Suchergebnis: Roten Kreuzes

Trefferanzahl: 3

Sortieren nach:

Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/106586/106586_480_object_4458156.png

Durch Nacht zum Licht : ein Zeit- und Sittengemälde aus dem Anfange des neunzehnten Jahrhunderts

Autor: Hacker, Franz / vom Verf. des "Marienkind"
Erscheinungsjahr:1873
Erscheinungsort:Bozen
Verlag:Wohlgemuth
Umfang:492 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:I 143.853
IDN:106586
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 480
Textauszug:
482 zufrieden, stark und groß ; glücklich, unzerstörbar glücklich aber ist der Mensch nur unter dem Schatten des Kreuzes. Und ist er auch vom Calvaria weg als mit Fluch Geladener geflohen und hat er dem ewigen Juden gleich die Welt der Täuschung und des Elendes durchmessen, es sehnt sich sein armes Herz immer doch wieder nach Calvaria Zurück, denn dort allein wohnt Friede und Beseligung, vom Kreuze allein kommt dem Menschen das Heil. Ja, jeder Mensch hat einen Augenblick ganz besonderer Gnade
1873
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/187200/187200_321_object_4439834.png

¬Das¬ Marienkind

Autor: Hacker, Franz Xaver ; Praxmarer, Josef / von Dr. H
Erscheinungsjahr:1869
Erscheinungsort:Bozen
Verlag:Wohlgemuth
Umfang:210, 128 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:2.230
IDN:187200
Anmerkungen:Enth. außerdem: Der Auswanderer aus dem Zillerthale / vom Verf. "Der Wilderer" und "Eine Dörcherfamilie". - Beil. zum Tiroler Volksblatt. - In Fraktur

Treffer:Seite 321
Textauszug:
in das Land der ewigen Nuhe! Und so liegt Josl 'l>znze f^st wie von Sinnen hier. Immer redet er mit der Mutter, doch das Grab öffnet sich nicht, der auferstandene Heiland an der Spitze des Kreuzes mit seiner siegender, Fahne er zeiget himmelwärts, als wollte er sagen: Dort Josl. könntest du deine Mutter wieder tnffen, wenn du nur wolltest. Nur dort hat olles Bestand, hier nichts. Dort gibt's ein Wiedersehen! Da schlug die Glocke am Thurme die Mitternachtsstunde, schauerlich hallten ihre dumpfen Schläge
1869
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/AAZ/AAZ_109_object_3838635.png

¬Der¬ Auswanderer aus dem Zillerthale : ein Charaktergemälde aus dem Tiroler Volksleben

Autor: Praxmarer, Josef ; Hacker, Franz Xaver / vom Verf. "Der Wilderer" und "Eine Dörcherfamilie"
Erscheinungsjahr:1869
Erscheinungsort:Bozen
Verlag:Wohlgemuth
Umfang:128, 210 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:398
IDN:72509
Anmerkungen:Enth. außerdem: Das Marienkind / von Dr. H.. - Beil. zum Tiroler Volksblatt

Treffer:Seite 109
Textauszug:
in das Land der ewigen Nuhe! Und so liegt Josl 'l>znze f^st wie von Sinnen hier. Immer redet er mit der Mutter, doch das Grab öffnet sich nicht, der auferstandene Heiland an der Spitze des Kreuzes mit seiner siegender, Fahne er zeiget himmelwärts, als wollte er sagen: Dort Josl. könntest du deine Mutter wieder tnffen, wenn du nur wolltest. Nur dort hat olles Bestand, hier nichts. Dort gibt's ein Wiedersehen! Da schlug die Glocke am Thurme die Mitternachtsstunde, schauerlich hallten ihre dumpfen Schläge
1869
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk