Risultato ricerca: Lana

Numero risultati: 4286

Ordina per:

Fltra per:
Tipo materiale
Nome
Data di pubblicazione
Periodo di pubblicazione
No. Anteprima Informazioni sull'opera Data/dettagli
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1916/21_04_1916/InnsbNach_1916_04_21_1_object_7257885.png

Innsbrucker Nachrichten

Pagine:10 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:21.04.1916

Risultati:Pagina 1
Ritaglio testo:
der Franzosen im Caillette-Walde. — Ein rumänisch-türkisches Wirtschaftsabkommen * Die Kämpfe am den Col di Lana. In der ersten Juliwoche des vorigen Jahres ist der Name des Lol di Lana zum erstenmale in den Berichten unserer Heeresleitung genannt worden. Nach der kampflosen Besetzung Cortinas zu Pfingsten und dem mißglückten Vorstoß einer italienischen Mvision gegen Schludepbach am 9. und 10. Juni war es einigemale zu kleinen Plän¬ keleien

bei Buchenstem und am Falzaregopaß ge¬ kommen, die aber ohne Bedeutung blieben und stets zu ungunsten des Gegners verliefen. Am 8. Juli versuchte der Feind dann seinen ersten großen Angriff gegen den Col di Lana. Mehrere Bataillone stark, gingen die Italiener gegen den Berg vor, aber das Feuer eines unserer Forts zwang sie zur raschen Umkehr. Tags darauf un¬ ternahm ein Bataillon einen neuen Angriff. Erst aus die kleinsten Entfernungen beschossen

, hatte es große Verluste und mußte gleichfalls zurück. Von dieser Zeit angefange hörten die Kämpfe um den Co! di Lana eigentlich "nie mehr ganz auf. In einem fast nnunterörochenen Ansturm wurden die italienischen Truppen gegen unsere Stellungen vorgetrieben, und als alle verzweifel¬ ten Anstrengungen, einen Erfolg zu erzielen, er¬ gebnislos blieben, versuchte Cadorna durch er¬ logene Siegesmeldungen eine Eroberung des Berges vorzutäuschen

. So war das Höchste Kom¬ mando in Tirol am 7. August zum erstenmal zu der Feststellung gezwungen, daß die ganze Col-di-Lana-Stellung „restlos in unserem Besitz" sei, und Laß die Welschen neuerlich 200 Tote und 500 Verwundete auf dem Kampfplätze gelas¬ sen hätten. Ueber die schweren August-Kämpfe um den Col di Lana besitzen wir in einem Berichte des ita¬ lienischen Abgeordneten Cicotti ein gewiß nicht zu unseren Gunsten gefälschtes Zeugnis. Im „Avanti

" vom 6. September schreibt er: „Seit Monaten belagern die Italiener den Col di Lana, den sie ur^ähligemal mit Beharrlichkeit und Ausdauer zu erklettern versucht haben. Jeder Ver¬ such bildet ein Kapitel der Geschichte des Berg¬ krieges, mit dem Blute der verwegenen Stürmer geschrieben. Me Oesterreicher liegen flach und unsichtbar zwischen den Felsen und warten, bis die Italiener in Schußweite erscheinen, worauf sie ins Auge gefaßt und erschossen
21.04.1916
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1916/21_04_1916/InnsbNach_1916_04_21_2_object_7257886.png

Innsbrucker Nachrichten

Pagine:10 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:21.04.1916

Risultati:Pagina 2
Ritaglio testo:
Gmke S. M. 190. tfnn^nufer Nachrichten Freitag, den 21. April. 1916 der wußte nur, daß „an der DolomiLenfront die Angriffstätigkeit unvermindert fortdauert, und daß- der Gegner seine heftigsten Anstrengungen gegen den Cot di Lana richtet, vor dem schon so viele mrd auch gestern zwei neue Angriffe zu- sammenbrachen". Am Tage vorher (27. Okto¬ ber) wurden sechs Stürme blutig zu- rückge sch lagen und erst am 30. Oktober ge¬ lang

es den Italienern mit zehnfacher liebermacht, eine Vorstellung aus dem Col di Lana zu neh¬ men. Am 31. Oktober aber meldete der österrei¬ chische Generalstab: ,^Im Borfelde unserer Be¬ festigungen auf dem Col di Lana trat Ruhe ein; wie überall, so ist auch hier die Hauptstellung fest in unseren Händen". Die Ruhe war nicht von langer Dauer, Meder begann der Ansturm und am 7. November war dem Gegner nach ver¬ zweifelten Anstrengungen endlich ein kurzer

Augen¬ blickserfolg gegönnt. An dem Tage siel nach einer Meldung unserer Heeresleitung „nach heftigen Kämpfen, nachmittags die Spitze des Col di Lana in die Hände der Italiener". Mer der gleiche Bericht, sagte auch: „Abends wurde sie von un¬ seren Truppen durch einen Gegenangriff wieder zurückgewonnen". lind am 9. November wurde gemeldet: „Mehrere feindliche Angriffe aus den Col di Lana und den Sieffattel wurden aügewie- sen". Der italienische

Generalftab meldete am 9. November, daß der Gipfel des Col di Lana erstürmt und nicht nur gegen einen österreichi¬ schen Gegenangriff gehalten, sondern daß auch noch der anschließende Monte Sief erobert wor¬ den fei. Von amtlicher österreichischer Seite wur¬ den diese Angaben als glatt „erlöge n" bezeich¬ net. Der Gipfel des Col di Lana war am 7. November „vorübergehend" in den Besitz der Müiener gelangt, aber noch am selben Abend

General¬ stab herausgegebenen Berichten verschwiegen wurde, man erdreistete sich sogar, anttlich ' zu melden, daß „ein heftiger Stoß mit Ersatzmann¬ schaften, den Gipfelndes Col di Lana wieder zu erobern, abgewiesen worden sei", ja noch mehr: „Die Unsrigen (das sind die Italiener), gingen zum Gegenangriff über, verfolgten den flüchten¬ den Gegner, erreichten, ihn und bemächtigten sich des Gipfels des Monte Sief, nördlich des Col di Lana
21.04.1916
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1906/13_08_1906/InnsbNach_1906_08_13_5_object_7279442.png

Innsbrucker Nachrichten

Pagine:12 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:13.08.1906

Risultati:Pagina 5
Ritaglio testo:
), Pirol (große Flöte), Nachtigall (Klarinette), Baumpieper, Schwarzamsel (Flöte) ganz deutlich unterschei¬ den lassen. Wahrscheinlich spielt aber auch der Ruf des Waldschwirrvogels und der Zippe mit hinein. Der einzelne Vogel, mit dem dann Siegfried Zwiesprache hält, ist ohne Zweifel die Amsel, und als solche wird das Wald¬ vögelein auch traditionell in Beireuth darge¬ stellt. Die Eröffnung der elektrischen Bahn Lana— Meran. Aus Meran, 12. August

, wird uns ge¬ schrieben: Gestern wurde die erste elektrische. Bahn Südtirols in einfacher, jedoch feierlicher Weise eröffnet. Um halb 6 Uhr abend kam der reichgesch'mückte Eröffnungszug bestehend aus einem Motorwagen und einem Beiwagen, der um 5 Uhr vlon Lana abgefahren war, auf dem Ruffinplatze, dem Endpunkte der Bahn, hier an, erwartet von einem ungemein zahl¬ reichen Publikum und der Untermaiser Bürger¬ kapelle. Nach einem viertelstündigen Aufent¬ halte fuhr

der Zug nach Lana zurück. Unter den Festgästen befanden sich : Bezirkshauptmann Baron FreHberg, Bezirksrichter Zanotti, Gerichtsfekretär Gilli, Notar Poley, die Bürgermeister Dir. Weinberger und Hölhh die Gemeindevorsteher von Lana, Untermais, Marling und Tscherms) Oberpostverwalter L ie n s b e r g e r , Forstoberkommissär W a i tz , Oberingenieur Baron Hart lieb, Hotelier; Walser in Vertretung der Meraner Kurvor- stehung, der Betriebsleiter der Bozen

-Meraner- bahn und der Vinfchgaubahn Inspektor Kögl, endlich! die Konzessionäre der neuen Bahn Dir. Köllensperger, Ingenieur Z u e g g, Groß^- händler Lösch und Hotelier Stander. 'Tier fünfte Konzessionär Bauunternehmer Gu s Hel¬ ba uer war am Erscheinen verhindert. Bei der Ankunft in Lana erdröhnten Böller¬ schüsse, auf dem Platze vor dem neuen, gefälli¬ gen Stationsgebäude spielte die Musikkapelle von Lana. Ein zweiter Zug brachte die Unter¬ maiser

Bürgerkapelle, die abwechselnd mit jener von Lana vor dem Hotel „Theiß" konzertierte. Auf der neuerbauten geräumigen Terrasse des genannten Hotels begann nach 7 Uhr die Fest¬ tafel. Es war ein herrlicher, angenehm kühler Abend. Namens der Konzessionäre begrüßte Advokat Dr. Köllensperger die Gäste, dankte den Nr. 184. Seite 5'. staatlichen und kommunalen Behörden für die Unterstützung des Unternehmens und gab dann einen kurzen Rückblick aus die Geschichte
13.08.1906
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1885/13_11_1885/InnsbNach_1885_11_13_5_object_7351817.png

Innsbrucker Nachrichten

Pagine:16 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:13.11.1885

Risultati:Pagina 5
Ritaglio testo:
fl. für die im heurigen Herbste dem Bezirke durch Hochwasser erwachsenen Schären ergibt. Hievon entfallen auf den Gerichts - bezirk Glurns 18.496 fl., auf den Gerichtsbezirk Schlanders 165.809 fl., auf den Gerichtsbeziik Lana 73.705 fl., auf den Gerichtsbezirk Meran 48.260 fl., auf den Geri»tebezirk Passeier 82 905 fl. Die Gemeinden wurren durch die Utb-rschwemmung im Oktober geschädigt im Bezirk GlurnS mit 7185 fl , im Bezirk Schlanders mit 26.675

fl., im Befirk Lana mit 8275 fl., im Bezirk Meran mit 660 fl , im Befirk Passeier mit 20.205 fl.; die Gencffenschaftea im Bezirk Glurns mit 4010 fl., im Bezirk Schlanders mit 70.510 fl., im Bezirk Lana mit 8329 fl., im Bezirk Meran mit 1175 fl ; die Privaten im Bezirk Glurns mit 5301 fl im Bezirk Schlanders mit 67.824 fl , im Bezirk Lana mit 54.101 fl, im Bezirk Meran mit 35.925 fl., im Bezirk Passeter mit 20.055 fl.; der Staat wurde

nur im Bezirk Schlanders (Reichsstraße) mit 800 fl. geschädigt. Ruch der Art des ecwachsanen Schadens ergeben fich im B zi k Glurns an Kulturen 5301 fl., an Kommunikationen 2635 fl., an Schutzbauten 8560 fl.; im Bezirk Schlanders an Kulturen 88.889 fl., an Kommunikationen 6685 fl, an Schutzbauten 70.235 fl.; im Bezirk Lana an Kulturen 59.755 fl, an Kommunikationen 9950 fl., an Schutzbauten 1000 fl.; im Bezirk Meran an Kulturen 35.325
13.11.1885
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1933/15_04_1933/InnsbNach_1933_04_15_4_object_7439278.png

Innsbrucker Nachrichten

Pagine:24 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:15.04.1933

Risultati:Pagina 4
Ritaglio testo:
Ein Gedenktag der Col-di-Lana-Kämpfe. Von Generalmajor a. D. Ing. Ludwig P e n g o v. Am 17. April jährt sich zum 17. Male der Tag, an dem der Col di Lana nach fast ein Jahr währendem, blutigem Ringen in Feindeshand fiel. Die Kämpfe um den Col di Lana haben Freund und Feind in eingehenden, vornehm gehaltenen, dem Gegner Achtung be zeugenden Schilderungen gebührend gewürdigt. Die Leistungen der Kaiserjäger und der Kaiserschützen, die in edlem Wettstreit mit dem zähen, mächtigen Angreifer

um die Palme des Sieges rangen, erscheinen in zahlreichen Schrif ten und Geschichtswerkcn niedergelegt. Weniger bekannt ist die Tätigkeit der Artillerie in diesen, Tirols Ruhmesgeschichte bereichernden Kämpfen. Die Leistun gen der österreichischen Batterien im Kampfe um den Col di Lana haben in der reichen heimischen Kriegsliteratur nur ge ringe Beachtung gefunden. Größeres Interesse hiefür bekundete der Gegner. Das vom italienischen Generalstab herausgegebene Werk „Die Besitz nahme der Col di Lana

'") unterzieht auch die Tätigkeit der österreichischen Artillerie einer kritischen Betrachtung. Des Geg ners Urteil ehrt die Waffe in hohem Grade. Wörtlich heißt es darin: „Der Col di Lana war eines der ersten und schwersten Hinder nisse für unfern Vormarsch ins Pustertal, um dort die Eisenbahn linie in die Hand zu bekommen. Er war aber auch für den Feind ein wunderbarer Beobachrungspunkt, der ihm weiteste Sicht in das Hinterland unserer Front bot. Nichts entging dem dort postierten österreichischen

Artilleriebeobachter, schon lenkte er das genaueste Feuer seiner Batterien dorthin, die Batterien, die sich in den sicheren Schlupswinkeln von Cherz, Sief und Val Parola befanden. Dies letztere war der wichtigste Grund, warum wir fast ein ganzes Jahr unter blutigsten Kämpfen dem Gegner den Besitz dieses Eckpfeilers streitig machten. Wegen der täglichen schweren Verluste und der harten Arbeiten im rauhesten Klima wurde der Col di Lana sür uns der Kalvarienberg, die Soldaten aber nannten ihn Col di sangue (Blutberg

). 100 sonnenlose Tage ^haben den Menschen verbraucht. Er ist blass und müde. Körper und Nerven brauchen Erholung und neue Kräfte m machen viele gerade im Frühling re Biomalz-Kur. — Biomalz hilft den Organen bei ihrer Aufbauarbeit. In jeder Dose (7j kg) sind die Kraftstoffe aus 14.700 sonnengereiften Gerstenkörnern. Hel Biomalz — ein LöHel Gesundheit/ Der langwierige Kampf um den Col die Lana hatte »ns (Ito- liener) nur für einen Moment die Spitze gebracht, obwohl wir den Berg bald
15.04.1933
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1887/14_05_1887/InnsbNach_1887_05_14_37_object_7362173.png

Innsbrucker Nachrichten

Pagine:56 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:14.05.1887

Risultati:Pagina 37
Ritaglio testo:
37 ommersrische und Äurort Mitterbad im Ultenthale bei Meran Vitriol ische Eisenwasser (946 Meter) KM wird am 15. Mai eröffnet (3 Stunden von Lana, 4 Stunden von Meran.) In wildromantischer sehr geschützter, milder Lage, mitten im Fichtenwalde, mit angenehmen Spazierwegen im Schatten und Sonne, mit vielen Ruhebänken versehen. Außer den 93 anständig möblirten Zimmern stehen zwei Speisesäle, ein Cafs mit Billard, ein Konv-rsationszimmer

mit Klavier und mehreren Zeitungen zur Verfügung. M Vorzügliche Verpflegung, gute Weine sowie Bier bei mäßigen Pensions¬ und Reslauratwns-Preisen (erstere von 2 fl. aufwärts). Maierei: Kuh-, Ziegen- und Kefirmilch beim Hause. Fichtenuadel-, Nußlaub- und verschiedene Salzbäder sind auch jederzeit zu haben. Im gegenseitigen Interesse wollen die geehrten P. T. Herrschaften einige Wochen vor ihrer Ankunft Zinimer bestellen. Beim Teiswirth in Lana sind stets
14.05.1887
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1887/28_05_1887/InnsbNach_1887_05_28_60_object_7362252.png

Innsbrucker Nachrichten

Pagine:72 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:28.05.1887

Risultati:Pagina 60
Ritaglio testo:
60 ommersrilche und Curort Mitterbad im Ultenthale bei Meran Vitriolische Eisenwasser (946 Meter) wird am 15. Mai eröffnet (3 Stunden von Lana, 4 Stunden von Meran.) Ja wildromantischer sehr geschützter, milver Lage, mitten im Fichtenwalde, mit angenehmen Spazierwegen im Schalten und Sonne, mit vielen Ruhebänken versehen. Außer den 93 anständig möblirten Zimmern stehen zwei Speisesäle, ein Eaft init Billard, ein Konversationszimmer mit Klavier

und mehreren Zeitungen zur Beifügung. Vorzügliche Verpflegung, gute Weine sowie Bier bei mäßigen Pensions¬ und Restaurat ons-Preisen (erste e von 3 fl. aufwärts). Waierei: Kuh-, Ziegen- und Kefirmilch beim Hause. Fichtennavel-, Nußlaub- und verschiedene Salzbäder sind auch jederzeit zu haben. Im gegenseitigen Interesse wollen die geehrter P. T. Herrschaften einige Wochen vor ihrer Ankunft Zimmer bestellen Beim Teiöwirth in Lana sind stets Reit
28.05.1887
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1887/21_05_1887/InnsbNach_1887_05_21_31_object_7359580.png

Innsbrucker Nachrichten

Pagine:48 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:21.05.1887

Risultati:Pagina 31
Ritaglio testo:
31 Sommerfrische und Curort Mit t erb ad im Ultenthale bei Meran Vitriolische Eismwasser (946 Meter) wird am 15. Mai eröffnet (3 Stunden von Lana, 4 Stunden von Meran.) In wildromantischer sehr geschützter, milder Lage, mitten im Fichtenwalde, mit angenehmen Spazierwegen im Schatten und Sonne, mit vielen Ruhebänken versehen. Außer den 93 anständig möblirten Zimmern stehen zwei Speisesäle, ein Caft mit Billard, ein Konversationszimmer

mit Klavier und mehreren Zeitungen zur Verfügung. Vorzügliche Verpflegung, gute Weine sowie Bier bei mäßigen PensionS- und Restaurat ons-Preisen (elftere von 2 fl. aufwärts). Maierei: Kuh-, Ziegen- und Kefirmilch beim Hause. Fichtennadel-, Rußlaub- und verschiedene Salzbäder sind auch jederzeit zu haben. Im gegenseitigen Interesse wollen die geehrten P. T. Herrschaften einige Wochen vor ihrer Ankunft Zimmer bestellen. Beim Teiswirth in Lana sind stets
21.05.1887
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1887/22_04_1887/InnsbNach_1887_04_22_14_object_7360010.png

Innsbrucker Nachrichten

Pagine:20 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:22.04.1887

Risultati:Pagina 14
Ritaglio testo:
14 Allen Freunden und Collegen von Tirol ein herz¬ liches Lebewohl. 1970 Ludwig Friedrich Eberhardfc. Sommerfrische und Curort Mitterbad im Ultenthale bei Meran Vitriolische Eiscnwasscr <946 Meter) wird am 15. Mai eröffnet "HW (3 Stunden von Lana, 4 Stunden von Meran.) In wildromantischer sehr geschützter, milder Lage, mitten im Fichtenwalde, mit angenehmen Spaz'erwegen im Schatten und Sonne, mit vielen Ruhebänken versehen. Äußer

P. T. Herrschatten nnige Wocken vor ihrer Ankunft Zimmer bestellen Beim Teiswirth in Lana sind stets Reit- und Wagenpferde zu haben. Tägliche Postverbirrdung. Curarzt : Dr. Korl Ferdinand Gstrein aus Gries. .1971 6)1 Badekaplan: I. Rungarschkr, k. k. Feldkaplan i. P. Hksitzrr hrs Hotels „«fl reo“ in «flrco. Iie Restauration und Badeanstalt in Ninn wird mit I. HEal wieder eröffnet. Zu recht zahlreichem Besuche wird freund- lichst eingeladen. n974.3ji
22.04.1887
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1887/28_04_1887/InnsbNach_1887_04_28_20_object_7360800.png

Innsbrucker Nachrichten

Pagine:24 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:28.04.1887

Risultati:Pagina 20
Ritaglio testo:
Straße ist auf Jakobi ein Spezereiwaaren-Geschäft sammt Tabak-Trafik zu vermiethen. Anträge unter „G. K " erbittet man in der Exp. d. Bl. zu hinterlegen. 2075 3j2 ommerfrische und Curort Mit t erb ad im Ultenthale bei Meran Vitriolische Eisenwnsser <946 Meter) wird am 15. Mai eröffnet (3 Stunden von Lana, 4 Stunden von Meran.) In wildromantischer sehr geschützter, milder Lage, mitten im Fichtenwaide, mit angenehmen Spazierwegen im Schatten

zu haben. Im gegenseitigen Interesse wollen die geehrten P. T. Herrschaften einige Wochen vor ihrer Ankunft Zimmer bestellen. Beim Teiswirth in Lana sind stets Reit- und Wagenpferde zu haben. mr* Tägliche Poftverbindung. Curarzt: Dr. Karl Ferdinand Gstrcin aus Gries. .1971 6)2 Badekaplan : I. Rungatschcr, k. k. Feldkaplan i. P. J. Klrchleclmer, Besitzer Öes Hotek „flrco“ in ffrco.
28.04.1887
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri