Suchergebnis: Bauernbund

Trefferanzahl: 9099

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Erscheinungsjahr
Erscheinungsort
Verfasser
Verlag
Kategorie
Sprache
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/299965/299965_82_object_4974266.png

¬Die¬ Verfassung des Tiroler Bauernstandes

Autor: Hohenbruck, Oskar [Hrsg.] / zsgest. und mit Anmerk. und einem Nachschlagregister vers. von Hohenbruck
Erscheinungsjahr:1936
Erscheinungsort:Innsbruck
Verlag:Vereinsbuchhandl.
Umfang:227 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:k.Tiroler Bauernbund
Kategorie: Naturwissenschaften, Landwirtschaft, Hauswirtschaft
Notation:21 Lw - Tir 20 O<br>23 Tir 9 b N 20 O
Signatur:I 107.497
IDN:299965
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 82
Textauszug:
gliebsbeiträge, Umlagen und Beiträge an die Kam mern u. dgl.) wird die Einbringung im Berwaltungs- weg gewährt. Umwandlung der -bestehenden Organisationen. § 69 . (1) Der Tiroler Bauernbund im Sinne dieses Ge setzes ist unter den Boraussetzungen des § 43, Abs. 5, im Zusammenhalt mit Abs. 3 des Bundesgesetzes, B.-G.-M. Rr. 304/35, der Rechtsnachsolger des gegen wärtig bestehenden Vereins „Tiroler Bauernbund'; in diesem Fall geht dessen Vermögen mit allen Aktiven und Passiven am 1. Jänner 1936

auf die öffentlich- rechtliche Körperschaft Tiroler Bauernbund über. (2) Im Falle des Bermögensüberganges ist der Tiroler Bauernbund berechtigt, auch die ausständi- gen Forderungen des Vereins „Tiroler Bauern bund' aus dem Pereinsverhältnis einzuheben und zu verwenden. (3) Die berufszuständigen Mitglieder des Vereins „Tiroler Bauernbund' werden mit 1. Jänner 1936 Mitglieder der öffentlich-rechtlichen Körperschaft Tiro- auf einer gesetzlichen oder satzungsgemäßen Grundlage be ruhen. Die Zahlung für vom Bauernbund

vertriebene Druckschriften oder Ersätze für besondere Auslagen für einzelne können im Verwaltungsweg nich t herein gebracht werden. Zu ß 69: (1) Der Uebergang des Vermögens des Ver eines „Tiroler Bauernbund' auf die Berufskörperschast „Tiroler Bauernbund' setzt somit einen Auflösungsbeschluß des hiezu zuständigen Vereinsorganes und einen Beschluß ! desselben Organes auf Übertragung des Vermögens vor aus; er erfolgt aber dann kraft des Gesetzes und nicht kraft Vertrages. Die Vermogensubertragung geschieht
1936
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/299965/299965_2_object_4974186.png

¬Die¬ Verfassung des Tiroler Bauernstandes

Autor: Hohenbruck, Oskar [Hrsg.] / zsgest. und mit Anmerk. und einem Nachschlagregister vers. von Hohenbruck
Erscheinungsjahr:1936
Erscheinungsort:Innsbruck
Verlag:Vereinsbuchhandl.
Umfang:227 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:k.Tiroler Bauernbund
Kategorie: Naturwissenschaften, Landwirtschaft, Hauswirtschaft
Notation:21 Lw - Tir 20 O<br>23 Tir 9 b N 20 O
Signatur:I 107.497
IDN:299965
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 2
Textauszug:
QSTEtSEKBIStBC i AUBf.MIt DEI'WISSEMSCIAFTCW WIE* O, . ^1/ jrU))tjùA Itljiu&uM. 07497 erfassung des Aroler Bauernstandes Herausgegeben vom Aroler Bauernbund MS Druck a. Perlag drrMar.BereiiisbuqhandlungA.G., Innsbruck
1936
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/299965/299965_93_object_4974277.png

¬Die¬ Verfassung des Tiroler Bauernstandes

Autor: Hohenbruck, Oskar [Hrsg.] / zsgest. und mit Anmerk. und einem Nachschlagregister vers. von Hohenbruck
Erscheinungsjahr:1936
Erscheinungsort:Innsbruck
Verlag:Vereinsbuchhandl.
Umfang:227 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:k.Tiroler Bauernbund
Kategorie: Naturwissenschaften, Landwirtschaft, Hauswirtschaft
Notation:21 Lw - Tir 20 O<br>23 Tir 9 b N 20 O
Signatur:I 107.497
IDN:299965
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 93
Textauszug:
IL Satzungen des Tiroler Bauernbundes. (Genehmigt mit Erlaß der Landesregierung vom 11. Jänner 1936, Zl. Va 2002/1.) Abschnitt I. AUg e m e i n e s . Name und Sitz des Bundes. 8 1 . Der Tiroler Bauernbund ist die Berufskörper schaft des Bemfsstandes Land- und Forstwirtschaft im Sinne des Bundesgesetzes Nr. 304/1935 und des Eandesgesehes vom 21. Dezember 1935, L.-G.-BL Nr. 63. Der Tiroler Bauernbund bat seinen Sitz in Inns bruck. Der Tiroler Bauernbund führt ein Wappen, in bem der Tiroler Adler
1936
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/366077/366077_14_object_4970775.png

Statuten des Weinbauernbundes für Deutschtirol

Autor: Weinbauernbund für Deutschtirol
Erscheinungsjahr:1908
Erscheinungsort:Bozen
Verlag:Auer [Dr.]
Umfang:13 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:k.Weinbauernbund für Deutschtirol;s.Satzung
Kategorie: Naturwissenschaften, Landwirtschaft, Hauswirtschaft
Notation:21 Lw 1 Tir 20 O<br>23 Tir 9 b NS 20
Signatur:I 218.118
IDN:366077
Anmerkungen:In Fraktur;

Treffer:Seite 14
Textauszug:
Z. 2300. Die Bildung des politischen Vereines: „Wein-- bauernbund für Deutschtirol' mit dem Sitze in Bozen auf Grund der vorstehenden Statuten wird mit Be ziehung auf § 7 des Vereinsgesetzes vom 15. Nov- 1867, RGB. Nr. 134, nicht untersagt. Innsbruck, am 21. Januar 1968. (L. S.) Für den k. k. Statthaltern Meusvnvgev m. p. 264314
1908
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/506082/506082_99_object_4902056.png

Tiroler Bauernkalender; 14. 1920)

Autor:
Erscheinungsjahr:(1919)
Erscheinungsort:-
Verlag:-
Umfang:200 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie:
Notation:-
Signatur:II Z 59/14(1920)
IDN:506082
Anmerkungen:In Fraktur;

Treffer:Seite 99
Textauszug:
. Den glänzenden Erfolg der Volkspartei 5ann man am deutlichsten ersehen aus der Gegenüberstellung der Ergebnisse der Wahlen in die Nationalversammlung in Wien und den Landtag. Wir lassen die Gegenüberstellung nach den Bezirkshauptmannschaften folgen: Innsbruck <Stadt): Wahlergebnis Wahlergebnis in die in den Naiionalvers. Landlag Bauernbund u. Volksver. 8963 81V3 Deutschsreiheitliche 10935 6427 Sozialdemokraten 11799 8558 Pol. Bez. Innsbruck (Land): Bauernbund u. Volksver. 19829 19447 DeutschfreiheMiche 5366

2596 Sozialdemokraten 6995 5594 Pol. Bezirk Kihbühel: Vauernbund u. Volksver. 7604 6114 Deutschfreiheitliche 2003 532 Sozialdemokraten 3057 1566 Pol. Bezirk SchwaZ: Bauernbund u. Volksver. 10572 9059 Deutschfreiheitliche 2331 766 Sozialdemokraten 2119 16S9 Pol. Bezirk Kufstein: Bauernbund u. Volksver. 11310 10260 Deutschfreiheitliche 2646 1011 Sozialdemokraten 5703 4115 Pol. Bezirk Jmst: Wahlergebnis Wahlergebnis in die in den Nalionalvers. Landtag 9341 8584 931 284 843 401 Bauernbund u. Volksver

Deutschsreiheitliche Sozialdemokraten Pol. Bezirk Landeck: Bauernbund u. Volksver. 9065 8266 Deutschsreiheitliche 955 280 - Sozialdemokraten 1354 1272 Pol. Bezirk Reutte: Bauernbund u. Volksver. 5977 4504 Deutschsreiheitliche 1142 255 Sozialdemokraten 70s 449 Gesamtsumme der Stimmen im Nord tiroler Wahlbezirk: Wahlergebnis Wahlergebnis in die in den Natron alvers. Landtag Volkspartei S2.6S6 74.337 Deutschsreiheitliche 26.309 12.211 Sozialdemokraten 32.613 23.594 Diese Gegenüberstellung zeigt uns einen gewaltigen
(1919)
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/299965/299965_94_object_4974278.png

¬Die¬ Verfassung des Tiroler Bauernstandes

Autor: Hohenbruck, Oskar [Hrsg.] / zsgest. und mit Anmerk. und einem Nachschlagregister vers. von Hohenbruck
Erscheinungsjahr:1936
Erscheinungsort:Innsbruck
Verlag:Vereinsbuchhandl.
Umfang:227 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:k.Tiroler Bauernbund
Kategorie: Naturwissenschaften, Landwirtschaft, Hauswirtschaft
Notation:21 Lw - Tir 20 O<br>23 Tir 9 b N 20 O
Signatur:I 107.497
IDN:299965
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 94
Textauszug:
Aufgaben des Bundes. 8 2 . Dem Tiroler Bauernbund obliegt die Selbstver waltung der berufseigenen Angelegenheiten des Berufsstandes Land- und Forstwirtschaft mnerhaO des Landes Tirol. Der Tiroler Bauernbund hat seine Aufgaben im christlichen/ vaterländischen und sozialen Geiste mit Ausschluß jeder parteipolitischen Tätigkeit Zu erfüllen. Der Tiroler Bauernbund ist insbesondere berufen: 1. die Interessen des Berufsstandes Land- und Forstwirtschaft in jeder Hinsicht wahrzunchmen und zu vertreten
1936
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/299965/299965_58_object_4974242.png

¬Die¬ Verfassung des Tiroler Bauernstandes

Autor: Hohenbruck, Oskar [Hrsg.] / zsgest. und mit Anmerk. und einem Nachschlagregister vers. von Hohenbruck
Erscheinungsjahr:1936
Erscheinungsort:Innsbruck
Verlag:Vereinsbuchhandl.
Umfang:227 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:k.Tiroler Bauernbund
Kategorie: Naturwissenschaften, Landwirtschaft, Hauswirtschaft
Notation:21 Lw - Tir 20 O<br>23 Tir 9 b N 20 O
Signatur:I 107.497
IDN:299965
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 58
Textauszug:
(1) Die Landesregierung ist verpflichtet, vor der Einbringung von Landesgesetzen, die ausschließlich - oder vorwiegend die Interessen der Land- und Forst wirtschaft berühren, ein Gutachten des Tiroler Bauern bundes einzuholen. Dieser hat, wenn es sich um wirt schaftliche Fragen handelt, die Landesbauernkammer Zu hören. ( 2 ) Der Tiroler Bauernbund hat alljährlich seinen Tätigkeitsbericht der Landesregierung und dem Reichs bauernführer vorAulegen. ' (3) Die Landesregierung ist berechtigt

, auch fall- weise Bericht über die Abwicklung der Geschäfte des Tiroler Bauernbundes vom Landesbauernführer Zn verlangen. Zu § 42: (1) Weil nach der neuen Ordnung der Bauern bund die leitende Derufskörperschast ist, so ist das bisherige Recht der landwirtschaftlichen Hauptkörperschaft, vor Er lassung einschlägiger Gesetze und Verordnungen gehört zu werden, auf den Bauernbund übergegangen. Die Anhörung der Landesbauernkammer ist nur eine interne Borschrift; nach außen ist das Gutachten des Bauernbundes

wurde. — (3) Die Pflicht zur fallweisen Derichterstattung über die Geschäftsführung ergibt sich daraus, daß dem Bauernbund auch Geschäfte der allgemeinen Verwaltung übertragen werden können (ß 11, Abs. 1, Punkt 9).
1936
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/TVB/1904/02_10_1904/TVB_1904_10_02_4_object_2183895.png

Tiroler Volksbote

Seiten:18 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:02.10.1904

Treffer:Seite 4
Textauszug:
Seite ?. „Tiroler Volksboke.' Jahrg. XII. dauern mußte ich aber in letzter Zeit erfahren, daß gegen den Bauernbund von manchen Seiten immer stärker Mißtrauen gesäet und unbegründete Vorwürfe gegen denselben verbreitet werden. — Unter diesen Umständen wird es mir niemand verübeln können, wenn ich den neugebackenen Bauernbund, an dem ich mit der reinsten und besten Ueberzeugung hange, gegen unberechtigte An schuldigungen in aller Ruhe, aber auch mit Entschiedenheit ver teidige. Es sollen

die^e Zeilen keine Streiterei sein, sondern eine offene und sachliche Darlegung und ich hoffe gerade mit diesen Ausführungen der Streiterei über den Bauernbund, der ja als Werk des Friedens und der Einigkeit geplant ist, ein Ende zu machen. Der Bauernbufld ist und bleibt ein unpolitischer Verein, mag man dagegen sagen, was man will; er soll und will für keine politische Partei arbeiten, sondem nur für den Bauern stand, wie es beim Bauerntag ausgemacht wurde. Es kann auch dem Bauernbund jedermann beitreten

, der zur Hebung des Bauernstandes mithelfen und mitarbeiten will, ohne daß er feine Parteifärbung deshalb irgendwie aufgeben müßte. Es heißt nun aber, der Bauernbund sei überflüssig und unnötig, weil wir bereits eine große landwirtschaftliche Vereinigung, nämlich die 44 landwirtschaftlichen Bezirksgenossenschaften unter dem Landeskulturrat besitzen, die schon soviel Ersprießliches für die Landwirtschaft, getan haben. Durch den Bauernbund werde die Tätigkeit der Bezicksgenossenschasten nur zersplittert

und gelähmt. Uebrigens, heißt es, würden in ganz kurzer Zeit die schon im Reichsrat beschlossenen zwangsweisen bäuer lichen Berufsgenossenschaften eingeführt und dann müsse der Bauernbund ehedem eingehen, daS heißt: wieder aufhören. — Was sag' ich dazu? Fürs erste liegen die Verhältnisse bezüglich der Genossen schaften in allen Kconländern Oesterreichs vollständig gleich. Und doch sind auch in anderen Kconländern noch eigene Bauern vereine gegründet worden, so z. B. in Steiermark ein großer konservativer

, bis mit den Genossenschaften ernst wird; was schließlich herauskommt, weiß man auch noch nicht. Unter dessen geht's aber mit dem Bauernstand reißend abwärts und von Jahr zu Jahr wird die Lage desselben trauriger. — Drittens endlich ist der Bauernbund neben allen Genossen' schasten keineswegs überflüssig, sondern von großem Nutzen für den Bauernstand und selbst sür die Genossenschaften förderlich. — Der Bauernbund ist nicht bloß ein rein landwirt schaftlicher Verein wie die Genossenschaften, sondem ein Verein
02.10.1904
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/181942/181942_53_object_4629825.png

Agitation der Christlich-Sozialen in Tirol

Autor: Schrott, Christian / [Christian Schrott]
Erscheinungsjahr:1904
Erscheinungsort:Bozen
Verlag:Auer
Umfang:54 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:g.Tirol;k.Christlichsoziale Partei;z.Geschichte 1899-1904
Kategorie: Recht, Politik
Notation:13 Plt - Tir 19/20<br>23 Tir 8 - - 19/20
Signatur:I 105.133 ; 581
IDN:181942
Anmerkungen:Aus: Tiroler Volksblatt ; 1904. - In Fraktur

Treffer:Seite 53
Textauszug:
' beschäftigen. Derselbe sagt im „Boten' Nr. 20 vom 2. Oktober: „Ich bin überzeugt, daß es keinen Seelsorger gibt, der mit dem Bauernbund nicht einverstanden ist. Nicht durch den Bauernbund wird die Religion ge schädigt. Der Vorwurf der Religionsschädigung hat große Erbitterung unter der Bauernschaft her vorgerufen; es ist auch kein Wunder, wenn 19.0W grundkatholische Tiroler Bauern, die schon Mit glieder des Bauernbundes sind und denen die Reli gion tiesmnerste Herzenssache ist, sich durch einen so schweren

und verletzenden Vorwurf tief gekränkt und beleidigt fühlen.' Wir bedauern, daß der „Reimmichl' die Sache ganz und gar unrich tig darstellt. Der „Tiroler Volksbote^ stellt die Sache so dar, als würden die Konservativen in einer Flugschrift behaupten, daß der Bauernbund, daß die 10M0 Mitglieder desselben die Religion schädigen. Es heißt in der betreffenden Flugschrift ausdrücklich, daß nicht der Bauernbund und nicht die Mitglieder desselben, sondern die Agitation, die Art und Weise, wie man für den Bund wirbt
1904
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/299965/299965_25_object_4974209.png

¬Die¬ Verfassung des Tiroler Bauernstandes

Autor: Hohenbruck, Oskar [Hrsg.] / zsgest. und mit Anmerk. und einem Nachschlagregister vers. von Hohenbruck
Erscheinungsjahr:1936
Erscheinungsort:Innsbruck
Verlag:Vereinsbuchhandl.
Umfang:227 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:k.Tiroler Bauernbund
Kategorie: Naturwissenschaften, Landwirtschaft, Hauswirtschaft
Notation:21 Lw - Tir 20 O<br>23 Tir 9 b N 20 O
Signatur:I 107.497
IDN:299965
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 25
Textauszug:
; innerhalb des Berufsstandes Land- und Forstwirt- ? schaft angehört, entscheidet der Landesbauernbund. Abschnitt II. Landesbauernbund. Berufskörperschaft. 8 10 . (1) Die Berufskörperschüft des Berufsstandes Land- und Forstwirtschaft in Tirol ist der „Tiroler Bauernbund'. Der Tiroler Bauernbund hat seinen Sitz in Innsbruck- er ist berechtigt, in seinem Wappen und seinem Abzeichen den Tiroler Adler zu führen. dann einzu tre Len haben, wenn ber Bauernbund die Berufs- suftanüigkeit einer Person

behauptet oder abgelehnt hat, wahrend die betreffende Person selbst den gegenteiligen Standpunkt einnimmt. Es wäre daher richtiger gewesen, wenn das Gesetz den Bauernbund in erster Instanz, die Landesregierung erst als Berufungsinstanz hätte entscheiden swlen. — (g) Bei der Entscheidung, welcher Gruppe innere rjj' öes Berufs stand es eine Person angehört, kann auch entschieden werden, daß sie gleichzeitig zwei oder mehreren ìvruppen angehört. Siehe Anm. 6 zu § 8. — (4) Zur Ent- icherdung zuständig
1936
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk