Suchergebnis: Otto

Trefferanzahl: 928

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BTV/1889/20_08_1889/BTV_1889_08_20_6_object_2930776.png

Der Bote für Tirol

Seiten:10 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:20.08.1889

Treffer:Seite 6
Textauszug:
u. Vicepräsident des landwirthsch. Vereines in Vorarlberg thätig. Die Subscribenten erhalten ihre Exemplare zum Preise von fl. 1'50 und gegen Vergütung der Versendungskosten durch die Waguer'fHe Filial-Lurhhandluug in Feldlirch zugestellt. Costüm gab dem Bilde etwas Fremdes, doch wäh rend Otto so mechanisch darauf hinsah, war es ihn,, als hätte er das Gesicht irgendwo im Leben schon gesehen. 3!ach diesem Wo grübelte er indes nicht, sondern seine Gedanken wurden ernster und blieben beim Fürsten stehen. „Warum

hat mich der Fürst getäuscht?' rief der junge Mann in Zwiespalt seiner Empfindung. „Wusste er vielleicht, dass ich mich nicht freiwillig an seinen Hof begeben würde, dass ich vor ihm gewart bin? Oder hat er einen Plan, mich zu einem Menschen zu erziehen, der sich durch Fürstengunst beglückt fühlt? Wäre es nicht besser, ich folgte dem Rathe meines edlen Erziehers, diesen Hof zu meiden, und der Stimme meines Her zens, die mich nach Göttingen zurückzieht?' So weit war Otto in seinem Selbstgespräch gekommen

, da schrak er plötzlich zusammen: seinen Augen kaum trauend, sah er, wie der geharnischte Ritter sich be wegte; das Gemälde bildete eine Thür, dieselbe öffnete sich, und der Fürst trat in das Zimmer. Einige Minuten waren nöthig, ehe Otto Fassung gewann; forschend blickte der Fürst in sein Gesicht und sprach vorwurfsvoll: „Sie haben sich, wie ich bemerke, mit trüben Gedanken beschäftigt?' Be schämt, dass sein Wohlthäter seine Gedanken errathen, senkte der junge Mann den Blick zu Boden. Der Fürst fuhr fort

— ist mein Bestreben ge lungen?' Von Ottos Stirn schwanden die Wolken, er stand erschüttert. Des Fürsten klagender Ton traf sein weiches Ge müth, alle Bedenken giengen dahin. Er sah lni Ge sicht seines Wohlthäters jenen herzlichen Zug, der ihn schon beim ersten Blick gefesselt hatte. „Durch laucht, Otto von Sandorf ist nicht undankbar, cr wird dem Fürsten das Wort halten, das er dem Baron Holm gelobt, er wird ihm ein treuer und ergebener Diener sein, so lange ein Lebenshauch in ihm ist — dies schwöre ich beim

Gedenken meines Vaters!' „Otto!' rief der Fürst, die Arme nach ihm ausstreckend. Das Herz des jungen Mannes war gewonnen; er lehnte sich mit demselben Ver trauen an seines Wohlthäters Brust, wie cr es in Savoyens Bergen einst gethan. Und diese Stunde war bestimmt, zwei Menschen, so verschieden sie auch an Jahren und Stellungen waren, sürs Leben zu verbinden. Langsam gelang es beiden, sich in ihrer Rührung zu fassen. Der Fürst fragte ausführlich nach den Erlebnissen seines «chützlings
20.08.1889
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BTV/1889/27_08_1889/BTV_1889_08_27_6_object_2930883.png

Der Bote für Tirol

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:27.08.1889

Treffer:Seite 6
Textauszug:
Leggirasuto in oaoazloiio äol <^ul»raut«siluo Quiüvsr» »arls üi rsMso^s <!i L. Äl. R. ap. I.'iiuxsrstors Z?rao<!ssoo tZiusspps. Tr^üuzLouo italiaua xsr üi <Zav»I»vrv Sl O«»«!»» Düi^ionv 2. rivvüutit »Ä aumentati». ?reW0 L0, i?rauco xsr xosta, s. Is^ato ü. 1. Verlag der Wagner'schen ltniv.-Buchhandlung iu Junsbruck. Nio ^Zzioro ckvs vIass!svZzsll ^Itsrtbums in rnltnrgeschichtlicher Beziehung von Otto Keller. Mit S6 Abbildungen. Preis sl. 5.40 kr. entferne; dann erbrach sie das Papier mit Hast und las

, in dem mein Vater starb, arbeiten, um zu vergessen.' ..Ganz wie der Herr Hofrath befehlen,' entgegnete Susanne. Sandorf fasste ihre Hand. „Susanne, willst auch Du mir wehe thun?' „Ich?' rief diese erschrocken. „Du! ja Du!' erwiderte er, „wenn Du mich „Hofrath- nennst. — Du weißt nicht was dieser Titel mir gekostet; er nahm mir Treue, Liebe und Glauben und gab mir dafür Misstrauen und Argwohn, wohin ich blicke, und ein Weib, das mich hasst.' „Herr Ba— gnädiger Herr Otto — lieber Herr Otto!' stotterte Su sanne

heraus, „was sagen Sie da? Die Frau Ba ronin scheint nur leidend zu sein, wenn sie —' „Du gutes Wesen,' unterbrach Otto die treue Dienerin, „Du willst über den Abgrund meines Elends mir eine Brücke bauen; lass diese Mühe, glaube mir, dieser Abgrund überbrückt sich nicht!' Er fuhr mit der Hand über die Stirn. „Wie ist mir denn, bin ich über Stacht ein Schwächling geworden? Doch nein, — es ist die Freude, Dich treues Wesen wieder bei mir zu haben. Sieh, wie der Knabe Otto Schmerz und Freude
27.08.1889
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BTV/1889/07_01_1889/BTV_1889_01_07_1_object_2927545.png

Der Bote für Tirol

Seiten:6 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:07.01.1889

Treffer:Seite 1
Textauszug:
Pefeudorfer, „ Johann Praxmarer, „ AnIon.Pusch. „ „ Josef Schiestl. „ „ Johann Schumacher, „ „ Otto Schuster. „ Josef Wackernell, „ „ Peter Walde. „ „ Karl Walter, „ Franz Witsch. Mit dem Wohnsitze in Hall: Herr Dr. Theodor Kathreiu, Otto Stolz. „ „ ,Oskar Sulzenbacher. Mil dem-Wphnsitze in Schwaz: Herr Dr.i Albert C or n e t. Mit dem-Wohnsitze in Natlenberg: Herr Dr. Leander Bogt. „ „ Emil Schennich. Mit dem Wohnsitze in Kufstein: Herr Dr. Emil Fischn aller, „ „ Josef Praxmarer, „ „ Josef Profante

,. Mit dem Wohnsitze in Kitzbühel: Herr Dr., Josef Haßlwanter, „ „ Gustav Adolf Klor, „ „ Johann Trauufteiner. Mit dem Wohnsitze in Im st: ^ -Herr. Dr. Josef L u tz. ^ Mit dem Wohnsitze in Reutte: Herr Dr. Otto Ritter Lutterotti. Mit dem Wohnsitze in Landeck: Herr Dr. Julius Item. Innsbruck am 2. Jänner 1339. Für den AuSfchuss der JnnSbrucker Advocatenkammer: Dr. Falk. Nichtamtlicher Theil. R S. Verzeichnis der beim k. k. Statthalterei-Präsidium für die durch die letzten Überschwemmungen geschädigten Bewohner
07.01.1889
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/pub/1886/23_07_1886/pub_1886_07_23_5_object_1018266.png

Pustertaler Bote

Seiten:18 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:23.07.1886

Treffer:Seite 5
Textauszug:
. deS vierten füdöster- reichischen GauturnfesteS prangt die Stadt im Flaggen- schmucke. Die sächsischen Turner kamen, 832 Personen stark, in SeporatzügeN an und wurden vom Festausschuß empfangen. Bei ^ ihrem Einzüge wurden die Turner von det toufendköpfigen Menge mit stürmischen Gut Heil-Rufen begrüßt. .. ^ ^ - * Erzherzog Otto Franz Zosef, der Zweitälteste Sohn deS Erzherzogs Carl Ludwig, hat.fich am ^5.^ dS. in Ho- sterwitz in Sachsen mit Prinzesfin Maria Zosefa von Sach sen verlobt. Prinzessin Maria

, eine Tochter deS Prinzen Georg von Sachsen, weilte bekanntlich während der letzten Saison in Begleitung der Königin von Sachsen in Meran auf Schloß TraütmanSdorf und hier hat auch die erste Begegnung der Prinzessin mit Erzherzog Otto staltgefunden. Erzherzog Otto ' ist am 13. December 1367, Erzherzogin Maria Josefa am 31. Mai 1367 geboren. * In Preßburg hat am SamStag die Erde so stark gebebt daß die Möbel verschoben wurden. 5 Der Vertreter der Internationalen Schlafwagen-Ge- sellschaft in Brüssel
23.07.1886
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BTV/1886/02_12_1886/BTV_1886_12_02_5_object_2917492.png

Der Bote für Tirol

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:02.12.1886

Treffer:Seite 5
Textauszug:
und Dr. Debiasi dem Ausschüsse an. und Vorarlberg' Str. 27t». Beiträge zur Geschichte des Salzberges bei Hall in Tirol» Mitgetheilt vom pcns. k. k. SectionSrathe A. R. Schmidt. (Fortsetzung aus Sir. 275.) II. Vom Tode Graf Meinharts IV. bis zur Regierung Herzogs Rudolf IV. zu Oester reich. Grafen Meinhart folgten seine drei Söhne: Otto, Ludwig und Heinrich, Herzoge zu Kärnten, in der Regierung Tirols und beherrschten das Land ge meinschaftlich. Ludwig aber starb schon im Jahre 1305 unverehelicht; Otto

und Heinrich verschrieben Bertholden, Probst des Klosters in der Au bei Bozen (oem heutigen Gries), und dem Convent dieses Stisies 10 Fuder Salz von ihrem Bergwerke Die diesfällige Schenkungsurkunde ist von beiden Herzogen ausgefertigt zu Gries am St. Thomastag 1306. Herzog Otto schenkte auch 10 Fuder Salz den Nonnen der heil. Clara zu St. Michael bei heil. Kreuz zu Trient und König Heinrich erlaubte, dieses Quantum zollfrei zu verabfolgen. Dem Kloster Mariathal bei Voldöp wies Herzog Otto ein jährliches

Geschenk von 10 Pfund Berner auf seine Gefälle vom Salzbergwerke an, und König Heinrich verordnete später, dass den besagten Nonnen für diese 10 Pfund Berner jährlich 10 Fuder Salz ab gereicht werden sollen. Im Jahre 1308, noch bei Lebzeiten seines Bruders Otto, verlieh König Hein rich dem Christian Greil von Hall und eventuell seinen Erben aus den Gefallen des Salzbergwerkes wöchentlich 5 Pfund Berner auf Kleidung und Zehrung. dann den unentgeltlichen Genufs der Säge mühle am Mühlbache zu Hall

Tristholzes und wurde erst im Jahre 1L57, nachdem der Sudholzwzug aus dem Ober lande zu Ende gegangen, mit einem Kostenaufwands von circa 17.000 fl. (?) beseitigt. Im Jahre 1310 starb Herzog Otto ohne Hinterlassung ein>s männlichen Erben, und König Heinrich wurde Alleinbeherrscher Tirols. In dieser Eigenschaft gieng eine seiner ersten Sorgen dahin, den guten Stand des Salzbergwerkes nach Möglichkeit zu befestigen und zu erhalten. Zu diesem Ende fand er es vor allem nothwendig, zur ordnungsmäßigen Leitung
02.12.1886
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1886/01_05_1886/MEZ_1886_05_01_19_object_663472.png

Meraner Zeitung

Seiten:20 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:01.05.1886

Treffer:Seite 19
Textauszug:
GHerrsichers. ^ Drei Erzählungen von- Gssipp Schubm. Verfasser von „6loris vietis', „Bravo Rechts', „Ehre' ic. :c. S. 1.8S Zu haben in 8. Pößelberger's Buchhandlung in Meran. eine unmöblirte Jahres-Wohnung on 3—4 Zimmern mit Küche von Georgi an. Ädressen erbittet die Ad ministration ds. Bl. ms Gine fast neue : -170 -' l? >>s 1 in tierrliedstsr und sieksrster liggs mit - 1^!. ^loeli Fi-ossvm (Karten j ^gmllsMfien mMMck. vnlazvonO' Zu beziehen ^uchhavdluug Schmette ^b. i M. Der Minerals« , ^b. i mag von Otto

Garten zu vergeben.^ ^ ^ ^ ^ Näheres in der Ervedition d. Bl. ^ 732 Gartenbülker mit MM. Verlag von Otto Heudel ia Halle^a,S Zu beziehen durch 8. köt^elberAer's Buchhandlung in Mera». i. I02Z Die Nl>se»P»uiü,ll-,. P--» z M Der Lim rrgarte» P^' -Ä Der Hausgarten WeiMchlew Der Lleneusreuild ^ N Eine unmöblirte Zahres- Wohnung bestehend aus 5 Südzimmern nebst Zubehör in gesündester Lage von Obermais, ist vom Herbste an zu ver Miethen. 1050 Zu erfragen in der Exp d. Bl. ^>m Hause Nr. 36 am Rennweg
01.05.1886
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/MEZ/1886/17_04_1886/MEZ_1886_04_17_11_object_662892.png

Meraner Zeitung

Seiten:22 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:17.04.1886

Treffer:Seite 11
Textauszug:
, ist vom Herbste an zu ver Miethen. ^50 Zu erfragen in der Exp. d. Bl. In Hall bei Innsbruck ist in schönster Lage ein großes, möblirtes Zimmer nebst Ka binet mit Gartenbenützung und Badegelegenheit im Hause, von Mai an, an eine kleine Fa milie oder allein stehend!: Dame mit ganzer Verpflegung zu vermiethen. Näheres in der Expedition d. Bl. S7i Gartenbülker mit MM. Verl-g von Otto Hendel ia Halles,S. Zu beziehen durch jede Buchhandlung. Die Rose» xa»l»,il,r. P«»zM, DcrZimmrrgmteil Aer Hausgarteir Weinbüchlein

, sind während der Sommer-Monate billig zu haben, bei Ilois Priettz, Pfarrmeßner in Graun, Obervintschgau. 1052 Zugenllsllirifien mMMlck. Verlag von Otto Hendel in Halle a. S. Zu beziehen durch jede Buchhandlung. SchmetterUngstmch. g.b. 1M. Mferbuch. g,b. 1M. 1022 Der Mineralog, ^b. 1 M. Attest. Vom innigsten Danke durchdrungen, fühle ich mich verpflichtet. E. W. zu be- nachrichttgen, daß ich mich nun durch Ihre gesendeten Pulver nebst Bcirath, welchen ich genau befolgte, recht wohl be finde. Ich fühle
17.04.1886
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BTV/1887/07_07_1887/BTV_1887_07_07_6_object_2920304.png

Der Bote für Tirol

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:07.07.1887

Treffer:Seite 6
Textauszug:
- und Geweibesache daS Polltechnikum in Karlsruhe, oder die Bau-» und Gewerbeschule in München frequentire, oder falls er Schlosser, Tischler zc. ist, wenigstens in einer renommirten Mafchlnenwerkstätte oder gewerblichen Fabrik des Auslandes seine Kenntnisse erweitere. DieSfällige Gesuche mit obigen Nachweifungen sind bis Ende Juli d. Js. beim gefertigten Stadtmagtstrate zu überreichen. Stadtmagistrat Hall am 30. Juni 1337. 37N3 Der Bürgermeister: Dr Otto Stolz. Kundmachung. Nr. 2127 Beim gefertigten Magistrate

des Stifters zu verleihen. Gesuche um Verleihung dieser Renten sind bis Ende IM beim gefertigten Magistrate zu überreichen und ist denselben, insofern? dies nicht schon früher geschehen, die legale Nachweisung der Abstammung und der Hilfe bedürsttgkeit beizulegen. Stadtmagistrat Hall am 30. Juni 1337. 3704 Der Bürgermeister: Dr. Otto Stolz. Vom s«. Juni bis K Oktober verkehrt zwischen Jmft (Bahnhof) Neutte und retour die tägliche PoststeuwaHenfahrt. Abfahrt in Jmst von den Mittags ankommenden
07.07.1887
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BTV/1889/03_01_1889/BTV_1889_01_03_7_object_2927508.png

Der Bote für Tirol

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:03.01.1889

Treffer:Seite 7
Textauszug:
Zerzer, k. k, Bezirksrichter i. P. 1199—1202. Herr Dr. Otto Kollner, prakt. Arzt. 1203. Frau Anna Köck, Advokatensivitive. 1204—1205. Herr Josef Wopsuer Kaufmann mit Frau. 1206—1207. Herr Jgnaz Ritter v. Feder, k. k. Oberbaurath i. N-, R- d. cis. Kr. 1208—1210. Herr «laPs-Nuedl Josef, Magistrats- Commissär. 1211. Fräulein Stapf-Nuedl Maria, Private. 1212. Herr Peter Mahr, Hauptsteucreinuehmer i. P. 1213—1115. Herr Jakob Schweiggl, Eisenhändler mit Frau. 1216—1217. Herr I. Egger, k. k. Direktor Frau

. „ Franz Kraps, k. k- Postcommissär. 1309 „ Dr- v. :i!ampony, k. k. Postlommissär. 1310. „ Theophil Gebhart, k. k. Ingenieur. 1311. „ Florian Wisiol, k- k. Postosfizial. 1312. „ Jvsef 3!iedercggsr, k. k. Rechuuugsrath. 1313. „ Anton Böhin, k. k. Iiechuuugörevideut. 1314. „ Josef Haßt, k. k. Rechnungsosfizial. 1315. „ Julius Totz, k. k. Ncchnungsassistcut. 1316. „ Gustav Finsterinann, k. k. Rechnnngs- assisteut. 1317—1318. Ungenannt. 1319. Herr Josef Hellensteiner, k. k. Poftoffizial. 1320. „ Otto

v. Ottenthal, k. k. Postosfizial. 1321. „ Brandl Franz. k. k. Poftexpcdient und Hausbesitzer. 1322. Herr Leopold Janda, k. k. Oberpostkontrollor. 132';. „ Jgnaz Hofbauer, k. k. Oberpostkontrollor. 1324. „ Franz Würtenberger, k. k. Oberpost- vcrwalter. 1325. Herr Otto Vouthillier, k. k. Oberpostverwalter. 1326. ' „ ^ Ferdinand Haltmeyr, k. k. Postcoutrollor. 1327. „ Johann Mianrer k. k. Postosfizial. 1323. Joief Hailer, „ 1329. „ Avalbert Schneider „ „ 1330. „ Karl Tretter „ „ 133l' „ Ferdinand Widinoser

, k. k. Rcckitsvraktikant. 1373. „ Dr. OSkar SülMbacher',' 'Novokät in Hall- 1374. Dessen Gemalin Hedwig geborne Ney. 1375—1378. Herr I. Ritter v. Vorhanser k. k. Hofrath a. D. mit 'Gemalin. 1379. Frau Hofräthin v. Parth. 1380—1381. Herr Hans v. Pren, k. k. Finanzrath a. D. nnt Familie. 1332. Herr Otto L-eidner in Hall. 1383. Fran Karolina seidner. 1384—1385. Frau Josefine Witwe v. Niccabona. 1336. Herr Johann Nigg, k. k. Bezirksschulinspektor. 1387—-1388. Herr Dr. Josef Wakernell, Advokat
03.01.1889
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BTV/1887/14_01_1887/BTV_1887_01_14_6_object_2918057.png

Der Bote für Tirol

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:14.01.1887

Treffer:Seite 6
Textauszug:
Anzeige-Blatt MM Tiroler Boten. Innsbruck, den R4. Jänner 1887. Verzeichniß über die ?. V. Abnehmer von Neujahrs-Entschul» bigungs-Karten der Stadt Hall pro K887. 1—4. Hnr Dr. Otto Stolz, Advokat u. Bürgermeister. »—k. , August Skladal, k. k. Steuer-Etnn-Hmer und dessen Trau Gemahlin Slise. 7—8. Herr Eduard v. Kleiner, k. k. S'eueramtS-Kon- trollor und dessen Frau Gemahlin Marie, g. Herr Johann Troyer, k. k. SteueramtS-Asiistent. 10—11. Haller Bolzschützen-Gesellschaft beim goldenen Löwen

t. P. mit Familie. 170—171. Herr Domintku» Bautz, k. k. Hofrath t. P. mtt Famtlte. 172—173. Herr AlotS R. Schmtdt, k. k. Sektion?» rath t. P. mtt Gattin. 174—175. Herr Dr. Johann Angerer, Gutsbesitzer und RetchSrachSabgeordneter sammt Famtlte. 17K—177. Herr Ernest Erler, Prtoat sammt Famtlte. 178—179. , Franz Btnna, k. k. Bergrath t. P. 180—18 l. » Martin Klingler, k. k. BezirkSrichter t. P. sammt Familie. 182—183. Herr Dr. Eduard Würzer, Stadtphystkul sammt Familie. 184—18S. Herr Otto v. Ekert, k. k. Major

d. R. sammt Familie. 18K. Herr Gustav Schweißer, Tabak-Hauptverleger. 187. „ Dr. Paul Eder, AdvokaturS-Konziptent. 188. „ Martin Strtckner, k. k. Finanz-Beamter t. P. 139—190. Herr Otto Ritter v. Weymann, Notar- Kandtvat. 191. Herr Jgnaz Spielberger, Buchbinder. 192. „ Leonhsrd Pfanner, Volksschullehrer. 193—194. Herr Michael Schober, VolkSschullehrer und dessen Frau Gemahlin. 19S—19S. Herr Josef Sttllebacher, k. k. Major i. P. 197—198. , Karl Württemberger, k. k. Oberförster. 199—200. Dessen Famtlte. 201

—202. Herr Andrä Jud, Handelsmann sammt Fra« Gemahltn. 203—204. Herr Dr. Oskar Sulzenbacher, Advokat und dessen Frau Gemahltn. 20S. Fräulein Sofie Stettner. 206—207. Frau Gertraud Witwe Htnterseber sammt Familie. 208. Herr Martin (stocker, Sägemühlbesttzer. 209—210. Frau Anna Witwe Scheit, sammt Fräulek» Tochter. 211. Herr Otto v. Leiß, k. k. Hauptmann i. P. 212. „ Rudolf Freiherr v. Schneeburg, k. k. Major und Kämmerer. 213—214. Dessen Frau Gemahltn, Karolina Frettn v. Schneeburg geb. Gräfin
14.01.1887
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk