Suchergebnis: Roten Kreuzes

Trefferanzahl: 76

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsjahr
Erscheinungsort
Verfasser
Verlag
Kategorie
Sprache
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
71 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/72656/72656_28_object_4962612.png

¬Die¬ Göttin Texy : ein Roman von Liebe und Aberglauben.- (Kürschners Bücherschatz ; 41)

Autor: Huldschiner, Richard / Richard Huldschiner
Erscheinungsjahr:[1929]
Erscheinungsort:Berlin [u.a.]
Verlag:Hillger
Umfang:63 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:I 60.068
IDN:72656
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 28
Textauszug:
Füßen ins Atelier hinein, ich hörte dich leise ! atmen. Drin schien der Mond wie Hier, nur in 7 einem breiteren Streifen, schräg über dem Fußboden. ../und die Staffelei, daß ich mein Bild wie am Tage i sah. Uber Iephthas Tochter hatte einen roten Kreis ; um den Hals, wie wenn ihr Kopf abgehackt und wie- ' ■■ der aufgesetzt worden wäre... weil sie doch sterben, soll von' der Hand des Vaters. Das hat mir immer einen so furchtbaren Eindruck gemacht, wenn ich es ; in der Bibel las, und ich Hab' es oft
[1929]
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
72 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/72656/72656_27_object_4962611.png

¬Die¬ Göttin Texy : ein Roman von Liebe und Aberglauben.- (Kürschners Bücherschatz ; 41)

Autor: Huldschiner, Richard / Richard Huldschiner
Erscheinungsjahr:[1929]
Erscheinungsort:Berlin [u.a.]
Verlag:Hillger
Umfang:63 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:I 60.068
IDN:72656
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 27
Textauszug:
Hand des Vaters Zu sterben. Gm Chaiselongue war da, mit altem Perserschal gedeckt, eine eingelegte Kom mode, ein Schrank hinter einem Vorhang, ein Regal mit Büchern, an den Wänden ein paar japanische Holzschnitte, ein großer Spiegel mit Metallrahmen. Aus der Kommode stand Zwischen der roten japa nischen Lackschatulle und der Schale mit den Vergiß meinnicht die Figur der TeXyaomigm und grinste ■ geisterhaft in das langsam Wandernde Mondlicht hin ein, das nun die Kommode mit grünem/ Schern
[1929]
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
73 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/72656/72656_17_object_4962601.png

¬Die¬ Göttin Texy : ein Roman von Liebe und Aberglauben.- (Kürschners Bücherschatz ; 41)

Autor: Huldschiner, Richard / Richard Huldschiner
Erscheinungsjahr:[1929]
Erscheinungsort:Berlin [u.a.]
Verlag:Hillger
Umfang:63 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:I 60.068
IDN:72656
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 17
Textauszug:
dianerin iit ihrer Naivität nicht unrecht, wenn sie meinte, es sei die Mutter Gottes, verstehst du?... denn der Gedanke der Mutter Gottes geht in die graueste Vorzeit der Menschheitsideen zurück, und die Isis, die Magna Mater, die Kybele, die M6, das ist immer ein und dasselbe. Aber am nächsten sind offenbar die Beziehungen zu einer alttestamentarischen Dämonin. ^ Hast du einmal etwas von Lilith gehört?' „Ja, im Faust, in der Walpurgisnacht, glaube ich. : Da ist ein Geist mit einem roten Kreis
[1929]
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
74 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/74108/74108_62_object_4440254.png

¬Der¬ Falke : Novelle

Autor: Trentini, Albert ¬von¬ ; / von Albert v. Trentini
Erscheinungsjahr:[1920]
Erscheinungsort:Berlin [u.a.]
Verlag:Hillger
Umfang:80 S.
Medientyp:Buch
Sprache:-
Schlagwort:-
Kategorie:
Notation:-
Signatur:2.358
IDN:74108
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 62
Textauszug:
Der Verwundete ©eiVbér ;3Warf-tngc'rDäuerin saß ber Doktor. Er «àr, natürlich ^ ein Bauer. ' Mit Rohr stiefeln und einem roten Regenschirm faß èr neben ihr, denn es war der u(>. September,, und in Prügraten fdjnelt es, wenn es nicht '-regnet, vom 10. an. Der Doktor war alt, aber jünger als die Martingerin. Die seit siebzehn Jahren Witwe. Er ledig.Über Birgen, dà nächste Dorf gegen WinÄschmatrei hin, waren weder er noch sie jemals hinausgekommen^ Jetzt, da sie beide die Siebzig Aber- schritten
[1920]
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
75 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/74108/74108_5_object_4440081.png

¬Der¬ Falke : Novelle

Autor: Trentini, Albert ¬von¬ ; / von Albert v. Trentini
Erscheinungsjahr:[1920]
Erscheinungsort:Berlin [u.a.]
Verlag:Hillger
Umfang:80 S.
Medientyp:Buch
Sprache:-
Schlagwort:-
Kategorie:
Notation:-
Signatur:2.358
IDN:74108
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 5
Textauszug:
Der Falke „Du.gehst jetzt noch fort?' ftagteEmditta Gm'pari ihren 'Gatten Andrea. Sie stand auf der ' Terrasse, über ' : die Brüstung gebeugt, er unten im KieZ. Acht Uhr.roar es, die gelbe Front des Landhauses brannte im Strahl ■ der untergehenden Sonne. ' Ärgerlich hob Andres das Gesicht empor. „Komm mit, wenn du willst!' „Danke!' Sie schüttelte höhnisch den schönen Kopf ^ ' mit dem prachtvollen roten Haar. „Als ich ging, hattest du natürlich zu ■ arbeiten! Und wenn ich komme, gehst
[1920]
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
76 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/74108/74108_43_object_4440198.png

¬Der¬ Falke : Novelle

Autor: Trentini, Albert ¬von¬ ; / von Albert v. Trentini
Erscheinungsjahr:[1920]
Erscheinungsort:Berlin [u.a.]
Verlag:Hillger
Umfang:80 S.
Medientyp:Buch
Sprache:-
Schlagwort:-
Kategorie:
Notation:-
Signatur:2.358
IDN:74108
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 43
Textauszug:
, durch die sie immer noch höher stiegen, lautlos und '-stumm, trotz ihrem göttlichen Rauschen. Plötzlich auf- getauchte Eisberge schwammen ostenZu im süßesten Blau mner heiteren Ferne, aus Schlünden, Worin nahe ihrem Weg der Schatten über roten Trümmern kühl lag, - aus der unzähligen Vielheit der tief zurückgesunkenen Waldzügö stieg ein unbekannter wohliger Duft, der lächeln und sinnen machte, aus dem schleierig gleitenden Süden -sttejj sonnbeschwert und golden je und je ein. Wind- >ftoh, ohne ■zu tönen
[1920]
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk