Suchergebnis: Roten Kreuzes

Trefferanzahl: 6

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZN/1919/12_02_1919/BZN_1919_02_12_2_object_2459290.png

Bozner Nachrichten

Seiten:4 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:12.02.1919

Treffer:Seite 2
Textauszug:
in den besetzten Ge bieten die Reise nach Bozen zur Einholung von Wer Kriegsgefangene M erkpa- Bozner Nachrichten', Mittwoch iben 12. Febr. reu hat das Rote Kreuz-Bureau Amtstag^ sür größere Orte eingeführt, die vornehmlich den Zweck haben sollen, die Abfassung und Ueberwei- snng von Befreiungsgesuchen zu erleichtern. Es werden sich an bestimmten, den Lokalverhältnissen angepassten Tagen Referenten des Bozner Roten Kreuzes in diesen Orten einfinden und ihres Am tes walten. Der erste dieser Amtstage sindet

am Sonntag, dn IL. ds. Mts. in Brnneck und zwar beim Präsidenten des dortigen Zweigverei nes des Roten Kreuzes, Dechant Franz Klein- lercher im Pfarrhofe statt. Rückkehr vom Besuche Kriegsgefangener. Exzellenz Frau von Tschurtschenthaler und Hosrätin M. Mayr, welche in den letzten Tagen als Funktionärinnen des Innsbrucks? Roten Kreuzes in oberitalienischen Kriegsgefangenen- Lagern weilten und Liebesgaben vermittelten, haben von kgl. italienischen Offizieren begleitet, am 8. ds. Mts. nachmittags

auf der Heimreise unsere Station berührt. Die beiden Damen be richteten den zur Begrüßung erschien Vertretern des Bozner Roten Kreuz-Bureaus über ihre Wahr nehmungen in verschiedenen Lagern Oberitali ens in denen sich Tiroler nur in geringer An zahl befinden. Die Verhältnisse der Gefangenen sind im allgemeinen günstig zu nennen. Die In ternierten sind über die Nachricht, daß die aus den besetzten Gebieten Sammenden bereits in die Heimat zurückkehren, freudig berührt und er hoffen die Freilassung der übrigen
12.02.1919
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZN/1915/01_01_1915/BZN_1915_01_01_3_object_2431179.png

Bozner Nachrichten

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:01.01.1915

Treffer:Seite 3
Textauszug:
Josef-Ordens ernannt. — Aus Budapest, 30. ds., wird gemeldet: Der Erzherzog-Thronfolger K a r l F r a n z I 0 s e f ist gestern in Munkacz eingetroffen, um die im Komitat Berecz operierenden Truppen zu besichtigen. Nach den: ' Empfange am Bahnhofe fuhr der Erzherzog im Auto in die Stadt, die festlich beflaggt war. Die Bevölkerung bereitete dem Thronfol ger lebhafte Ovationen. Das Ehrenzeichen vom Noten Kreuz. Erzherzog Franz Salvator hat als Protektorstellvertreter des Roten Kreuzes in der Monarchie

dem Militärrechnungsoffizial Julius Hilbert in Trient das Ehrenzeichen 2. Klasse des Roten Kreuzes verliehen. Promotion. Herr Edgar Baur aus Innsbruck wurde an der dortigen Universität zum Doktor der Gesamtheilkunde promoviert. Dr. Baur hatte die Erlaubnis erhalten, vom Kriegsschauplätze nach Innsbruck zurückzukehren, um dort seine Studien zu vollenden, nach dem er mit der Silbernen Tapferkeitsmedaille ausgezeichnet worden war. Nun wird er wieder auf den Kriegsschauplatz abgehen

die Leut nante: Dr. Hermann Kofler, Dr. Oskar Friedrich Lnch- n e r, Dr. Hans K iene und Dr. Robert Ueberbacher. Dieser freundliche Kartengruß, der alle Bozuer gewiß recht freuen wird, ist im Schaufenster der F. Moser'schen Buchhandlung am Waltherplatz ausgestellt. Lichtbilder-Vorträge von den Kriegsschauplätzen. Zugunsten der Verwundeten- und Krankenpflege in den Roten Kreuz- und den Re- servespitälern in Bozen-Gries werden am Dienstag, den 5. Jänner 1915, im Edentheater in Bozen, Defreggerftraße
01.01.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZN/1919/23_10_1919/BZN_1919_10_23_4_object_2463599.png

Bozner Nachrichten

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:23.10.1919

Treffer:Seite 4
Textauszug:
««i!e -t Meran vos vierzig Zsabnen. - ..Boz ner Nachrich ten' , 23. Oktober 191g. ^ ^ ^ ^ ^ N r. 24g daraus die Lehre, ein anderesmal ^rasäM 'PostamL, um nach Hause zu schreiben undtigen bis er nimmer, kam, und ich warw> Erinnerungen «us der Schuvubenzeit von Ott» Studl. Bozen. tF-rtsetzung.) 'und länger zu laufen oder ehrsame Sattler l meister nicht mit roten Beeren zu be- ! helligen. — - Einmal schaute ich in einer Nische bei > Pötzelberger die Auslage mit den aus? ! gestellten Bilderbüchern

. ' ihn heute noch aus dem Gedächtnisse zei^ Ein um wenige Jahre älterer Zeitgenosse ^ ^ ^ ' - ging eines Tages zu seiner Mutter und bat sie. ihm irgend ein kräftiges Wort zu sagen. Doch die nen, so wie er freundlich zu mir war. es uns Deutschsüdtirolern mit den sprechungen seiner Landsleute nicht fo älwl lich ergehen wird? oder unsere Großmütter neigten weniger zu war ich in einen roten Kittel gesteckt.darüber seinen Kopf hinter der Mauerecks 00: erfrorenen Rasenspitzen und Frostbeulen als das weiße
23.10.1919
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZN/1919/14_12_1919/BZN_1919_12_14_2_object_2464373.png

Bozner Nachrichten

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:14.12.1919

Treffer:Seite 2
Textauszug:
auf die chir urgische Abteilung des Krankenhauscs. > 7 Vom Dänische» Roten Kreuz. Das Rrte Krevz in Kopenhsgen forscht nach den Angehörige« des in Ul« Teljak, Gouv. Ufa befind liche« Kriegsgefangenen Oswald R 0 ggenh 0 fer. Dieselben werden anfgefordert, im Interesse des Genannten im Bozner Roten Kreuz-Amte vorzu sprechen. Wohltätigkeits-Konzert in Kaltern. Vo« dort wird nns ««term 12. ds. gesHritbcn' Hier hat sich ei» a»s mehrere» edelgesiont-a gern bestehendes Komitee gebildet, das sich zar
14.12.1919
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZN/1917/01_02_1917/BZN_1917_02_01_2_object_2446284.png

Bozner Nachrichten

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:01.02.1917

Treffer:Seite 2
Textauszug:
-Crblandsilberkämmerer in Tirol, im 70. Lebensjahre gestorben. Zu Schjwaz in Tirol geboren, war Gras Brandis der älteste Sohn des Grafen Ferdinand aus feiner Ehe mit der Gräsin Sophie von Fünfkirchen Sonst in Friedau in Steiermark ansässig, starb Oberleutnant Graf Brandis, der'mit Sophie Gräfin Bombelles vermält war. bei seiner einzigen Tochter Klotilde, vermält mit Adalar Gra sen Iankovich von Priberd und Vuchin. Seit Kriegsbeginn hat sich Gras Brandis mit besonderer Hingebung dem Roten Kreuz gewidmet. Gemeinderatssitzung
01.02.1917
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZN/1918/28_06_1918/BZN_1918_06_28_3_object_2455470.png

Bozner Nachrichten

Seiten:6 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:28.06.1918

Treffer:Seite 3
Textauszug:
fünf Söhne als Soldaten, wovon vier bereits den Hel- ventod fanden. - An der Labestation des Frauenzweigvereines vom Roten Kreuz am Bahnhof giengen für die durchfahrenden Kranken u. Verwundeten an Spenden von Wein, Branntwein, Kognak, Fruchtsäften, Obst, Eiern, Butter, Kaffee und Zigaretten ein:, von Frau Rosa Lang, Herrn Mumester, Herrn Apotheker Amplatz Herrn Egger-Freiberger, Grasenhos Kampenn, Frau Stipeck. Frau Pancheri, Frau Plancher, Exzellenz Baronin Di Pauli, Kaltern, Fräulein Mu- melter
28.06.1918
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk