Suchergebnis: Schenk

Trefferanzahl: 35368

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Erscheinungsjahr
Erscheinungsort
Verfasser
Verlag
Kategorie
Sprache
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BTV/1826/31_07_1826/BTV_1826_07_31_7_object_2889087.png

Der Bote für Tirol

Seiten:13 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:31.07.1826

Treffer:Seite 7
Textauszug:
Von der l a n d sch a f t l i ch e n V u ch y a l t u n g. Voli e mx., Buchhalter. Schenk ini».. NechuungS-Ossizial.
31.07.1826
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/471712/471712_45_object_5515947.png

Frangart, das Dorf an Etsch und Weinstraße.- (Kunst und Geschichte in Südtirol)

Autor: Schraffl, Georg / Georg Schraffl
Erscheinungsjahr:2008
Erscheinungsort:Bozen
Verlag:Pluristamp
Umfang:79 S. : zahlr. Ill.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:g.Frangart ; s.Heimatkunde
Kategorie: Geographie, Reiseführer , Südtiroler Dorfbücher
Notation:12 Lk - Tir<br>23 Tir 11 S
Signatur:II 260.281
IDN:471712
Anmerkungen:Literaturverz. S. 78 - 79

Treffer:Seite 45
Textauszug:
Abb. 33: Im Gasthof Schenk Abb. 34: Die Beerdigung von Sepp Kerschbaumer
2008
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/71951/71951_52_object_4597303.png

¬Das¬ Bachlechner-Buch : Bilder und Schnitzereien vom Künstler der Weihnacht

Autor: Bachlechner, Josef ; Bachlechner, Klara ; Willram <Bruder> ; Reimmichl / Verse von Bruder Willram ; Lebensbild von Klara Bachlechner ; Geleitwort vom Reimmichl
Erscheinungsjahr:1936
Erscheinungsort:Innsbruck [u.a.]
Verlag:Tyrolia-Verl.
Umfang:75 S. : überw. Ill.. - 3., wesentlich veränd. Aufl.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:p.Bachlechner, Josef;f.Bildband
Kategorie: Kunst, Archäologie
Notation:23 Tir 5 a - S 19/20 B<br>7 Ek 3 - Tir 19/20 B
Signatur:II A-18.464
IDN:71951
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 52
Textauszug:
„Wia hoaßt nacher 'S Sprüchl, Annemarie?' „I fall, o Herr Jesus, vor dir auf die Knie Und schenk mi dir ganz; nimm alles für di: Mein Herz und mei Seel - und mein Kikeriki!' 60
1936
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/66696/66696_113_object_5632242.png

Gemeindebuch Lajen : Raum und Mensch im Wandel der Zeit ; herausgegeben anläßlich des 1000-Jahr-Jubiläums der Erstnennung von Lajen

Autor: / [hrsg. von der Gemeinde Lajen]
Erscheinungsjahr:1993
Erscheinungsort:Lajen
Verlag:Staackmann
Umfang:578 S. : zahlr. Ill.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:g.Lajen ; s.Heimatkunde
Kategorie: Geographie, Reiseführer , Südtiroler Dorfbücher
Notation:12 Lk - Tir<br>23 Tir - S
Signatur:II 130.568
IDN:66696
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 113
Textauszug:
Die Lajener Bürgermeister der Nachkriegszeit Dr. Anton Schmalz1 Anton Schenk Otto Pion er Alois Unterthiner Dr. Gottfried Vonmetz
1993
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/186588/186588_393_object_5227495.png

Lebensbilder aus Tirol

Autor: Dreyer, Hermann / von einem Nordländer [Hermann Dreyer]
Erscheinungsjahr:1858
Erscheinungsort:Mainz
Verlag:Kirchheim
Umfang:390 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie:
Notation:-
Signatur:I 3.111 ; 1.952
IDN:186588
Anmerkungen:In Fraktur

Treffer:Seite 393
Textauszug:
Und wer ein Ave beten kann, Der bet' für einen Wandersmann, Daß Gott ihm seinen Segen schenk' Und ihn auf allen Wegen lenk'! 05403
1858
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/228376/228376_145_object_4372163.png

19. - 24. Januar.- (¬Das¬ Schaltjahr ; Bd. 4)

Autor: Scheible, Johann / durch J. Scheible
Erscheinungsjahr:1847
Erscheinungsort:Stuttgart [u.a.]
Verlag:Scheible [u.a.]
Umfang:719 S. : Ill.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:s.Kalender
Kategorie: Allgemeines, Nachschlagewerke
Notation:1 Zs 3
Signatur:I 103.178/4
IDN:228376
Anmerkungen:In Fraktur [vollst. Titel: ¬Das¬ Schaltjahr : welches ist der teutsch Kalender mit den Figuren, und hat 366 Tag]

Treffer:Seite 145
Textauszug:
^ ^ 29. Januar. MR. ^N gröpten Thellen dieser Kein Predicant ja hat gebellt, -^ch mach es kurz, in einer Summ, Dein eigne 'Nach stöM du Jul) schenk ein- 23. Du, du selbst rühmst die Jesuiter, Auf die ihr sonsten stecht so bitter, Sie haben (sagst die viel gut Nest, Ja, drei- und stebenzig Palläst. Juh schenk ein. -24. Darinnen werden Zahlt von dir Zweitausend, hundert, zwanzig vier, All PatreS., Jezt .gedenk dabey, in der ganzen 'Welt noch setz? Juh schenk -ein. Teutschland redtst allein wars

dein eigne Schau Wann du sollst sahren weiter UM nennen alle Land und Juh schenk ein M. Wie weit ßch dieser Orden Dahin kein Predicant geschmekt^ Zechma» zog gern über alle sagt, sein Weib woll ihn nicht lassen. Juh schenk ein. mA er in seil« Winkel bleiben, dannoch darf der Tölpel schreiben, Sem Kirchen setz die groß Gemein, Lorenè. lauf, uà schenk Hm ein. Jnh schenk ein.
1847
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1884/18_03_1884/InnsbNach_1884_03_18_7_object_7142397.png

Innsbrucker Nachrichten

Seiten:32 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:18.03.1884

Treffer:Seite 7
Textauszug:
1199 § Schlossarek) : „Ist es richtig, daß Sie gesagt haben. Sie betheiligen sich an - der Beraubung nur dann, wenn die betreffende Person beseitigt wird?" Schloss ;c T- sarek erwidert , Schenk habe ihm gesagt, daß er schon einmal ein Verbrechen | i ven'ibt, und weil ihn ein Mädchen anzeigte, werde er jede gleich wegschaffen. ^7 Schlossarek gibt an, Carl Schenk sollte ursprünglich eine Gurte zum Morde 7' hergeben; sie besorgten

aber, daß man die Gurte, weil von der Westbahn her- ^ s rührend, erkennen würde, weshalb ein Strick genommen wurde. Hugo Schenk | habe ihn, nachdem die Timal betrunken war, aufzetragen, einen Stein zu holen i j Junb ihn ihr um die Mitte des Körpers zu binden und sie dann zu ertränken. - | ? ' ls er mit dem Stein zurückkam , fand er die Timal besinnungslos auf dem ?, Z 1 Boden liegend. Beide schleppten sie zum Wasser und Schenk hielt sie fest

, s H 7 wäh-end Schlossarek den Stein umband. I ® ~ Das Verhör wendete sich nun dem Falle Katharina Timal zu. H. | 4' j Schenk theilte mit. daß seine beiden Mordgesellen an dem betreffenden Tage f 1 1 Mit-ags nach Pöchlarn fuhren und er mit der Timal Abends abreiste. Carl Z ^ c. Schenk sollte den Aufpasser von der einen Seite machen, H. Schenk von der 7 I ^ zweiten und Schlossarek sollte sie erwürgen. „In Krumnußbaum" — fährt

- I H. Schenk fort — „kamen wir um zwölf Uhr nachts an. Schlossarek und l " mein Bruder kamen mir entgegen und ich gab ihnen ein Zeichen. Auf dem ” !: ; Wege, der von der Station hinunterführt, sollten sie nach rechts einbiegen. Ais ich und die Timal allein weitergingen, kam mir Schlossarek als Fremder J k entgegen und fragte mich, ob wir einen Fuhrmann brauchen." Vors.: „Das ; 7 war das verabredete Zeichen?" H. Schenk: „Ja." Vors

.: „Zu welchem Zwecke?" * f H- Schenk: „Damit ich ihm nachgehe, weil ich den Ort nicht kannte. Carl Z ^ Schenk war weiter vorne an der Straße. Schlossarek zeigte uns nun den f 7 Weg ungefähr hundert Schritte. Auf einmal hörte ich einen Schlag und dann b 7 sagte Schlossarek: „Ich bin zu schwach .... Halten Sie die Hände . . . . * ^ I Geben Sie mir ein Messer!" . . . Gesehen habe ich weiter nichts, ich habe l ? i nur einen Ton gehört
18.03.1884
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/228376/228376_261_object_4372512.png

19. - 24. Januar.- (¬Das¬ Schaltjahr ; Bd. 4)

Autor: Scheible, Johann / durch J. Scheible
Erscheinungsjahr:1847
Erscheinungsort:Stuttgart [u.a.]
Verlag:Scheible [u.a.]
Umfang:719 S. : Ill.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:s.Kalender
Kategorie: Allgemeines, Nachschlagewerke
Notation:1 Zs 3
Signatur:I 103.178/4
IDN:228376
Anmerkungen:In Fraktur [vollst. Titel: ¬Das¬ Schaltjahr : welches ist der teutsch Kalender mit den Figuren, und hat 366 Tag]

Treffer:Seite 261
Textauszug:
Zl> Januar. Diß ist der Predicante» Amt, ^br eiaen Gewissen sie verdammt ^ Juh, schenk ein. 51. Sag, ist der Bapst der Antichrist, Wie daß ihr euch mit ihm vermischt? Er sitzt zu Rom noch steif und fest, Wie gern saßt ihr in seinem Nest. Juh, schenk à 52. Der Bapst der schreibt aus Jubeljahr,. Ihm Hut ihrs nach, sag, ists nicht wahr Er setzt und ordnà neue Fest, Solchs thut ihr- jetzt auch, liebe Gast.. Juh „ schenk ein. 53. „Ich Luther c^ncmsino vos,^ Soll das nicht seyn ein schöner Poß

?' Was ihr in unsrem Bapst verdammt, Das thut ihr selber/ unverschämt. Juh, schenk- ein. 54. Ihr fttzd, und müßt seyn rechte Affen Des Bapsts,, dev-Bischof- und der Pfaffen, AM- bei euch ein Schein soll haben, Ist- alls vom BapstthuM, liebe Knaben. Zuh, schenk ein. 55. In tausend Stucken werdt^ ihr ertappt,. Die ihr vom Bapst entlehnet habt, Ist nun der Bapst der Antichrist,, So steht deß müßige was sein ist. Juh, schenk ein. 56. Jetzt schau, ob dieser Gauch nicht frei, Em vierecketer Doktor sey?
1847
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/228376/228376_147_object_4372169.png

19. - 24. Januar.- (¬Das¬ Schaltjahr ; Bd. 4)

Autor: Scheible, Johann / durch J. Scheible
Erscheinungsjahr:1847
Erscheinungsort:Stuttgart [u.a.]
Verlag:Scheible [u.a.]
Umfang:719 S. : Ill.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:s.Kalender
Kategorie: Allgemeines, Nachschlagewerke
Notation:1 Zs 3
Signatur:I 103.178/4
IDN:228376
Anmerkungen:In Fraktur [vollst. Titel: ¬Das¬ Schaltjahr : welches ist der teutsch Kalender mit den Figuren, und hat 366 Tag]

Treffer:Seite 147
Textauszug:
^49 Lg. Zannar^ 34. Als was im ganzen àtherthuM Jemals geschrieben um unv um, Hat er mit sà Buch übertroffm^ Der hinter ist voran gelösten. Juh schenk ein,. 35,. Der Patriarch ist euer Ehr, 3a hinter sich, kommt morgen mehr,,, Ihr hatt ihn gern zum Bapst creirt, Da hatt die Pursch recht jubilirt. Juh schenk ein. 36,. ES hat euch aà weit^ gefehlt, Euch hat er an die Nasen gschnellt,^ , ,3'hr havts hurtig- hinein gewagt, Wann nur die BuchA »icht hatt versagt.. Juh schenk ein,., 37. DaS »st genug

, wie ich vermein, Bon deiner großen, großen Gmein,„ Die sich erstrecket allgemach, Schier gar hinein bis gen Kühbach. Juh schenk ein. 38., Ja, sagt Zechman, man sehe an, Wie da auf unser Seiten Hahn,, Martin Luther, der groß Prophet, Boy. dem. nichts m der Bibel steht., Juh schenk à, 39. Roch einen, nennt er- auch ganz keck, Der- heißt Mt Namen, Doktor Fleck,. ày such à Mönch im.Kloster gwesen,, Hab aber, nie Gin MeA gelesen. Zuh schenk ein...
1847
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/228376/228376_264_object_4372520.png

19. - 24. Januar.- (¬Das¬ Schaltjahr ; Bd. 4)

Autor: Scheible, Johann / durch J. Scheible
Erscheinungsjahr:1847
Erscheinungsort:Stuttgart [u.a.]
Verlag:Scheible [u.a.]
Umfang:719 S. : Ill.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:s.Kalender
Kategorie: Allgemeines, Nachschlagewerke
Notation:1 Zs 3
Signatur:I 103.178/4
IDN:228376
Anmerkungen:In Fraktur [vollst. Titel: ¬Das¬ Schaltjahr : welches ist der teutsch Kalender mit den Figuren, und hat 366 Tag]

Treffer:Seite 264
Textauszug:
A. Ja « il a r. Er ist vom Bapst nicht abgefallen, Wer hört nicht, wie die Lugen/ knallen?' Art,, schenk ein. 69. Solch ungereimter' Lugengstank „ Muß thnw seyn - ein . Jubeldank? Mit dem er Gott gar fein verehrt, Dem gmeineR Mann den Seckel leert. Ach, schenk ein-.. 70. Die müssen solche Lugen kaufen, An den: sie ihr verderben sausen,. Ich warne, ^treulich Jedermann, Daß. er sein- Geld leg besser an. ' Juh, schenk ein. 7 t.. D«S SpMchwort sagt recht und fein, Die MM 'die «M betrog« 'sehn. Drum

' schenkt. man ^ ihr für guten Wein Zechmanischen Saurbrmmen ein. IH, schenk ein. 72. Weil Zechman noch Zu Lauiug war, Druckt man daselbst gm gute Waar Bon lauter Lugen, wie ich sag, „ Und liegt die Sach noch-an dem Tag. ,Juh, schenk ein. 73. Vellarmmus, der^ Cardinal, ^ Ward allSgeMken überall Mit solche« Wvbm^ Lugmbrockn, Damb die Ketzer selbst erschrocken. Huh, schenk ein. 74. ^ Jakob-. HeWronn, dein großer Mann, Schreibt,> er Hab ^ selbst, Un Gfalten
1847
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk