Suchergebnis: Roten Kreuzes

Trefferanzahl: 71

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BRG/1915/29_09_1915/BRG_1915_09_29_8_object_760618.png

Der Burggräfler

Seiten:10 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:29.09.1915

Treffer:Seite 8
Textauszug:
Henauer, Gcwerbslente in Wattens, wurden je zu 300 K Geldstrafe, bezw. einem Monat Arrest ver urteilt, da sie Mehl verkauften, ohne hiebei den Vorweis des Mehlbezugsbuches zu verlangen, bezw. die Abschnitte aus demselben herauszutrennen. Rotes Kreuz - Mitgliederabzeichen. Die Bundesleitung der Oesterreichischen Gesellschaft vom Roten Kreuze hat ein allerhöchst genehmigtes Ab zeichen für die Mitglieder des Roten Kreuzes in Verkehr gesetzt. Seitens des Präsidiums des Landcs- und Frauenhilfsvereines

eingeladen, in der Kanzlei des Roten Kreuzes, Innsbruck, Landhaus, I. Stock, das Abzeichen gegen Erlag von 2 K in beheben. Die einzelnen Kurse an der Innsbrucker Koch- und Haushaltungsschule, Tempelstraße 10 (Oeffentlichkeitsrecht), beginnen demnächst. Die An meldungen finden täglich statt von 9—6 Uhr abends in der Kochschule, Tempelstraße 10. Es werden abgehaltcn: Ein zehnmonatlicher Koch- und Haus haltungskurs für Mädchen mit vollendetem 16. Le bensjahr, die Tages-Weißnäh- und Schneidereikurse

vom Roten Kreuze für Tirol wird dieses Abzeichen, welches aus dem kaiser lichen Doppeladler, der auf der Brust ein weißes Schild mit dem Roten Kreuze trägt, besteht, zum einheitlich festgesetzten Verkaufspreis von 2 K abgegeben. Die Befugnis zum Tragen des Abzeichens bedingt die Angehörigkeit als Mitglied zu einem Stamm- oder Zweigverein der Oesterreichischen Gesellschaft vom Roten Kreuze und wird die unbefugte Benützung dieses Abzeichens behördlich geahndet. Die P. T. Mitglieder werden höflichst
29.09.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1915/21_04_1915/MEZ_1915_04_21_12_object_635783.png

Meraner Zeitung

Seiten:18 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:21.04.1915

Treffer:Seite 12
Textauszug:
die des Grafen Gil singt, findet unter Oberregisseur Frankls Lei tung, der zugleich die Rolle des Dieners spielt, eine sorgfältige Einstudierung, so daß diese Erstaufführung auch in Meran mit einem Erfolg enden dürfte. ,, . Ms aller Welt. (Die Märiazeller Schätzkänimer f ü r das R o t e A r e u^.) Von der BenÄikq tiner-AbM St. Lämbrecht tvird bekannt ge geben, daß die Erlaubnis^ historisch wie künftq lerisch wertlose Gegenslände der Schatzkammer zugunsten des .Roten Kreuzes, zu - tieräußern, oön

aus Furcht^vo^7-Mny neuen Einbruch ihre Dörfer^. üs - A/ä 5-- Ä m st e r d am. gen Leitartikel der ,Morning Post' verdienen ewige. Sätze? erwähnt zu «erh<ch^M?KNhM schreibt:M^em»^^.tschland7°g^mch:«W^d«r Friede in London. geschlossen, swenw.Euglänb gewinnt, dann wird der Friede » in'-Berlinds?- deinnach di^ Veräußerung von Hertgegenstän- den äus der im Eigentum Les B^ediktiner- stiftes St. 'Lambrecht stehenden Schatzkammer der Wallfahrtskirche in MäriäzM um.11.2.M3 Monen zugunsten des Roten MeMs genehm

Dom König die bäyrischeRet- tungsMedaille > verliehen,! dexeu-blai^tveißes. Ba^>> ebenso - wie das^ des Eiserne^- Kreuzes! und i änderer Kriegsorden, M- Knopfloch? ge tragen werden darf. (HauPManW Funkes per-, diente sich: diese seltene, in DeutsMand.-seHr großes^ Ansehen genießende'Auszeichnuna da^ dürch> daß! er im Sommer 1913 drei poAftän-, dig ermattete bayrische!, Touristen ^-^einen! Oberamtsrichter - und zwei Damen '— unter Wiederholtem-Einsetzen des-z eigenen Löbens! aus. Lebensgefcchr
21.04.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZN/1917/05_12_1917/BZN_1917_12_05_2_object_2452007.png

Bozner Nachrichten

Seiten:4 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:05.12.1917

Treffer:Seite 2
Textauszug:
RettuttgsgeseM^sst''Bozen-Gries würde im Monat Oktober in folgender Weife in Anspruch genommen: Es wurden durchgeführt 64 Ziviltransporte, von denen veran laßt wurden 37 von den Aerzten, 15 von den Parteien selbst, von der Platzinspektion 3. von der Krankenhausvsrwaltung 6, vom Marktmagistrat Gries 2 und vom Marktmagistrat Kalter ? 1. Notverbände wurden in der Station selbst 8 angelegt. Im Dienste des Roten Kreuzes erfolaten 202 Ueberführungen von Militärpersonen. — An Spenden sind in diesem Monat

selbst wurden sünf Notver bände^ geleistet. Bis zum 10. November wurden auch noch 48 Militärtransporte im Dienste des Roten Kreuzes besorgt, die aber von da an unterbleiben mußten, weil seitens der k. ^u. k. Fuhrwerksreserve die Pferde und' der Kutter abgezogen wur den. — Auch die Zahl der freiwilligen Sanitätsmänner schwand durch militärische Einberufung von weiteren drei der eifrigsten Mitglieder auf drei Mann Tagdienst und sieben Mann Nacht
05.12.1917
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1914/13_12_1914/MEZ_1914_12_13_4_object_631122.png

Meraner Zeitung

Seiten:10 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:13.12.1914

Treffer:Seite 4
Textauszug:
^ die in den k. u. k. Re-, servespitälern, in Marodenhäusern und An-, stalten bes Zweigvereins untergebrachten ver wundeten und kranken. Soldaten (Mann-^ schaftspersonen) zu Weihnachten mittelst Kost-. aüsbesserung und. kleinen Geschenken (wie Tabakwarm, Pferfen, Kalender ,e. ze.) zu be^ scheren. Das Damenhilfskomitee des Roten Kreuzes bat, dieser Absicht Rechnung-tragend, bereits em Programm aufgestellt, nach Wel chem die Bescherung in zweckmäßigster Weise vorgenommen werden wird. Die Mitglieder dieses Damenkzmitees

sind als berechtigt an zusehen, Liebesgaben jed e r Art, bestitnmt für die Weihnachtsbescherung der verwundeten Sonntag, 13.. Dezember 1914 und kranken Soldaten, zu sammeln.. Ueberdies können Gaben dieser Art bei den Gemeinde-, ämtern des Kurbezirkes oder auch direkt beim Zweigverein Meran vom Roten Kreuz abge geben werden. Der Zweigverein vermag selbMerständlich nur jene Gaben, die bei ihm abgegeben werden, in den Spenden ausweis aufzunehmen, während in allen übrigen Fölsen die Veröffentlichung davon'abhängt

, ob ' die Spende und der Verwahrungsort dem Zweig- Verein Meran zur Kenntnis gebracht werden. Geldspenden, welche mit der Widmung „Für das Rote Kreuz, Weihnachtsgabe' zu bezeich nen wären, werden dankbar angenommen, sind jedoch ausschließlich an den Zweigverein Meran vom Noten Kreuz abzuführen.^ Es wird dringend gebeten, der Spende keine an dere besondere Widmung, wie z. B. für das Meraner, das' Maiser, das Tiroler Reserve spital usw., geben zu wollen, da sämtliche dem Roten Kreuz
13.12.1914
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZN/1918/12_04_1918/BZN_1918_04_12_2_object_2454201.png

Bozner Nachrichten

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:12.04.1918

Treffer:Seite 2
Textauszug:
des Kriegsfürsorge? amtes Bozen Gries und des Röten Kreuzbüros Kaiser!. Rat Karl Domenigg zum Delegierten des Roten Kreuzes für KriegSlran- ken (Kur- und Bstdßr) Fürsorge in Deutsch Südtirot ernannt. -

Pretz. dem Frauenzweigvereine vom Roten Kreuz in Bozen den Betrag von ZW Kranen. — Die Sparkasse der Stadt Bojen spendete dem Frauenzweigvereine den namhaften Betrag von K0VV Kr. Den Spendern wird auch an dieser Ctelle der herzlichste Äank ausgedrückt. KrattzadlSsmtg. Hie Beamten des Stadtkammeramtes spen deten der Säuglingsfürsorge Bozen an Stelle eines Kranzes für den städt. Bauoberaufseher Dekarli den Betrag von 39 Kr. wofür ihnen herzlichst gedankt wird». Auszeichnung vom Rote» Kreuz

. Der Vorstand dar Sam melstelle des Kriegsfürsorgearntes Herr Kaspar Mitterutzner wurde durch Verleihung der silbernen Ehrenmedaille vom Raten Kreuz mit der Krregsdekomtivn ausgezeichnet. Herr Mitterutzner wirkt seit dem Bestände dieser Stelle unermüdlich auf kriegshmna» nitärem Gebiete Und hat sich um das Zustandekommen des Kriegt - Wehrzeichens am Kaiser Franz Josefplatze besonders verdient gemacht. Keiegskraukeufürsorge. Der Präsident der k. k. Oesters. Gesellschaft vom Roten Kreuz hat den Borstand
12.04.1918
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZZ/1916/18_12_1916/BZZ_1916_12_18_4_object_419338.png

Bozner Zeitung

Seiten:4 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:18.12.1916

Treffer:Seite 4
Textauszug:
» des Noten Kreuzes für 'Kriegsgefangene in ^ninsbruck, Landhaus, tzimmt Geldspenden entK» gen, Äse sie nach bestem Wissen mrd ^Gewissen ih«. rer Bestammung zuführen wird. 5 ? Innsbruck, am 25. Oktober 19 ;6. > i?v!!sÄr!ch Gros Toqgönlburlg, k. k. Statthalter. ! ' DrH'Aemiltcm <^öpf^, Dors^ndD . GckKard/Äraf' Landes« ü-nd FMleWMverÄnes vom ^ Roten ^'Kreuze. /' - - -' ' Meischsatz««g ^ N' - für - die Stadt Bozen für die Zeit bot» 11. Dezember. ISIS ! -- bis zur nächst« Berechnung. Mastrindfleisch kostet
18.12.1916
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1914/04_10_1914/MEZ_1914_10_04_11_object_628549.png

Meraner Zeitung

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:04.10.1914

Treffer:Seite 11
Textauszug:
unter Leontokantski und ein Detachement von ZW Mann unter Kapitän Vardaf besetzten die Stadt Barat. Die albanische Regierung will eine Expedition zum Entsätze der Stadt ent senden. Durazzo, 2. Okt. Essad Pascha traf vor einigen Tagen in Tirana ein. Die Bevölkerung bereitete ihm einen sehr kühlen Empfang. Skutari, 2. Okt. Prinz Albert Ghita ist hier angekommen. Spende des bulgarischen „Roten Kreuzes-. Sofia, 2. Ott. Das bulgarische „Rote Kreuz' spendete für das „Rote Kreuz' in Oester reich 23.000 Lei (25.000
04.10.1914
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZN/1914/22_12_1914/BZN_1914_12_22_4_object_2431024.png

Bozner Nachrichten

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:22.12.1914

Treffer:Seite 4
Textauszug:
seine höchste Befriedigung And jagte seine tunlichste Förderung zu. Nun kommt heute die er freuliche Nachricht, daß die von Sr. Hoheit angedeutete materielle Hilfe bereits eingeleitet ist. Die amtliche Meldung hierüber lau tet: Die Bundesleitung des Roten Kreuzes hat eine Million Kronen gewidmet, um die Militär-Sanitätsanstalten nach den den sanatorischen Maßnahmen entsprechenden jeweiligen Bedürfnissen auszugestalten. Der Betrag wird nach einem besonderen Schlüssel den in den einzelnen Kronländern

befindlichen Landesvereinen vom Roten Kreuze zugewiesen. Die Teilsummen richten sich nach der Anzahl der Betten, die sich in den Militärsanitätsanstalten der Kron- ländec befinden. Auszeichnung. Graf Vinzenz Consolati aus Trient, Re servefähnrich im 10. Ulanen-Regiment, der seit Beginn des Krieges ununterbrochen im Felde steht und im Aufklärungsdienste nach ein- ander alle drei polnischen Festungen Lublin, Warschau und Jwan- gorod zu Gesicht bekommen hat, ist mit der silbernen Tapferkeits medaille
22.12.1914
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1915/30_01_1915/MEZ_1915_01_30_2_object_632364.png

Meraner Zeitung

Seiten:20 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:30.01.1915

Treffer:Seite 2
Textauszug:
er auf die Respektierung des Roten Kreuzes verwies und hervorhob, daß die Arzneien ja auch für die Russen notwendig werden könnten. Der greise Apotheker wurde jedoch gewaltsam zur Seite geschoben und die Apotheke in die Lust ge sprengt. Viele Frauen und Mädchen flüchteten während des furchtbaren Brandes aus den Friedhof: die Kosaken verfolgten sie aber auch dorthin, wo sie die Unglücklichen beraubten und vergewaltigten. Charakteristisch für die Be handlung der Bevölkerung ist folgende, fast komische Episode
30.01.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/LZ/1914/09_10_1914/LZ_1914_10_09_5_object_3309170.png

Lienzer Zeitung

Seiten:18 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:09.10.1914

Treffer:Seite 5
Textauszug:
auf der Wiese, und zwar infolge der vielen auswärtigen Besucher. Der Hauptmarkt war ebenfalls verhältnismäßig gut besucht. Zum Auftrieb kamen 800 Pferde, 160 Ochsen, 70 Kühe und 30 Kalbinnen. Der Durchschnittspreis für 100 Kilogramm Lebendgewicht betrug bei Ochsen 90—100 K, bei Kühen 80 -100 K. Händler waren aus Tirol, Steiermark, Ober- und Nieder österreich sowie aus Italien anwesend. 8. Spendenausweis des „Roten Kreuzes' in Lienz. (Vom 26. September bis 5. Oktober.) Veronika Festin Kronen
09.10.1914
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk