Suchergebnis: Graz

Trefferanzahl: 279

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/LZ/1940/05_10_1940/LZ_1940_10_05_6_object_3314617.png

Lienzer Zeitung

Seiten:10 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:05.10.1940

Treffer:Seite 6
Textauszug:
Seite 6 — Folge 40 „Lienzer Zeitung' Samstag, den 5. Oktober 1940 klirengartenmeister stanz terch, tien; Sie ersten öärtnermeisterprüfungen der tandesbauernschast Südmark Ende September fanden in Graz die ersten Gärtnermeisterprüfungen statt. 22 Kandidaten waren zur Prüfung angetreten und legten die Prüfung in den Hauptgar tenbaufächern: Blumen und Zierpflanzen bau, Friedhofsgärtnerei, Gemüsebau, Obst bau, Baumschule und in den Hilfsfächern: Botanik, Bodenkunde, Pflanzenschutz, Be triebslehre

, Düngerlehre und politisches Wissen ab. Das Ergebnis der Prüfungen kann als gut bezeichnet werden. Zwei Kan didaten, Herr Ewald Taudes, Leiter der Gartenbauberatungsstelle, und Herr Wil helm Premm, Graz, haben die Prüfung mit Auszeichnung bestanden. Als Prüfungs kommissäre fungierten: Obstbauinspektor Jng. Klein, Graz; Diplom-Gartenbauin spektor Albrecht, Graz; Landesfachwart Jng. Mutz, Knittelfeld; Dr. Creutzberg, Graz; die Gartenbauinspektoren Lerch, Lienz; Haußer, Graz; Liendl, Klagenfurt

; Stadtobergärtner Fritsche, Graz; die Baumschulbesitzer H. Prinz, Wolfsberg, Kärnten; Gindelhuber, Graz; Landesgesolgschastswart Gottfried Bayer, Graz. Abschluß der Gärtnermeisterprüfung war ein Kameradschaftsabend der Gärtner schaft Graz. Herr Landesfachwart Jng. Wutz konnte den Herrn Landesbauernführer Heinzl, die Stabsleiter Jng. Leitner und Santner, den Herrn Oberbürgermeister von Graz und viele andere Gäste begrüßen. 22 junge Gärtner haben den Ti tel geprüfter Gärtnermeister er halten. Neun

der verdienstvollsten und tüchtigsten Gärtnern der Landesbauernschaft wurde der Ehrengärtnermeisterti- tel zuerkannt. Den Gärtnereibesitzern: H. Elsneg, N. Sackl, Franz Stejskal in Graz; Peter Patterer, Feldkirchen in Kärnten; Franz Lerch, Lienz; Hans Kropfitsch, Klagenfurt; H. Prinz, Wolfsberg in Kärn ten; Stadtobergärtner Fritsche, Graz; Lan desgefolgschaftsrat Gottfried Bayer, Graz. Konzertstücke und Gesangvorträge verschö nerten die Feier. verschiedene Kurznachrichten Bergmahd. Es ist für die Kulturfilm
05.10.1940
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/LZ/1944/12_07_1944/LZ_1944_07_12_3_object_3318379.png

Lienzer Zeitung

Seiten:4 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:12.07.1944

Treffer:Seite 3
Textauszug:
und ver- brachte ein Jahr auf Elba. Nach der Rückkehr wurde er wegen seiner hervorragenden Fähigkeiten in den damaligen österreichischen Generalstab über- nommen. Er war zuletzt Ehef des General- stabes der Z. Division in Graz. In die- ser Stellung führte der wegen seiner bedin- gungslos deutschen Gesinnung allgemein bekannte und beliebte Offizier in den Iah- ren des Kampfes um die Ostmark den illegalen NS.-Soldatenring von Kärnten, Osttirol und Steiermark. Hierfür wurde ihm beim ersten Führerbesuch

- mefreie Tage und nahm eine Verpflich- tung nach Graz an. Auf der Fahrt dort- hin machte er in Lienz Station. Hier brachte ihn sein angeborener Humor, mit dem er schon manchen Kollegen auf nek- kifche Art hereinzulegen verstand, auf den Gedanken, an Fritz Kampers ein witzi- ges Telegramm zu senden. Der Zufall wollte es aber, daß in der Zwischenzeit am Aufnahmeort ein Telegramm für Schlettow eintraf, in welchem mitgeteilt wurde, daß die Aufführung in Graz nicht stattfinde. Fritz Kampers hielt

es nun für eine kameradschaftliche Pflicht, seinen Kol- legen in Lienz zu verständigen, um ihm die überflüssig gewordene Fahrt nach Graz zu ersparen. Schlettow glaubte aber, in diesem Telefongespräch eine Antwort auf sein Telegramm zu sehen und ließ sich mit allen guten und beschwörenden Worten kei- nes anderen belehren. Froh darüber, daß ihn der gute Kampers nicht drankriegen konnte, fuhr er nach Graz, wo er aber er- kennen mußte, daß er diesmal selber in die Grube fiel, die er seinem Kollegen in scherzhafter Weise gegraben

erst knapp über 18 Jahre alt. Nach dem Gutachten des Sachverständigen konnte sie geistig nicht die volle Tragweite ihrer Handlung er- messen. Unter Berücksichtigung dieser Um»- stände und ihres Geständnisses sah das Sondergericht Graz von der Verhängung der Todesstrafe ab und verurteilte die An- geklagte als Volksschädling zu 10 Jahren Zuchthaus. Wchssieger im Wettbewerb „liegen den KWenklcm' 260 Zungen und Mädel waren nach pallau eingeladen Daö „Hilf-mit!'-Werk hat im Schul- jähr 1943
12.07.1944
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/LZ/1940/21_09_1940/LZ_1940_09_21_10_object_3314576.png

Lienzer Zeitung

Seiten:10 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:21.09.1940

Treffer:Seite 10
Textauszug:
Seite 10 — Folge 38 „Li enzer Zeitung' Samstag, den 21. September 1940 Umtausch m MehlbezuMeim in GrHtzugschme. Der Getreidewirtschaftsoerband Ostmark, Außenstelle Graz, gibt bekannt: „Nach Ziffer 2 der Anordnung über das Bezugscheinwefen vom 21. August 1940, RNVBl. S. 466 sind die Großverteiler verpflichtet, die ihnen zur Belieferung überge- benen Mehlbezugscheine bei den Ernährungsämtern zum Umtausch in Großbezugscheine einzureichen. Dasselbe gilt entsprechend hinsichtlich der Bezugscheine

in einen Großbezugschein von den Mühlen Mehl unter Weitergabe des ihnen ausgehändigten Mehlbezugscheines zu beziehen'. Graz, den 13. September 1940. ,-Deutsches Frausnwerk.-, Anmeld:msen für das Michtjahrmädel werden jeden Dienstag u. Donnerstag von 2 bis 6 Uhr in der Kanzlei der NS- Frauenschaft, Lienz, Adolf Hitler-Platz 3, entgegengenommen. sso Daselbst werden auch alle weiteren Aus künfte betreffs des Pflichtjahrmädels erteilt. K2« Sofortige Abgabe der Veftellscheine. Das Landesernährungsamt Südmark gibt

, von den Verbrauchern bei den Verteilern abzugeben. sn Graz, den 17. September 1940. Lavdesernährvngsamt Südmark. Ich beabsichtige die Briefe / meines Voters in Buch- > ' form zu veröffentlichen und ersucheBesitzer von Egger-Lienz-Briesen, künst lerisch, interressanlen Inhaltes, mir dieselben leihweise zur Versügung zu stellen Jla Egger-- Lienz, Igls b, Innsbruck, Heiligwasserweg 43. Bezug von Eiern Das Landesernährungsamt Südmark gibt für die Reichsgaue Steiermark und Kärnten bekannt: Auf den bis 22. September

1940 gültigen Abschnitt b der Reichseierkarte werden ab Donnerstag, den 19. September 1940 für jeden Versorgungsberechtigten 2 Eier abgegeben. Die Ausgabe der Eier erfolgt in den einzelnen Kreisen nach Maßgabe der bestehenden Zubringung»möglichkeiten. ss« Graz, am 14. September 1940. Landesernährnngsamt Südmark. Allgemeine Berussschule Lienz. Zuverlässiges, ehrliches Dienstmädchen nach Stuttgart gesucht. Näheres Geschäftsstelle der „Lienzer Zeitung'. ! Samstag. 2t. Sept. 6 und Uhr, Sonntag
21.09.1940
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/LZ/1941/11_06_1941/LZ_1941_06_11_8_object_3315812.png

Lienzer Zeitung

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:11.06.1941

Treffer:Seite 8
Textauszug:
Seite 8 — Folge 42 „Lienzer Zeitung' Mittwoch, 11. Äuni 1941 Vezug von Eiern Das Landesernährungsamt Südmark gibt für die Reichsgaue Steiermark und Kärnten bekannt: Auf den Abschnitt a 24 der Reichseierkarte werden ab Freitag, dem 6. Juni 1941, für jeden Versorgungsberechtigten 2 Eier abgegeben. Auf den Abschnitt b 24 der Reichseierkarte werden ab Montag, dem 9. Juni 1941, für jeden Versorgungsberechtigten 2 Eier abgegeben. Graz, am 4. Juni 1941. Landesernährungsamt Südmark. 469 471 stunde

dienen sodann als Grundlage für die Belieferung der Kleinverteiler mit Reis für die 25. und 26. Zuteilungsperiode. Das weitere Verfahren zur ausreichenden und fristgemäßen Versorgung des Groß, und Kleinhandels mit Reis wird noch bekanntgegeben werden. Graz, am 5. Juni 1941 Landesernährungsamt Südmark 468 Die Deutsche Arbeitsfront Wns,-0em. „Kraft durch freude Amt: Feierabend Wir laden Sie zum kine lustige Nevue mit 20 vildern von und mit krnst Mn am Sonntag, dem 15. Juni 1941, in Lienz, „Alpenraute
11.06.1941
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/LZ/1940/06_07_1940/LZ_1940_07_06_10_object_3314281.png

Lienzer Zeitung

Seiten:10 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:06.07.1940

Treffer:Seite 10
Textauszug:
-Großhändler Salis H Braunstein, Graz, Wienerstraße 35, Telefon 58-93, Kostgeher werden privat ausgenommen, Adresse in der Geschäftsstelle der „Lienzer Zeitung'. l42 Faßbinder oder Hilfsarbeiter. auch Rückwanderer, verläßlich u, fleißig für Kellerei gesucht. Zu schrift unter 12.039 an »Lienzer Zeitung', Lienz. izö Personenwagenanhünger sabriksneu (bereist), ohne Bezugs schein, „Autozentrale' Sali» A Braunstein, Graz, Wienerstr. 35, Telefon 58-93. I2S 140 Junge Verkäuferin mit Maschinenschreib-Kenntnisseu
06.07.1940
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DLA/1942/28_05_1942/DLA_1942_05_28_6_object_1471217.png

Dolomiten Landausgabe

Seiten:6 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:28.05.1942

Treffer:Seite 6
Textauszug:
schläge kamen den Feldern sehr zugnie. - Mor sten ist der uralte Krcuzgang nach Trafai zur ilebertragung des Gnadeubildes zu den heiligen drei Brunnen, Viele Pilster ans nah »nd fern des),neu jedes Jahr daran teil, — Gestern war der übliche Iahresgoitesdienst für die Fetter- «ehr, — Voriste Mache wurde der Seelengoiico- dienst für den in Graz verstorbenen Alois Stecher vom Gorgitzhof abstehalten, Gr hinter- iäßt die Gattin und zwei Kinder, Seine Ge schwister leben hier. Zwei Brüder und eine Schwester

bestaben sicb von hier zum Begrätmis . ihres Bruders nach Graz. — Die Obstblüte ist vorbei. Der Roggen ist nun in den Aehren und es wogt und wallt nun das schöne Noststcnfeld. Äffiiirae u. DöLVSs 'Breffanone. (Sie P f i n g st f c i e r r a g e) waren schön in Kirche und Natur. Im Dom fand das merzigstüiidige Gebet statt. Macht der Doni auch schon an gewöhnlichen Werktagen auf den Besucher einen inächtigcn Eindruck, so besonders zu solchen Fcstzoiten, wo er erfüllt ist vom Glanz eines einzigschönen
28.05.1942
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1942/11_07_1942/DOL_1942_07_11_6_object_1158577.png

Dolomiten

Seiten:6 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:11.07.1942

Treffer:Seite 6
Textauszug:
. ^ Für die uns bei den Geelcnmefsen. sowie bei der.HeldengcSenkfcier bekunSete 'Anteil nahme anläßlich des Heldentodes unseres zweiten gefallenen Sohnes und Bruder» Franz Fiechter Qbrca-frolter b»l der Luftioall-. sagen wir auf diesem Wege allen ein herzliches .Brrgeit's GottR Insbesondere gilt unser Dank der ADO., sowie dem Katecheten unseres lieben Franzis, hvchw. Herrn Pniter. Bolzano, Graz, Norwegen, Wien, den 11 .Juli 1042. Familtr Fiechter. Dankfasuds. ^ Für die uns anläßlich der Heldengedenk» feier des an der Ostfront
11.07.1942
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/LZ/1942/02_12_1942/LZ_1942_12_02_6_object_3317448.png

Lienzer Zeitung

Seiten:6 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:02.12.1942

Treffer:Seite 6
Textauszug:
sehr gut besucht. Sogar Sillianer und andere fremde Besucher waren da. Der Erlös aus diesen beiden Darbietungen floß dem WHW. zu und trug zur Steigerung des Gesamtergebnisses bei. So war ein doppelter Zweck erfüllt: Einmal war das WHW. Gewinner und zum andern hatten unsere Dorfbewohner wieder einmal unterhaltende Stunden, d!e uns die eigenen Laienkünstler boten. Raubmörder zum Tode verurteilt. Im August d. I. wurde in Graz an einem Friseurgehilsen ein Raubmord verübt. Als Täter konnten im Oktober

d. I. der 21 Jahre alte in Gottschee geborene Franz Koren und der 21 Jahre alte, in der Un tersteiermark geborene Paul Zbogar, beide nach Kroatien zuständig, in Inns bruck ergriffen werden, als sie im Be griffe waren, unter falschem Namen in das Ausland zu flüchten. Vom Sondergericht Graz wurden die beiden Verbrecher für ihre bestialische und aus niederen Motiven der Habgier begangene Tat nach der Verord nung gegen Gewaltverbrecher zum Tode verurteilt. ! > W < Nmlliche riallicillilen« ^ oerWundAdZ W kunslgemeiM

43 benötigten Mengen an die Kleinverteiler auszuliefern, die übrigen gleich nach Einlangen. Die Kleinverteiler können mit der Aus gabe beginnen, sobald sie im Besitze der Eier sind. Soweit die sechs Eier nicht auf einmal abgegeben werden können, hat eine getrennte Ausgabe der zwei Eier auf den Bestellschein Nr. 43 und der vier Eier auf den Bestellschein Nr. 44 zu ersolgen. Landesernährungsamt Südmark Graz, 25. November 1942. 773 »I! Bezieher unserer Zeitung
02.12.1942
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/LZ/1942/13_05_1942/LZ_1942_05_13_6_object_3317098.png

Lienzer Zeitung

Seiten:6 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:13.05.1942

Treffer:Seite 6
Textauszug:
Steiermark und Kärnten bekannt: Neben der Belieferung der Nährmittel- karten mit Weizengrieß, Hafer- und Gerste nährmitteln ist zur Zeit auch die Abgabe von ausländischem Weizenmehl, Type 1950, auf die Nährmittelkarten zugelassen. Die Bezugsberechtigten können daher wahlweise gegen Abgabe der Nährmittelabschnitte aus ländisches Weizenmehl der Type 1V5V im angegebenen Gewicht beziehen. Landeöernährungsamt Südmark Graz, 8. Mai 1942. 342 MWe SM MenMiltellmlen lW.Mie-MöWlWel>mle!> Das Landesernährungsamt

ist der Versorgungsberechtigte zu veranlassen, sich aus der Versorgung mit Lebensmitteln abzumelden (Reiseabmeldebestätigung). Landesernährungsamt Südmark Graz, 5. Mai 1942. 351 Dom Landrat genehmigtes Angebot, Hypothekengeld Angebot Günstige Hypothekengelder in jeder Höhe, für Kauf, Neubauten, Miethäuser, Siedlungen, Ein familienhäuser, zum Zinsfuß von 4 ^ ^ von Deutscher Vereinsbank und für kanckvii'trckak- ten zu 4 ^ p. a. auf längstens 52 Jahre, mit SV bis 60)6 Belehnungsgrenze gewährt diese Gelder die Deutsche Landwirtschastsbank

sind. Landesernährungsamt Südmark Graz. 5. Mai 1942. 352 chronische Verschleimung, hartnäckiger Luftröhrenkatarrh und Atem beschwerden werden seit Jahren mit Dr. Voether-Tabletten, auch in alten Fällen, erfolgreich bekämpft. Dies bestätigen die vielen oft gerade zu begeisterten Dankschreiben von Verbrauchern. Dr. Boether-Tablet- ten sind unschädliches kräuterhattlges Epezialmittel. Enthält 7 In Apotheken ^1.81 und 8.24. Interessante Broschüre kostenlos durch AILVOI'Kä.kM. München 62/8 «r-«. gsgsn cjis HdsLliiiitts cisr
13.05.1942
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/LZ/1941/20_12_1941/LZ_1941_12_20_12_object_3316799.png

Lienzer Zeitung

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:20.12.1941

Treffer:Seite 12
Textauszug:
der gesammelten Vorbestellungen (Abschnitt N 28 und N 29 der Nährmittelkarten 31 für Normalverbraucher einschließlich Selbst versorger! beim Ernährungsamt bis zum 31. De zember 1941 zu erfolgen, das hierauf bis zunv 7. Januar 1942 entsprechende Bezugscheine über Kassee auszustellen hat. Die Verteiler haben bei der Entgegennahme der Vorausbestellungen den Stammabschnitt der Nährmittelkarte 31 mit ihrem Firmenstempel zu versehen. LandeSernährungsamt Siidmark Graz, 11. Dezember 1941. 1011 Bezug von Eier

« Das LandeSernährungsamt Sudmark gibt für die Reichsgaue Steiermark und Kärnten bekannt: Für die 31. Zuteilungsperiode werden auf die Abschnitte a und b 31 der Reichseierkarte für jeden Versorgungsberechtigten je 2 Eier, und auf den Abschnitt e 31 je 1 Ei abgegeben. Die Ausgabe erfolgt durch die Kleinverteiler, sobald diese im Besitze der Eier sind. Landeser»iihr»«gsamt Slldmark Graz, am 15. Dezember 1941. 1l)12 fln alle Kaufleute lm kreis tlen; Aus gegebener Veranlassung bringe ich noch mals nachdrücklichst

Einzelabschnitte vor dem aufgedruckten Gültigkeitsdatum zu belie fern. In einen, Vermerk auf dem Stammabschnitt ist darauf hingewiesen. LandeSernährungsamt Südmark Graz, 12. Dezember 1941. 1013 ein eWM >Vir -eigen Iknen äen>Veß:?iir je1(XX)kM Vertrsßssumme monatliolis Lpsrrste 3 IM. in geeigneten kellen möglicd, KSl!8M!lS85L .,llkllt8LdL8 ÜKllN' Xuskuntt: lilageniurt, St-Veiter-Ltrske 24 Zeutsches Kotes kreuz Kreisstelle tien; Bekanntmachung Im Laufe des Monats Jänner 1942 findet für VW.°l)elferinnen
20.12.1941
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk