Suchergebnis: Otto

Trefferanzahl: 4

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1886/19_06_1886/MEZ_1886_06_19_2_object_664925.png

Meraner Zeitung

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:19.06.1886

Treffer:Seite 2
Textauszug:
gingen Telegramme an den Prinz- Regenten ein von Seiten des österreichischen und deutschen Kronprinzen und der übrigen Fürsten Deutschlands und von^den Senaten der Freien Städte. f!'.^!'i-?j.<KF'N'ig Otto I. Prinz Otto , der' einzige Bruder des Ver storbenen, wurde, wie schon gemeldet, ver fassungsmäßig der Nachfolger des unglücklichen Ludwtg II. auf dem Throne Baierns, wenn auch ohne Ausübung der Regierungsgewalt. Prinz- Otto ist geboren zu München am 27. April -1848 und genoß die gleich sorgfältige

von geistiger Störung auf, die sich immer mehrten und schließ lich eine ständige ärztliche Ueberwachung noth wendig machten, die leider jetzt noch andauert, mit'wenig Aussicht auf Besserung.' Prinz Otto, der sich zur Zeit in völliges Abgeschlossenheit in Schloß Fürstenried befindet,' ist Inhaber des 5.'Chevauxlegers - Regiments ün^ bekleidet die Charge eines« Generals der Cavallerie. Die beiden Brüder waren einander in inniger Liebe zugethanund es war Anfangs der Sechziger- Jahre eine./wahre Freude

, ^ die beiden jugend frischen Gestalten sich mit/einander durch die Straßen ' der Stadt bewegen zu sehend Einst und.jetzt!>!)) .. - -u> ' Nach Berichten, welche aus Fürstenried über^ ' den- Zustand ^ des nunmehrigen Königs Otto I, Die Fischerros! von St. Heinrich. 17 Em Lebensbild vom Starnberger-See ^ - v,a ^ ' Marimiliair Schmitt. (Fortsetzung.)! ' Am Ufer hatten sich bereits die Starnberger Fischer mit einem Musikcorps eingefunden und kurz vor neun Uhr erschien der königliche Hof marschall
19.06.1886
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1886/19_06_1886/MEZ_1886_06_19_1_object_664921.png

Meraner Zeitung

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:19.06.1886

Treffer:Seite 1
Textauszug:
churdesich. geltend- zu machen.Man fühlt die Entwürdigung des monarchischen Prin cips sowohl wie auch der Volksrechte immer lebhafter, die in diesem Staatsacte gelegen ist. War die Regentschaft gegenüber der Regierungs- unfähigkeit König Ludwig II. eine traurige Pflicht und Nothwendigkeit, so ist sie nach dessem Tode und mit Rücksicht auf den Prinzen und nunmehrigen König Otto eine Sünde , die den Rücksichten auf ^ das Staatswohl ebenso sehr widerspricht, wie der gesunden Vernunft, die sich dagegen

sträubt, einen notorisch Wahnsinnigen auf den Thron eines civilisirten Staates zu setzen. Der Legitimitäts-Gedynke, der solchen Mummenschanz erheischen sollte^ ist der erbittertste Feind des legitimen Königthums, und es ist zu erwarten, daß die Oppositiyn gegen die Schatten existenz eines Königs Otto von Bayern nicht nur von „Unten', sondern im eigensten Inter esse auch von „Oben' gekräftigt und geführt werde. Die Regentschaft für l^yern bedeutete zudem nicht nur eine bloße Form der Vertretung
19.06.1886
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1886/19_06_1886/MEZ_1886_06_19_3_object_664929.png

Meraner Zeitung

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:19.06.1886

Treffer:Seite 3
Textauszug:
wie am Dienstag in der I. Kammer, folgende Bemerkungen:. , „Wir werden ein erschöpfendes Material mittheilen, welches Sie Ihrem Urtheile darüber zu Grunde legen , werden,, ob das Verfahren Sr k. Hoheit des Prinzen Luitpold .feit dem 10 Juni d. I, bis heute ein veifassungsgemäß gerechtes gewesen ist oder nicht.. Die Prüfung wird sich nicht nur auf die Frage erstrecken dürfen, die jetzt allein noch practische Bedeutung hat, ob nämlich unser jetziger König, Se. Maj. König Otto, an der Regierung verhindert
19.06.1886
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZZ/1886/19_06_1886/BZZ_1886_06_19_2_object_353709.png

Bozner Zeitung

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:19.06.1886

Treffer:Seite 2
Textauszug:
unter der Regentschaft Lnitpolds ihre zweite Si tzung. Der Staatsminister verlas die Botschaft betreffend die Uebernahme und die Fortsetzung der Regentschaft durch den Prinzen Luitpold, und reihte daran mehrere Bemerkungen. Vor allem werde ein erschöpfendes Material zur Beurthei lung vorgelegt werden, ob das Verfahren des Prinzen Luitpold seit dem 10. Juni bis heute ein verlassnngsgemäß gerechtes gewesen ist oder nicht. Die Prüfung wird sich darauf erstrecken ob der jetzige König Otto an der Regierung verhin
19.06.1886
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk