Suchergebnis: Titel

Trefferanzahl: 7

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsjahr
Erscheinungsort
Verfasser
Verlag
Kategorie
Sprache
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/75617/75617_172_object_4352598.png

Österreichische Reichsgeschichte : Geschichte der Staatsbildung und des öffentlichen Rechts

Autor: Huber, Alfons ; Dopsch, Alfons [Bearb.] / von Alfons Huber. Hrsg. und bearb. von Alfons Dopsch
Erscheinungsjahr:1901
Erscheinungsort:Wien [u.a.]
Verlag:Tempsky
Umfang:372 S.. - 2., erw. und verb. Aufl
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:g.Österreich ; s.Staat ; s.Gründung ; z.Geschichte ; <br />g.Österreich ; s.Öffentliches Recht ; z.Geschichte
Kategorie: Recht, Politik
Notation:13 Rg - Öst
Signatur:II A-19.074
IDN:75617
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 172
Textauszug:
und dem Königs titel abgefunden wurde. Auch Philipp V. wurde (1720) zur Verzicht leistung auf die Nebenlande genöthigt, wogegen die verbündeten Mächte die Anwartschaft seines Sohnes Don Carlos aus seiner zweiten Ehe mit Elisabeth von Parma auf Parma und Toscana anerkannten, wo die regie renden Linien der Farnese und Medici dem Aussterben nahe waren.
1901
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/75617/75617_338_object_4353086.png

Österreichische Reichsgeschichte : Geschichte der Staatsbildung und des öffentlichen Rechts

Autor: Huber, Alfons ; Dopsch, Alfons [Bearb.] / von Alfons Huber. Hrsg. und bearb. von Alfons Dopsch
Erscheinungsjahr:1901
Erscheinungsort:Wien [u.a.]
Verlag:Tempsky
Umfang:372 S.. - 2., erw. und verb. Aufl
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:g.Österreich ; s.Staat ; s.Gründung ; z.Geschichte ; <br />g.Österreich ; s.Öffentliches Recht ; z.Geschichte
Kategorie: Recht, Politik
Notation:13 Rg - Öst
Signatur:II A-19.074
IDN:75617
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 338
Textauszug:
, erhielten die genannten Fürsten ihre Länder nicht mehr zurück, und es wurden diese mit Sardinien vereinigt, dessen König nach der Eroberung Siciliens und Neapels 1861 den Titel eines Königs von Italien annahm. Die nationalen Bestrebungen in Italien, welche auf die Vereinigung sümmtlieher italienischer Gebiete gerichtet waren, führten dann am 8. April 1866 zu einem Bündnis mit Preußen, als dieses mit Österreich wegen der schleswig-holsteinischen Frage in Conflict gerieth; Italien begann gleichzeitig
1901
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/75617/75617_254_object_4352840.png

Österreichische Reichsgeschichte : Geschichte der Staatsbildung und des öffentlichen Rechts

Autor: Huber, Alfons ; Dopsch, Alfons [Bearb.] / von Alfons Huber. Hrsg. und bearb. von Alfons Dopsch
Erscheinungsjahr:1901
Erscheinungsort:Wien [u.a.]
Verlag:Tempsky
Umfang:372 S.. - 2., erw. und verb. Aufl
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:g.Österreich ; s.Staat ; s.Gründung ; z.Geschichte ; <br />g.Österreich ; s.Öffentliches Recht ; z.Geschichte
Kategorie: Recht, Politik
Notation:13 Rg - Öst
Signatur:II A-19.074
IDN:75617
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 254
Textauszug:
, begnügte sich Österreich mit der Abtretung von Alt-Orsova und Ozetin unter dem Titel einer Grenzberiehtigung. 1 ) In Italien wurde durch Kaiser Franz I. eine österreichische Se- cundogenitur begründet, indem er das Großherzogthum Toseana, das er 1738 für Lothringen erhalten hatte, zur Ausstattung seines zweiten Sohnes (Leopold) bestimmte (1763); später führte die Verbindung seines dritten Sohnes, Ferdinand, mit der Erbtochter des Hauses Este, Maria Beatrix (1771), dann noch zu einer Tertiogenitur
1901
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BarbarenRaetien/BarbarenRaetien_193_object_3839987.png

¬Die¬ Barbareneinfälle in die Provinz Rätien und deren Besetzung durch Barbaren

Autor: Egger, Josef / von Josef Egger
Erscheinungsjahr:1901
Erscheinungsort:Wien
Verlag:Gerold in Komm.
Umfang:234 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie:
Notation:-
Signatur:II 103.310
IDN:326474
Anmerkungen:Aus: Archiv für österreichische Geschichte ; 90,1/2

Treffer:Seite 193
Textauszug:
192 [S58] zahlreichen Heere nach Italien hinab und hielt dort nach seinem Rückzüge zahlreiche Städte und Gastelle fest. Später schloss er mit d em Gothenkönig Totila eine Uebereinkunft, worn ach er seinen Besitzstand behalten durfte, und nun fochten seine Franken zur Erhaltung desselben gegen die Byzantiner. 1 Wie selbstbewusst dieser Frankenkönig war, das bezeugt die That- sache, dass er die Titel, die der oströmische Kaiser führte, 0pcrpf '.'/i£ v.a( ' A *ac.;j.xv
1901
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BarbarenRaetien/BarbarenRaetien_26_object_3839664.png

¬Die¬ Barbareneinfälle in die Provinz Rätien und deren Besetzung durch Barbaren

Autor: Egger, Josef / von Josef Egger
Erscheinungsjahr:1901
Erscheinungsort:Wien
Verlag:Gerold in Komm.
Umfang:234 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie:
Notation:-
Signatur:II 103.310
IDN:326474
Anmerkungen:Aus: Archiv für österreichische Geschichte ; 90,1/2

Treffer:Seite 26
Textauszug:
dann zu seinen Stellvertretern Hausbeamte mit dem Titel Präfecti oder Pro- curatores. ,Es waren Männer von Ritterrang, meist gewesene Stabsofficiere oder verdiente Verwaltungsbeamte niederer Kate gorie, die durch die Verleihung einer solchen verhältnismässig wohldotierten Stellung belohnt wurden.' 3 Diese Männer hatten die Kaiser vollkommen in ihrer Gewalt; Statthalter von nicht senatorischem Range konnten niemals daran denken, nach dem Staatsruder zu greifen, und so ihnen nicht gefährlich werden. Was für eine Bedeutung
1901
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BarbarenRaetien/BarbarenRaetien_200_object_3840001.png

¬Die¬ Barbareneinfälle in die Provinz Rätien und deren Besetzung durch Barbaren

Autor: Egger, Josef / von Josef Egger
Erscheinungsjahr:1901
Erscheinungsort:Wien
Verlag:Gerold in Komm.
Umfang:234 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie:
Notation:-
Signatur:II 103.310
IDN:326474
Anmerkungen:Aus: Archiv für österreichische Geschichte ; 90,1/2

Treffer:Seite 200
Textauszug:
, damals noch das römische Flachland in der Gewalt der Gothen sich befand, und dasselbe traf während des Frankenkönigs Theudeberts Herrschaft zu; in die bajuwarische Zeit, die der byzantinischen nachfolgt, kann dieselbe ebensowenig fallen. Die Theilung muss aber zur Zeit des Bischofs Ingenuin von Säben schon vollzogen gewesen sein, denn Ingenuin führt zweimal den Titel episcopus ecclesiae secundae Raetiae, einmal in der Synode von Marian und dann in der wiederholt genannten Bittschrift
1901
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BarbarenRaetien/BarbarenRaetien_199_object_3839999.png

¬Die¬ Barbareneinfälle in die Provinz Rätien und deren Besetzung durch Barbaren

Autor: Egger, Josef / von Josef Egger
Erscheinungsjahr:1901
Erscheinungsort:Wien
Verlag:Gerold in Komm.
Umfang:234 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie:
Notation:-
Signatur:II 103.310
IDN:326474
Anmerkungen:Aus: Archiv für österreichische Geschichte ; 90,1/2

Treffer:Seite 199
Textauszug:
er den Franken die Alpen landschaften entrissen hat. 3 Hiefür lassen sich drei Thatsaehem geltend machen: einmal der Kampf des Nars es mit Sinduald, ,dem König der Brenta, dann die Theilung der Provinz Eaetia I in die zwei Provinzen Eaetia I (Curiensis) und Eaetia II und endlich die schon einmal genannte Bittschrift der schismatischen Bischöfe an K. Mauritius aus dem Jahre 590. Des iNarscs Kampf mit Sinduald kann nur in ßätien statt gefunden haben, da es nur hier Brenti oder Breonen gibt, und seinem Titel
1901
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk