Suchergebnis: Roten Kreuzes

Trefferanzahl: 18

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MW/1915/01_01_1915/MW_1915_01_01_4_object_2558147.png

Maiser Wochenblatt

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:01.01.1915

Treffer:Seite 4
Textauszug:
im Sarntale ge? boren, legte (898 die Gelübde ab nnd diente dann als Krankenschwester im Spitale Sarnthein. Im August wurde sie zur Pflege der Verwundeten und Kranken auf den Kriegs schauplatz berufen. Weihnachtsbescherung für Mannl schaftspersonen in den k. u. k. Reserve- spitälern und Anstalten des Roten Kreuzes in Meran. Am 23. und 24: Dezember fand in allen hiesigen Militärspitälern unterge bracht find, eine Weihnachtsbescherung des Zweigvereins Meran vom Roten Kreuz statt. Die Bescherung wurde

von den Mitgliedern, des Damenhilfskomitees des Zweigvereins Meran vom Roten Kreuz in Anwesenheit von Funktionären des Roten Kreuzes, Aerzten der k. u. k. Reservespitäler und zu meist auch in Anwesenheit des Herrn Sta tionskommandanten Oberst von Nentwich und verschiedenen Persönlichkeiten, so Vertretern der Geistlichkeit, Gemeinden usw. vorge nommen. Der Zweigverein Meran hatte für die Weihnachtsbescherung einen namhaften Betrag bereitgestellt, für den an zwei Tagen Feiertagskost mit Braten und Mehlspeise
01.01.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZN/1915/01_01_1915/BZN_1915_01_01_3_object_2431179.png

Bozner Nachrichten

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:01.01.1915

Treffer:Seite 3
Textauszug:
Josef-Ordens ernannt. — Aus Budapest, 30. ds., wird gemeldet: Der Erzherzog-Thronfolger K a r l F r a n z I 0 s e f ist gestern in Munkacz eingetroffen, um die im Komitat Berecz operierenden Truppen zu besichtigen. Nach den: ' Empfange am Bahnhofe fuhr der Erzherzog im Auto in die Stadt, die festlich beflaggt war. Die Bevölkerung bereitete dem Thronfol ger lebhafte Ovationen. Das Ehrenzeichen vom Noten Kreuz. Erzherzog Franz Salvator hat als Protektorstellvertreter des Roten Kreuzes in der Monarchie

dem Militärrechnungsoffizial Julius Hilbert in Trient das Ehrenzeichen 2. Klasse des Roten Kreuzes verliehen. Promotion. Herr Edgar Baur aus Innsbruck wurde an der dortigen Universität zum Doktor der Gesamtheilkunde promoviert. Dr. Baur hatte die Erlaubnis erhalten, vom Kriegsschauplätze nach Innsbruck zurückzukehren, um dort seine Studien zu vollenden, nach dem er mit der Silbernen Tapferkeitsmedaille ausgezeichnet worden war. Nun wird er wieder auf den Kriegsschauplatz abgehen

die Leut nante: Dr. Hermann Kofler, Dr. Oskar Friedrich Lnch- n e r, Dr. Hans K iene und Dr. Robert Ueberbacher. Dieser freundliche Kartengruß, der alle Bozuer gewiß recht freuen wird, ist im Schaufenster der F. Moser'schen Buchhandlung am Waltherplatz ausgestellt. Lichtbilder-Vorträge von den Kriegsschauplätzen. Zugunsten der Verwundeten- und Krankenpflege in den Roten Kreuz- und den Re- servespitälern in Bozen-Gries werden am Dienstag, den 5. Jänner 1915, im Edentheater in Bozen, Defreggerftraße
01.01.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/pub/1915/01_01_1915/pub_1915_01_01_8_object_998131.png

Pustertaler Bote

Seiten:10 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:01.01.1915

Treffer:Seite 8
Textauszug:
schützen kann, daß er die Annahme der nicht gewünschten Zeitung verweigert.' — Auszeichnung. Erzherzog Franz Sal- vator hat als Protektor-Stellvertreter des Roten Kreuzes verliehen: das Ehrenzeichen zweiter Klasse vom Roten Kreuze: als Förderer: dem Leutnant Viktor Edlen v. Tepsen des 3. Lsch.« Reg. in Junichen. — Große Stiftung. Der jüngst verstor bene Arzt Dr. Franz Greil, ein Bruder des Bürgermeisters von Innsbruck hat iu seiner letztwilligen Verfügung ein Kapital von 100.000 Kronen dem Gemeinderat

vom 26. bis zu Ende starke Regengüsse. — Bavernregeln. Eine dichte Decke von Schnee, bringt das Winterkorn in die Höh'. — Ist der Jänner hell und weiß, wird der Sommer sicher heiß. — Ist der Jäuner linde, so folgen im Frühjahr rauhe Winde. — AuS Ct. Vigil i. E. berichtet man unS: Bei der in der Pfarre Eaneberg statt gehabten Generalversammlung des ZweigvereineS Enneberg vom „Roten Kreuze' wurde Hochw. Herr Peter Mischi, Pfarr- uud DekanatSpro- vifor in Enneberg zum Obmaun, Frau Dr. Lumper, GerichttvorsteherS
01.01.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1915/01_01_1915/MEZ_1915_01_01_6_object_679190.png

Meraner Zeitung

Seiten:20 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:01.01.1915

Treffer:Seite 6
Textauszug:
ein gegangen: Zu Gunsten des «Roten Kreuzes': Ungenannt (Weihnachtsgabe) 10.— k Verschiedene Spenden: Reinhold Ruoff, SaniMsgeschäst (für Weih nachtsgaben): 1000 Zigaretten: Frau Brunner- Kraft (We'chnachtsgabe): 1000 Zigaretten. kriegs-hilfsbureau der k. k. Statthalter«: Sammelbüchsenertrag der Ortsgruppe Meran-Mais des Deutschen Schul vereins 31.88 X Richtigstellung: Im Spenden-Ausweis Nr. 118 vom 19. Dez. soll es heißen: Frau M. Berger 1t).— K und nicht, wie irrtümlich angegeben, 100.— X. Meran
01.01.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZN/1915/01_01_1915/BZN_1915_01_01_7_object_2431188.png

Bozner Nachrichten

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:01.01.1915

Treffer:Seite 7
Textauszug:
nur bald zu Ende wäre, es dauert doch recht lange. Aber na, ehe wir nicht mit allem fertig sind, braucht kein Friede zu sein. Spendennachweis der im Auskunfts- und Hilfsbüro vom Roten Kreuz, Silbergasse 6 eingelau fenen Beträge: Eckel, zur Christbescherung K., Ungenann zur Christbe scherung 20 K., K. E. Gries zur Christbescherung 2l) K., Frau Anna Woeckl zur Christbescherung 2V K., Dr. Karl Brigl-Girlan 5V K., Ungenannt 1 K., Reinstaller SV K., Kuroorstehung Gries, Kranzspende Dr. v. Zallinger

3V K., von einem Priester 1l) K., Pitacco-Frangart 10 K., Alois Lochmann, Säge besitzer, Lana 20 K., Ferdinand Wolf 2 K., Unterhoser 2 Krone n. Spenden für Verwundete sind beim Frauenzweigoerein vom Roten Kreuz hier eingelaufen: Vom Ku ratieamt St. Gertraud in Ulten, Sammlung 60 K., A. W. 100 K.» durch Herrn Kanonikus Fleischmann 50 K., Frau Anna Edle von Ultenberg in Wien 100 K., Ungenannt in Auer durch Frau Viktoria Malf6r 50 K., Sammlung der Schuljugend in Auer K. 44.41, durch das Auskunftsbüro von Dr. Karl Brigl

in Girlan und Reinstaller je 50 K., Herr Hotelier Rotter, Cafe Walther hat dem Roten Kreuz-Spital hier 50 Anweisungen auf je eine Portion Kaffee und ein Brot übergeben, gegen diese Anweisung erhält ein Verwundeter eine Jause und kann die im Cafe aufliegenden Zeitungen lesen; eine lobens werte Einrichtung. Allen Spendern wird an dieser Stelle der verbindlichste Dank ausgesprochen. Schietzstandnachrichten. K. k. Standschützenbataillon Bozen. Freitag, den 1. und Sonntag, den 3. Jänner findet
01.01.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/SVB/1915/01_01_1915/SVB_1915_01_01_5_object_2519736.png

Volksblatt

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:01.01.1915

Treffer:Seite 5
Textauszug:
, Kj., Oberbozen, r. Fußschuß. Ueber den Aufenthalt derselben erteilt nähere Auskunft das Auskunftsbureau vom Roten Kreuz m Bozen, Silbergafse 6. Verlustliste Nr. 84. (K. u. k. KriegSministermm.) Mannschaft: Amp!atz Heinrich, 2. KM. 2. Komp., vsrw. — Atz Ludwig, Patrouilles., 2. KjR., 3^ Komp., tot. — Auer Gottfried. 4. KjR., 2. Komp., Karneid, 1832; verw; — Barth Alois, Zugsf., 4. KM, 2. Komp., SchlanderS, 1839, tot. — Bertfch Jakob- 2. KjR., 3. Komp., tot. — Bceitenberger Johann, Unterj., 4. KM, 2. Komp

70. Ein Musikfreund aus Hamburg, namens Norbert Egg, derzeit als Landsturmmann in Bozen dienend, bestritt die gesamten Ausgaben des Konzertes. DaS RsinerträgniS wurde dem Roten Kreuze überwiesen. Achtbildervartragr non den Kriegs schauplätze». Zugunsten der Verwundeten- und Krankenpflege in den Roten Kreuz« und Reserve spitälern in Bozen Gries werden am Dienstag, den 5^ Jänner 1915, im Edentheater in Bozen, Defreggerstraße, drei interessante Lichtbildervorträge vom nördlichen, westlichen und südlichen Kriegs

, so können Sie annehmen, daß ich gefallen bin.' Manner-Ameigverei» vom Koten Krenz. Der Männer-Z-oeigverein vom Roten Kceuz hat dem 2: Tiroler Kaiserjäzer-Regiment eine größere Sendung von Holzpseifen übermittelt unk langte an den genannten Verein ein höchst originelles Dankschreiben vom 22. Dezember ein, das neben der Unterschrift mehrerer Offiziere auch die de? gegenwärtigen Führers des Regimentes, Herr» Major Tschan. trägt. Damit ist auch die vor einiger Zeit von hiesigen Blättern gebrachte Mchricht, daß Herr
01.01.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/TIR/1915/01_01_1915/TIR_1915_01_01_6_object_127410.png

Der Tiroler / Der Landsmann

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:01.01.1915

Treffer:Seite 6
Textauszug:
ge wonnen werden können. Fb. Ordinariat Vri xen, den 3<Z. Dezember 1914. Friedle m. p. Kriegsspenden. ..Golk gab ich für Eisen'. Für die Zwecke des Silbernen Kreuzes wurden in der Redaktion des „Tiroler' weiters abgegeben: Von Ungenannt 1 gold, Ring; von Ungenannt in Girlan 1 Silbermünze und silberne Bruchteile; von A, T. 3 gold. Broschen, 4 gold. Ringe, 1 Paar gold. Ohrringe und 1 silb. silb. Brosche; von I. P. 1 Ring; von Frl. Bertha Rbhlich 1 gold. Ring; von Frau Maria Canal Kr. 5; von Frl. Ma thilde
01.01.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZN/1915/01_01_1915/BZN_1915_01_01_4_object_2431181.png

Bozner Nachrichten

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:01.01.1915

Treffer:Seite 4
Textauszug:
des Eisernen Kreuzes. Der Unteroffizier des 1. bayerischen Reserve-Jnfanterie-Regiments, Jakob W., welcher früher längere Zeit in Bozen war, richtete vom westlichen Kriegsschau plätze an seinen Bruder in Bozen ein Schreiben, dem folgendes zu entnehmen ist: „Es ist doch immer schön, wenn wir Bayern stürmen und Hurra schreien aus vollem Halse. Was nicht von den Franz männern laufen kann, wird gefangen genommen. Die Ortschaft St. L. in der Nähe der Stadt A. wurde von unserer Kompagnie gestürmt
01.01.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/pub/1915/01_01_1915/pub_1915_01_01_5_object_998096.png

Pustertaler Bote

Seiten:10 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:01.01.1915

Treffer:Seite 5
Textauszug:
, die Mittel für weitere kriegerische Abenteuer zu bewilligen. DaS Parlament lehnte die Re gierungsvorlage, die die Vermehrung der Ar mee um 2 Divisionen verlangte, mit 213 gegen 148 Stimmen ab. Der Kaiser ordnete hierauf die Auflösung des Parlaments au. Wochen-Chronik. — Bruueck. Nach der Inspizierung der k. u. k. Reservespitäler durch Se. Exzellenz deu Herrn k. u. k. Feldmarschallleutuant Ludwig Könne», äußerte sich derselbe zum Präsidenten des Zweigvereiues des „Rote» Kreuzes' iu Bruneck, Oberstleutnant
01.01.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/TIR/1915/01_01_1915/TIR_1915_01_01_3_object_127380.png

Der Tiroler / Der Landsmann

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:01.01.1915

Treffer:Seite 3
Textauszug:
. Die Kriegslichtbilderoorträge im Eden- ter. Wie bereits mitgeteilt, finden am Dienstag, den 5. Jänner, im Edentheater zu Gunsten der Verwundeten- und Krankenpflege in den Roten Kreuz- und Reservespitälern in Bozen-Gries drei Vorführungen von interessan ten Lichtbildern von den Kriegsschauplätzen statt. Die Bilder sind zum größten Teile in wirklich künstlerischer Ausführung koloriert und übertreffen an Deutlichkeit und Schönheit alle bisher in Bozen gezeigten Bilder um Bedeuten des. Auch der Vortrag zu den Bildern

werden mit Wollbekleidungsstücken, wie Schneehaufen, Handschuhen, Socken. Kniewär mern, Leibbinden u. dgl. durch das Bozuer Be zirkskomitee für Kriegsfürsorge ausgestattet. Es ergeht daher neuerdiugs die herzliche und dringende Bitte an alle Bevölkerungsschichten, sich an der edlen Sache durch Arbeitsleistung zu beteiligen. Wolle zu diesem Zweck wird im Merkantilgebäude. Heimische Kunst uud Haus industrie, abgegeben. Das Erträgnis des Kammermusikabends. Die Bozuer Mänuerortsgruppe der Gesellschaft oom Roten Kreuz hat mit dem am 27. Dezem ber
01.01.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk