Suchergebnis: Graz

Trefferanzahl: 27

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/LZ/1940/24_02_1940/LZ_1940_02_24_5_object_3313803.png

Lienzer Zeitung

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:24.02.1940

Treffer:Seite 5
Textauszug:
besuchte von Graz und Wien kommend Reichshand werksmeister SA-Oberführer Ferdinand Schramm die Handwerkskammer Kla genfurt. Nachdem er die Einrichtungen der Handwerkskammer besichtigt hatte, wurde er vom Vorsitzenden der Handwerkskammer Pg. Jng. Seneko witsch vor den im Sitzungssaal der Kammer versammelten Kreishandwerksmeistern des Gaues herz lichst begrüßt. Als Vertreter des Kreises Lienz nahm Kreishandwerksmeister Pg. Emil Rottengatter an der Begrüßung teil. Der Reichshandwerksmeister sprach

i. O. nunmehr unter der Verwaltung des Oberlandesgerichtes Graz Ueber Veranlassung des Oberlandesge- richtspräsidenten in Graz, Dr. Fritz Meldt, fand am Vormittag des 16. d. M. im Schrafflsaal des Gasthofes „Sonne' ein feierlicher Appell statt, der dem Zwecke diente, die formelle Eingliederung der bis zur Jahreswende dem Oberlandgericht in Innsbruck unterstellt gewesenen Amtsge richte von Lienz und Matrei i. O. in die Verwaltung des Oberlande sgerichtsbezirkes Graz vorzunehmen

. Zu diesem Eingliederungsappell waren der Präsident des Oberlandgerichtes Graz, Dr. Fritz Meldt, und der Landesgerichts präs. von Klagenfurt, Dr. Marinitsch, mit ihrem Mitarbeiterstab erschienen. Außerdem war hiezu der Vertreter des Oberlandgerichtes Innsbruck. Senatsprä- si'dent Dr. Web Hof er, in Vertretung des Regierungspräsidenten Pawlowski Landrat Dr. Dittmar, ferners Kreisleiter Pg. ittner mit dem Kreisstab, Ortsgruppen leiter Pg. Kollmann, der Standortkom mandeur. die Amtsrichter des Kreises Lienz, sowie

des Reichsmin'isters für Justiz ab 1. Januar 1940 nicht mehr wie bisher die Verwaltung des Oberlandgerichtes Innsbruck für den Kreis Lienz zuständig ist. sondern das Ober landgericht in Graz. Sein besonderer Dank galt aus Anlaß dieser Trennung der Gefolgschaft beider Gerichte, die jederzeit Sc iMLtM in mustergültiger Treue ihre Pflicht erfüll ten. Er gab abschließend der Hoffnung Ausdruck, daß die Eigenheiten des Tirolers auch weiterhin Beachtung finden mögen. Hierauf sprach Oberlandesgerichtspräsi dent Dr. Meldt

dem Oberlandesgerichts präsidenten von Graz, auch weiterhin, so wie bisher, zum Wohle des Volkes zu ar beiten. Der feierlich verlaufene Appell wur de mit dem Gruß an den Führer und mit den Liedern der Nation beendet. Nach Schluß besichtigten die auswärtigen Gäste das Egger-Lienz-Museum, worauf im Hotel „Post' ein gemeinsames Mittagessen eingenommen wurde. Anschließend daran fuhren die beiden Präsidenten mit ihrem AKMuDOm Wikd SM DMgchh gemackt, unser
24.02.1940
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/LZ/1941/02_07_1941/LZ_1941_07_02_8_object_3315937.png

Lienzer Zeitung

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:02.07.1941

Treffer:Seite 8
Textauszug:
Seite 8 — Folge 46 „Lienzer Zeitung' Mittwoch, 2. Äuli 1941 Bgabe von lZuark und käse Das Landesernährungsamt Südmark gibt für die Reichsgaue Steiermark und Kärnten bekannt: Während der 25. Zuteilungsperiode vom 30. Juni bis 27. Juli 1941 wird auf den Abschnitt b der Reichsfettkarte 125 Z Quark an die Verbraucher abgegeben. Ausgenommen hiervon sind der Stadt- und Landkreis Graz und der Landkreis Weiz, wo anstatt 125 Z Quark 62^ Z Käse auf den Abschnitt b der Reichsfettkarte abgegeben

werden. Eine Wahlmöglichkeit zwischen Quack und Käse besteht weder für Verbraucher noch für Verteiler. Eine kartenfreie Abgabe von Quark ist unter allen Umständen untersagt. Sammlungen, einzelne Selten, heilen, besonders alte Korrespondenzen und Briese vom Jahre 18SV bis 1890 kaust zu Liebhaber preisen Herbert Leitner, Matrei am Großvenediger (Telefon Nr. 1) soz Graz, den 26. Juni 1941 Landesernährmlgsamt Südmark. 5«S Bezug voa Eiern Das Landesernährungsamt Südmark gibt für die Reichsgaue Steiermark und Kärnten bekannt

: Auf den Abschnitt a 25 der Neichseier karte werden ab Donnerstag, dem 3. Äuli 1941, für ^eden Versorgungsberechtigten 2 Gier abgegeben. Die Ausgabe der Eier erfolgt in ben einzelnen Kreisen nach Maßgabe der bestehenden Zubrmgungömöglichkeiten. Graz, am 27. Auni 1941. Landesernährungsamt Südmark. 548 . vs55t. ocisr . sxtfa verst. ' unc! Lio von 6sr iomksi! 6is5S5 »oit de- wäkrtsn vdsfTvvgt zein. soften jugsncjkrisciisn leint sf?islsn 5!s cturck » Venu». trkoI ». in fockge,cköktsn. Der weit und breit bekannte

und unerwünscht. Mit der Ernte der Kartoffeln, auch der Frühkartoffeln, ist bis zur vollen Entwicklung und Reife der Kartoffeln unbedingt zuzuwarten. Graz, den 28. Juni 1941 Landesernährungsamt Südmark S4S 8wctt-^potk.u.l)roZ.llerm.LrIaLk ^näress?ickler sag sucht bei netten Bauern als Erntehilfe unterzukommen. Anna Langer, Graz, Rechbauerstraße 7l st2 Kuh mit schönem Kalb ist zu ver Kausen. Adresse in der Geschäfts stelle der „Lienzer Zeitung' »2 Die Deutsche Arbeitsfront W NS.-6em. „Kraft durch freude Amt
02.07.1941
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/LZ/1941/18_01_1941/LZ_1941_01_18_8_object_3315026.png

Lienzer Zeitung

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:18.01.1941

Treffer:Seite 8
Textauszug:
hat auf dem gekennzeich neten Abschnitt N 29 der Nährmittelkarte 19 bis zum 18. Jänner 1941 und die Einreichung der gesammelten Vorbestellungen durch die Verteiler bis zum 28. Jänner 1941 bei den Ernährungsämtern zu erfolgen. Die Verteiler haben bei der Entgegennahme der Vorbestellungen den Stammabschnitt der Nährmit telkarte 19 für Normalverbraucher mit Firmenstempel oder Aufschrift zu ver sehen. Graz, den 8. Jänner 1941. Landesernährungsamt Südmark. 32 Abgabe der Bestellscheine Das Landesernährungsamt Südmark gibt

fende Zuteilungsperiode benötigten Bestellscheinen abtrennen. Graz, den 8. Jänner 1941. Landes«rnährungsamt Südmark. Bezug von Söllensriichten und Keis in der IS. Auteiwngspeewde Das Landesernährungsamt Südgiark gibt für die Reichsgaue Steiermark und Kärnten bekannt: In der 19. Zuteilungsperiode erhalten alle Verbraucher, die nicht Selbst versorger sind, Sonderzuteilungen von 125 g Reis und 25V g Hülsenfrüchte je Kopf. Die Abgabe der Hülsenfrüchte erfolgt auf den entsprechend gekennzeichneten

der Nährmittelkarte 17 zu erbringen. Graz, den 8. Jänner 1941. LandesernShnmgsamt Südmark. Kundmachung Gutes Rezept bei Erkältungen: Kurz vor dem Zubettgehen oder im Bett möglichst lieib 1—2 Evtöffet Kloster frau-Melissengeist und 1—2 gestrichene EblWel Zucker mit etwa der dovvette» Menge kackenden Wassers gut verrührt trinken und dann schwitzen. In hartnäcki gen Fällen wird diese Anwendung 1 bis 2 mal — abends — wiederholt. Zur Nack» Kur und um Rückfällen entgegenzuwirken, nehme man noch einige Tage
18.01.1941
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/LZ/1942/06_05_1942/LZ_1942_05_06_3_object_3317083.png

Lienzer Zeitung

Seiten:6 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:06.05.1942

Treffer:Seite 3
Textauszug:
, daß die Landesbauernschaft mit dem Dienstsitz in Graz die Bezeichnung „Landesbauernschaft Südmark' erhält und das Gebiet der Gaue Kärnten und Steier mark umfaßt. Die bisherigen Organisatio nen, die Landwirtschaftskammern, hatten damit zu bestehen aufgehört. Ostmarkgesetz Schon von Anfang an haben die maß geblichen Stellen des Gaues Kärnten den Wunsch nach einer eigenen Landesbauern schaft mit der Begründung, daß Kärnten feit jeher eine eigene landwirtschaftliche Verwaltung hatte, daß es ein ausgespro chenes Bauernland

, die Mädchen klasse in der Umgegend von Klagenfurt untergebracht werden. Die notwendigen Arbeiten wurden bereits in Angriff genommen. Die Errichtung der Landesbauernfchaft Kärnten kann in An betracht der Kriegsverhältnisse nur Zug um Zug erfolgen, sobald eben die verwal tungsmäßigen Voraussetzungen geschaffen find. Die Umschaltung der Arbeiten von Graz nach Klagenfurt kann und darf je weils für die einzelnen Sachgebiete erst dann erfolgen, wenn die Gewähr gegeben ist, daß in beiden Gauen die Arbeit unge

stört weiterläuft. Diefe Umschaltung wird zum gegebenen Zeitpunkt bekanntgegeben werden. Bis dahin erfolgt die Bearbei tung der einzelnen Sachgebiete durch die Landesbauernschaft in Graz. Der Landesbauernführer Gauleiter und Reichsstatthalter Dr. Friedrich Rainer hat nach seiner Amts übernahme die Frage der Errichtung der Landesbauernschaft mit gewohnter Energie aufgenommen und betrieben, von der Er kenntnis ausgehend, daß die agrarpolitischen und agrarwirtschaftlichen Grundsätze der NSDAP
06.05.1942
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/LZ/1941/18_06_1941/LZ_1941_06_18_8_object_3315854.png

Lienzer Zeitung

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:18.06.1941

Treffer:Seite 8
Textauszug:
Seite 8 — Folge 44 „Lienzer Zeitung' Mittwoch, 18. Juni 1941 krfolge der Milcherzeugung m der Wmark Von Dipl.-Zng. Otto Schneider, Geschäftsführer des Milch- und Fettwirtschaftsverbandes Siidmark, Graz Die molkercimäßige Milcherzeugung ist nicht nur die Voraussetzung für die Produktionösteigerung, sondern auch daS Um und Auf für die klaglose Bedarfsficherung der Verbraucherschaft mit hygie nisch einwandfreier Milch und für die rationelle Erzeugung von Milchprodukten. Die Erfassung aller Milch

er bracht. Schon im Jahre 1939 konnten zwei neue Molkereien in Betrieb genommen werden. 1940 wurden weitere drei Neubauten und sechs Kriegs molkereien fertiggestellt. Im heurigen Jahre ist mit der Inbetriebnahme von sechs Neubauten, darunter die großen Stadtmolkereien für Graz, Klagenfurt und Leoben sowie drei Kriegsbetrieben zu rechnen. Die Errichtung weiterer sechs Betriebe wird gleichfalls in diesem Jahr in Angriff ge nommen. Bauliche Erweiterungen und maschinelle Vergrößerungen mußten fast

von den Selbstversorgern bei den Kleinoerteilern abzugeben ist. Die Kleinverteiler haben die Vorbestellungen bis zum 12. Juli an das Ernährungsamt einzureichen und die ihnen sofort auszustellenden Reis bezugscheine bis zum 19. Juli dem Großhandel zur Belieferung vor- zulegen. Graz, am 11. Juni 1941 Landescrnährungsamt Siidmark Verloren! ' ging in der Albin-Egger-Straße (Umhüll. Beiger) entlM Kinderkleider DerehrlicheFinderwird gebeten, das Paket gegen Finderlohn bei Baumeister Ortner, Adolf- Purtscher-Str
18.06.1941
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/LZ/1942/28_03_1942/LZ_1942_03_28_10_object_3317020.png

Lienzer Zeitung

Seiten:10 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:28.03.1942

Treffer:Seite 10
Textauszug:
-, Bürger-, Lohn-, Gewerbe-, Grund-, Erbschaft-, Reichsurkunden- und Körperschafts steuer herausgegeben worden ist. Josef Flöget. Geschäftsstelle: „Lienzer Zeitung', Lienz, Schweizerg. 30. Tel. 43. Verantwortl. für den lokalen Text- u. Anzeigenteil Bmno Ewald Reiser, Lienz. Druck: I. G. Mahl, Buchdruckeret. Lienz. Größtes Lager an gebrauchten Personen- und Lieferwagen. >2l „Autozentrale' Opel-Großhändler Salis A Braunstein, Graz, Wienerstraße 35, Telefon 58-93, !< Personsnwagenanhänger fabriksneu

(bereist), ohne Bezugs, schein, „Autozentrale' Salis K Braunstein, Graz, Wienerstr. 35, K? ' Tel. 58-93. 122 IZl Hausgehilfin für sofort gesucht. Adresse in der Geschästsst. d. »Lienzer Zeitung'. Billige Sommerfrische bietet sich in einer Almhütte, Mie ter könnte zum Eigenbedarf die vorhandenen Kühe melken. Adresse in der Geschäftsstelle der „Lienzer Zeitung'. 128 Arzt sucht kleines Anwesen (Ferienhaus mit etwa 4-5 Zim mer) möglichst mit einigen Morgen Wiese zu Kausen. Angeb. mit Be schreibung, Lage
28.03.1942
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/LZ/1939/30_09_1939/LZ_1939_09_30_10_object_3313285.png

Lienzer Zeitung

Seiten:10 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:30.09.1939

Treffer:Seite 10
Textauszug:
nach den Monopolvorschristen die Zeit vom 1. Oktober des einen bis 30, September des nächsten Jahres. Nähere AusKünste über die Branntweinmonopoloorschriften erteilen die Hauptzollämter, Zollämter und Bezirkskommissare. Graz, am 19. September 193g. Der Oberfinanzprästdent Graz i. V. gez. Jungk. «S2
30.09.1939
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/LZ/1940/16_11_1940/LZ_1940_11_16_10_object_3314781.png

Lienzer Zeitung

Seiten:10 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:16.11.1940

Treffer:Seite 10
Textauszug:
Das Landesernährungsamt Südmark gibt für die Reichsgaue Steiermark und Kärnten bekannt: Auf den bis 17. November 1940 gültigen Abschnitt c der Reichseierkarte wird ab Donnerstag, den 14. November 1940, für jeden Versorgungsberechtigten 1 Ei abgegeben. Graz, den 9. November 1940. «63 Landesernährnngsamt Südmark. Der Geschästsfiihrende Leiter der Landes» Versicherungsanstalt Graz. Betriebssichrer Achtung! Betrifft: Umtausch der Quittungskarten in der Invalidenversicherung. Vollgeklebte Suittunaskarten
16.11.1940
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/LZ/1940/23_11_1940/LZ_1940_11_23_10_object_3314808.png

Lienzer Zeitung

Seiten:10 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:23.11.1940

Treffer:Seite 10
Textauszug:
Südmark gibt für die Reichsgaue Steiermark und Kärnten bekannt: Auf den blauen Abschnitt N 38 der blauen Nähr mittelkarte für Selbstversorger in Getreide darf kein Mehl abgegeben werden. Die Ernährungsämter stellen auf solche blaue Ab schnitte N 38 keine Mehlbezugscheine aus. Auf den Abschnitt N 38 der rosafarbigen Nähr- mittelkarte können nach wie vor 7b0 g Mehl bezo gen werden. Graz, den 14. November 1940. Laudeseruähruugsamt Südmark. S74 War nung Alle, die über meine Person böswillige, unwahre
23.11.1940
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/LZ/1942/22_08_1942/LZ_1942_08_22_6_object_3317272.png

Lienzer Zeitung

Seiten:6 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:22.08.1942

Treffer:Seite 6
Textauszug:
Steiermark und Kärnten bekannt: In den ersten zwei Wochen der 40. Zw teilungsperiode, das ist vom 24. August bis 6. September 1942, werden auf den Ab schnitt F der Reichsfettkarte für alle Alters stufen einschließlich der Reichsfettkarten SV. 1 bis SV. 7 zusätzlich 62.5 Gramm Käse abgegeben. Landesernährungsamt Südmark Graz, 18. August 1942. 354 Abgabe von Speiseöl Das Landesernährungsamt Südmar! gibt für die Reichsgaue Steiermark und Kärnten bekannt: Die Abgabe von Speiseöl muß mit Rück sicht

dieses bei den Kleinverteilern vorhanden ist. Es darf vor ausgesetzt werden, daß die Verbraucher die ser Sachlage Verständnis entgegenbringen, wenn nicht alle Ansprüche an Speiseöl rest los befriedigt werden können. Landesernährungsamt Südmark Graz, 18. August 1942. 355
22.08.1942
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk