Suchergebnis: Roten Kreuzes

Trefferanzahl: 4

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/SVB/1914/30_09_1914/SVB_1914_09_30_8_object_2519019.png

Volksblatt

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:30.09.1914

Treffer:Seite 8
Textauszug:
bei Lagarde. Minensprengung in der Themse. Tie Beschießung von Libau. Zur Schlacht bei M«tz. Belgische Ausschreitungen gegen die Deut- schen. Vom Roten Kreuz. Belsort usw., von Ab- bildungen zunächst daS doppelseitige Kunstblatt: Die Heldentat deS deutschen Minenlegers »Königin Luise' vor der Themsemündung am 8. August. Roch einer Originalzeichnung von Professor HanS Bohrdt, ferner: In Berlin vor dem königl. Schloß Noch der Schlacht bei Metz. Nach einer Original» Zeichnung von Hugo L. Braune. Anreitende

russische Kavallerie wird von drei deutschen Jnsanteristen be- fchofl 'N. Nach einer Originalzeichnung von E. Zimmer. Schwestern vom Roten Kreuz beim Kochen von Krankenkost. Eroberung der ersten französischen Fahne und der ersten Geschütze bei Lagarde. Nach einer Originalzeichnung von Professor HanS W Schmidt. Bedrohung verhafteter Deutscher durch belgische Behörden. Nach einer Originalzeichnung von Fr. Kienmayer. 16 Porträts dA deutschen Heerführer und Admirale. Straßenkampf w Scha batz
30.09.1914
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZN/1914/30_09_1914/BZN_1914_09_30_4_object_2429047.png

Bozner Nachrichten

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:30.09.1914

Treffer:Seite 4
Textauszug:
aus Feldkirch, L.-Sch., krank. . ^ Gufler Engelbert aus Gargazon, Kaisers., r. Handschuß. P l a t t n e r Sebastian aus Ienesien, L.-Sch., r. Fußschutz. Ueber den Aufenthalt derselben erteilt nähere Auskunft das Auskunftsbureau vom Roten Kreuz in Bozen, Silbergasse 6. Hörhager Josef, Einjähr.-Freiw. d. 2. Reg. der Tir. Kaiser- säger, Sohn der Frau Burgi Troscher, wurde durch Schrapnellschuß in die Weichen verwundet und kam zurerst nach Klosterbruck bei Znaim ins Garnisonsspital, wo er 3 Wochen verblieb
30.09.1914
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1914/30_09_1914/MEZ_1914_09_30_3_object_628328.png

Meraner Zeitung

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:30.09.1914

Treffer:Seite 3
Textauszug:
. Laßt Wagen von Haus zu Haus fahren, gehet hinauf von Stockwerk zu Stock werk, ziehet Kisten und Laden heraus — es werden sich Berge von warmen Sachen sin- den, die wir unseren Soldaten ins Feld schicken können. Es ist ein Kampf um Sein vder Nicht-, sein! Gebet Gelo dem Roten Kreuz, den Hinterbliebenen, auf daß wir stark bleiben und siegen! Jetzt gibt es nicht Hock noch Nieder, — darum helfe alles Hand in Hand. Fort mit Kleinmut und Verzagtheit, es wird und muß alles gut gehen unv oer Sieg
30.09.1914
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/SVB/1914/30_09_1914/SVB_1914_09_30_4_object_2519006.png

Volksblatt

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:30.09.1914

Treffer:Seite 4
Textauszug:
, r. Fußschuß, krank — Hilb- Rud., Lsch, Feldkrch, krank. — Gusler Engelbert, Kj., Gargazon, r. Handschutz. — Platter Sebastian, Lsch.- Jenesien, r. Fußschuß. Ueber d.^n Aufenthalt derselben erteilt nähere AuSkunst das AuSkunsrSbureau vom Roten Kreuz in Bozen, Silbergasse 6. Dragoner-Rittmeister Emil Ritter v. Meißner, Kurdirektor in GrieS, und Landsturmmann-ZugS- führer Josef Markart, Kurdiener in GrieS, wurden Verwundet. , ^ ^ Sonntag, 2 Uhr früh, langte von Pustertal kommend, ein Extrazug mit 404
30.09.1914
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk