Suchergebnis: Monte

Trefferanzahl: 1

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Ort
Person
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZZ/1915/28_07_1915/BZZ_1915_07_28_3_object_399220.png

Bozner Zeitung

Seiten:4 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:28.07.1915

Treffer:Seite 3
Textauszug:
die Besetzung der Tosana vollendet, wobei einige kleiuere feindliche Angriffe lbzewiesen wurden. Auch ein gegen unsere Stel- ung am Monte piano (7) und nördlich Misurina mtemommener Angriff wurde sofort zurückgeschla gen. Längs des tuscinizarückens gewannen wir Raum. An der Isonzofront versuchte der Gegner außer den gewohnten Nachtangriffen, die alle schei auf 1200 geschätzt. Bisher wurden 500 teichen ge borgen, hauptsächlich aus dem unter Waffer lie. genden Rumpfe des Schiffes. Es mußten Löcher

belegt wurde, die jedoch alle in Gärten oder auf unbelebten Plätzen niederfielen. Der Schaden ist daher, abge sehen von zerfetzten Obstbäumen und zertrümmer ten Fensterscheiben Null. Ein Arbeiter wurde durch ein zur Erde zurückkehrendes eigenes Abwehrgeschoß leicht verletzt. Die Aeroplane eiitkamen, zwar leb haft beschossen, jedoch unversehrt. ^ ^ . Die Kämpfe in den Monte Piano. Italienischer Generalstabsbencht vom 25. Iul,: . ... ..... .. >. « , Am 23. d. ? Uhr nachmittags flogen zwei

Der Uriegsberichterftatter des „N. W. T.' mel. ! eigene Aeroplane über Riva, wo sie auf den Bahn- öet vom 24. d. M.: ^ Hof mit bester Wirkung l 8 Granaten abwarfen. Lben aus der Front bei Landro und Seyen > Feindliche Artillerie beschoß die Flieger, ohne ihnen zurückgekehrt, hatte ich dorr die unmittelbaren Zu schaden. In Carmen griffen feindliche Aräfte drücke von un,«em großen Erfolg am Iulr m der Nacht auf den 25 Juli unsere Stellung »m Kampfe um den Monte piano, Wahrend wir auf dem Sonzognosattel an, wurden aber unver züglich

ve- herrschend liegenden Monte piano schon aus ita lienischem Geviete. Ansere auf dem höchsten Teile dieses isolierten Felsmassivs befindlichen schwachen Kräfte waren schon am ^9. Juli, besonders nach mittags, einer lebhaften Beschießung der Kaliber SO 5, -il und 15 Zennmeter ausgesetzt, so daß auf diese winzige Front vSn etwa tilXI Schritte gegen 4000 Schüsse kamen. Am 20. Juli, halb 3 Uhr früh, wurde dann nischem Boden befindliche Monte piano ist fest m unsere schützen unter Haupnnann «röschl, unseren

Händen. Wiederholte italienische Angriffe ^ Hje Her Feind ,um größten Teil vernichtet glaubte, wurden unter besonders großen Verlusten für den ^ auf dem vreiten Süohange des Monte piano der Feind abgeschlagen. Die gegenteilige Behauptung Angriff von drei Insantenebalaillonen, einem Al is, k pini- und emem Bersaglieri-Halbdataillon angesetzt. ^ ^ ^ ^ Uusere Schützen ließen die Aebermacht auf ö^O Schritte heran und eröffneten dann ein verheerendsS Gewehrfeuer, dem alles zum Gpfer fiel, was nicht sofort
28.07.1915
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk