Suchergebnis: Roten Kreuzes

Trefferanzahl: 4

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1916/04_11_1916/MEZ_1916_11_04_2_object_654334.png

Meraner Zeitung

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:04.11.1916

Treffer:Seite 2
Textauszug:
vielleicht die Be- lagerunasoperationen gegen Hermada als bei ihrem Anfang angelangt bezeichnet werden können. Wer auf sie Nachricht von der Räu mung Triests hineinfalle oder glasbe, daß ein Küstenweg nach Trieft führe, den solle wan auf den Karst schicken, wo er sich hundertmal die Beine brechen und ein Plätzchen in einer Ambulanz des Roten Kreuzes sür die Beförde rung nach rückwärts erflehen »würde. M SM» MMlWM. Amtlich wird unterm 3. November gemeldet: Heeresfront Erzherzog Karl: In der nördlichen

Walachei griffen die Rumänen gestern an zahlreichen Stellen an. Sie wurden überall zurückgeworfen. Dem Feinde nachstoßend, gewannen unsere Truppen WöMch des Roten Turm-Passes und südwefkich von predeal erneut Gelände. An der fiebenbürgischen Ostfront uud in den Waldtarpathen war die Kampftätigkeit gering. Heeresfront des Prinzen Leopold: An der Bistrzyca-Solotwinska gab es Vor- feldkämpfe. An der Narajowka versuchten die Russen ln sieben Mafsenstößen, die am 30. Oktober an unsere Verbündeten verlorenen

. Südwestlich Predeal und südöstlich des Roten Turm-Passes stießen wir nach und nahmen über 350 Rumänen ge fangen. «W SritWmM Ml Mn Amtlich wird unterm 3. November gemeldet: Nicht» Neue». Der Stellvertreter des Generalstabschess: FML. v. Höfer. Das Große Hauptquartier meldet: keine Ereignisse von besonderer Bedeutung. Ein bulgarischer Oberst dem Deutschen Kaiser zugeteilt. Das Wolffsche Bureau meldet: Der König der Bulgaren hat den Militärbevollmächtigten Flügeladjutanten Obersten Gantschew der Person
04.11.1916
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BRC/1916/04_11_1916/BRC_1916_11_04_4_object_148028.png

Brixener Chronik

Seiten:4 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:04.11.1916

Treffer:Seite 4
Textauszug:
wie der, brauchen wir uns vor diesen so schwer be troffenen Opfern des Krieges nicht zu schämen und nicht anzuklagen, daß wir ihrer vergessen haben. Hilfe tut gerade jetzt bitter not! Darum helfet, Tiroler, so gut ihr könnet, unterstützet unsere ärmsten Landeskinder! Sendet Lie besgaben! Sendet einzeln und veranstaltet Sammlungen! Die unter der Leitung des Landtagsabae- ordneten Professor Dr. M. Mayr stehende Landeshilfsstelle des Roten Kreuzes für Kriegsgefangene in Innsbruck, Landhaus, nimmt Geldspenden

entaegen, die na<^ be stem Wissen und Gewissen ihrer Bestimmung zuführen wird. Innsbruck, den 25. Oktober 1916. Friedrich Graf Toggenburg« k. k. Statthalter. Dr. Aemilian Schöpfer, Borsitzender des Landesau?' ^'^es. Gotthard Graf Travv. Präsident des Landes- u. Frauenhttfsvereines vom Roten Kreuze. Kirchliche Nachrichten. Marianische Kongregation für Jünglinge und Männer in der fb. Hofkirche. Sonntag, den 5. November, früh 6 Uhr: Genieralkommu- nion. Die Versammlung um ^2 Uhr nachm. entfällt wegen
04.11.1916
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BRG/1916/04_11_1916/BRG_1916_11_04_3_object_774180.png

Der Burggräfler

Seiten:10 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:04.11.1916

Treffer:Seite 3
Textauszug:
K 24 h. Wenn man diese Zahlen mit der dermali- gen Einwohnerzahl des politischen Bezirkes Schlan ders, auf den sich das Tätigkeitsgebiet des genann ten Vereines erstreckt, vergleicht, so ergibt sich, daß 4.3% der Einwohner des Bezirkes Schlanders Mitglieder des Roten Kreuzes sind und daß pro Kopf der Bevölkerung 65 Heller gespendet wurden. Diese Zahlen sprechen deutlich für den Opfersinn der Bevölkerung des Vinschgaus und die zielbe wußte Arbeit der maßgebenden Faktoren in den einzelnen Gemeinden. Schluderns, 31. Oktober

Fengkuo- chang, den Gouverneur von Kiangsu, zum Prä sidenten der Republik. Lrirfe. Schlanders. (Zweigvereln Schlanders vom Roten Kreuze.) Das Sekretariat des Zweig- Vereines Schlanders vom Roten Kreuze publiziert anlässlich des zweijährigen Bestandes dieses Zweig vereines folgende beachtenswerte Daten. Der Zweigverein Schlanders wurde am 19. Oktober 1914 gegründet und hat heute 812 zahlende Mit glieder. — Die Gesamteinnahmen des Vereines betragen 12.316 K 78 h, die Ausgaben 6.267
04.11.1916
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1916/04_11_1916/MEZ_1916_11_04_4_object_654344.png

Meraner Zeitung

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:04.11.1916

Treffer:Seite 4
Textauszug:
. Der Zweigveretn Schlanders wurde am 19. Oktober 1914 gegründet und hat heute 812 zahlende Mit» glieder. — Die Gesamteinnahmen des Vereines betragen 12.316 5 78 k, die Ausgaben 6.267 24 5. Wenn man diese Zahlen mit der dermali gen Einwohnerzahl des politischen Bezirkes Schlan ders, auf den sich das Tätigkeitsgebiet des genann ten Vereines erstreckt, vergleicht, so ergibt sich, daß 4.3 °/o der Einwohner deS Bezirkes Schlanders Mitglieder des Roten Kreuzes sind und daß pro Kops der Bevölkerung 65 Heller

der Marienherberge, den wärmsten Tank auszusprechen. (Flüchtlings-Fürsorge.) Laut Aus weis der Fürjorgestelle für Flüchtlinge aus dem Süden hatte diese Stelle Einnahmen von 614.060.12 Kr. aus staatlichen Unterstützungen/ während die Auslagen 423.000 Kronen für Kleider und 109.470.20 Kr. für Hilfsgelder betrugen. - (Zweigverein Schlanders vom Roten Kreuz.) Das Sekretariat dieses Zweigvereines vom Rot. Kreuz übersendet uns anläßlich des zweijährigen Bestandes dieses Zweig- Vereines folgende beachtenswerte Daten
04.11.1916
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk