im silbernen Felde mit goldenen Waffen (Schnabel und Fänge) und goldenen Klee stängeln in den Flügeln dar. Die Krone hat er im Anfänge der Regierung Sigmunds erhalten; das Ehrenkrünzel ist eine zufällige Beigabe, die er wohl dem Freiherrn Adam von Brandts, dem Verfasser des Tiroler Ehrenkränzleins, verdankt. Das Landes wappen Vorarlbergs stammt aus jüngster Zeit, dasselbe verlieh
1882
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/474821/474821_418_object_4893044.png

Personal- und Ortsverzeichnis ; 1952 - 1963

Autor: Diözese Bozen-Brixen ; Diözese <Brixen>
Erscheinungsjahr:(1952/1963)
Erscheinungsort:Brixen
Verlag:Weger
Umfang:Getr. Zählung
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:g.Bozen-Brixen <Diözese> ; f.Schematismus
Kategorie: Allgemeines, Nachschlagewerke , Religion, Theologie
Notation:3 Kg 3 Tir - Z<br />23 Tir 3 S - Z<br />1 Adr - Tir
Signatur:II Z 257/1952-63
IDN:474821
Anmerkungen:Abschlussaufnahme von: 1952 ; 1955 ; 1958 ; 1961 ; 1963<br >/In Fraktur<br />Parallelsachtitel: Catalogo delle persone e delle località<br />Nebeneintr. Sachtitel: Catalogus cleri Bauzanensis Brixinensis // Schematismus des Säkular- und Regular-Klerus der Diözese Brixen // Adressbuch der Geistlichkeit der Diözese Brixen // Adressbuch der Säcular- und Regular-Geistlichkeit der Diözese Brixen // Schematismus der Geistlichkeit der Diözese Brixen // Schematismus der Säcular- und Regular-Geistlichkeit der Diözese Brixen // Schematismus des Säkular- und Regular-Klerus der Diözese Bressanone // Schematismus Dioecesis Brixinensis

Treffer:Seite 418
Textauszug:
. St. Iustina (Ost-Tirol) Alfons Wörndle, Wattens, 3.7.1892; 1913; 1917; Ku mt, St. Sigmund Heinrich Thaler, Reith (Brixlegg). 28. 6. 1892; 1913; 1917; Pfarrvikar. Oberwielenbach Bernhard Pardeller. Welschnofen. 21. 8. 1893; 1913/ 1918; emer. Gymms.-Professor. Kooperator, Olang Benedikt Purer. Dr. phil., Brixm, 11. 12. 1895; 1914; 1918; Professor an der Stiftsschule
(1952/1963)
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/506168/506168_17_object_4859357.png

Programm des k. k. Obergymnasiums in Meran; 1898/99 - 1902/03)

Autor:
Erscheinungsjahr:(1899/1903)
Erscheinungsort:-
Verlag:-
Umfang:Getr. Zählung
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie:
Notation:-
Signatur:II Z 101/1898-1903
IDN:506168
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 17
Textauszug:
Jiiger Albert, Tirols Rückkehr unter Oesterr, (1816), Wien, 1871 15 }f Geschichte der land ständischen Ver fassung Tirols. 2 Bde. Innsbruck, 1885 149 „ Grafen von Tarasp. »Beiträge*. . 1829 ff Engedeiner Krieg 1499. Fd.-Ztsch. 183S 149 fy Kaiser Sigmund in Tirol. s 1841 } f Auflauf im B urggr al e n amte 1762. » 1842 ff Cardinal Hadrian in Tirol. » 1843 ff Gescbichtsquellen über Cusa in Süd tiroler Archiven. ,, Alterthumeforscliung in Tirol. SA. 185] 23 „ Tirol u. seine Bischöfe von Cliur

bis 1665. SA. 1853 23 ff Mas, I. Verhältnis z. Papstthum, SA. 4« 24 ,, Beitrag zur Privilegiumsfrage. SA. A ,, Rhät. Alpenvolk der Breonen. SA. 23 f f Fehde der Brüder V. u. B. Gradner, Wien, 1858 2° 19 ff Regesten zur Geschichte Card. Cusas. 42 3? fr. Petrarcas Brief an K, Karl IV. ff V ormundfichafbsstreifc unter Herzog Sigmund. „ Zur Gesch. Tirols 1595—97 (Archiv 50). Wien, 1873 290 ff Passauer Kriegsvolk (Archiv 51). 13 ff Uebergang Tirols an K. Max 1478 bis 1490 (Archiv 51) V „ Tirol.-Salzburg
(1899/1903)
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1883/08_02_1883/MEZ_1883_02_08_3_object_638242.png

Meraner Zeitung

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:08.02.1883

Treffer:Seite 3
Textauszug:
. 3' Brodford (Pennsylvanien) steht fast die Hälfte der Geschäftsviertel uvter Wssfer; fünfhundert Häuser find überschwemmt; die Be wohner' haben sich auS dem^zweitenStöckwer! gerettet. In Meadville (Pennsylvaaieo) wurden dreihundert Familien! auf Booten gerettet. Die Fabriken in JadianopoliS find sehr beschädigt. 5 Sig«»»ö vo» Ilauor. Hofrath Professor von Sigmund, der be- rühmte Kliniker der Wiener Universität und Ehrenmitglied der Meraner Kurvertretung, starb nach längerer Krankheit im 73. Lebensjahre

seines Alter» in Padua bei seinem Schwiegersöhne Professor Verson. Im lltzten Decenniumfast jedeS Jahr mehrere Wochen in ObermaiS ver weilend, mußte-Sigmund seinen letzten Aufent- halt im September vorigen Jahres zu seinem großen Leidwesen rasch abbrechen, alS ihn der plötzlich an eine» Entbindung erfolgte Tod feiner LiedlingStochter Adele Antoine nach Wien rief^ Tiefgebeugt von diesem zweiten Unglücksfall« — im Vorjahre verlor er auch seine treffliche Frau — an Leib und Seele gebrochen, suchte und fand

er Erleichterung ia Mentone; aber auf feiner Heimkehr begriffen, verschlimmerte sich sein Leiden drouolüsls) theilweise durch die Ungunst der Witterung in bedenklicher Weise und führte in S 'Wochen sein Ende herbei. AlS bester Kenner der klimatischen Kurorte, die er alle durch langjährige persönliche Anschauung kannte, war Sigmund in den letzten Jahren seines Lebens unablässig bemüht, eine wissen- fchäftliche Grundlage für die Heilwirkung der Luftkurorte zu schaffen. Die Vollendung der vierten Aufläge

seines vorzüglichen Werkes über .südliche klimatische Kurorte' und die Heraus» gäbe einer Bröchüre in englischer Sprache über Meran lagen 'ihm besonders am Herzen. Bilde Arbeiten dlleben unvollendet. Mit Sigmund ist ein treuer Freund und warmer Gönner unseres Kurortes auS dem' thatenreichen, vielbewegten Leben geschieden^ In jedem seiner zahlreichen Briefe an den Schreiber dieser Zeilen erwähnt er die Vorzüge MeranS gegenüber den Kur orten OberitalienS und der Rivkera. So schreibt Sigmund-äm 7. November lSS2auS
08.02.1883
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk