Suchergebnis: Roten Kreuzes

Trefferanzahl: 6

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MW/1915/01_01_1915/MW_1915_01_01_4_object_2558147.png

Maiser Wochenblatt

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:01.01.1915

Treffer:Seite 4
Textauszug:
im Sarntale ge? boren, legte (898 die Gelübde ab nnd diente dann als Krankenschwester im Spitale Sarnthein. Im August wurde sie zur Pflege der Verwundeten und Kranken auf den Kriegs schauplatz berufen. Weihnachtsbescherung für Mannl schaftspersonen in den k. u. k. Reserve- spitälern und Anstalten des Roten Kreuzes in Meran. Am 23. und 24: Dezember fand in allen hiesigen Militärspitälern unterge bracht find, eine Weihnachtsbescherung des Zweigvereins Meran vom Roten Kreuz statt. Die Bescherung wurde

von den Mitgliedern, des Damenhilfskomitees des Zweigvereins Meran vom Roten Kreuz in Anwesenheit von Funktionären des Roten Kreuzes, Aerzten der k. u. k. Reservespitäler und zu meist auch in Anwesenheit des Herrn Sta tionskommandanten Oberst von Nentwich und verschiedenen Persönlichkeiten, so Vertretern der Geistlichkeit, Gemeinden usw. vorge nommen. Der Zweigverein Meran hatte für die Weihnachtsbescherung einen namhaften Betrag bereitgestellt, für den an zwei Tagen Feiertagskost mit Braten und Mehlspeise
01.01.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MW/1915/01_01_1915/MW_1915_01_01_9_object_2558152.png

Maiser Wochenblatt

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:01.01.1915

Treffer:Seite 9
Textauszug:
sein, — sonst aber hat man die Existenz größerer russischer Truppenverbände nicht konstatieren können. KrieWMriAe». Zehn Millionen russische Soldaten. Ein russischer Vertreter des Roten Kreuzes hat dem „Daily Telegraph' zufolge in Lowicz erklärt, das russische Heer würde auf Grund einer' neuen weiteren Mobilisation innerhalb weniger Tage zehn Millionen Mann zählen. Dabei blieben noch die Truppen von s? Gou vernements unberücksichtigt, wo die Mobili sation noch nicht angeordnet fei. Doch würden die deutschen Und österreichischen

gleichgültig sein kann. Austausch invalider Gefangener. Der Schweizer Nationalrat Ador, der Präsident des internationalen Komitees vom Roten Kreuz in Genf, hat den Vorschlag gemacht, die vollständig invaliden gefangenen Soldaten gegenseitig auszutauschen. Diesem Vorschläge steht man, dem „Bert. Tägebl.' zufolge,/sym pathisch gegenüber. Auch der spanische- Ge sandte in Berlin, der mit der Wahrung der französischen Interessen betraut ist, , bringt diesem Vorschläge großes Interesseentgegen.
01.01.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZN/1915/01_01_1915/BZN_1915_01_01_7_object_2431188.png

Bozner Nachrichten

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:01.01.1915

Treffer:Seite 7
Textauszug:
nur bald zu Ende wäre, es dauert doch recht lange. Aber na, ehe wir nicht mit allem fertig sind, braucht kein Friede zu sein. Spendennachweis der im Auskunfts- und Hilfsbüro vom Roten Kreuz, Silbergasse 6 eingelau fenen Beträge: Eckel, zur Christbescherung K., Ungenann zur Christbe scherung 20 K., K. E. Gries zur Christbescherung 2l) K., Frau Anna Woeckl zur Christbescherung 2V K., Dr. Karl Brigl-Girlan 5V K., Ungenannt 1 K., Reinstaller SV K., Kuroorstehung Gries, Kranzspende Dr. v. Zallinger

3V K., von einem Priester 1l) K., Pitacco-Frangart 10 K., Alois Lochmann, Säge besitzer, Lana 20 K., Ferdinand Wolf 2 K., Unterhoser 2 Krone n. Spenden für Verwundete sind beim Frauenzweigoerein vom Roten Kreuz hier eingelaufen: Vom Ku ratieamt St. Gertraud in Ulten, Sammlung 60 K., A. W. 100 K.» durch Herrn Kanonikus Fleischmann 50 K., Frau Anna Edle von Ultenberg in Wien 100 K., Ungenannt in Auer durch Frau Viktoria Malf6r 50 K., Sammlung der Schuljugend in Auer K. 44.41, durch das Auskunftsbüro von Dr. Karl Brigl

in Girlan und Reinstaller je 50 K., Herr Hotelier Rotter, Cafe Walther hat dem Roten Kreuz-Spital hier 50 Anweisungen auf je eine Portion Kaffee und ein Brot übergeben, gegen diese Anweisung erhält ein Verwundeter eine Jause und kann die im Cafe aufliegenden Zeitungen lesen; eine lobens werte Einrichtung. Allen Spendern wird an dieser Stelle der verbindlichste Dank ausgesprochen. Schietzstandnachrichten. K. k. Standschützenbataillon Bozen. Freitag, den 1. und Sonntag, den 3. Jänner findet
01.01.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/TIR/1915/01_01_1915/TIR_1915_01_01_8_object_127428.png

Der Tiroler / Der Landsmann

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:01.01.1915

Treffer:Seite 8
Textauszug:
für Haushaltung, Gewerbe, Wein bau und Kellereien. Gummi- und Hanf schläuche. Transmissionen. Drahtseile. Treibriemen. Oele. Lager fette. Maschinenbestandteile. Reparaturen billigst. : Man verlange Hauptkatalog bei Bedarf. K, MM. °S' VW Die Schristleitung unseres Blattes übermittelt gerne Spenden, die den Roten Kreuz oder den bedürftige« Familien eingerückter Vaterlandsver leidiger gewidmet werden, Druck und Verlag: Buchdruckerei „Tyrolia', Bozen, Museumstraße Nr. 42. — Verantwortlicher Redakteur: Peter
01.01.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/SVB/1915/01_01_1915/SVB_1915_01_01_5_object_2519736.png

Volksblatt

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:01.01.1915

Treffer:Seite 5
Textauszug:
, Kj., Oberbozen, r. Fußschuß. Ueber den Aufenthalt derselben erteilt nähere Auskunft das Auskunftsbureau vom Roten Kreuz m Bozen, Silbergafse 6. Verlustliste Nr. 84. (K. u. k. KriegSministermm.) Mannschaft: Amp!atz Heinrich, 2. KM. 2. Komp., vsrw. — Atz Ludwig, Patrouilles., 2. KjR., 3^ Komp., tot. — Auer Gottfried. 4. KjR., 2. Komp., Karneid, 1832; verw; — Barth Alois, Zugsf., 4. KM, 2. Komp., SchlanderS, 1839, tot. — Bertfch Jakob- 2. KjR., 3. Komp., tot. — Bceitenberger Johann, Unterj., 4. KM, 2. Komp

70. Ein Musikfreund aus Hamburg, namens Norbert Egg, derzeit als Landsturmmann in Bozen dienend, bestritt die gesamten Ausgaben des Konzertes. DaS RsinerträgniS wurde dem Roten Kreuze überwiesen. Achtbildervartragr non den Kriegs schauplätze». Zugunsten der Verwundeten- und Krankenpflege in den Roten Kreuz« und Reserve spitälern in Bozen Gries werden am Dienstag, den 5^ Jänner 1915, im Edentheater in Bozen, Defreggerstraße, drei interessante Lichtbildervorträge vom nördlichen, westlichen und südlichen Kriegs

, so können Sie annehmen, daß ich gefallen bin.' Manner-Ameigverei» vom Koten Krenz. Der Männer-Z-oeigverein vom Roten Kceuz hat dem 2: Tiroler Kaiserjäzer-Regiment eine größere Sendung von Holzpseifen übermittelt unk langte an den genannten Verein ein höchst originelles Dankschreiben vom 22. Dezember ein, das neben der Unterschrift mehrerer Offiziere auch die de? gegenwärtigen Führers des Regimentes, Herr» Major Tschan. trägt. Damit ist auch die vor einiger Zeit von hiesigen Blättern gebrachte Mchricht, daß Herr
01.01.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/TIR/1915/01_01_1915/TIR_1915_01_01_3_object_127380.png

Der Tiroler / Der Landsmann

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:01.01.1915

Treffer:Seite 3
Textauszug:
. Die Kriegslichtbilderoorträge im Eden- ter. Wie bereits mitgeteilt, finden am Dienstag, den 5. Jänner, im Edentheater zu Gunsten der Verwundeten- und Krankenpflege in den Roten Kreuz- und Reservespitälern in Bozen-Gries drei Vorführungen von interessan ten Lichtbildern von den Kriegsschauplätzen statt. Die Bilder sind zum größten Teile in wirklich künstlerischer Ausführung koloriert und übertreffen an Deutlichkeit und Schönheit alle bisher in Bozen gezeigten Bilder um Bedeuten des. Auch der Vortrag zu den Bildern

werden mit Wollbekleidungsstücken, wie Schneehaufen, Handschuhen, Socken. Kniewär mern, Leibbinden u. dgl. durch das Bozuer Be zirkskomitee für Kriegsfürsorge ausgestattet. Es ergeht daher neuerdiugs die herzliche und dringende Bitte an alle Bevölkerungsschichten, sich an der edlen Sache durch Arbeitsleistung zu beteiligen. Wolle zu diesem Zweck wird im Merkantilgebäude. Heimische Kunst uud Haus industrie, abgegeben. Das Erträgnis des Kammermusikabends. Die Bozuer Mänuerortsgruppe der Gesellschaft oom Roten Kreuz hat mit dem am 27. Dezem ber
01.01.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk