Suchergebnis: Deutschland

Trefferanzahl: 366829

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Erscheinungsjahr
Erscheinungsort
Verfasser
Verlag
Kategorie
Sprache
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1933/01_02_1933/InnsbNach_1933_02_01_4_object_7438652.png

Innsbrucker Nachrichten

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:01.02.1933

Treffer:Seite 4
Textauszug:
a»r Freitag, 10. Februar. Kaufmann Fritz, Schweiz; Devigili Josef, Oesterreich; Beier- Fritz, Oesterreich; Hartmann Edwin, Oesterreich; Beckert Rene, Frankreich; Beroch Wladislam, Polen; Rubi 2ldolf, Schweiz; Caneva Bruno, Italien; Scherbaum Sepp, Deutschland; Wende Franz, Tschechoslowakei <H. D. W.); Lang Karl, Deutschland; Warg Otto. Deutschland; Zinner, Iirg. Karl, Oesterreich: Hadvany Peter. Ungarn: Reinl Harald, Oesterreich; Panhuber Fritz, Oester reich; Zogg Taoiü, Schweiz; Hagn Georg, Deutschland

; Scilligo Sisto, Italien: Hauser Hans, Oesterreich; Stachel Hans, Deutsch land; Bodeanu Eremic. Rumänien; De Julian Francesco, Ita lien; Stall Jllfred, Deutschland; Benedek Frigyes, Ungarn; Liik- kanen Bäinö, Finnland; Pillecampe Robert, Frankreich; Delle Karth Walter, Oesterreich; Pugl Herbert, Oesterreich; Lindgren Ivar, Schweden; Tepawitscharoff Nikola, Bulgarien; Iekoff Ratscho, Bulgarien; Baumann Hans. Oesterreich; Gugganigg Her mann, Oesterreich; Iakobic 2llbin, Jugoslawien; Klinglcr Josef

, Oesterreich; Dimitrosf 2!ikola, Bulgarien; Cunot Roberto, Spa nien; Markart Viktor, Oesterreich: Rattay Hans, Oesterreich; Pefchl Alfred, Oesterreich; Marsik Andor, Ungarn; Priebsch Er win. Tschechoslowakei sH. D. W.); Leupold Herbert, Deutschland; Malz Walter, Deutschland; Prager Walter, Schweiz; Dyntr Josef, Tschechoslowakei sSvac); Berthet Raymond, Frankreich; Uoiik- kinen Eelis, Finnland; Buerich Elia, Italien; Menardi Severino, Italien: Zardini Ernesto, Italien; Scherbaum Ewald, Deutsch land

; Ny kauen Toivo, Finnland; Lauer Franz Tschechoslowakei lH. D. 28.); Fischer Max, Deutschland; Krebs Gustl, Deutschland; Gstrein Hugo. Oesterreich: Lichteneckert Alexander, Oeftcrrcidj; Steinhäuser Franz, Deutschland; Dallago Ino, Italien: Reiter Ludwig, Oesterreich: Rusch Johann, Oesterreich; Kleisl Roman, Oesterreich; Niederkofler Balthasar, Oesterreich; Horn Alois, Tschechoslowakei s.H. D. 28.); Haselwanter Wendelin, Oesterreich; Feuz Ernst, Schweiz; Hennix Pelle, Schweden; Martin Teodora, Spanien

); Faistauer Iaroslav, Tschechoslowakei sSnac); Simunek Frantisek, Tschechoslowakei sSvac); Nemetz Fritz, Oesterreich: Ienko Boris, Jugoslawien; Plörer Max, Oester reich; Pittermann Oswald, Tschechoslowakei sH. D. W.); 'Maru sarz Stanislaw, Polen; Szendey 2lndras, Ungarn; Igloy Pal, Ungarn; Tassonyi 2llmos, Ungarn; Burkert DNudalf, Tschecho slowakei sH. D. W.>; Nixon Guy, Englands Bikström 'Axel, Schweden; Fröhlich Josef, Oesterreich: Kövari Karoly, Ungarn: Täuber Friedl, Deutschland; Pech Vitcszlav
01.02.1933
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1992/20_01_1992/DOL_1992_01_20_20_object_1951071.png

Dolomiten

Seiten:32 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:20.01.1992

Treffer:Seite 20
Textauszug:
20 Montag 20. Jänner 1992 mmtm sm mmi Nr. 15-ÜoJonriten - Biathlon-Weltcup in Ruhpolding iTitimicr« iu t\in« . . 1. Jens Steinigen (Deutschland) . . . 27.23,9(0 Strafrunden) 2. Toms Kos (CSFR) 27.28.5(0 3. ThierrvGerbier (Frankreich) 2/.31.2(0) 4. Johann Passler (Italien) 27.32,6 (2); 5. Xavier Blond (Frank reich) 27.33.2 (2); 6. Mikael Löfgren (Schweden) 27.42,1 (1); 7. Edmund Zitturi (Antholz) 27.43,7 (1); 8. Gisle Fenne (Norwe gen) 27.43,8 (1); 9. Wolerie Kirijenko (GUS) 27.45,4

(2); 10. Patrice Bailly-Salins (Frankreich) 27.46.7 (3); 11. Andreas Zingerle (Antholz) 27.47,7 (2); 12. Anatoli Zdanowitch (GUS) 27.58.3 (1): 13. Sergej Tarasow (GUS) 28.01,5 (3); 14. Frank Luck (Deutschland) 28.03,9 (0); 15. Fritz Fischer (Deutsch land) 28.04.8 (2); 23. Pieralberto Carrara (Italien) 28.21,3 (2); 25. Gottlieb Taschler (Antholz) 28.27,6 (2); 42. Elmar Mutschlech- ner (Olang) 28.56,4 (4); 68. Hubert Leitgeb (Antholz) 29.33,5 (4). Weltcupstand: 1. Jens Steinigen (Deutschland) 60 Punkte

; 2. Andreas Zingerle (Antholz) 59; 3. Christian Dumont (Frank reich) 58; 4. Gisle Fenne (Norwegen) 56; 5. Mark Kirchner (Deutschland) 51; 6. Sergej Tarasow (GUS) und Frank-Peter Rötsch (Deutschland) je 48; 8. Jon Age Tyldum (Norwegen), Xavier Bond (Frankreich) und Anatoli Zdanowitsch (GUS) je 43. Frauen, 7,5 km: 1. AnfisaReszowa(GUS) 25.10,4 (2 Strafrunden) 2. AntjeMisersky (Deutschland) 25.13,5(2) 3. etra Schaaf(Deutschland) 25.20,0(0) 4. Jirina Adamickova (CSFR) 25.32,2 (0); 5. Miriam Bedard . (Kanada

) 25.37,8 (1); 6. Gabriela Suvova (CSFR) 25.47,0 (1); 7. Svetlana Paramigina (GUS) 25.47,2 (1); 8. Uschi Disi (Deutsch land) 26.03,7 (3); 9. Jelena Belowa (GUS) 26.14,2 (4); 10. Jelena Golowina (GUS) 26.21,3 (2); 11. Jelena Melnikowa (GUS) 26.23,7 (2); 12. Nathalie Santer (Toblach) 26.25.3 (2); 13. Iveta Knizkova (CSFR) 26.28,1 (3); 14. Inge Kesper (Deutschland) 26.29.4 (1); 15. Veronique Claudel (Frankreich) 26.30,2 (1); 47. Siegrid Pallhuber (Antholz) 28.40,3 (5); 54. Monika Schwings- hackl (Toblach

) 28.50,6 (2); 57. Erica Carrara (Italien) 28.57,9 (3); 63. Erica Revel (Italien) 29.24,5 (5). Weltcupstand: 1. Antje Misersky (Deutschland) 95 Punkte; 2. Petra Schaaf (Deutschland) 89; 3. Jirina Adamickova (CSFR) 69; 4. Anne Briand (Frankreich) und Anne Elvebaak (Norwe gen) je 60; 6. Uschi Disi (Deutschland), Gabriela Suvova (CSFR) und Jelena Belowa (GUS) je 58; 9. Jelena Golowina (GUS) 55; 10. Elin Kristiansen (Norwegen) und Miriam Bedard (Kanada) je 48. Männer, 4x7,5-km-Staffel: 1. Italien
20.01.1992
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1937/23_08_1937/InnsbNach_1937_08_23_7_object_7450609.png

Innsbrucker Nachrichten

Seiten:18 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:23.08.1937

Treffer:Seite 7
Textauszug:
, im „kalifornischen" Stadion zu Nürnberg. Von den bekannteren Deutschen standen hier Borchmeyer (100 und 200 Meter), Robens (400 Meter), Wegner (110 Meter Hürden) und Böhn (400 Meter Hürden) im Kampf gegen Oesterreichs Leichtathleten. Im übrigen stellte Deutschland auch gegen unsere Mannschaft jun gen, vielversprechenden Nachwuchs ein. Seiterrejchs Auswahl 118:77 geschlagen. Nürnberg, 23. Aug. Der Leichtathletik-Länderkampf Deutsch land-Oesterreich in Nürnberg hatte unter schlechtem Wetter zu leiden

Meter in 4:01.1 vor Dompert. Ergebnisse des ersten Tages: 100 Meter: 1. Borchmayer (Deutschland) 0:10.9; Max reiter (Deutschland) 0:11.3; 3. Struckl (Oesterreich) 0:11.4; 4. Berger (Oesterreich) 0 : 11.5. 800 Meter: 1. Eichberger (Oesterreich) 1 :57.4. 400-Meter-HLrden: Böhm (Deutsch land) 0:54.6. Dreisprung: Kotraschek (Oesterreich) 14.26 Meter. Stabhochsprung: Müller (Deutschland) 3.90 Meter. 5 0 0 0 Meter: Ostcrtag (Deutschland) 15.07. D i s- kuswerfen: Lamberts (Deutschland) 45.52 Meter. Ham

merwerfen: Kiefer, 45.50 Meter. — Muschik wurde über 5000 Meter in der Rekordzeit von 15 :18 Zweiter, im Stab hochsprung erreichte Haunzwickel gleichfalls 3.90, kam aber wegen der großen Zahl der Versuche auf den zweiten Platz. W o t a p e k wurde mit 45.09 Meter im Diskus Zweiter. Der zweite Tag: 20 0 Meter: Borchmeyer, Deutschland, 21.8 Sekunden; 2. Struck l, Oesterreich, 22.2; 3. Sumser, Deutschland, 22.3; 4. Zanger, Oesterreich, 23.8. 4 00 Meter: 1. Robens, Deutsch land, 48.9 Sekunden; 2. Gudenus

, Oesterreich, 60; 3. Pöfchl, Deutschland, 50.3; 4. Erlacher, Oesterreich, 50.4. 1500 Meter: 1. Eichberger, Oesterreich, 4:01.1 Minuten; 2. Dompert, Deutschland, 4 : 02.3; 3. Leban, Oesterreich, 4 : 03.8; 4. Ritter, Deutschland, 4 : 05. 1 0.0 0 0 Meter: 1. M u s ch i k, Oesterreich, 31 :38 Minuten (österreichische Bestleistung): 2. Höninger, Deutsch land, 31 :52.2; 3. Börtsch, Deutschland, 32 :25.2; 4. Wöber. Oester reich, 33 :10.4. 4X100-M e t e r - S t a f f e l: 1. Deutschland, 42.2; 2. Oesterreich 43.3

. 4 X 400-Meter: 1. Deutschland, 3:22.2; 2. Oesterreich 3 : 27.2. 110-M e t e r-H ü r d e n : 1. Wegner, Deutschland, 14.7; 2. Grampp, Deutschland, 15.3; 3. Lang meier, Oesterreich, 16.9; 4. Studnicka, Oesterreich, 16.1. K u g e l st o tz e n : 1. Lambert, Deutschland, 14.59 Meter; 2. Z o u- fal, Oesterreich, 13.95; 3. Kampitsch, Oesterreich, 13.75; 4. Wür- feldobler, Deutschland. 13.04. Speerwerfen: Ebing, Deutsch land, 63.87 Meter; 2. Haas, Deutschland, 60; 3. Z a h l b r u ck n e r, Oesterreich
23.08.1937
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1936/17_08_1936/DOL_1936_08_17_5_object_1148476.png

Dolomiten

Seiten:6 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:17.08.1936

Treffer:Seite 5
Textauszug:
999 M - W olympische Spiele 1936 Deutschlands Triumph -er Ruderer: 5 Gold-, 1 Silber- und 1 Bronzemedaille. Italien erobert zwei «Silberne". Die 4X190 Acauenstaffel an Holland. Kiefer USA. Sieger im Rückenschwimmen. Deutschland erkämpft sich die «Goldene" im Handball. — Auch int Turmspringen siegt USA. Japan im 299 m Brustschwimmen und 1599 m Freiske! sieg- reich. TNaskenbroeck-Holland erringt die zweite Goldmedaille. Italien Fußballsieger des Olympiaturniers. Ungarn Sieger im Wasserball. USA

mit einem unerhörten Erfolg Deutschland. Fünf „Goldene", eine „Silberne und eine „Bronzene" war die Beute der deut schen Mannen. Dergesten war Sturm und Wetter, vergesten war der weite Weg. Italien hatte drei Boote im Endlauf. Zweier mit „vier". Bierer „ohne" und Achter. Zwei „Silberne" und ein vierter Plast können als sehr schöne Erfolge bewertet werden, da ja die Elite der ganzen Welt, die besten und kühnsten Ruderer zur Stelle waren. Bierer mit Steuermann. Sieger: Deutschland- 1. Deutschland (Mayer > Bolle

- Gab« - Süllner. Stencrm. Bauer) 7:16.2: 2. Schweiz 7:21.3; 3. Frankreich 7:33.3; 1. Lolland 7:31.7; 5. Ungarn 7:35.6; 6. Dänemark 7:10.1. Zweier ohne Steuermann. Sieger: Deutschland. 1. Deutschland (Eichhorn und Strauß) in 8:16.1; 2. Dänemark 8:10.2; 3. Argentinien 8:23; 1. Ungar» 8:22.7; 5. Schweiz 8:33; 6. Polen 8:11.9. Einer. Sieger: Deutschland. 1. Deutschland (Schäfer) in 8:21.5: Oesterreich (Lasenührl) 8:25.8; 3. NSA. (Barrov) , 8:28: 1. Kanada (Campbell) 8:35; 5. Schweiz (Ruff,) 8:38.9

; 6. Argentinien 8:57.5. Zweier mit Steuermann. Sieger: Deutschland. 1. Deutschland (Gnstmann-Adamskp. Sterin. Arendt) in 8:36.9; 2. Italte >, (Bcrgamo-Santin, Steuern, Ncgrini) in 8:19.7; 3. Frankreich 8:51; 1. Dänemark 8:52.8; 2. Schweiz 9:10.9; 6. Jugoslawien 9:19.1. Bierer ohne Steuermann. Sieger: Deutschland- 1. Deutschland (Eckstein - Nom - Karl - Menne) in 7:01.8; 2. England 7:00.2; 3. Schwel, 7:06.6; 1. Italien 7:12.1; 5. Oesterreich 7:20.5; 6. Dänemark 7:26.3. Doppelzweier. Sieger: England. 1. England

in 7:20.8; 2 . Deutschland 7:26.2; 3. Polen 7:36.2; 1. Frankreich 7:12.3; 5. USA. 7:11.6; 6. Australien 7:18.9. Achter. Sieger: USA. 1. USA. (Morris-Day-Adam-Withe-Millin-Humc- Hunt-Rantz. Steuern,. Mach) in 6:25.1; 2. Italien (Del Bimbo - Barsotti - Grösst - Bartolino - Checcacci- Secch, - Qnanlicrini - Garzelli, Steuern,. Mili-ni) in 6:26.1; 3. Deutschland 6:26.1; 1. England 6:30.1; 5. Ungarn 6:30.3; 6. Schweiz 6:35.8. Schwimmen: Im Schwimmstadion begann schon sehr früh der Betrieb. Dis Turmspringer
17.08.1936
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1936/17_08_1936/InnsbNach_1936_08_17_8_object_7235421.png

Innsbrucker Nachrichten

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:17.08.1936

Treffer:Seite 8
Textauszug:
. Leichtathletik. 100-Metcr-Laus für Herren: 1. Iessie Owen s-USA. 10.2 Sekun den (Weltrekord eingestellt); 2. Metcalse-USA. 10.4; 3. Osendarp- Holland 10.6. 100-Meter-Lauf für Damen: 1. Stephen s-USA. 11.6; 2. Wala- stewiecz-Polen 11.5; 3. Krauß-Deutschland 11.8. 200-Meter-Lauf für Herren: 1. Owens-USA. 20.7 (neuer olym pischer Rekord); 2. Robinson-USA. 21.1; 3. Oscndarp-Holland 21.3. 400-Meter-Lauf für Herren: 1. W i l l i a m s-USA. 40.5; 2. Brown- England 46.7; 3. Lu Dalle-USA. 46.8. soo-Meter-Lauf

für Herren: 1. W o o d r u f s-USA., 1:52.6; 2. Lanzi-Italien 1:53.3; 3. Edwards-Kanada 1 :53.6. Hochspringer» für Herren: 1. Iohnson-USA. 2.03 Meter; 2. Albritton-USA. 2 Meter; 3. Thurber-USA. 2 Meter. Hochsprung der Damen: 1. C s a k-Ungarn 1.60 Meter; 2. Odam- England 1-58 Meter; 3. Kaun-Deutschland 1.58 Meter. 110-Meter-Hürdea für Herren: 1. Town s-USA. 14.2; 2. Finlay- England 14.4; 3. Pollcrd-USA. 14.4. 400-Meter-Hürden für Herren: 1. H a r d i n-USA. 52.4; 2. Loaring- Kanada 52.7; 3. White

-Philippinen 52.8. 80'Meter.Hürdcn für Damen: 1. W a l l a-Italien 11.7; 2. Steuer- Deutschland 11.7; E. Taylor-Kanada 11.7. Weitsprung: 1. Owen s-USA. 8.00 Meter; 2. Long-Deutschland 7.87 Meter; 3. Tajima-Iapan 7.74 Meter. Diskuswerfen für Herren: 1. C ar p ente r-USA. 50.48 (neuer olympischer Rekord); 2. Dunn-USA. 49.36; 8. Obcrweger-Italien 49.23 Meter. Diskuswerfen für Damen: 1. Mauermeyer-Deutschland 47.63 Meter (olympischer R-kord); 2. Wajsowna-Polen 46.22; 3. Mollen- hauer-Deutschland 39.50

. Speerwerfen sür Herren: 1. S t ö ck-Deutschland 71.84; 2. Rikkanen- Finnland 70.77; 3. Tcivonen-Finnlanü 70.72. Speerwerfen für Damen: 1. Fleischer-Deutschland 45.18 Meter (neuer olympischer Rekord); 2. Krüger-Deutschland 48.24; 8. Kwas- niewfka-Polen 41.80. Kugelstoßen: 1. W o e l l k e-Deutschland 16.20 Meter (olympischer Rekord); 1. Baerlund-Finnland 16.12 (besser als bisheriger olympi scher Rekord); 3. Stöck-Deutschland 16.66. Stabhochsprung: 1. M e a d o w s-USA. 4.36 Meter (olympischer Rekord

); 2. Rishida-Iapan 4.25; 8. Oe-Iapan 4.25. Hammerwerfen: 1. Hein-Deutschland 56.49 Meter (olympischer Rekord); 2. Blask-Deutschland 55.04 Meter; 3. Warngard-Schweden 54.83 Meter. 1500-Meter-Laus: 1. Lovelock-Reuseeland 3:47.8; 2. Cunning- ham-USA. 3 :48.4; 3. Beccali-Italien 3 :49.2. 5000-Meter-Lauf: 1. H ö ck e r t-Finnland 14:22.2 (olympischer Re kord); 2. Lethinen-Finnland 14:25.8; 3. Johnson-Schweden 14:29. 10.000-Meter-Lcmf: 1. S alminen-Finnland 30 : 45.4 ; 2. Askola- Finnland 30:15.6; 3. Iso Hollo
17.08.1936
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/2000/13_11_2000/DOL_2000_11_13_21_object_2633948.png

Dolomiten

Seiten:40 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:13.11.2000

Treffer:Seite 21
Textauszug:
Redaktion: Bozen, Weinbergweg 7 Tel. 0471 92 54 12 - Fax 92 54 11 Anzeigen: Bozen, Museumstraße 42 Tel. 0471 92 53 44 - Fax 92 53 53 E-Mail-Adresse: dolomiten.sport@athesia.it I vertrauen auf FUJI FILM 4. Internationales Bozner Meeting Samstag 50 m Rücken Frauen: 1. Janine Pietsch (Deutschland) 28,77; 2. Antje Buschschulte (Deutschland) 28,88; 3. Alessandra Cappa (Italien) 29,23; 4. Giorgia Gramillano (Italien) 29,77; 5. Nicole Hetzer (Deutschland) 30,24; 6. Kathrin Jäke (Deutschland) 30,53

. 50 m Rücken Männer: 1. Jens Thiele (Deutschland) 25,95; 2. Sebastian Haigasch (Deutschland) 25,98; 3. Stefan Herbst (Deutschland) 26,02; 4. Emanuele Melisi (Italien) 26,42; 5. Andre Weinert (Deutschland) 26,73; 6. Mirko Mazzari (Italien) 26,88. 100 m Brust Frauen: 1. Jekaterina Kormatschewa (Russland) 1.11,57; 2. Janne Schäfer (Deutschland) 1.12,15; 3. Alessia Faccin (Italien) 1.12,59; 4. Chiara Negrini (Italien) 1.14,45; 5. Luisa Seganiti (Italien) 1.14,84; 6. Elisabeth Gabasch (SSV Leifers) 1.16,21

; 10. Sandra Bassot (SSV Bruneck) 1.17,74. 100 m Brust Männer: 1. Björn Nowakowski (Deutschland) 1.02,35; 2. Arsenyi Maliarow (Russland) 1.02,51; 3. Davide Cassol (Italien) 1.03,79; 4. Andrej Iwanow (Russland) 1.03,85; 5. Raffaele Cioffi (Italien) 1.05,04; 6. Enzo Ziviani (Italien) 1.06,03; 10. Florian Mair (SC Meran) 1.08,92. 50 m Delfin Frauen: 1. Cristina Maccagnola (Italien) 28,60; 2. Luisa Striani (Italien) 28,63; 3. Alessandra Cappa (Italien) 28,69; 4. Marina Sokolowa (Russland) und Kathrin Jäke

(Deutschland) je 29,05; 6. Kathrin Meissner (Deutschland) 29,10; 7. Sara Parise (SSV Leifers) 29,12; 10. Angelika Fischnaller (SSV Bozen) 30,53. 50 m Delfin Männer: 1. Andre Weinert (Deutschland) 25,19; 2. Stefan Herbst (Deutschland) 25,26; 3. Carsten Dehmlow (Deutsch land) 25,33; 4. Cristian Galenda (Italien) 25,76; 5. Rudi Goldin (Italien) 25,80; 6. Sebastian Haigasch (Deutschland) 25,83; 11. Thomas Ladurner (SC Meran) 26,56. 100 m Freistil Frauen: 1. Luisa Striani (Italien) 57,03; 2. Kathrin Meissner

(Deutschland) 57,14; 3. Janine Pietsch (Deutschland) 57,30; 4. Vivienne Rignall (Neuseeland) 57,64; 5. Angelika Fischnaller (SNAM Mailand) 59,53; 6, Claudia Calliari (SSV Leifers) 1.00,24; 9. Marilise Di Domenico (Bolzano Nuoto) 1 . 01 , 22 . 100 m Freistil Männer 1. Lars Conrad (Deutschland) 50,23; 2. Stefan Herbst (Deutschland) 50,35; 3. Jens Thiele (Deutschland) 50,55; 4. Cristian Galdena (Italien) 51,61; 5. Lorenzo Vismara (Italien) 51,73; 6. Marco Del Vecchio (Italien) 51,78; 9. Thomas Ladurner
13.11.2000
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1939/26_08_1939/DOL_1939_08_26_14_object_1199415.png

Dolomiten

Seiten:17 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:26.08.1939

Treffer:Seite 14
Textauszug:
Wirtschaft unö Sesetz Sport Die Stübenten-Weltspiele 1939 in Wien 2 . Tag: Italien schlügt Ungar« im Fußball. — Doppelerfolg tm Florettfechten. — Deutschland vor. herrschend im Schwimmen. Wien, 23. August. Die Stubcnten-Wcltspicle haben nun schon eine ziemliche SluSdebnung erhalten. Auf Sportplätzen, Hallen und Wasserbassins herrscht reges Leben und Treiben, überall sind die Kämpfe im volle» Gange und ein Titel fallt nach dem anderen. Italien hat mit Ungarn die zu vergebenden Meistertitel

ball sanken ihren Fortlauf. & Tagt Italien Stege« im Degen-Mannschaft», fechte». 7 - Weitere Schwimmerfolg» Deutschlands. Wien. 24. August. Italiens Studenten holten sich im Fechten einen weiteren.Erfolg, indem sie den Weltmeistertitel im Degen-MannschaftSfechten an sich risien. In den Schwimmbewerben hingegen bewies Deutschland weiter seine Vorherrschaft und holte sich vier Titel. Der Rest fiel an die Ungarn. Allerdings mußten stch die deutschen Studenten Im Wasserball schwer von den Ungarn

schlagen lassen. Im Korbball siegte Ita lien über Peru ziemlich hoch, 4. Tag: Beginn der Leichtathletik. — Eanrprle Sieger im Herren-Eknzel. — Die Wasserballer von Ungarn geschlagen. Wien, 25- August. Der vierte Tag war wohl der ereignisreichste und interessanteste der jetzigen Weltspiele. Mit den: Be ginn der Leichtathletik, welche daS Hauptinteresse auf. sichzog, rollten die Ergebnisse und Titel in reichlichem Ausmaß auf den Plan. Besonders Deutschland, daS ein starkes Aufgebot nach Wien entsandte

, schöpft den Rahm ab und ist aus allen Linien erfolgreich. Die Japaner tun sich in den Sprüngen besonders hervor. Italien erreichte einen weiteren Woltmeister- titel durch C a n e p e I e. her im Tennis daS Herren- einzel gewann. Im Degenfechten mußte Italien den Sieg den Ungarn überlassen. Die Schtvimmbewerbe gehen zu Ende, Wobei Deutschland und Ungarn den Löwenanteil für sich beanspruchen. Wir fertigen kn kürzester Zeit in jeder gewünschten Ausstattung alle NmmDrlilkmchen wie Trauer-Parten. Brief

-Parten- Besuchs- und Danksagungskarten mit Trauerrand. Ferners Andenken- Bilder für Verstorbene mit und ohne Lichtdruck. Große Bilder-Auswahl. Buchöruckerei Athesia Bolzano. Merano. Dreffanone Annahmestelle auch in allen Athesia-Vapierhanölunsen Endergebnisse der einzelnen Bewerbe: 17. Tag (Dienstag): Schwimmen: Springen (Frauen): 1. Dauemerlang (Deutschland) 102,72 : 2. Heinze (Deutschland) 98.47; 3. Kraver (Deutschland) 04.03. — Springen (Männer): 1. Walter (Deutsch land) 144.03 ; 2. Aucrhodl
26.08.1939
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1957/29_07_1957/DOL_1957_07_29_5_object_1577840.png

Dolomiten

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:29.07.1957

Treffer:Seite 5
Textauszug:
Versagen einiger Athleten. Dafür aber gab cs wieder erfreuliche Feststellungen, wie die Leistung Berrutis im 100-ni-Lauf: Consnlini, der „ewigjunge“ im Diskus und Rovcraro, der den Hochsprung gewann und den zweiten Sieg in dieser „kleinen Europameisterschaft“ holte Eister Tag: enttäuschende Italiener Im Heysel-Stadion, wo im Jahre 1950 die Europameisterschaften zur Austragung ge langten, waren heute höchstens 10.000 Zu schauer anwesend, als die sechs Nationen: Deutschland, Italien, Belgien, die Schweiz

aufstieß und Kühl (Deutschland). Der Schweizer riß den Sieg mit 48,0 Sekun den an sich. Loddo (Italien) mit 49,0 Sekun den verblieb der dritte Platz. Das Duell der starken Männer Llngnau und Mcconi endete mit einem Sieg des deutschen Hünen, der 17.08 Meter stieß, während Meconl auf 16.08 Meter verblieb. Erklärung: Mcconi verspürte Schmerzen an der Schulter. Ein großartiges Ringen bot der 5000-Meter-Lauf, den der Deutsche, Konrad, in der guten Zeit von 1416,4 Minuten sicher gewann, nachdem

in ternational hohes Format. Die Enttäuschung war Baraldi, der mit 3.53,8 Minuten an fünf ter Stelle landete. Zum Schluß die 4x100- Meter-Staffel, die eine weitere Enttäuschung für Italien brachte. Nachdem Berruti und D'Asnach vor dem zweiten Wechsel gut in Fahrt lagen, hatte Sangermano die Wechsel zone falsch berechnet und mußte vor der Marke innohalten, um D'Asnachs Stab über nehmen zu können. Das kostete wertvolle Zehntel! Inzwischen haute Deutschland und Frankreich ab, die Brust an Brust in 40,7 Sekunden

landeten, wogegen Italien mit 41,2 Sekunden nodi den dritten Platz vor cor Schweiz retten konnte. Ergebnisse des ersten Tages 100 Meter: 1. Germar (Deutschland) 10,4 Sekunden; 2. Berruti (Italien) 10,5; 3. David (Frank reich) 10,7; 4. Vercuyse (Belgien) 10,8; 5. Wehrli (Schweiz) 10,8; 8. van Sludge (Holland) 11,1. !90 Meter: 1. Weber (Schweiz) 48,0 Sekunden; 2. Kühl (Deutschland) 48,3; 3. Loddo (Italien) 40,0; 4. Di Bonda (Frankreich) 49,4; 5. Bierlairc (Belgien) 49,5; 6. Haus (Holland) 49,9. 10 Meter

Hürden: 1. Fischer (Deutschland) 52,2 Sekunden; 2. Galliker (Schweiz) 32,5; 3. Massacesi (Italien) 53,2; 4. Voilcquin (Frankreich) 53,6; 5. Parlcvliet (Holland) 53,9; 6. Lam brechts (Belgien) 53,9. Weitsprung: 1. Bracki (Frankreich) 6.29 m; 2. Molzbcr gcr (Deutschland) 6.29 m; 3. Bravi (Italien) 6.25 m: 4. Salmon (Belgien) 7.0? m; 5. Mül ler (Schweiz) 6.96 m; 6. Visser (Holland) 5.45 m. Kugel: 1. Lingnau (Deutschland) 17.07 m; 2. Me- coni (Italien) 16.08 m; 3. Thomas (Frank- reidi) 15.30 m; 4. van
29.07.1957
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1937/08_02_1937/InnsbNach_1937_02_08_6_object_7449442.png

Innsbrucker Nachrichten

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:08.02.1937

Treffer:Seite 6
Textauszug:
damit an die 28. Stelle in der Allgemeinreihung eingeschoben. Die Ergebnisse: Damen: 1. Cranz Christl, Deutschland, 9:02.4, Note 100; 2. Resch Lisa, Deutschland, 9:22.2, 90.47; 3. Grasegger Kathl, Deutschland, 9 : 38, 93.85; 4. Schwarz Lisi, Deutschland, 10 : 26.8, 86.52; 5. Gustine Hilde, I. S. V.. 10 :30.8, 85.98; 6. Jehl Gertrud, Deutschland, 10 :36.2; 7. Stephan Vera, Deutschland, 11:07.5; 8. Scheucher Hanna. St. Johann, 11:11; 9a. Walter Hilde, Wiener S. C.. 11:16.8; 9b. Lomberger Mali, I. S. V., 11:16.8

; 11. Proxauf Rosmaxie. S. C. T., 11:33.6: 12. Lettner Kathl, S. K. Salzburg. 11:40; 13. Erlinger Holzmann Luise, A. S C. Graz, 11:43; 14. Hüber Julia, Oe. S. V., 11:56.2; 15. Benedikt Ilse, B. B. Sp. V. Kärnten, 12:59; 16. Proxauf Anneliese, S.K.T., 14 :18.8; 17. Binder Grete, B. B. Innsbruck, 14 :48; 18. Müller Marianne, Fav. Wien, 15 :20.1. Herren (allgemeine Reihung): 1. Wörndle Roman, Deutsch land, 7 :17, Note 100; 2. Cranz Rudi, Deutschland, 7 : 24.2, 98.37; 3. Pfnür Hans, Deutschland, 7 :46, 93.58

; 4. Lantschner Guzzi, Deutschland, 7 : 52, 92.60; 5. Schwab! Thaddeus, Kitzbüyel, 7 :59.8, 91.09; 6. Werle Richard, Arlberg, 8 :01, 90.86; 7. Däuber Friedl, Deutschland, 8 :03.6, 90.38; 8. Neu Dori, Deutschland, 8 :11.4, 88.94; 9. Bierpriegl Josef, Deutschland, 8 :12, 88.82; 10. Fiegl Richard, Sölden, 8 :25, 86.54; 11. Maier Markus, S. K. Salzburg, 8:25; 12. Kotschy Hubert, Mitterdorf, 8.29; 13. Egger Luis, Deutschland, 8 :31.8; 14. Obermann Hans, Kanzelhöhe, 8 :36; 15. Petz Toni, Lermoos, 8:42.4

; 16. Dr Vetter Robert, Deutsch land, 8 :43.4; 17. Haslwanter Sigi, Seefeld, 8 :45.2; 18. Fruth Franz, Lilienfeld, 8 :48; 19. Müller Alfred. Deutschland, 8 :49.6; 20. Neubarth Edi, I. S. V., 8 :50; 21. Klimmer Sepp, Arlberg, 8.50; 22. Kleisl Ludwig, Partenkirchen, 8:21; 23. Kemser Hans, Deutschland, 8 :55; 24 Sailer Paul, Seefeld, 8 :55.8; 25. Lucke Franz, Kufsteiner S. V., 8 :56; 26. Pfefferkorn Johann, W. Sp- V. Lech, 9:00; 27. Kreuzer Paul, I.S.V., 9:00.2; 28. Eder Franz, Ienbach, 9 :03.6; 29. Strolz

, und der Salzburger Markus Maier, die beide nach sehr schönen, sturzfreien Fahrten auf 1:20.5 gekommen waren. Dr. Vetter, Deutschland, ist noch immer Klasse, das bewies er mit seiner vorzüglichen Zeit von 1:23.4, und dann reihte sich der Arlberger Richard Werle mit 1:24.3 gut ein. Unter 1:30 kamen noch durch Alfred Müller, Deutschland, Herbert Kotschy aus Mitterndorf, Friedl Däuber, der Ienbacher Eder, der Kufsteiner Lucke, Dori Neu von der deutschen Mannschaft, der Söldner Figl und der Kärntner Obermann
08.02.1937
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1939/09_09_1939/DOL_1939_09_09_14_object_1199064.png

Dolomiten

Seiten:16 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:09.09.1939

Treffer:Seite 14
Textauszug:
Satz brachte die Ent scheidung. Quist spielte viel ruhiger und war auch viel frischer, so daß er nach einem 6:1 die Partie aus 2:2 stellte. Durch diesen Ausgleich wurden die Amerikaner erst recht nervös, und Bromwick, hakte eigentlick> keine große Milbe mehr, seinen Gegner Fred Parker mit 6:0, 6:3, 6:1 zu schlagen, so daß der dritte Punkt errungen war. Wettrauglisie der Krouen-Leilbtothletik Deutschland führend. — Italien n» dritter Stelle. Die gegeiiivärtige Pause In der Iiiiernailonalen

): 12.0Voigt (Deutschland): Testoni (Italien): 12.1 AlbnS (Deutschland): HymeS (NSA.); 12.2 Kohl (Deutschland). Winkels (Deutschland). 200 Meter: 23.0 Sek. Walastewle, (Polen); 24.8 Me Gilliray (Südafrika): 23.0 Berry (Süd afrika): Koen (Holland); 23.1 Voigt (Deutschland): Winkels (Deutschland): 23.3 ChalmerS (England); 23,1 Knblmann (Deutichlaiid); 23.7 Kühnel (Deutsch land); Wendel (Deutschland). (Italien); 11.5 Dempe (Deutschland); Spitzweg (Deutschland); 11.6 Peter (Deutschland); 11.7 Win- »acker

(Deutschland); Valla (Italien); Bieß (Deutsch land); 11.8 Steuer (Deutschland); Hahn (Denisch- layd); DietI (Deutschland). Intel 100 Meter: 17.0 Sek. Deutschland: 186 England: 18.7 Italien; 19.8 Südtransvaal (Süd. afrlka); 19.9 Holland; 50.5 Frankreich; 51.0 Schweiz. Hochsprung: 1.66 Meter Odam (England); 1.63 Gräfin SolmS (Deutschland); Kann (Deutsch land); 1.62 van Heerden (Südafrika): 1.60 Pamouchi (Japan): Koen (Holland): 1.58 Hagemann (Deutsch land); Friedrich (Deuischlaiid); Staudt (Deutsch land

); Gardner (England). W e I t s p r n n g: 6,12 Meier Schulz (Deutsch land); Boeck (Deutschland); 5.82 Slomeenowska (Po len); 5.77 JungbannS (Deutschland); 5.74 Praetz (Deutschland); 5.67 Hagemann (Deutschland): Her- holdt (Dentschland); 5.65 Schmidt (Dentschland). Diskuswerfen: 48.04 Meter Gisela Mauer mayer (Deutschland): 44.76 Sommer (Deutschland); 43.58 Molleiihauer (Deutschland); 42.16 Hagemann (Deutschland); 41.05 Lundstroem (Schweden); 40.39 Künecke (Deutschland); 40.13 Böblert (Deutschland

); 40.18 Stroth (Deutschland); 40.12 (Steffi (Ita lien); 40.02 Ntessinck (Holland). Kugelstoßen: 12.91 Meter Schröder (Deutsch land); 13.83 Gisela Mauermaher (Deutschland); 13.07 Trude Mauermayer (Deutschland); 12.73 Fla- kowiez (Polen); Wessel (Deutschland); 12.70 Kirch. Hofs (Deutschland); 12.61 Unbescheidt (Deutschland); 12.58 Richters (Deutschland); 12.17 Schulte (Deutsch- land); 12-29 Busch (Deutschland). Speerwerfen: 16.27 Meter Krüger (Deutsch land); 15.07 GeliuS (Deutschland); 43.97 Döge
09.09.1939
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk