Suchergebnis: Monte

Trefferanzahl: 5

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BRG/1915/28_07_1915/BRG_1915_07_28_7_object_758234.png

Der Burggräfler

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:28.07.1915

Treffer:Seite 7
Textauszug:
; e e i x e l r » b r :I e i- tt e }' r n n ls te f- re 1. c- h- n* it. er m in flt er er er be zu te b- ch »t, st. uf :r- ich cm !N- jel en en er m. ien rer äß ine »iß on nit ter en, iich mg »er >w, en- igt ten ge- zu- or- 7 Das Treffen auf dem Monte Piano. Wien, 26. Juli. Die Blätter melden Einzel heiten über die Kämpfe auf dem Monte Piano bei Schluderbach am 20. Juli. Die Italiener suchten den schon auf ihrem Gebiete liegenden Berg um jeden Preis wieder zu gewinnen und warfen auf unsere

Streitkrüfte verloren. Der Monte Piano ist übersät mit Felstrümmern, Waffen und Sprengstücken. Ein Sieg öer Armee Pflanzer-Baltin. Der Berliner „Lokalanzeiger' meldet aus Bu karest: Das Blatt „Ziona' meldet in einer Extra ausgabe die Nachricht von einem glänzenden Siege der Deutschen und Oesterreicher. Danach haben die Verbündeten unter Führung Pflanzer-Baltins die Russen an der bessarabischen Grenze mit großer Wucht unter Ansetzung aller verfügbaren Kräfte angegriffen und den Feind völlig geschlagen
28.07.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/TIR/1915/28_07_1915/TIR_1915_07_28_2_object_116639.png

Der Tiroler / Der Landsmann

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:28.07.1915

Treffer:Seite 2
Textauszug:
, das,' die V e r l u n c etwa ein Drit te! der angesetzten Kräfte bedeuten, wenn nicht noch mehr. Zu den Toten und Verwun deten kommt noch eine erhebliche Zahl von plötzlich durch Nervenchok Erkrankten. die mit ten im Gefecht al5 kampfunfähig ausschieden. Die nunmehr weil sparsamere Tätigkeit der italienischen Artillerie müsse zur Nachdenklich keit über italienische Munitionsbestände an regen. Die Kämpfe am Monte Piano. Die Blätter melden Einzelheiten über die für uns siegreichen Kämpse am Monte Piano bei Schluderbach

jagten die Kanoniere und Schützen die Ita liener mit Handgranaten der Berg hinab. Der Feind mar wegen seiner surchtbaren Verluste nicht mehr vorwärts zu bringen. IM Tote lie gen vor unserer Front, Hunderte sind tot ge stürzt und verwundet. Zwei Offiziere und 50 Mann wurden gefangen genommen. Wir hat ten 20 Tote uud 42 Verwundete. Der Feind hat sicher das Zehnfache verloren. Der Monte Piano ist übersät mit Felstrümmern. Waffen und Svreiigstückeii. Rußland Ein wichtiger Stützpunkt bei Sokal erobert
28.07.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZN/1915/28_07_1915/BZN_1915_07_28_2_object_2436827.png

Bozner Nachrichten

Seiten:4 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:28.07.1915

Treffer:Seite 2
Textauszug:
der russisch-polnischen Verteidigungsstellung bildet. Diese Festung ist von sieben starken Forts umgeben, die zum Teil modern ausgebaut sind. Durch Wasserarme und Flußniederungen ist die Festung von Natur schon trefflich geschützt. Napoleon erkannte diese natürlichen Vorzüge bereits in seinem Winterfeldzuge 1806—07 und ließ an dieser Stelle des heutigen Nowogeorgiewsk eine Zitadelle bauen. Der Krieg mit Italien. Wien, 26. Juli. Die Blätter melden Einzelheiten über die Kämpfe^ am Monte Piano

und schließlich jagten die Kanoniere und Schützen die Italiener mit Handgranaten den Berg hinab. Der Feind war wegen seiner furchtbaren Verluste nicht mehr vorwärts zu bringen. 300 Tote liegen vor unserer Front, Hunderte sind tot gestürzt und verwundet. Zwei Ossiziere und 50 Mann wurden gefangen genommen. Wir hatten 20 Tote und 42 Vn-wundete. Der Feind hat sicher das Zehnsache un-erer Streit kräfte verloren. Der Monte Piano ist übersät mit Felstrümmern, Waffen und Sprengstücken. Zürich, 26. Juli
28.07.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1915/28_07_1915/MEZ_1915_07_28_3_object_639233.png

Meraner Zeitung

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:28.07.1915

Treffer:Seite 3
Textauszug:
haben das Volk mit einem Male von den Nationalisten abwendig gemacht. Die Kriegshetzer, unter denen die Advokaten vorangingen, zogen sich jetzt, da der Krieg tatsachlich ausgebrochen ist, in den sie das Land hineingerissen haben, schön zurück und keinem fällt es ein, an die Front zu gehen. Nur der italienische Generalstab hat noch seinen Optimismus behalten und lügt fleißig darauf los. Unlängst wurde die Eroberung des Monte Piano gemeldet. Hiezu wird vom Oberkommando in Tirol amtlich verlautbart

: Der zum größten Teil auf italienischem Boden befindliche Monte Piano ist f e st inun s e r e n Händen. Wiederholte italienische Angriffe wurden unter besonders großen Verlusten für den Feind abgeschlagen. Die gegenteilige Be hauptung ist falsch. Auch über einen Fliegerangriff aus Riva wurden vom italienischen.Generalstab wahre Märchen aus „Tausend und eine Nacht' erzählt. Dem gegenüber wird von zuständiger Seite aus Riva gemeldet: Nachdem sich schon in den letzten Tagen täglich feindliche Flieger in der Nähe
28.07.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1915/28_07_1915/MEZ_1915_07_28_7_object_639253.png

Meraner Zeitung

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:28.07.1915

Treffer:Seite 7
Textauszug:
Flußlauf der Avisio vom Fedajapaß, 2046 Meter, in diesen obersten Teil des Fassa tales herab, dessen südliche Umrandung der ge waltige Marmolatastock bis zu dem bei Penia mündenden Con'trintale bildet. Die italienische Grenze, die von Buchenstein kaum einen, von Andraz nur drei Kiünneter entfernt ist, geht über, Monte Padon und Monte Mesola zum Fedajapaß und über die östlichen Randberge des riesigen Marmolatagletschers, der auf österreichischem Gebiet bleibt, zum Marmo- latagipfel, dann südwärts
28.07.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk