Suchergebnis: Otto

Trefferanzahl: 203

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1880/30_06_1880/MEZ_1880_06_30_3_object_623016.png

Meraner Zeitung

Seiten:6 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:30.06.1880

Treffer:Seite 3
Textauszug:
ausgeführt und billiyst berechnet. ^ . , .. . wolle, und — die: feine, jungfräuliche Empfindung war verletzt! ES galt also, beim nächste» Wieder sehen die Wunde zu verbinden. Dse'S' Wiedersehen sollte früher stattfinden, als Otto selbst hoffle. Bei Tagesanbruch sprang er auf. Ob er überhaupt geschlafen, oSer nur mit häufigen Unterbrechungen einen DämmeruugS- zustand durchgemacht, konnte er nicht entscheide», zerbrach sich auch keiuesweg«» den Kopf darüber, da er-sich durchaus rüstig in den Gliedern

wie gestern. Sie war die Einzige gewesen, die am Abend in TageStoilette geblieben. Dennoch scheint daS Kl-id direkt vom Plättbrett zu kommen, so wohlerbalten schmiegt eS sich um die anmuthige Gestalt. Otto unterdrückt mit Mühe einen Freu- denschrei. Im Nu ist sein Entschluk gefaßt. Er lehnt vorsichtig das Fenster an, stellt die Pfeife in den Winkel und verläßt ohne Hut auf den Füß'pihen daS Zimmer. Den Weg, den Hedtyiz genommen, mnß er leicht finden. Unten im Flur sind alle Thüren, auch die zur Küche

, noch fest geschlossen; Hedwig ist also zeitlicher auf, als die Magd. Was muß'solch, ein Mädchen einmal für eine Hausfrau..ab^eben l .Bel..dem G.ödai!ken,^ der durch sein Hirn. flirrt, hält .Otto sich einen Moment an der Trestpeosäul^ fest. M> wU ihm schwarz vor den Augen werdenI . Doch daS daüert eben nur wenige Sekunden. Die Thür zum.Ga.rtei» ste^t^ halb offen, -so^Kch-FlanS U^iÄurchwinvea kann,. ohne.« diel Klinke zir »berühren. iDa steht Hedwig, den Rücken gegen daS Haus gekehrt, mitten^ im Beet

unter dem höchldn Nttrphrrqs«,^ bäumchen und schnei det mit einer zier lichen S cheere die welken Blumm^ab, ym für die Enthaltung, nachwachsender Knospen Pläh zu schaffen! G K» M WübuuA eine^KuB/geboreiuA der sieht alle Dinge zwiefach, einmal als daS, waS sie wirklich sind; wie eben jeder andere Mansch sie auch sieht,, — hann-z qhex, mit dem Blick, der da prust, ob die Dinge sich von der Natur entlehnen und künstlerisch gestaltet wieder» geben lassen^ So empfing unser Freund Otto? einen doppelten Eindruck
30.06.1880
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1887/21_06_1887/MEZ_1887_06_21_6_object_676227.png

Meraner Zeitung

Seiten:10 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:21.06.1887

Treffer:Seite 6
Textauszug:
xadlreiede LegleituvA 6er I^eieks 2ur letzten Rnkestätte unä 5ür 6ie reichen Llumen- sxenäen, clie auk äsn Larg äer Llltsdilakeven nieäsr- Zelegt vnräen; kerner der kovliv. lZeistlieltkejt unü 6er lödl. Oberwaiser ÄlusikkaxeUs 5ür 6ie erkebenäs Irauermnsil:. Obermais, 6en 19. ^uni 1337. ^ 1296 Lartlwä Lllessanäri. Älr^öÄm ÄeM Inner Mz Aaje^äl. Reied ansZestattete, von äer k. k. l^otto-ClekäUs-vireLtloll Zsrantirts XII. KtÄllts-IiMeiio für gemeinsame Militär-Wohlthätigkeitszwecke / MW Gewinnjke

von d. Hn> Lauunternehmer T. F. Anna Bauer, Köchin Frl. Anna Hochleitner Frau Kluibenschädl «rau Reinthaler Herr Obsthändler Vigl Frau Malwine Gicin-Knixp Herr Dcctor KleinhanS Hochw. Herr Bonaventuu Foffa, ins. Abt in GrieS ^ Summa . . !i n. 2 oder 3 möbl. Z« sind sofort mit «der Verpflegung pro Mc»- vermiethen. Näheres Habsburger Nr. 40, I. Stock. Eine ultmöblir aus dem GMM« W WyMMWamMea IoMekm erscheinen^itt circa 52 Lieferungen » 4 Bogen zum Preise von 19 kr. pw Lieferung.! Die Erzählungm' von Otto Ruppius-zeichnen
21.06.1887
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1887/04_01_1887/MEZ_1887_01_04_5_object_670885.png

Meraner Zeitung

Seiten:16 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:04.01.1887

Treffer:Seite 5
Textauszug:
Ge- als Führer des Unterhauses Kriegsminister Winnes für anarchistische Zwecke lassen das Unternehmen > Reiben Ktanknne snll Skkakkantler und der Beschuldigten als beionders gefährlich erscheinen' °telven. Tlanvove ,ou VmaylanMr uno und rechtkertigen den Antrag auf Anwendung dtS StrafsatzeS von zehn bis zwanzig Jahren scbweren Kerkers. Der Beschuldigte Otto Steldl gesteht nämlich, daß »r zunächst einen Theil der von Schwarz für das gestohlene Silber erhaltenen 12 fl. einigen Gesinnungs genossen

zur Bei Wendung für „anarchistische' Zwecke übergeben habe, ohne sich um die specielle Verwendung ferner zu kummrrn; er gesteht aber auch, daß der durch sie falsche Münzung zu erzielende Gewinn zur Förde rung der Zw cke und Absichten der revolutionären Arbeiterpartei verwendet werden sollte; in gleichem Sinne äußerte sich Otto Steidl auch dem Wilhelm Bachzelt und den beiden Mit eschnltigten gegenüber, und die beiden letzteren bestreiten auch nicht, daß sie von der beabsichtigten Verwendung des Gewinns
04.01.1887
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BTV/1889/04_05_1889/BTV_1889_05_04_15_object_2929220.png

Der Bote für Tirol

Seiten:16 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:04.05.1889

Treffer:Seite 15
Textauszug:
in Innsbruck durch den Advokaten Dr. Otto Schuster dortselbst, wider Julius Fuchs, Schneidermeister in Innsbruck, der zeit unbekannten Aufenthaltes, wegen 865 fl. 25 kr. eine Klage angebracht, welche dem Geklagten zu Handen des hicmit auf seine Gefahr und Kosten bestellten Curator Dr. Josef Schiestl, Advokat in Innsbruck, um seine binnen 30 Tagen zu erstattende Einrede zugesertiget wurde. Es obliegt demnach den Geklagten entweder selbst einen Bevollmächtigten namhaft zu machen oder seine Behelfe

7006 fl. 48 kr. Die Bedingungen werden vor der Versteigerung be kannt gegeben und können bis dahin h. g. eingesehen werden. Die Hypothekargläubiger haben ihre Forderungen bis zum ersten Feilbietungstermine Hiergerichts anzu melden. K. K. Bezirksgericht Meran am 5. März 1889. 349 Der k. k. Bezirksrichter: Dr. Widmann. 1 Edikt. Nr. 1345 In der Exekutionssache der Lodronschen Stiftung in Hall, durch Dr. Otto Stolz, gegen die Verlaffenschaft der Noth bürg Le chner in Hall durch den Curator Herrn
04.05.1889
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1889/28_08_1889/MEZ_1889_08_28_6_object_590533.png

Meraner Zeitung

Seiten:6 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:28.08.1889

Treffer:Seite 6
Textauszug:
Nr. 196 ZÜeraner Zettuvg. Aeite d Soeben erschien: Otto Mbner'8 geogr. alter Lander der Erde. Jahrgang 1889. I« Buchform gebunden SV kr. Zu haben in S. WtjklbrrgerL Vochhandlimg. Mcra«. Neu erschien: Aie Arsalken llev Kriege und die Wege M Friede», Von ' . * Preis fl. I SO. Borräthig in S. PötzelbergerS Buchhandlung, Meran. 1421 Kckolk Voil UMUgMtrme Hr. 14, .^mMriilie,' Vers,». empfiehlt sein reichhaltiges Lager in - Wäsche, Weiß-Waareu, Leinen^ speciell für die Herren Holet

, Leipzig» Dr. Franz Fleischmann, Wien. Wilhelm Bunkofer, Sachsen. Cepp, England. Antony Gepp, London. John Sargeaunt, London. Cesare Enceoli, Trieft. Dr. Oster, Rafiatt. August Hipper, München. Hermann Wehage, Berlin. C Brette, Karlsruhe. Hotel Forsterbrän. Otto Fischer, Wien. Richard Heydenreich, EhringSdors. C. W. Holtz, Hamburg. Fr. Kopp, Offenbach. H. Brückner, Jena. Philipp Luebtewin, München. K. Mayer, München. Heinrich Alt, Nürnberg. Bernhard Hille, Leipzig. Arthur König, Nürnbeig. Rob
28.08.1889
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BRG/1884/24_05_1884/BRG_1884_05_24_9_object_747722.png

Der Burggräfler

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:24.05.1884

Treffer:Seite 9
Textauszug:
, sondern auch ein fester, mit Mauern umgebener Ort — Burgum, mit dem stets ein Castell in Verbindung stand. Unter diesem Namen kommt Meran ur kundlich 1270 vor. In der nämlichen Bedeutung kommt Meran unter dem Namen — Oppidum vor, ein befestigter Platz, in dem sich eine Bürgergemeinde befand. In einer Vergünstigungsurkunde vom 26. Mai 1305 spricht Herzog Otto von den „cives opidi nostri in Merano“ (erste Urkunde von Meran). Aus den Benen nungen Burgum, Oppidum läßt sich ab- *) Archiv für Geschichte und Alterthums

der Grafen von Tirol gekommen zu sein, so daß Herzog Otto von Bürgern unserer befestigten Ort schaft sprechen konnte. Bon den alten Gewalthabern der Beste, den Burggrafen, ging die Herrschaft allmälig auf die immer mächtiger werdenden Grafen von Tirol über. Won Wlercrn über Wons berg noch Hrient. (Fortsetzung.) Ich setzte mich außer dem Spital in den altehrwürdigen Stellwagen, seelenver- gnügt, daß ich diesen Rumpelkasten einer vergangenen Zeit noch einmal durch den Schlamm reiten konnte
24.05.1884
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BRG/1885/14_10_1885/BRG_1885_10_14_6_object_754706.png

Der Burggräfler

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:14.10.1885

Treffer:Seite 6
Textauszug:
- vorstehung hat Heuer noch sieben einjährige Glanzl'sche Stipendien zu 21 fl. 87'/, kr. für arme brave Knaben und Mädchen der Stadt Meran von 10—20 Jahren zu vergeben. Be werber wollen die Tauf- Schul- und allfälligen Lehrlings- oder Dienstzeugniffe bis 81. Okt. d. Js. einreichen. Die ständig Betheiligten Michael Brunner, Josef Bürger, Otto Probst, Anna Leimgruber, Katharina Saxer und Karolina Preims wurden für Heuer wieder genehmigt und können ihre Stipendien nun beheben. Pfarramt Meran am 12. Oktober
14.10.1885
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1881/13_07_1881/MEZ_1881_07_13_4_object_627395.png

Meraner Zeitung

Seiten:6 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:13.07.1881

Treffer:Seite 4
Textauszug:
: fl. 1.2S 1 20 1.IS l.I0 0.— Türken: fl. 1.90 1.801 7S 1.70 0.— Plenteli: fl. 2.10 2 —1.90 1.800.- ^otto^ieliuliF vom Ä. ^uli Linz : 48 47 68 84 39 sioliers, gut revtadls Lapit^savlags empföllöll v!r ^ ^2 6is .vir ia ^xpoivts s. ü. 1000.— uuä ü. 100.— ststs vorrätdig dsldea livä geuau -um Isgv8v0Uf»v, okas iHmZArsolutua» von krovlsion oäsr Lxesen, erlassov. v. 6 5- ^84 Simk- Si. v/keksklgssokm Mei-an, vis-A-viL ösi- ?o8t. sMsit livvts kür: ! ^ - : ^ ^ ><V<K tl. SS 8S. S5 «tteraunvonUlyrr ÄlevaNcur
13.07.1881
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1886/13_04_1886/MEZ_1886_04_13_6_object_662717.png

Meraner Zeitung

Seiten:14 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:13.04.1886

Treffer:Seite 6
Textauszug:
m. x. ' Telegraphischer Cours vom 12. April 1886. Papierreute per fl. 100.— . . . Eilberrente » , , ... Goldreute , » » . - « v'/, österr. Papierreute . . . . National-Bank-Aktie» pr. Stück Ereditactien pr. Stück .... London pr. L. 10.— . . , Napoleonid'or. . . . . . . ^^ukate» ...». . . .. ReickSmark S5.I5 85.40 11425 101.55 K74.- 2S4.30 125 SS 10.00'/, 5.93 «1.70 JugenllsMfien mMbbiU. Verlag von Otto He»del in Halle a. S. Zu beziehen durch jede Buchhandlung. Schmetterlingsbllch. g.b. i M Mftrbuch. ,.s. i M. 1022
13.04.1886
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1885/03_11_1885/MEZ_1885_11_03_12_object_657618.png

Meraner Zeitung

Seiten:16 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:03.11.1885

Treffer:Seite 12
Textauszug:
snk ^Vunsek ?vr VerkÜZlwA. ^ rrswiirt: ?r»w!irt: ^ :«7l> IS7S, OVG»»»«««S»S»VSS»«S«««««SSV««SSSSSSSVTSSS»«VSV«V»«SGSJ . Uli^ AxostoMen Rsiod kusZestattete von äer k. I:. I^otto-KskäUs-virLetloll ^srsutirt« XI KtÄ^ts-I^ottsris > kileran, Wa8serlauben 124. Qsoi'g l^sgsls ViotualisQ-HanÄIurlA. l»iFer?U ktir«iel»v«sreii reietl assortirt. .. kexaratureu veräsn xromxt eLectuirt, Lorsteu vvü kossdaars avgellautt. 1771 Die besten Harmonikas 1i74 und alle existirende» Mnsik-Instrnmenie , nur bei lok
03.11.1885
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk