Suchergebnis: Vorarlberg

Trefferanzahl: 234402

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Erscheinungsjahr
Erscheinungsort
Verfasser
Verlag
Kategorie
Sprache
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1939/08_04_1939/InnsbNach_1939_04_08_36_object_7456428.png

Innsbrucker Nachrichten

Seiten:40 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:08.04.1939

Treffer:Seite 36
Textauszug:
B. &ret*0mtdh)erVerf<9aften Gemäß g 56 der Ersten Handwerksverordnung find die Innungen» die innerhalb ein« v t Handwerkskammer bestimmten Bezirke» ihren Sitz haben, zu einer KretsyanvwerkerfiHaft zusammenzufchllehen. Für den Bezirk der Handwerkskammer Tirol-Vorarlberg wurden daher mit Wirkung vom 1. April 1939 folgende KretSyanSwerkerfiHaftem durch Erlast der Satzungen errichtet und nachstehende Handwerksmeister zu Kreishandwerksmristern be stellt: 30. Innung des Echlosserhandwerk» sitr

. 2. Innung des Bandagisten- und Orthopädie- mechanikcrhandwerks für die Handwerkskam- merbezirke Tirol-Vorarlberg und Salzburg. 3. Innung des Baugewerkes für das Land Tirol. 4. Innung des Böttcher- und Küferhandwerks für das Land Tirol. 5. Innung des Büchsenmacher- und Messer schmiedehandwerks für den Handwerkskammer- bezirk Tirol-Vorarloerg. 6. Innung des Bürsten- und Pinselmacherhanü- werks für die Handwerkskammerbezirke Tirol- Vorarlberg und Salzburg. 7. Innung des Damenschneiderhandwerk» sür

die Kreise Innsbruck und Schwaz. 6. Innung des Drechflerhandwerk» für den Hand- iverkskammerbczirk Tirol-Vorarlberg. 9. Innung der Elekttohandwerk, für da» Land Tirol. , 10. Innung des Färber- und Chemischreiniger handwerks für die handwerkskmnmerbezirke Tirol-Vorarlberg und Salzburg. 11. Innung des Fleischcrhandwerkr für die Kreise Innsbruck und Schwaz; 12. Innung des Friseurhandwerks für die Streife Innsbmck und Schwaz. 13. Innung de» Glaserhandwerk» für da» Land Tirol. 14. Innung des Graveur

-Borarlberg. 21. Innung der Gerberhandwerk» für die Hand- werkskannnerbeztrke Tirol-Vorarlberg und Salzburg. Innung de» Malerhandwerk» sür die Kreise innsbmck und Schwaz. Innung des Mechanikerhandwerke für da» Zand Tirol. Innung de» Müllerhandwerkr für die Streife Znnsbmck und Schwaz. Znnung de» Augenoptikerhandwerks für die Hanidwerkskammerbezirke Tirol-Vorarlberg und Salzburg. 26. Innung des Photographenhandwerks für bas Land Tirol. 27. Innung des Putzmacherhandwerks für das Land Tirol. 28. Innung

des Roßschlächterhandwerks für die Handwerkskammerbezirke Tirol-Vorarlberg und Salzburg. 29. Innung des Sattler-, Tapezierer- und Pol stererhandwerks für die Kreise Innsbmck und Schwaz. 19. Innung de« Tischlerhandwerks für den Kreis Imst. 20. Innung des Tifchlerhandwerks fiir den Kreis Reutte. 21. Innung des Wäscheschneider-, Weber- und Strtckerhandwerks für die Kreise Landeck, Imst und Reutte. Hl. Kreishandwerkerschast in Kufstein sür die Kreise Kufstein und Kitzbühel. Geschäftsstelle Kufstein. Iosef-Egger-Etraße 3. Außenstelle Kitzbühel, Psleghof
08.04.1939
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1924/07_08_1924/InnsbNach_1924_08_07_8_object_7210645.png

Innsbrucker Nachrichten

Seiten:10 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:07.08.1924

Treffer:Seite 8
Textauszug:
sein. Des Interesses halber sei ange führt, daß zu Ende des Jahres 1922 in Oesterreich 3022 (Tirol 119 und Vorarlberg 134) Htznossenschaften mit beschränkter Haftung und 4726 (Tirol 300 und Vorarlberg) 234) Erwerbs- und Wirtjchafts- genojsenschaften überhaupt waren, die einen Mitglieder st and von 670.319 (Tirol 27.374, Vorarlberg 14.315) hatten, bei einem Verkaufserlös von 3.8 Milliarden (Tirol 142, Vorarlberg 67 Mllio- neu). Aktiengesellschaften waren mit Ende des Jahres 1922 in Wien 691 mit einem eingezahlten

Kapital von 162.469 Mllionen Kronen, in Tirol IS mit einem eingezahlten Kapital von 2570 Mil lionen und in Vorarlberg zwei mit einem Kapital von sechs Millio nen. Die Tiroler Aktiengesellschaften verteile» sich wie folgt: eine auf Bergbau- und Hüttenwesen, e:ne auf Metallverarbeitung, eine auf Anlagen für Beleuchtung, Kraft und Leitung, zwei auf che mische Industrie, ein« auf Papierdcuck- und Verlag, drei auf Holz, zwei auf Nahrungs- und Genußmillei, vier auf Banken und andere Kreditinstitute, zwei

auf Handel und eine auf Verkehr. Im Abschnitt Verkehr sind Angaben über das S t ratze n- wefen enthalten. Demnach waren zu Ende des Jahres 1923 in Oesterreich Bundesstraßen in einer Läng« von 4016, Landssstraßen in einer Läng« von 1783, Bezirks- und Konkurrenzstraßen in einer Länge von 16.944 und Gsmeindeftraßen in einer Länge von 6802, zusammen also von 29.S49 Kilometern ausgebaut. Auf Tirol ent fallen 1719, auf Vorarlberg 2237 Kilonieter. Der Unterschied zu gunsten Vorarlberg- ergibt sich daraus

, daß Vorarlberg als Ge meindestraßen 1894 Kilometer, während Tirol nur 625 Kilometer solcher Straßen ausgebaut hat. Bundesstraßen find in Tirol in einer Länge von 631, in Vorarlberg von 132, Bezirksftraßen in Tirol 443. in Vorarlberg 209 Kilometer. Wasserstraßen sind in T:rol mit einer Gesamtlänge von 156.5 und Vorarlberg mit 37 Kilometern verzeichnet und zwar sind davon in Tirol 141, in Vorarlberg 33 Kilometer flohbar, in Tirol 14V und in Vorarlberg 4.3 Kilometer schiffbar. Das Eisenbahnnetz der Republik

Personen und 27,359.600 Ton nen Güter. Kra f tpe rt o ne n sah r ze ug « waren Ende 1923 in ganz Oesterreich 10.103 (Tiro! 233, Vorarlberg 192) für den Benzin betrieb, 92 (Tirol und Vorarlberg je 1) für elektrischen Beirieb. Weiters 4106 (Tircl 186, Vorarlberg 103) K ra f t l a st w a g e n mit Benzinbetrieb und 116 (Tirol 21) mit elektrischem Betrieb, zusam men also 14.417 Krafisahrzeuge und 7460 Motorräder, darunter auch die Fahrräder mit Hilfsmotor. Gegenüber dem Jahre 1921 hat fick die Zahl
07.08.1924
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1942/17_08_1942/InnsbNach_1942_08_17_10_object_7251471.png

Innsbrucker Nachrichten

Seiten:10 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:17.08.1942

Treffer:Seite 10
Textauszug:
, auf denen die Pressevertreter saßen, gewendet, hinzu: „Die Zeugin Käthe Füßli wurde durch den Ring als Tochter des Slngeklagten einwandfrei agnosziert." Erst ganz^allmählich trat wieder Ruhe ein. (Fortsetzung folgt) £eibesec3iet)ung Hie Ergebnisse des HI.-Leichlalhletik'vergleichskampses Tirol-Vorarlberg. Steiermark und Kärnten HI.-Klaste A: 100-Meter-Lauf: 1. Echmantzer, Kärnten, in 11.7 Sekunden; 3. Krauß, Kärnten, in 11.8 Sekun den; 3. Rummele, Tirol-Vorarlberg, in 11.9 Se kunden. z 400-fMeter-Lauf

: 1. Raas, Tirol-Vorarlberg, in 56 Sekunden; 2. Pfister, Tirol-Vorarlberg, in 55.6 Sekunden; 3. Kleindienst. Steiermark, in 56.1 Sekunden. , 866-Meter-Lauf: 1. Kleindienst, Steiermark, in 2 : 09.4 Minuten; 2. Glanzer, Kärnten^ in 2 : 09.5 Minuten; 3. Zankovic, Tirol-Vorarlberg, in 2:10 Minuten. 1500-Meter-Lauf: 1. Aschauer, Tirol-Vorarlberg, in 4:28 Minuten; 2. Ferk, Steiermark, in 4 :29 Minuten: 3. Stüble, Tirol-Vorarlberg, in 4:31 Minuten. 4 X 160-Meter-Staffel: 1. Tirol-Vorarlberg mit Rummele

, Hofbauer, Gasser und Good in 46. 3 Se kunden; 2. Steiermark in 48.4 Sekunden und 3. Kärnten in 47 Sekunden. (Wurde durch Ueber- treten beim dritten Stabwechsel auf den dritten Platz distanziert. Hochsprung: 1. Pilhatsch, Steiermark, 1.80 Me ter; 2. Längle, Tirol-Vorarlberg, 1.65 Meter; 3. Sinokowitsch, Steiermark, 1.65 Meter. Weitsprung: 1. Rummele, Tirol-Vorarlberg, 6.48 Meter; 2. Pilhatsch, Steiermark, 6.47 Meter; 3. Hofbauer, Tirol-Vorarlberg, 6.25 Meter. Diskus: 1. Weitlaner, Tirol-Vorarlberg

, 36.14 Meter; 2. Köberl, Tirol-Vorarlberg, 36.06 Meter; 3. Gezeller, Kärnten, 34.04 Meter. Kugel: 1. Haller, Tirol-Vorarlberg, 12.70 Meter; 2. Weitlaner, Tirol-Vorarlberg, 12.46 Meter; 3. Pilhatsch, Steiermark, 42.04 Meter. Keulenwerfen: 1. Braun, Tirol-Vorarlberg, 70.50 Meter; 2. Bruns, Tirol-Vorarlberg, 69.30 Meter; 3. Kattnig, Kärnten, 63.70 Meter. Stabhoch: 1. Ruß, Kärnten, 2.90 Meter; 2. Hölzl, Steiermark, 2.80 Meter; 3. .Weitlaner, Tirol- Vorarlberg, 2.80 Meter. Speer: 1. Schmautzer, Kärnten

, 51.53 Meter; 2. Hofbauer, Tirol-Vorarlberg, 48.96 Meter; 3. Straßer, Kärnten, 46.43 Meter. Gesamtwertung HI.-Klasse A: 1. Gebiet Tirol- Vorarlberg mit 114 Purikten; 2. Gebiet Steier mark mit 75.5 Punkten: 3. Gebiet Kärnten mit 71.5 Punkten. BDM.-Klasse A: 100-Meter-Laus: 1. Neururer, Tirol-Vorarlberg, in 13.2 Sekunden; 2. Huber, Kärnten, in 18.4 Se kunden; 3. Muigg, Tirol-Vorarlberg, in 18.5 Se kunden. 4 X 100-Meter-Stassel: 1. Gebiet Tirol-Vorarl berg mit Muigg, Neururer, Steinegger und Klu- maier
17.08.1942
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1943/21_07_1943/InnsbNach_1943_07_21_4_object_7462808.png

Innsbrucker Nachrichten

Seiten:6 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:21.07.1943

Treffer:Seite 4
Textauszug:
Seite 4 Nr. 170 ,Lnnsbrucker Nachrichten" Leidifathletih’Vcrgteichslfämpfe in Ktagenfurt <Hitlec=Jugend un&eces Qauts an dec Spitze Am Sonntag wurde in Ktagenfurt ein Leicht athletik-Vergleichskampf ausgetragen, an dem die besten Jungen und Mädel der Gebiete Tirol- Vorarlberg, Kärnten und Oberdonau teilnahmen. In der Gesamtwertung gelang es sowohl den Jungen als auch Mädeln unseres Gaues über legen zu gewinnen. Die Jungen siegten mit einem Vorsprung von über 100 Punkten vor Oberdonau

und Kärnten, die Mädel sogar mit einem Vorsprung von über 200 Punkten vor Kärnten und Oberdonau. : Besonders hcrvorgehoben muß die fabelhafte Lei stung der 4X100-Meter-Stafsel des Gebietes Tirol- Vorarlberg werden, die diesen Lauf in der ausge zeichneten Zeit von 45.5 Sekunden gewann und da mit eine neue Jugendbestleistung von Tirol-Vorarl berg erzielte. Eine neue Jugendbestleistung von Tirol-Vorarlberg erzielte außerdem noch Ilse Steinegger des Bannes Innsbruck-Stadt im Hochsprung mit 1.47 Meter

. Sie teilte' mit dieser schönen Leistung den ersten Platz im Hochsprung mit der Kärntnerin Lea Huber. Wie überlegen dieser Vergleichskamps von unseren Jungen und Mädeln gewonnen wurde, geht daraus >hervor, daß bei de» Jungen von den sechs zur Aus tragung gelangten Wettbwerben vier und bei den Mädeln von, den ebenfalls i^hs -Wettbewerben drei von Tirol-Vorarlberg gMonnen wurden. Nach stehend die einzelnen Ergebnisse, die Zeugnis von den hervorragenden Leistungen unseret Jungen und Mädel oblegen: Hitler

-Jugend: 10l>-7Neker-Lauf: 1. Hämmerte, Tirol-Vorarlberg, 11.5 Sekunden; 2. Rümmele, Tirol-Vorarlberg, 11.6; 3. Kraschl, Kärnten, 11.7. Hochsprung: 1. Astecker, Oberdonau, 1.74 Meter; 2. Dreher, Tirol-Vorarlberg, 1.64; 3. Kattnig, Kärn ten, 1.55 Meter. _ Weitsprung: 1. Rümmele, Tirol-Vorarlberg 6.'45; 2. Hosbauer, Tirol-Vorarlberg, 6.21; 3. Buchstädter, Tirol-Vorarlberg, 5.79 Meter. Kugelstoßen: 1. Boschan, Tirol-Vorarvberg, 12.12; 2. Ladstädter, Kärnten, 11.66; 3. Astecker, Oberdonau, 10.70 Meter

. " Speerwerfen: 1. Werthner, Oberdonau, 55.50; 2. Hofbauer, Tirol-Vorarlberg, 49.50; 3. Schmautzer, Kärnten, 44.80 Meter. 4Xlk>g-7Neter-Staffel: 1. Gebiet Tirol-Vorarlberg mit Rümmele, Hofbauer, Horneck und Hämmerle in 45.5 Sekunden (neue Jugendbestleistung jion Tirol- Vorarlberg); 2. Gebiet Kärnten, 54.4; 3. Gebiet Oberdonau, 54.4 Sekunden. Gesamtwertung: 1. Gebiet Tirol-Vorarlberg mit 4375 Punkten; 2. Gebiet Kärnten mit 4209.9 Punk ten; 3. Gebiet Oberdonau mit 3910.1 Punkten. Bund Deutscher Mädel: 100
21.07.1943
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1942/22_09_1942/InnsbNach_1942_09_22_5_object_7249726.png

Innsbrucker Nachrichten

Seiten:10 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:22.09.1942

Treffer:Seite 5
Textauszug:
ßec £eichtaMeUk=Vetg£eicliskamßdec 31% Gebiet Schwaben siegte knapp mit 73 :63 Punkten — Spannender Verlauf der Weltkämpfe Innsbruck, 21. Sept. Der am Sonntag amj Sportplatz an der Sill in Innsbruck ausgetragene \ LeichtathletiK-VergleichswcttKampf zwischen den, Gebieten Schwaben und Tirol-Vorarlberg war durch seine, vom Anfang bis zum Ende währende ausgeglichene Leistung der Jungen der beiden Ge biete gekennzeichnet. Gelang es am Anfang den Jungen aus Schwaben die Führung zu überneh men

des Hitlerjungen S t ü b l e des Gebietes Tirol- Vorarlberg werden, der das scharfe Tempo der Schwaben nicht nur mithalten konnte, sondern sich in der Zielgeraden noch durch Aufwand aller Kraft an den zweiten Platz Vorarbeiten konnte. Eine Ueberraschung war auch der Sieg unserer Jungen in der 4X100-Meter-Staffel. Rummele setzte sich vom Start weg sofort an die Spitze. Der von ihm erzielte knappe Vorsprung konnte von Hofbauer und Good gehalten und vom Schlußmann Weih sogar vergrößert werden. An diesem Wettkampf

nahm auch die Staffel der Reichsleistungsklasse teil, die selbstverständlich gleich wuchtig loslegte und die fabelhafte Zeit von 43.3 Sekunden erreichte. Einen überlegenen Sieg erzielte W e i t l a h n e r, Tirol-Vorarlberg, im Diskuswerfen mit 40.47 Meter. Das Kugelstoßen, Hochspringen und Stab hochspringen wurde überlegen von den Schwaben gewonnen. Zum Schluh wurde dann noch als Ein lage ein 10XV--Runden-Wettlauf ausgetragen, bei dem wohl der Schluhmann der Schwaben mit Ab stand als erster

das Ziel erreichte, die Mannschaft aber disqualifiziert werden muhte, da mehrere Jungen des Gebietes Schwaben willkürlich die Bahn verlassen und so die Strecke abgekürzt hatten. — Die Ergebnisse der Wettkämpfe: lov-Meter-Lauf: 1. Rümmele, Tirol-Vorarlberg, 11.7 Sekunden; 2. Wahl, Schwaben, 11.8; 3. Piehler, Schwaben, 114fr 4. Good, Tirol-Vorarlberg, 11.9. Jn Bergt)auecnhof un& Stadtliausliatt Die haushaltshelferln der NS.-Volkswohlfahrt an der Arbeit 400-Meter-Lauf: 1. Grob, Schwaben, 51.8 Sekun

den; 2. Böiger, Schwaben. 54.2: 3. Raas, Tirol- Vorarlberg, 54.3; 4. Müller, Tirol-Vorarlberg, 59.5. soo-Meter-Lauf: 1. Müller. Schwaben, 2:04 Mi nuten; 2. Fischer, Schwaben, 2:10; 3. Aschauer, Tirol-Vorarlberg, 2:13; 4. Nikolussi, Tirol-Vorarl berg, 2:25. 1590-Meter-Laus: 1. Müller, Schwaben, 4 :22 Mi nuten: 2. Stüble, Tirol-Vorarlberg, 4 :25.8; 3. Heule, Schwaben, 4 :27.4. 4X100-Meter-Laus: 1. Tirol-Vorarlberg mit Rüm mele. Hosbauer, Good und Weih in 46.2 Sekunden: 2. Schwaben mit Scharos, Diehler, Wahl
22.09.1942
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1939/08_04_1939/InnsbNach_1939_04_08_35_object_7456427.png

Innsbrucker Nachrichten

Seiten:40 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:08.04.1939

Treffer:Seite 35
Textauszug:
Errichtung der Handwerker-Innungen und kroishandwerkerschaften im kezirk der Handwerkskammer lirol-Vorarlberg zu Innsbruck Kreise: Ännsvru«, GGwaz, Kufstein, Kitzviiyei, Smst, Lunde«, Reutte,«regenz,DoenVien,^«ludenr Auf Grund des durch die Kundmachung über die Einführung der Organisation der gewerblichen Wirtschaft im Lande Oesterreich, Gesetzblatt 458/19 ZS, geltenden Gesetzes über den vorläufigen Auf bau de» deutschen Handwerks vom 29. November 19ZZ und der Ersten Verordnung

über den vor läufigen Aufbau des deutschen Handwerks vom 15. Juni 1934 sowie der mit Genehmigung des Herrn Reichswirtschafisministers erlassenen Ausführungsbestimmungen de» deutschen Handwerks- und Ge werbekammertages hat die Handwerkskammer Tirol- Vorarlberg zu Innsbruck gemäß § 4 und ß 13, Abf. 2 der Ersten Handwerksverordnung mit Wirkung vom 1. April 1939 folgende :pf?f t * nstuttgett durch Erlaß der Satzungen errichtet und nachstehende Obermeister ernannt: A. HSsttEiinnrsngen 1. Innungen des Bäckerhandwerks

(Bäcker, Brezelbäcker). 1. Für die Kreise Innsbmck, Schwaz: Arthur Klein, Bäckermeister, Innsbruck, Andreas- Hoser-Straße 11. 2. Für die Kreise Landeck, Imst, Reutte: Heinrich Walch, Bäckermeister, Imst. 3. Für die Kreise Kusstein, Kitzbühel: Anton Höck, Bäckermeister, Kitzoühel. 4. Für das Land Vorarlberg: Georg Drexel, Bäckermeister, Bregenz, Arlbergstraße 123. 2. Innung des Bandagisten- und Orlhopädie- mechauikerhandwerks (Bandagisten, Orthopädiemechaniker, Chimrgie- mstrumentenmacher

, Innrain 33. 2. Für das Land Vorarlberg: Hans Wölflings- eder, Baumeister, Feldkirch, Mühletorplatz 4. 5. Innungen de» Böttcher-und Küserhandwerks (Böttcher, Holz- und Weinküfer, Kübler, Schäffler). 1. Für das Land Tirol: Franz Wechner, Faß binder, Innsbruck, Kloftergaße 1. 2. Für das Land Vorarlberg: Fritz Stetter, Küfer- meister, Bregenz^ .Vorklostergasse 62. 7. Innung des Buchbinderhandwerks (Buchbinder, Kartonnagenmacher, Linierer). 1. Für den Handwerkskammerbezirk Tirol-Vor arlberg: Josef Bayer

: Anna Keck, Damenschneiderin, Landeck. 3. Für die Kreise Kufstein, Kitzbühel: Joses Biasio, Damenschneider, Kufstein, Hans-Reisch-SIrahe. 4. Für das Land Vorarlberg: Hans Wewers, Damenschneider, Feldkirch, Dorstadt 38. 12. Innung des Drechslerhandwerks (Drechsler, Elfenbeinschnitzer, Hartgummidreher, Schirm» und Stockmacher. Spielzeughersteller). 1. Für den Handwerkskammerbezirk Tirol-Vor arlberg: Franz Lorenz, Drechslermeister, Inns bruck, Maria-Theresien-Straße 6. 13. Innungen des Elektrohandwerks
08.04.1939
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BTV/1872/21_12_1872/BTV_1872_12_21_3_object_3059468.png

Der Bote für Tirol

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:21.12.1872

Treffer:Seite 3
Textauszug:
von Leamington ist ein großer See. La», dwirthschaftliches. DiePrmniirten der WTolkerei-AuSstellung in Wien. DaS PreiSrichter-Lollegium dieser Ausstellung hat folgende Prämien an Tiroler und Vorarlberger zu erkannt: I. Sektion des Preisgerichtes. Für Klasse 5: Diverse Milch« Nebenp,odukte. Die silberne Me daille: Anton Hilbrandt in Bratz, Vorarlberg, für geräucherte » Alpenzieger. 111. Sektion des Preisgerichts. Für Klasse 4: Käse aller Art. Die goldene Medaille: Josef Bil- geri in Alberschwende (Vorarlberg

), für ausgestellten Emmentbaler Fettkäse in ganz besonderer und in Oesterreich bisher nicht erzielter Vorzüglichkeit. — Die silberne Medaille mit Geldpreisen: Josef Feuer stein in Bezau (Vorarlberg), für Greyerzer Käse vorzüglicher Qualität, Geldpreis 40 fl; Franz Fritz in Mitt-lberg (Vorarlberg), für desgleichen, Geld preis 40 fl.; Peter Anton Greber In Au (Vorarl berg), für desgleichen. GelrpreiS 20 fl.; Josef Kaufmann in Bezau (Vorarlberg), für desgleichen, Geldpreis 20 fl.; Käserei - Genossenschaft Jungholz

bei Reutte (Tirol), für Emmenthaler Käse, Geld preis 20 fl.; Johann Nigsch in Bichl. Zillerthal (Tirol), sür süße Schwei^erkäss, Geldpreis 20 fl.; Vereins-Sennerei GötziS (Vorarlberg), für magere Süßmilchkäse, Meldpreis 20 fl ; Alpe Kühberg. Ge meinde Dornbirn (Vorarlberg) , für desgleichen, Geldpreis 20 fl. — Die silberne Medaille: Michael Eberharter in Aell, (Tirol), für Fettkäse; M. A. Fritz in Schattwald. (Tirol), für Halb-Emmenthaler; Johann Peter Bechter in HiitiSau, (Vorarlberg), für Greyerzer

; Johann Dreuß in LaternS. (Vorarlberg), für halbfette Käse; Kaspar Kohler in Lingenau, (Vorarlberg), für Greyerzer; Josef Kohler in Schop- pernau, (Vorarlberg), für desgleichen; Michael MooS- brugger in Au, (Vorarlberg), für desgleichen; Ge brüder MooSbrugg r in Thüringen» (Vorarlberg), für desgleichen; Theodor Rhomberg in Dornbirn, (Vorarlberg), für magere Käse; Anton Schädler in Brand, (Vorarlberg), für magere Käse; I. L. Sima in Egg, (Vorarlberg), für Greyerzer Käse und für Llniberger; Johann Peter

Schwärzler in Lingenau, (Vorarlberg), für desgleichen; Angelo Apollonio in Ampezzo. (Tirol), für Schaf- und Ziegenkäse. — Die brozene Medaille: Johann Klausner in St. Johann, (Tirol), sür Greyerzer; Alpe Aelpele, Gemeinde Dorn« birn, (Vorarlberg), für magere Süßmilchkäse; Alpe Gunten. von ebe ndaselbst, für desgleichen; Johann Herburger in RifenSsperg, (Vorarlberg), für Greyer zer; Alpe Lindenbach, Gemeinde Dornbirn, (Vorarl berg), für magere Süßmilchkäse; AmbroS MeuSbur- ger's Söhne
21.12.1872
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1944/22_02_1944/InnsbNach_1944_02_22_5_object_7251606.png

Innsbrucker Nachrichten

Seiten:10 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:22.02.1944

Treffer:Seite 5
Textauszug:
werden — wir berichteten be reits über die alpine Kombination — wurde heuer erstmalig ein Mannschastsgeländelauf für 5)J.-Füh rer durchgeführt. Die teilnehmenden Mannschaften setzen sich zusammen aus dem Führer einer Gefolg schaft. dem Führer eines Bannes und dem zustän digen Gebietssührer als Mannschaftsführer. Der Ge ländelauf führte über eine Strecke von 8 Kilometer, wobei auf der Strecke eine Bedingung im KK.- Schießen erfüllt werden mußte. Im harten Kampf konnte die Führermannschaft des Gebietes Tirol- Vorarlberg

den Sieg in diesem Wettbewerb er ringen. Die Teilnehmer unserer Mannschaft waren: Der Führer des Gebietes, Hauptbannführer Otto Weber, der K.-Führer des Bannes Kufstein, tzauvtgefolgschaftsführer Infam, und Hauptge- wlgfchaftsführer Bert Rohrer. Nachstehend die Gesamtergebnisse: HZ-Slasse A: Abfahrtslauf: 1a. Spieß Ernst, Gebiet Tirol-Vorarlberg. 4 : 34,8: 1b. Eiter Io>ef. Gebiet Tirol-Vorarlberg, 4 :34,8: 3a. Roscher Ewald. Gebiet Sudetenland. 4:37.4: 3b Winter steller. Gebiet Salzburg, 4:37.4

.—Torlauf:!.Eiter Josef. Gebiet Tirol-Vorarlberg. 2:25; 2. Schöps Egon. Gebiet Tirol-Vorarlberg. 2:28.3: 3. Spieß Ernst. Gebiet Tirol-Vorarlberg, 2:31,8: 4. Klein- hans Franz, Gebiet Tirol-Vorarlberg, 2:36.2. — AlpineKombination: 1. Eiter Josef, Gebiet Tirol-Vorarlberg. 6:59.8; 2. Spieß Ernst. Gebiet Tirol-Vorarlberg, 7:06.6; 3. Schöps Egon. Gebiet Tirol-Vorarlberg, 7 :09.3; 4. Wallner Franz, Gebiet Riederdpnau. 7:11,6: 5. Kleinhans Franz, Gebiet Tirol-Vorarlberg. 7:13.8. HI.-Alaste v: Ab fahrt s kauf

: 1. Iamnig, Ge- Biet Salzburg, 2 :14,8; 2. Kerber. Gebiet Tirol- Vorarlberg. 2 :17,4; 3. Suttner. Gebiet Tirol-Vor arlberg. 2:20.2. — Torlauf: 1. Suttner Hans, ' Gebiet Tirol-Vorarlberg, 1:21,2; 2a. Habicher Egon Gebiet Tirol-Vorarlberg, 1:21,6; 2b. Prinster Karl. Gebiet Kärnten. 1:21,6; 4 Kerber Paul. Gebiet Tirol-Vorarlberg, 1:26. — Alpine Kombi- Nation: 1. Suttner Hans, Gebiet Tirol-Vorarl berg, 3:41,4: 2. Iamnig Guftl, Gebiet Salzburg 3:41,9; 3. Kerber Paul, Gebiet Tirol-Vorarlberg. 3 :43.4

; 4- Habicher Egon, Gebiet Tirol-Vorarlberg, 3:49.6. * Führermanaschaflslauf: 1. Gebiet Tirol- Vorarlberg (Hauptbannführer Otto Weber. Hauotgefolgschaftsführer Gottlieb Infam, Haupt- gejolgschastssiihrer Bert Rohrer) 30.53,3; 2. Gebiet Salzburg (Hauptbannführer Eduard Danzinger. Houptgesolgschaftsführer Rudolf Grubelnigg, Schar- führer Hans Koch) 32:01; 3. Gebiet Niederdonau (HauptbannführerSepp Kracker-Semler, Stammfüh- rer Hans Wallner, Gefolgschaftsführer Leopold Maurer) 34:39,5: 4. Gebiet Thüringen
22.02.1944
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1924/06_08_1924/InnsbNach_1924_08_06_6_object_7211261.png

Innsbrucker Nachrichten

Seiten:10 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:06.08.1924

Treffer:Seite 6
Textauszug:
smr 4191 Aerzte, 1273 Hebammen und ; 612 Apotheker; in Tiro! SIS Aerzte, SIS Hebammen und 49 Apo- > theker und in Vorarlberg 88 Aerzte, 131 Hebammen und 20 Apo- ^ theker. Es entfallen mithin auf je 1000 Einwohner in Wien 2.28 j Aerzte, 0.68 Hebammen und 0.83 Apocheker; in Tirol 1.01 Aerzte, 1,01 Hebammen und 0.16 Apotheker; in Vorarlberg 0.64 Aerzte, i 0.95 Hebammen und 0.14 Aprtheker. Wr ganz Deutschöfterveich ! stellen sich die Promillezahlen: 1.08 Aerzte, 0.74 Hebammen und 0.20 Apotheker

. Im Jahre 1933 galten in Oesterreich 01 Ort« als Kurort«, d-e einen Besuch von insgesamt 96.780 Kurparteien mit 177.808 i Personen zu verzeichnen hattet. Tiro! bat 18 Kurorte, die im j vorigen Jahre von 10.275 Personen und Vorarlberg 8 Kurort«, di« j von 2785 Personen besucht waren. Als Infektionskrankheiten wurden angezeigt in ganz 'Oesterreich: 2638 Scharlach fäll« (Tirol 127, Vorarlberg 17), 2807 Diphtheriefäll« (Tirol 171, Dorarkbevg 41), 3303 DanchtyphnsfM« (Tirol 43, Vorarlberg 11), 1183 Ruhrfäll

« Mrol 20, Vorarlberg 1). 33 Fülle von epidemischer Gerickstvrre (Tirol 1, Vorarlberg 0), 401 Fälle von Wochenbettfieber (Tirol 17, Vorarlberg 10); ferner 23 Flecktyphus-, 4 Blattern- und 320 Trachomfäll«. Tirol und Vor arlberg sind von diesen Krankheiten verschont geblieben. Krankenanstalten gab es in dem genannten Jahre in ganz Oesterreich insgesamt 231, wovon 75 öffentliche und ISS Privat- anstalten sind. Die Gesamtzahl der Betten betrug 39 0S8, di« Zahk der in diesen Anstalten beschäftigten

Pferd« (Tirol 9765, Vorarlberg 2421), 2,162.93-5 Rinder (Tirol 175.575, Vorarlberg 57,165). Hievon waren 1,074.774 Kühe (Tirol 91.316, Vorarlberg 30.251) und 7-5.470 Stiere (Tirol 2268, Vorarlberg 667), der Rest Ochsen und Kälber. Maultiere wurden gezählt 1327 (Tirol 313, Vorarlberg 25), EsÄ 312 (Tirol 25, Vorarlberg 2), Ziegen 382.204 (Tirol 81.938, Vor- arlberg 12.939), Schweine 1,472.923 (Tirol 26.983, Vorarlberg 13.183), Kaninchen 157.781 (Tirol 3165, Vorarlberg 2257), Birnen« stocke 862.654

(Tirol 17.093. Vorarlberg 5588), Hühner 5,705.763 (Tirol 305.531. Vorarlberg 137.584), Gänse 114.488 (Tirol 2408, Vorarlberg 983), Enten 75.484 (Tirol 3485, Vorarlberg 2392). Bergbau- und Hüttenwesen: Di« Anzahl der anae- meldeten Freischürse betrug 133 842 (Tirol 8358, Vorarlberg 710) bei 787 (Tirol 93, Vorarlberg 4 Freischürfern. DI« Fläche der ver-
06.08.1924
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/INTA/1897/09_10_1897/INTA_1897_10_09_1_object_7761097.png

Innsbrucker Tagblatt/Tiroler Tagblatt

Seiten:6 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:09.10.1897

Treffer:Seite 1
Textauszug:
. 32. IchtM-. Tirol und Vorarlberg im Staats- vorauschlagc. Jnu-bruck, 8. October. (Schluß.) Der Voranschlag des Justizministeriums pro 1898 mit einem Gesammterfordernisse von 26,501.050 fl. enthält folgende Posten für Tirol und Vorarlberg. AlS außerordentliche Ausgaben unter dem Titel „Neubauten der Justizverwaltung" 12.000 fl. für den Arrestbau in Bruneck (I.Rate); 15.033 fl. als Nachtragscredit (1897: 50.000 fl.) für den Bau eines gemeinschaftlichen Amtsgebäudes in Mezzolombardo; 3000

in Tirol und 123 000 fl. für die Justizverwaltung in Vorarlberg. Dem stehen aus den Einnahmen der Justizverwaltung als Bedeckung gegenüber 1300 fl. für Tirol und 450 fl. für Vorarlberg. Die Strafanstalten in Tirol — wir haben nur eine, die in Schwaz — kosten dem Staate 17.880 fl. Das Ministerium der Finanzen beansprucht unter bem Xitet „Finanzverwaltung- einen Auf- dem eine Bedeckung von 5030 fl. Mannschaftsein lagen gegenübersteht. Das Erforderniß der Steuer- ämter in Tirol und Vorarlberg beträgt

283.505 fl., das Erforderniß der Finanzprocnratur 19.565 fl., der Zollverwaltung 195.853 fl. An außerordent lichen Ausgaben für die Zollverwaltung in Tirol und Vorarlberg find in'S 1898er Präliminare ein gesetzt 27.683 fl. für Neubauten und Neuherstel lungen und 364 fl. für eine feuerfeste Casse. Das Erforderniß des Grundsteuer - Katasters und dessen Evidenzhaltung beträgt für Tirol und Vorarlberg 71.979 fl., dem eine Einnahme von 8700 fl. vom Mappenverkauf, EvidenzhaltungS- gebühren

fl.), Vorarlberg 10.109 fl. (Präliminare aller Realsteuern 210.800 fl.) An Grundsteuer leistet Tirol 753.250 fl., Vorarl berg 110.100 fl., an Hauszinssteuer Tirol 558.200 fl., Vorarlberg 45.800 Gulden, an Hausclasfensteuer Tirol 196.700 fl., Vorarlberg 49.400 fl., opercentige Steuer vom Ertrage haus zinssteuerfreier Gebäude Tirol 32.000 fl., Vorarl berg 5500 fl., bisherige Erwerbfteuer Tirol 7500 fl, Vorarlberg 1500 fl., bisherige Einkommensteuer bergs 457.850 fl. Der Zoll in Tirol und ward von 2,034.286

fl. Davon entfallen auf Tirol 129.800 fl., Vorarlberg 8000 fl., allgemeine Tirol und Vorarlberg als Erforderniß für die Er haltung der leitenden Finanzbehörden: Finanzlandes-, Finanz- und Finanzbezirks-Directionen, Finanzin spectoren und Gebührenbemessungsämter 223.616 fl., welcher Summe aus eigenen Einnahmen 1100 fl. als Bedeckung gegenüberstehen. Das Erfordermß für den directen Steuerdienst I. Instanz (Steuer- administrationen und directer Steuerdienst bei den Erwerbfteuer Tirol 338.300
09.10.1897
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk