Suchergebnis: Monte

Trefferanzahl: 3

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BRG/1915/28_07_1915/BRG_1915_07_28_7_object_758234.png

Der Burggräfler

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:28.07.1915

Treffer:Seite 7
Textauszug:
; e e i x e l r » b r :I e i- tt e }' r n n ls te f- re 1. c- h- n* it. er m in flt er er er be zu te b- ch »t, st. uf :r- ich cm !N- jel en en er m. ien rer äß ine »iß on nit ter en, iich mg »er >w, en- igt ten ge- zu- or- 7 Das Treffen auf dem Monte Piano. Wien, 26. Juli. Die Blätter melden Einzel heiten über die Kämpfe auf dem Monte Piano bei Schluderbach am 20. Juli. Die Italiener suchten den schon auf ihrem Gebiete liegenden Berg um jeden Preis wieder zu gewinnen und warfen auf unsere

Streitkrüfte verloren. Der Monte Piano ist übersät mit Felstrümmern, Waffen und Sprengstücken. Ein Sieg öer Armee Pflanzer-Baltin. Der Berliner „Lokalanzeiger' meldet aus Bu karest: Das Blatt „Ziona' meldet in einer Extra ausgabe die Nachricht von einem glänzenden Siege der Deutschen und Oesterreicher. Danach haben die Verbündeten unter Führung Pflanzer-Baltins die Russen an der bessarabischen Grenze mit großer Wucht unter Ansetzung aller verfügbaren Kräfte angegriffen und den Feind völlig geschlagen
28.07.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BRG/1915/28_07_1915/BRG_1915_07_28_1_object_758170.png

Der Burggräfler

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:28.07.1915

Treffer:Seite 1
Textauszug:
: Die Schlacht im Görzischen ist noch immer nicht abge schlossen. Gegen den Görzer Brückenkopf unter hielten die Italiener gestern ein mäßiges Artillerie feuer. Ein Angriff auf den Monte Sabotino wurde abgeschlagen. Im Vorfelde von Podgora liegen Hunderte von Feindesleichen. Unsere Truppen haben die ursprünglichen Stellungen des Brückenkopfes ausnahmslos >m Besitz. Bei der Abwehr der zahlreichen feindlichen Stürme zeichnete sich die dalmatinische Landwehr neuerdings besonders aus. Am Rande des Plateaus

von Doberdo wird weite rgekämpst. Gegen den Abschnitt Peteano— Sdraussina setzten die Italiener in der verflossenen Nacht drei Angriffe an, die abgewiesen wurden. Ebenso mißlang ein Versuch des Gegners, zwischen Sdraussina und Polazzo näher an unsere Gräben sich heranzuarbeiten. Auch neuerliche Vorstöße des Feindes bei Selz, Vermigliano und am Monte Cosich waren gleich allen früheren vergeblich. Am Mittel-Jsonzo fanden nur Geschützkämpfe statt. Im Krn-Gebiete wiesen unsere Truppen gestern, dann nachts

und heute stütz Angriffe ab. Im Kärntner und Tiroler Grenzgebiet hat sich nichts wesentliches ereignet. Ein Nachtangriff auf den Monte Piano scheiterte. Das Artilleriefeuer hält an mehreren Stellen an. Wien, 24. Juli. (K.-B.) Amtlich wird ver lautbart: Russischer Kriegsschauplatz: Der Feind räumte gestern infolge der siegreichen An griffe, die von der Armee des Erzherzogs Josef Ferdinand in den letzten Tagen geführt wurden, zwischen der Weichsel und der Bystrica in einer Frontbreite von 40 Kilometer
28.07.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BRG/1915/28_07_1915/BRG_1915_07_28_3_object_758192.png

Der Burggräfler

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:28.07.1915

Treffer:Seite 3
Textauszug:
unserer vordersten - eine große Explosion und einen Brand m ernem wüßten. c.ci —.>»>- --- feindlichen Munitionsdepot hervor, der 2 Stunden dauerte Am 21. ds. bombardierten wir wirkungs- Unsere Erfolge am Monte Piano, voll das feindliche Lager und die feindlichen Artil-! Der Kriegsberichterstatter der „N. Fr. Presse'' leriestellungeu bei Morto Liman. Der Feind er- schreibt: widerte das Feuer ohne Erfolg. Auf den übrigen > Gelegentlich der Besichtigung unicrer Stellungen Fronten

hat sich nichts Wesentliches ereignet. jbeiLandro im Höhlensteintal erfuhr ich die jüng- ' .. IM -w . >'sten Erfolge unserer Landesverteidiger in den Konstantinopel, ^3. Juli. stlg. Tel. Milli.) AZwpfen um den das Tal zwischen Schluderbach Das Hauptquartier teil, mit: Dardanellen- ^ b Lg„dro beherrschenden Monte Piano. Seit ut: Am 22. ds. herrschte bei .lnburnu auf ^ un ^ te Stellungen auf diesen ursprünglich von leiden Setten em Mmenkampf zur Zerstörung ben Italienern besetzt gewesenen und fast ganz
28.07.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk