Suchergebnis: Graz

Trefferanzahl: 14787

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1994/08_09_1994/DOL_1994_09_08_38_object_2006194.png

Dolomiten

Seiten:75 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:08.09.1994

Treffer:Seite 38
Textauszug:
-Jesenice 20.30 Fassa-Villach 19.15 Klagenfurt-Alleghe 20.30 Alleqhe-EV Bruneck 20.30 HC Bozen-Jesenice 20.30 Gröden-Fassa 19.15 Villach-Klagenlurt 20.30 EV Bruneck-HC Gröden 20.30 Fassa-Klagenfurt 19.00 Jesenice-Alleghe 19.15 Villach-HC Bozen Donau Division Graz-Ljubljana Celje-Kaptenberger IVien-BIed Kapfenberger-Celje Ljubljana-Bled Wien-Graz Wien-Kapfenberger Celje-Graz Bled-Ljubljana Bled-Wien Graz-Celje Kapfenborger-Ljubljana Dienstag, 27. Septem Kapfenberger-Graz Bled-Celje Ljubljana-Wien Celje

-Wien Ljubljana-Graz Kaplenberger-Bled Ljubljana-Kapfenberger Graz-Bled Wien-Celje Wien-Ljubljana Graz-Kaplenberger Celje-Bied Bled-Kaplenberger Celje-Ljubljana Graz-Wien Ljubljana-Celje Kapfenberger-Wien Bled-Graz Robert Oberrauch, Kapitän des HC Bozen und der Nationalmannschaft Erdinger
08.09.1994
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1994/08_09_1994/DOL_1994_09_08_48_object_2006204.png

Dolomiten

Seiten:75 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:08.09.1994

Treffer:Seite 48
Textauszug:
Dolomiten EmsnffiSHium 20 Sport-Journal Österreichische Eishockeyliga 30. September: Samina VEU - Kap fenberg 2. Oktober: EHC Lustenau - Samina VEU 7. Oktober: Pinzgauer Eisbären - EC Graz, CE Wien - KAC, Zeltweg - EHC Lustenau, Villacher SV - EC Ehrwald 9. Oktober: Kapfenberg - Zeltweg, EC Graz-VillacherSV, Pinzgauer Eisbären -CE Wien, KAC-Ehrwald 14. Oktober: CE Wien - EHC Lustenau, Samina VEU-KAC, VillacherSV-Pinz- gauer Eisbären, EC Ehrwald - Zeltweg, EC Graz - Kapfenberg 16. Oktober: EHC

Lustenau - Villacher SV, Zeltweg - Samina VEU, Ehrwald - Pinzgauer Eisbären, KAC - EC Graz, Kapfenberg - CE Wien 21. Oktober: EHC-Kapfenberg, Villa cher SV - Samina VEU, Pinzgauer Eis bären - KAC, CE Wien - Ehrwald, EC Graz-Zeltweg 23. Oktober: Ehrwald - EHC Lustenau, Samina VEU - EC Graz, Zeltweg - CE Wien, KAC - Villacher SV, Kapfenberg - Pinzgauer Eisbären 28. Oktober: EHC Lustenau - EC Graz, Ehrwald - Samina VEU, Zeltweg - Pinz gauer Eisbären, CE Wien-VillacherSV, Kapfenberg - KAC Feldkirch

ist der österreichische Eishockeymeister 30. Oktober: Pinzgauer Eisbären - Lu stenau, Samina VEU-CE Wien, EC Graz - Ehrwald, KAC -Zeltweg, Villacher SV - Kapfenberg 11. November: KAC - EHC Lustenau, Samina VEU - Pinzgauer Eisbären, Kapfenberg - Ehrwald, CE Wien - EC Graz, Zeltweg-Villacher SV 2. Dezember: Villacher SV - EHC Lu stenau, Zeltweg - EC Graz, Ehrwald - Kapfenberg, CE Wien - Samina VEU, KAC - Pinzgauer Eisbären 4. Dezember: Lustenau - Pinzgauer Eisbären, Samina VEU - EC Ehrwald, Kapfenberg - Villacher

SV, Zeltweg - KAC, EC Graz-CE Wien 9. Dezember: EHC Lustenau - Ehrwald, EC Graz - Pinzgauer Eisbären, CE Wien - Zeltweg, Villacher SV-KAC, Kapfen berg - Samina VEU 11. Dezember: KAC - CE Wien, Ehrwald - Villacher SV, Kapfenberg - EC Graz, Samina VEU - EHC Lustenau, Pinzgauer Eisbären - Zeltweg. 13. November:EHC Lustenau - CE Wi en, EC Graz - Samina VEU, Pinzgauer Eisbären-Kapfenberg, Ehrwald-KAC, Villacher SV - Zeltweg 18. November: EC Graz-EHC Lusten au, Samina VEU - Villacher SV, KAC - Kapfenberg

, Zeltweg - Ehrwald, CE Wi en - Pinzgauer Eisbären 20. November: EHC Lustenau - KAC, Villacher SV - EC Graz, ZeltWeg - Kap fenberg, Pinzgauer Eisbären - Samina VEU, Ehrwald-CE Wien 25. November: Kapfenberg - EHC, Sa mina VEU - Zeltweg, EC Graz - KAC, Villacher SV - CE Wien, Pinzgauer Eis bären - Ehrwald 27. November: EHC Lustenau - Zelt weg, KAC - Samina VEU, Ehrwald - EC Graz, Pinzgauer Eisbären - Villacher SV, CE Wien - Kapfenberg Tom Searle Die Legionäre in Österreich EC Graz: Trainer: Mike McNamara
08.09.1994
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1996/07_09_1996/DOL_1996_09_07_37_object_2074203.png

Dolomiten

Seiten:48 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:07.09.1996

Treffer:Seite 37
Textauszug:
Dolomtfoit - Nr. 2(17 Abonnements Ibi. (0471) 92 55 90 Elite-Alpenliga - 2. Spieltag Sonntag, 8. September VEU Feldkirch - Villacher SV, 18 Uhr HK Jesenice - Klagenfurter AC, 18 Uhr Kapfenberg - HK Bled, 19 Uhr HC Bozen/Forst - CE Wien, 19 Uhr Olimpija Laibach - EC Graz, 19 Uhr HC Mailand 24 ist spielfrei Am Freitag, 13. September: Wien - Kapfenberg, HC Mailand 24 - HC Bozen, Bled - Jesenice, Klagenfurter AC - Laibach, Graz - Feldkirch, Villach spielfrei. Alpenliga-Spielplan 1996/97 - Rückrunde

Freitag, 22. November 1996 Klagenfurt-HC Bozen Laibach-Graz Jesenice-Wien Sonntag, 24. November 1996 HC Bozen-Bled Villach-Laibach Wien-Kapfenberg Freitag, 29. November 1996 Bled-Graz Mailand 24-HC Bozen Klagenfurt-Villach Sonntag, 1. Dezember 1996 Villach-Bled Jesenice-Klagenfurt Wien-Feldkirch Freitag, 6. Dezember 1996 Bled-Jesenice Klagenfurt-Kapfenberg Mailand 24-Villach Sonntag, 8. Dezember 1996 Kapfenberg-Bled Villach-HC Bozen Feldkirch-Laibach Dienstag, 10. Dezember 1996 Klagenfurt-HC Bozen

Feldkirch-Jesenice Freitag, 13. Dezember 1996 HC Bozen-Jesenice Bled-Wien Klagenfurt-Feldkirch Sonntag, 15. Dezember 1996 Feldkirch-Bled Kapfenberg-HC Bozen Laibach-Iuagenfurt Donnerstag, 19. Dezember 1996 Bled-Laibach HC Bozen-Wien Jesenice-Villach Samstag, 21. Dezember 1996 Klagenfurt-Bled Feldkirch-HC Bozen Kapfenberg-Villach Montag, 23. Dezember 1996 HC Bozen-Graz Freitag, 27. Dezember 1996 Feldkirch-Laibach Sonntag, 29. Dezember 1996 Klagenfurt-Mailand 24 Graz-Feldkirch Jesenice-Kapfenberg Freitag

, 3. Jänner 1997 Mailand 24-Bled Graz-Laibach Wien-Jesenice Sonntag, 5. Jänner 1997 Bled-HC Bozen Laibach-Villach Kapfenberg-Wien Dienstag, 7. Jänner 1997 Graz-Bled Villach-Klagenfurt Kapfenberg-Feldkirch Freitag, 10. Jänner 1997 Bled-Villach Klagenfurt-J esenice Feldkirch-Wien Sonntag, 12. Jänner 1997 Jesenice-Bled Kapfenberg-Klagenfurt Villach-Mailand 24 Freitag, 17. Jänner 1997 Bled-Kapfenberg HC Bozen-Villach Laibach-Feldkirch Sonntag, 19. Jänner 1997 Jesenice-HC Bozen Wien-Bled Feldkirch-Klagenfurt

Donnerstag, 23. Jänner 1997 Bled-FeldMrch HC Bozen-Kapfenberg Klagenfurt-Laibach Sonntag, 26. Jänner 1997 Laibach-Bled Wien-HC Bozen Villach-Jesenice Dienstag, 28. Jänner 1997 Bled-Klagenfurt HC Bozen-Feldkirch Villach-Kapfenberg Freitag, 31. Jänner 1997 Mailand 24-Klagenfurt Feldkirch-Graz Kapf enberg-J esenice Bled-Mailand 24 Feldkirch-Villach Kapfenberg spielfrei Graz-Klagenfurt Jesenice-Feldkirch Mailand 24 spielfrei Feldkirch-Kapfenberg Laibach-Jesenice Wien spielfrei Graz-Mailand 24 Kapfenberg
07.09.1996
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1959/16_10_1959/DOL_1959_10_16_5_object_1594646.png

Dolomiten

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:16.10.1959

Treffer:Seite 5
Textauszug:
werden. Die ostdeutschen Ath leten können ihre Visas erhalten, es besteht zwar noch ein Fahnenstreit, man hofft aber, daß dieser noch rechtzeitig behoben wird und die Athleten am Freitag ihre Reise nach Meran antreten können. Zweite Nennliste Männer 100 Meter: 80. Laeng Peter (SALV/Schweiz) 10.6 Sek.; 81. Schnellmann Sebald (SALV/ Schweiz) 10,8; 82. Kreuzer Helfried (SLV Graz/Oesterreich) 10,8; '83. Schwelger Wal ter (SLV Graz/Oesterreich) 10,8. .400 Meter: 84. Zaugg Ernst (SALV/Schweiz) 48,3 Sek.; 85. Kreuzer Harald

(SLV Graz/ Oesterreich) 49,3); 86. Stabler Johann (SLV ' Graz/Oesterreich) 49,0; 87,'Thumherr Fred! (SALV/Schweiz) 48,1. . : 800 Meter: 88. Gibel Hudli (SALV/Schweiz) 1.51.6 Min.; 89. Wicher Manfred (SLV Graz/ Oester.) 1.53,7; 90. Larcher Dietmar (SLV Graz/Òesterreich) 1.53,9. ' 5000 Meter: 91, Vonwiller, Walter (SALV/ Schweiz) 14.35,8 Minuten; 92. Fredli Edgar (SALV/Schweiz) 14.57,0; 93. Kar.gl Gerald (SLV Graz/Oesterreich) 14.59,8. 110 Meter Hürden: 94. Borgula Karl (SALV/ Schweiz) 14,8 Sek

.; 95. Wicher Gerald (SLV Graz/Oesterreich) 15,0. Hochsprung: 90. Maurer Rene (SALV/Schweiz) 1.96 m; 97. Mayer Franz (SLV Graz/Oesterr.) 1.88 m. Weltsprung: 98. Wilson (BAA London/Eng land) 7.47 m; 99. Ledi Gerhard (SLV Graz/ Oesterreich) 6.95 m;. ' 100. Wackernagl Wer ner (SLV Graz/Oesterreich) 6.92 m. Stabhochsprung: 101.. Barras Gerard (SALV/ Schweiz) 4.25 m; 102. Pueblo Julius . (SLV Graz/Oesterreich) 3.92 m. Kugelstoßen: 103. .Hùbacher Max (SALV/ Schweiz) 15.38 m; KM.PÖtsch Johann (SLV Graz/Oesterreich

) 15.11 m; •/ 105. Zellinger Engelbert (SLV Graz/Oesterrelch) 14.35 m; 106. Mehr Matthias (SALV/Schweiz) 13.65 m. Diskuswurf: 107. Mehr Matthias (SALV/ Schweiz) 49.91 m;' 108. Bernhard Fritz (SALV/Schweiz) 47.85 m; 109. Pötsch Johann (SLV Graz/Oesterrelch) 47.36 m; 110. Zei- linger Engelbert (SLV Graz/Oesterreich). Spcervvurf: 111. Von Wartburg Urs (SALV/ Schweiz) 75.16 m; 112. Mach Gerhard (SLV Graz/Oesterrelch) 61.64 m; 11.1. Bischof Ben no (SALV/Schweiz) 66.90 m. KnEISSL^Ätw der Ski

nur bèl . -V. MERAN Laubengasse 169- Tel. 22-1-89 .BOZEN Mtiteumsiralje 3 • * Tel. 21-5-14 i?>^ dio- und Fernse h g e r ä fe bis zu 50 % Rabatt in- und ausländischer Marken Modelle 58/59 iiectanmia Frauen 100 Meter: 114. Bosnyak Grete (SLV Graz/ Oesterreich) 12,8 Sek.; 115. Tauche Edda (SLV Graz/Oesterreich) 12,6; 116. Schweden wein Anneliese (SLV Graz/Oesterrelch) 12,8. 200 Meter: 117. Bosnyak Grete (SLV Graz/ Oesterreich) 25,8 Sek.; 118. Schwedenwein Anneliese (SLV Graz/Oesterr.) 27,0; Ì19. Tau che
16.10.1959
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1993/09_09_1993/DOL_1993_09_09_46_object_1989851.png

Dolomiten

Seiten:64 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:09.09.1993

Treffer:Seite 46
Textauszug:
Donnerstag; 9- September 1993 Dolomiten Spielplan Alpenliga, Meisterschaft 1993/94 1. Spieltag Samstag, 11. September 1993 20.30 HC Alleghe—HC Groden 20.30 Asiago—EC Graz 20.30 HC Fassa-HC Courmayeur 20.30 HC Fiemme—Feldkirch 19.15 Klagenfurt—HC Mailand 18.15 Milan Hockey—EV Bruneck Donnerstag, 9. Dezember 1993 20.30 Varese—EC Villach HC Bozen spielfrei 2. Spieltag Dienstag, 14. September 1993 20.30 EV Bruneck—HC Fiemme 20.30 Courmayeur—HC Alleghe 19.30 Feldkirch—Asiaqo 20.30 HC Gröden—Varese

19.00 EC Graz-HC Fassa 20.30 HC Mailand—HC Bozen 19.15 EC Villach-Milan Hockey Klagenfurt spielfrei 3. Spieltag Samstag, 18. September 1993 20.30 Asiago-HC Courmayeur 19.30 Feldkirch—HC Bozen 20.30 HC Fassa—EV Bruneck 20.30 HC Fiemme—EC Villach 19.15 Klagenfurt—EC Graz 18.15 Milan Hockey—HC Gröden 20.30 Varese—HC Mailand HC Alleghe spielfrei 4. Spieltag , Dienstag, 21. September 1993 20.30 EV Bruneck—Varese 20.30 Courmayeur-HC Bozen 20.30 HC Fassa—Milan Hockey 20.30 HC Fiemme-HC Alleghe 20.30

HC Gröden—Klagenfurt 20.30 HC Mailand—EC Graz 19.15 EC Villach-Asiago Feldkirch spielfrei 5. Spieltag Freitag, 24. September 1993 19.15 EC Villach—HC Bozen Samstag, 25. September 1993 20.30 HC Alleghe—EV Bruneck 20.30 Asiago—HC Gröden 19.30 Feldkirch—HC Mailand 19.15 Klagenfurt—Courmayeur 18.15 Milan Hockey-HC Fiemme 20.30 Varese-HC Fassa EC Graz spielfrei 6. Spieltag Dienstag, 28. September 1993 20.30 EV Bruneck—Asiago 20.30 HC Courmayeur—Feldkirch 20.30 HC Fassa—HC Bozen 20.30 HC Fiemme-Klagenlurt

20.30 HC Gröden—HC Mailand 20.30 Milan Hockey-HC Alleghe 19.30 EC Graz-EC Villach Varese spielfrei 7. Spieltag Donnerstag. 30. September 1993 20.30 HC Alleghe—Varese 20.30 AsTago—HC Fassa 20.30 HC Bozen-HC Flemme 19.30 Feldkirch—fIC Gröden 20.30 EC Graz—HC Courmayeur 19.15 Klagenfurt—EV Bruneck 20.30 HC Mailand—Milan Hockey EC Villach spielfrei 8. Spieltag Samstag, 2. Oktober 1993 19.30 EV Bruneck—HC Bozen 18.30 Courmayeur-HC Mailand 20.30 HC Fassa-HC Fiemme 19.30 Feldkirch—EC Graz 20.30 Varese

-Asiago 18.15 Milan Hockey—Klagenfurt Sonntag, 3. Oktober 1993 14.00 EC Villach—HC Alleghe HC Groden spielfrei Dienslag, 5. Oktober 1993 20.30 HC Alleghe—HC Fassa 20.30 HC Bozen—Milan Hockey 20.30 EV Bruneck—EC Villach 20.30 HC Fiemme-Varese 19.30 EC Graz-HC Gröden 19.15 Klagenfurt—Feldkirch 20.30 HC Mailand—Asiago HC Courmayeur spielfrei 10. Spieltag Freitag, fl. Oktober 1993 20.30 Courmayeur-HC Fiemroe Samstag, 9. Oktober 1993 20.30 Asiago—Klagenfurt 19.30 Feldkirch—HC Alleghe 20.30 HC Gröden
09.09.1993
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1992/11_06_1992/DOL_1992_06_11_42_object_1961071.png

Dolomiten

Seiten:56 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:11.06.1992

Treffer:Seite 42
Textauszug:
Donnerstag*,; 11, Juni'1992 10 Oolouittcn Sport-Journal aus Südtirol ist, wie die gesamte Szene, ein Eishockeyimportland. Was die wenig sten Eishockeyfans wissen: Es wird auch exportiert. Der erste (und bisher einzige) SUdtiroler Eishockeytrainer im Ausland ist Josef „Joe“ Laimer-Gerstl aus Latsch. Der 28jährige Eishockeyfanatiker ist Nachwuchskoordinator des österreichischen Bundesliga-Vizemeisters EC Graz. „Ich schneide jetzt die dritte Saison an", sagt Joe Laimer-Gerstl, geboren

am 7. November 1964, gelernter Tischler, der sich in einem halben Dutzend Jahren zäher Arbeit sehr viel Wissen angeeignet hat. U.a. lernte er sein neues Handwerk auch in Calgary, nachdem er zuvor in Füssen, bei Bernd Haake in die „Lehre“ gegangen war. „Graz hat sich halt so ergeben“, erzählt der Latscher in breitem steirischen Dia lekt. „Ich habe in Latsch Eishockey ge spielt. Mit 21 landete ich in Schnals, durfte aber nicht mehr spielen. Ich ar beitete zuerst als Landesligatrainer und sah meine Zukunft

kontaktiert. Dann sah ich mir das Projekt an (zwei Vereine gingen zusammen) und sagte schließlich zu. In Graz wurde mir die gesamte Koordina tion — ausgenommen die der Bundes ligamannschaft — übertragen. Sport lich habe ich die Verantwortung über sieben Mannschaften. Zur Verfügung stehen für die verschiedenen Einheiten in den diversen Altersklassen, die mehr oder weniger wie bei uns eingeteilt sind, fünf Trainer.“ Das Bundesligateam ist somit auto nom... „Ja. Der Kontakt zur Bundesligamann schaft

ist sicher da, weil sowohl Junio ren als auch Nationalliga-B-Spieler bei Bedarf aufrücken. Letztes Jahr, beim Start der Alpenliga, begleitete ich die erste Mannschaft zudem bei ihren Itali entrips mehrmals. Ich war aber nur als Dolmetscher dabei. Ich betreute die De- vils in Graz. Im Nachwuchsbereich zu viel Einsatz erforderlich, als daß man sich noch auf andere Dinge konzentrie ren kann. Ich stehe durchschnittlich vier bis fünf Stunden auf dem Eis, weil ich jeden Tag mit jeder Mannschaft auf das Eis

gehe. In Graz gibt es leider Gottes nur das Liebenauer Eisstadion. Wir ha ben zur Halle noch eine Eisfläche im Freien." Gibt es einen Unterschied zum Ju gendeishockey in Italien und in Öster reich? „Es geschieht leiderauch in vielen öster reichischen Vereinen im Jugendeis hockey relativ wenig. Genauso wie hier bei uns in Südtirol. Die Situation in Graz ist allerdings sehr professionell. Es wird von oben kein Druck ausgeübt, die Dinge können schön reifen. Für einen Trainer sind das ideale
11.06.1992
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1998/09_09_1998/DOL_1998_09_09_32_object_2096724.png

Dolomiten

Seiten:38 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:09.09.1998

Treffer:Seite 32
Textauszug:
Mittwoch 9. September 1998 SPORT Nr. 208 - Oofonrtfcn EC Graz JVr. Ihr p Ludekstyblo , Jg. 19 66 1979 ■VEU Feldkirch Nr Tor S Jg. 38 Reinhard Divis ij 1975 40 Bruno Campese (CDN/I) 1963 1964 1963 II |Ä|S» lnN, Karel Soudek (CZE) 3 | jg 4 S G ™ber jg®| , 1979 1982 v 1977 1973 79 Philipp Hofer 5 F onan Iberer 44 w r ? en , Lei taer ^ lc hael Rossi Sturm 10 S%wf CDN/I) 1967 nn ® e, gej Kliinovich (UKR> 107 ! 23 Yves Heroiiv 197 4 21 IroJar^[Sff DN/IBL ) 1965 2 „ 6 MichaeJBacbl ’ ,Qfie 8 Martin

Laibach - HC Fassa 19.00 HK Jesenice - Wiener EV 19.00 HK Bled-EC Graz 20.30 EV Bruneck - HC Asiaqo 20.30 Courmaosta - Klagenfurt 20.30 Alieghe - Cortina-Mailand Samstag, 12. September 1998 18.15 Cortina-Mailand - KAC 20.30 HC Asiago - HC Bozen 20.30 HC Fassa - EV Bruneck 20.30 Courmaosta - Jesenice 20.30 HC Meran - HC Alieghe Sonntag, 13. September 1998 18.00 Wien - Olimpija Laibach 18.00 EC Graz - Villacher SV 18.00 VEU Feldkirch - HK Bled Dienstag, 15. September 1998 120.30 HC Bozen-HC Fassa

I Donnerstag, 17. Septembei 19.00 Laibach - Courmaosta 1998 19.00 Jesenice - Cortina-M. 19.15 Villach-Fassa 20.30 WSV Sterzino - Asiago 20.30 EV Bruneck - Wiener EV 20.30 HC Alieghe - EC Graz Samstag, 19. September 1998 18.15 Cortina-Mailand - Laibact 20.30 HC Fassa-WSV Sterzino 20.30 Courmaosta - EV BrunecH Sonnstag, 20. September 1998 18.00 Wiener EV - HC Bozen 18.00 EC Graz - Klagenfurter 18.00 Feldkirch-HC Alieghe 20.30 HC Meran - HK Jesenice Dienstag, 22. September 11 19.00 Laibach - Villacher

SV 98 19.15 Klagenfurt-HC Meran Donnerstag, 24. September 1998 19.00 HK Jesenice - EC Graz 19.30 Feldkirch - Klagenfurt 20.30 HC Bozen - Courmaosta 20.30 WSV Sterzino - Wien 20.30 HC Asiago - HC Fassa 20.30 Bruneck - Cortina-M. 20.30 HC Meran - Laibach 20.30 HC Alieghe - HK Bled Samstag, 26. September 1998 18.15 Cortina-Mailand - Bozen 20.30 Courmaosta - Sterzino 20.30 EV ßruneck - HC Meran Sonntag, 27. September 19 17.30 Villacher SV - HC Alieghe » 18.00 Wiener EV - HC Asiago Der komplette SpielpLn

der Elite Alpenliga 1998/99 Der komple 18.00 Olimpija Laibach - Graz I 18.00 Klagenfurter AC - Bled ^ 19.00 Jesenice - VEU Feldkirch I Dienstag, 29. September 1! 19.00 HK Bled - Villacher SV 98 19.30 EC Graz - VEU Feldkirch 20.30 HC Bozen - WSV Sterzine 20.30 HC Alieghe - Laibach Donnerstag, 1. Oktober 19.00 Laibach — VEU Feldkirch 1998 19.00 HK Bled-HK Jesenice 19.15 Klagenfurt-Villacher SV 19.30 EC Graz - EV Bruneck 20.30 HC Meran - HC Bozen 20.30 Sterzino - Cortina-M. 20.30 HC Asiaqo - Courmaosta
09.09.1998
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1998/24_08_1998/DOL_1998_08_24_4_object_2096214.png

Dolomiten

Seiten:24 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:24.08.1998

Treffer:Seite 4
Textauszug:
Montag 24. August 1998 Nr. 194 ■■-. POlOHWatr Haarbüschel vom Keine Hautfetzen Bozen/Graz (stu) - Was die Grazer Ermittlungsbehör den gestern der „Kleinen Zei tung“ von Graz bekanntga- ben, dürfte die Arbeit der Po lizei weiß Gott nicht erleich tern. Das Haarbüschel, das in der Hand der ermordeten Ul rike Reistenhofer gefunden wurde und von dem man ge hofft hatte, es würde zum Tä ter führen, soll demnach von ihr selbst stammen. Beim Opfer selber unter den Nägeln Kampf mit ihrem Mörder muß

sie es sich selber ausgerissèn haben. Auch die Hoffnung aüf Hautfetzen unter den Finger nägeln des Opfers, die auf den Täter deuten könnten, erwies sich als trügerisch: Diese Hautfetzen gibt es nämlich nicht mehr, das Wasser hat sie weggespült. Für eine DNS- Analyse eines eventuell Ver dächtigen fehlt somit jede Grundlage. Rucksack, Tagebuch und Handy Ehrenburg/Graz (nie)- Ulli Reistenhofer hatte auf ih rer letzten Fahrt einen mi litärgrünen Stoffrucksack mit hellbraunen Lederriemen bei sich. Darin befanden

die Spur nach Franzens feste ist, wird sich noch zeigen. Foto: S. .N. S./Digital Wer war Ulli Reistenhofer? Bozen/Graz (nie) - Am 19. November wäre sie 19 Jah re alt geworden, im kommen den Schuljahr hätte sie am Grazer Bundesrealgymnasi- um Matura gemacht. Ulli Rei stenhofer lebte mit zwei Freundinnen und einem Freund in Graz in der Graben straße 6. Sie wollte aber um ziehen: Am Montag nach ihrer Rückkehr aus Zürich hatte sie einen Termin mit ihrer neuen Vermieterin ausgemacht. Im selben Gebäude

in der Gra benstraße 6 wohnt auch Ullis Vater Franz Michael (45) mit seiner zweiten Frau Dietlinde (30) und einem neunjährigen Sohn. Franz Michael Reisten hofer ist praktischer Arzt und leitet auch eine Anlaufstelle für Paare mit Sexualproble men. Ullis Eltern wurden vor zehn Jahren geschieden. Ihre Mutter Ulrike ist Lehrerin und lebt in Hartberg, einer Klein stadt 30 Kilometer von Graz entfernt. Ullis ältere Schwe ster Andrea studiert und ar beitet nebenbei. In den Ferien lebte sie bei ihrer Mutter

hat te. Ihn wollen die Ermittler heute genauer unter die Lupe nehmen. MÄDCHENMORD / Familie „War so vertrauensselig“ Vater in zwei Monaten zwei Kinder verloren Bozen/Graz (stu) - In seinem Beruf lerne man den Umgang mit dem Tod, aber wenn es einen selber betreffe, dann sei aas ganz etwas anderes. Das sagte Franz Michael Rei stenhofer (45), Vater des am Rienzufer bei Ehrenburg er mordeten Mädchens, gestern der „Kleinen Zeitung“ in Graz. Franz Michael Reistenhofer Foto: RAI Vater Franz Michael war es, der am Samstag
24.08.1998
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1992/07_12_1992/DOL_1992_12_07_27_object_1972566.png

Dolomiten

Seiten:44 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:07.12.1992

Treffer:Seite 27
Textauszug:
Dolomiten - Nr. 281 Mnntng/Dienstng 7./S. Dezember 1992 Mike De Angclis spielte gestern abend mit Lion Mailand in Graz. Aufn.: „D'VU. Perathoncr Alpenliga, 27. Spieltag ypünr aü] j’jJcjj'j ^\y zeigen Elefanten Krallen in Graz mit der Brechstange / Paul Arsenault in Asiago entlassen Löwen Lion Mailand siegt In beiden Klubhäusern liebt man es „tierisch": In Graz spielen die ..Klefanten", Wappentier der Mailänder ist (weil Geld nicht stinkt), der Ncstle-Löwe. Gestern versetzte der Lion den Grazern

einen Prankonschlag und gewann in Liebe- nau mit 3:2 knapper, als erwartet. Im zweiten Sonntagspiel trennten sich gestern abend in der Innsbrucker Olympiahalle Serie-A-Neuling Gröden/Finstral und GEV Innsbruck mit einem 7:7. Nach dem ersten Drittel führten die Tiroler gegen die Ladiner 6:1 (!). Die Steirer hatten eine Viel zahl hochkarätiger Chancen. Roberto Romano einerseits. die Nervenschwäche der steiri schen Stürmt'r andererseits machten eine Sensation un möglich. Ted Sntor spielte Mi ke Daski aus. Graz

(5:2), 7.30. Min.: Di Muzio (6:2). 11.37. Min.: Krumpschmid (6:3), 12.21. Min.: Besic (7:3). AllcghegegcnKlagenfurtcrAC 4:2 SR: Renzo Stenico (Bosio, Agostini) Tore: 1. Drittel: 0.58. Min.: Lino De Toni (1:0), 1.28. Min.: Podloski (1:1), 9.40. Min.: Bruce Cassidy (2:1), 2. Drittel: 13.39. Min.: Nardella (3:1), 3. Drittel: 1.40. Min.: Burton (3:2), 19.11. Min.: Busillo (4:2). EC Graz gegen Lion Mailand 2:3 SR: Hans Küster (Grubcr, Labitzke), 4300 Zuschauer Strafen: 16 Min. gegen Graz, 22 gegen Lion. Tore

(6:3), 12. Min.: McBride(6:4),3. Drittel: 1. Min.: Strobl (7:4), 2. Min.: Yaremchuck (7:5), 15. Min.: Yaremchuck (7:6). 16. Min.: McBride (7:7). Warsteiner EC Graz - Lion Mailand ( 1 : 1 , 0 : 0 , 1 : 2 ) 2:3 GEV Innsbruck - HC Gröden/Finstral ( 6 : 1 , 0 : 3 , 1 : 3 ) 7:7 HC Fassa/Wüber - Villach ( 0 : 2 , 1 : 1 , 1 : 1 ) 2:4 EV Bruneck/Pustertal - Jesenice ( 3 : 2 , 2 : 2 , 1 : 2 ) 6:6 Feldkirch - Fiemme Cavalese ( 4 : 1 , 4 : 0 , 2 : 2 ) 10:2 AS Whirlp. Varese - HC Bozen/Plose

Gr. ( 1 : 1 , 2 : 3 , 1 : 0 ) 4:4 HC Asiago - Zell am See ( 2 : 2 , 5 : 1 , 0 : 0 ) 7:3 HC Alleghe - Klagenfurter AC ( 2 : 1 , 1 : 0 , 1 : 1 ) 4:2 1. Lion Mailand 26 21 2 3 158:65 44:8 2. Villach 26 18 3 5 115:75 39:13 3. HC Bozen/Plose Gr. 27 16 4 7 146:97 36:18 4. HC Alleqhe 27 15 _6 6 114:92 36:18 5. EC Graz 27 17 _9 154:103 35:19 ■ 6. Feldkirch 27 15 4 _ 8 113:95 34:20 7. HC Asiaqo 27 13 ]_ 7 130:109 33:21 8. Jesenice 27 12 _6_ 9 112:103 30:24 9. Zell am See 27 11 _ 6 _ 10 107:105 28:26 10. Klaqenfurter AC 27 11 5_ 11 111:107
07.12.1992
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1979/06_10_1979/DOL_1979_10_06_23_object_1208055.png

Dolomiten

Seiten:44 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:06.10.1979

Treffer:Seite 23
Textauszug:
Am guten Gelingen des Vereinshauses Tirol wirkten weiters mit: ing. h. delugan Lieferung sämtlicher Fenster und Türen sowie Decken und Wandverkleidungen MERAN Tel. (0473) 47-5-24 / 47-5-63 —fsi MfsfBrsrpjteMafla— FELDKIRCH - WIEN - GRAZ - SALZBURG A-6800 Feldkirch - Liechtensteiner Straße 1 Telephon (05522) 22442-0 Telex 52/205 IHRE FACHFIRMA FÜR KOMMUNIKATIONSTECHNIK in Mehrzweckbauten in Bildungsstätten in Schulungshelmen etc. Wir planten, lieferten und montierten die gesamte audiovisuelle
06.10.1979
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk