Suchergebnis: Roten Kreuzes

Trefferanzahl: 76

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsjahr
Erscheinungsort
Verfasser
Verlag
Kategorie
Sprache
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/407838/407838_285_object_4380843.png

¬Der¬ letzte Sommer : Roman

Autor: Trentini, Albert ¬von¬ ; / von Albert Trentini
Erscheinungsjahr:1935
Erscheinungsort:Berlin [u.a.]
Verlag:Zsolnay
Umfang:298 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie:
Notation:-
Signatur:II A-35.186
IDN:407838
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 285
Textauszug:
Mich rettete nichts mehr. Jede Mühe, dem wiedergewonnenen Leben Richtung nach oben zu geben, nutzlos! Wie fliehende Wasser eilender Ebbe verließ mich die große Welle der letzten Liebe. TNe ein morsches Kleid siel von mir der tote INoder des zum Schluß noch einmal in die Höhe geschraubten Lebens. In unwirkliche Ferne verloren sich alle Tone der V5elt, die je mir zugekommen waren, hastig und Mnimer hörbar. Apfeldieb Z Wie Feuer glomm dies Wort am Stamme des Kreuzes auf. Es schrieb
1935
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/72929/72929_161_object_4402809.png

Streusand drauf!

Autor: Luchner, Oskar Friedrich ; / Pacificus Kasslatterer
Erscheinungsjahr:1911
Erscheinungsort:Berlin [u.a.]
Verlag:Schuster & Löffler
Umfang:228 S.. - 2. Aufl.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie:
Notation:-
Signatur:1.993
IDN:72929
Anmerkungen:;;;;

Treffer:Seite 161
Textauszug:
hatte verlangt, daß sie zu den Reunionen bei Löwensteins im roten Spitzenkleide erscheine. Sie kam dreimal im roten Spitzenkleide. Er tonnte die großen Hüte, die ihr so ent- Zückend standen, nicht leiden. Sie trug teìne großen Hüte mehr. Er zeigte ein Faible für Creme, das Blon dinen nicht tragen können. Ihr neues Kleid war in Crem. Er las Dauthendy, taufte Klimmt und spielte Richard Strauß. Schade um Zeit, Geld und Mühe. Run probierte er es mit Skala zwei: Er log und lieh sich von ihr dabei
1911
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/499023/499023_52_object_4416103.png

Comtesse Tralala : die Geschichte einer Treue

Autor: Trentini, Albert ¬von¬ / von Albert von Trentini
Erscheinungsjahr:1911
Erscheinungsort:Berlin [u.a.]
Verlag:Schuster & Loeffler
Umfang:193 S.. - 1. - 4. Aufl.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:II 302.343
IDN:499023
Anmerkungen:In Fraktur

Treffer:Seite 52
Textauszug:
er einen großen Schritt, aber die Hand ließ er nicht los. So gingen sie Hand in Hand heim. Sie re deten kein Wort mehr. Aber ihre Augen fuhren rastlos vom braunen Boden über die jungen Lär chen hin, darüber hinaus in das Dickicht, darüber hinaus in die roten Föhrenäste, und dann, wie in eine Scheibe hinein, in den Himmel. Sie woll ten danken, danken . . . und auf einmal pfiff Baldus. Es roar ein Spielmannslied, ein ganz trunkenes, dudelfrohes Lied, und als Tralala zu ihm emporlachelte, sagte
1911
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/74205/74205_96_object_4449965.png

Moj : Roman

Autor: Hoffensthal, Hans ¬von¬ / von Hans von Hoffensthal
Erscheinungsjahr:1918
Erscheinungsort:Berlin [u.a.]
Verlag:Ullstein & Co.
Umfang:434 S.. - 30. - 40.Tsd.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:II 62.912
IDN:74205
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 96
Textauszug:
fast einen roten Domino, der die Treppe herab kam. Da ließ der eine Meraner von der Verfolgung des Engels ab und vertrat dem Domino den Weg. „Wohin, Kind?' „Laß mich los,' bat Moj, „ich muß jemand suchen.' „Da helf ich Dir/' „Wenn Du brav bist, so komm'.' „Wer ist's, den wir finden sollen?' „Der Leutnant von Andrian. ' „Der, der ist in Rittnerbergtracht.' „Das weiß ich, aber wo er jetzt ist?' Der Meraner dachte nach. „Vorhin einmal Hab' ich ihn oben in der Mittel- löge gesehen
1918
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/74244/74244_163_object_4845906.png

¬Der¬ Kanzler von Tirol. Die Landgräfin von Thüringen : zwei Dramen

Autor: Wenter, Josef / Josef Wenter
Erscheinungsjahr:1936
Erscheinungsort:Berlin [u.a.]
Verlag:Zsolnay
Umfang:186 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:00270
IDN:74244
Anmerkungen:In Fraktur

Treffer:Seite 163
Textauszug:
empfing er vom Patriarchen von Jerusalem die Sterbesakramente . . . (Sie stockt, schluchzt einmal.) Konrad von Marburg: Am elften September schied der Herr Landgraf als Pilger und Ritter des heiligen Kreuzes im fremden Land aus dieser Welt! Elisabeth (pause) : Am elften September? Dann kam seine kleine Tochter! Jetzt ist Oktober, und das Laub fallt ab ' . . (wie frierend) : . . . fällt ab! — Und jetzt weiß ich es erst! Konrad von Marburg: Der Weg ist weit vom Meer nach Deutschland! Elisabeth (nickt
1936
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/74244/74244_148_object_4845891.png

¬Der¬ Kanzler von Tirol. Die Landgräfin von Thüringen : zwei Dramen

Autor: Wenter, Josef / Josef Wenter
Erscheinungsjahr:1936
Erscheinungsort:Berlin [u.a.]
Verlag:Zsolnay
Umfang:186 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:00270
IDN:74244
Anmerkungen:In Fraktur

Treffer:Seite 148
Textauszug:
es Leben . . . oder auch Tod! Elisabeth (küßt wortlos den Ring und steckt ihn Ludwig an den Finger). Ludwig (legt ihr die Rechte auf den Scheitel): So segne Gott im Himmel dich durch mich und bewahre dich und unsere Kinder und das Ungeborene in deinem Leibe, und ordne alles getreulich nach seiner BarmherZigkeit! Leb wohl, liebste Frau! (Umarmung.) Elisabeth (mit kindlicher Gebärde, macht ihm das Zeichen des Kreuzes auf Stime, Mund und Brust/ leise): Leb wohl, mein allerliebster Herr! (Wie abwesend
1936
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/74244/74244_165_object_4845908.png

¬Der¬ Kanzler von Tirol. Die Landgräfin von Thüringen : zwei Dramen

Autor: Wenter, Josef / Josef Wenter
Erscheinungsjahr:1936
Erscheinungsort:Berlin [u.a.]
Verlag:Zsolnay
Umfang:186 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:00270
IDN:74244
Anmerkungen:In Fraktur

Treffer:Seite 165
Textauszug:
und Drangsal zu ertragen. Denn aller anderen Gaben Gottes können wir uns nicht rühmen, da sie nicht unser sind, sondern Gottes. Aber des Kreuzes, der Bedrängnis und des Lewes dürfen wir uns rühmen, denn das ist unser. Und darin ist die vollkommene Freude beschlossen.' Isentrud (eintritt) : Der Herr Landgraf. . . Elisabeth (fährt hoch): Was will er? Guda: Die Fürstin ist unpaß! Heinrich (eintritt). Isentrud (ab). Heinrich (rauh): Ihr könnt nicht ewig unpaß bleiben, Frau Elisabeth! Ich habe mit Euch Zu reden
1936
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/407838/407838_279_object_4380825.png

¬Der¬ letzte Sommer : Roman

Autor: Trentini, Albert ¬von¬ ; / von Albert Trentini
Erscheinungsjahr:1935
Erscheinungsort:Berlin [u.a.]
Verlag:Zsolnay
Umfang:298 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie:
Notation:-
Signatur:II A-35.186
IDN:407838
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 279
Textauszug:
der Armut, die nichts mehr verlieren kann und auch hinter Lumpen der feiernden Seele Reich birgt, tauchen vor dem Geiste öeS Lauschenden auf. Wer: „Nur wer mein Kreuz auf sich nimmt, folge mir nach!' heißt es wieder — und der Weg dieses Kreuzes ging ferne allen Rosen, Wohlgerüchen und schäumenden Kelchen, über Stein, Dorn und Zucht. Zucht! Das ist es. Das ist es, warum Axel sagt: Sein Gebot ist nicht Rede und Gefühl, sondern Wille und Werk ! Devo: vollkommen sein, heißt für uns Menschen: unaus gesetzt
1935
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/74102/74102_41_object_4408669.png

Candida : Roman

Autor: Trentini, Albert ¬von¬ ; / von Albert Trentini
Erscheinungsjahr:1918
Erscheinungsort:Berlin [u.a.]
Verlag:Ullstein
Umfang:403 S.. - 17. - 21. Tsd.
Medientyp:Buch
Sprache:-
Schlagwort:-
Kategorie:
Notation:-
Signatur:II 62.394
IDN:74102
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 41
Textauszug:
erinnerten sich seiner Stunden nicht, lind wollten sie immer wieder ans der Verzauberung erwachen, . . - es war etwas da, was ihre ausblickenden An gen im mer wieder schloß. Ein Geheimnis. Sie lagen — die Sonne ging unter — ini hohen, hellgrünen Gras der Campagna, weit draußen an der Via Appia, seit Stunden vielleicht. Paulus an Can^ didas Vrnst, von ihren Händen liebkost. Seit Stun den vielleicht. Aber sie redeten nicht. Sie schauten stumm die Schafte der schaukelnden Halme, die roten Nelken

und die gelben Iris nnd die blauen Skabiosen, den grenzenlos weiten Himmel, der das grenzenlos reiche Gold trug, die fernen roten Aquädukte, die Grä derte m pel, die Trümmer, die Albanerberge im sanften Violett des Abends, die unermeßliche Ebene, aus deren Wellen die Bogellieder stiegen. Und all das redete zu ihnen, es erzählte ihnen von einen, in unersaßbarer Wonne getrunkenen Glück und von Landern und Zeiten, darin es sich fortsetzen und steigern würde zu immer noch unerfaßbarerem, und es sagte
1918
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/88441/88441_362_object_5197909.png

Ernst III. : Roman

Autor: Ompteda, Georg ¬von¬ / von Georg von Ompteda
Erscheinungsjahr:1925
Erscheinungsort:Berlin [u.a.]
Verlag:Dt. Verl.-Anst.
Umfang:482 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:II A-19.706
IDN:88441
Anmerkungen:In Fraktur

Treffer:Seite 362
Textauszug:
Untersuchung ergab Milztumor; Schmerzhaftigkeit des Brustbeins; hohen Puls; Kopfschmerz und Schwindel; Bläffe der Schleimhäute; Stomatitis; anämische Ge räusche an der Herzbasis; lautes Nonnensausen über den Halsvenen: das Bild einer ernsten Blutarmut. Eine Blut untersuchung fand die Zahl der roten Blutkörperchen ge waltig herabgesetzt, und der Privatdozent Doktor Augen trost bestätigte eine Netzhautblutung. Da nun für das arme Mädchen Luft, Sonne, Höhe an- gezeigt schien, jene Hemmungen

hatte. Sie war nicht gebildet, war nichts als eine Hofscheuer frau, aber dem stillen Manne auf TillenS Throne ergeben wie ein treuer Hund, der, wenn er seinen Herrn traurig sieht, den Kopf ihm aufs Knie legt. Sie war aus dem Volke, dem dieser arm und in schwerer Jugend Ausgewachsene immer naher gestanden als den Großen, den Reichen, den Gelehrten, den Begnadeten seines Landes. Sie war? — Ja war, denn die roten Murkörperchen, die ihr in erschreckendem Maße zu fehlen begonnen, im Kampfe um das Leben verzehrt, wuchsen
1925
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk