Suchergebnis: Julius

Trefferanzahl: 552

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZZ/1904/22_12_1904/BZZ_1904_12_22_8_object_385704.png

Bozner Zeitung

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:22.12.1904

Treffer:Seite 8
Textauszug:
die Siudtarmeil bestimmt. Die Wohttäftgketts-Kommission zu Bozen am 20. Dezember 1904. 109k. Der Präses: Dr. Julius Perathoner. ,1. Kieme»!, Zv2e», Laubengaffe Nr. SV. Musiksortiment, Clavierhandlung und Leihanstalt. Große Auswahl in Violinen, Zithern» Guitarren, Alanöolmelr uilö 5aiten cte. ivsi G 0 - - Mim Lssu«Ztls Äsr ?v Veiknsi!llt8-/lll88t8»ling O'I'I'O W^Ck-II^K. S02LX <D° ^dteiluvA ^ °D> Wbel, fslimiilei' 12 a. lv. <Z- ^tsiluuK L -D- teedv. Artikel. GTS Hr. Strsitergssse Ills. E i LeraujSgeber
22.12.1904
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZZ/1900/15_10_1900/BZZ_1900_10_15_6_object_350514.png

Bozner Zeitung

Seiten:6 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:15.10.1900

Treffer:Seite 6
Textauszug:
Personen in die Liste schriftlich oder zu Protokoll Einspruch zu erheben oder in gleicher Weise seine Besreiungsgründe geltend zu machen. Stadtmagistrat Bozen, am. 12. Oktober 1900. Der Bürgermeister: Dr. Julius Uerathoner in. p. Nr. 9474. Kundmachung. Die zum Zwecke der Durchführung der diesjährigen Ergänzungswahleu i« den Gemeinderath angefertigte Wählerliste liegt mm s. d. Mts. WchlWN bis einschl. 5. November i>. I. zu Jedermanns Einsicht im Stadtkammeramte auf. — Dies wird mit dem Beifügen

kundgemacht, daß innerhalb der obigen vierwöchentlichen Frist Einwendungen gegen die Aufnahme von Nichtwahlberechtigten und gegen die Nichtaufnahme von Wahl berechtigten beim gefertigten Stadtmagistrate angebracht werden können. Stadtmagistrat Bozen, am 8. Oktober 1900. Der Bürgermeister : Dr. Julius Uerathoner w. p. ^ LSI-ÜKmtS UlSLkUNMN. «ls.—Illopsl'/,««!-. prodspsolcsts K 1.^. 1 .2S, 1.60 u. 2.—. 'A vir6 in IlXZ.lXX) ?ain!Uoll Avtrunkon. ?rodsp^ots bvi 6or ^oüvQ-KosoUsodakt kür LsroituvA oonssrvlrtsr
15.10.1900
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZZ/1913/11_03_1913/BZZ_1913_03_11_7_object_424106.png

Bozner Zeitung

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:11.03.1913

Treffer:Seite 7
Textauszug:
»^ Stadtmagistrat Bozen, am 10. März 1913. Der Bürgermeister: Dr. Julius Perathoner m. p. Liseu-^rseu-Ssü G - - kei ><^rnaus) gzo? noäermLisi-r. Komforts bei.- vor^üßllicks lvücds de : nsLsixxeri ^rsisvn. ^owodl tür längeren K.ursulsnrnÄlt. ils aucQ ^sssaMLii (I'ounsrsQ) oestsas Ä O Ä
11.03.1913
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZZ/1887/14_05_1887/BZZ_1887_05_14_1_object_464612.png

Bozner Zeitung

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:14.05.1887

Treffer:Seite 1
Textauszug:
! und österreichischen Alpenvereins gelun gen, den Fremdenverkehr theilweise nach Tirol, Salzburg und in das oberösterreichische und stei- Wertorene Ghre. Roman von W. Hoffe r. (25. Fortsetzung.) .Da bin ich', sagte er lächelnd, „weder ge rädert und zerquetscht, noch treulos, noch auf irgend welche mysteriös unbegreifliche Weise ab handen gekommen!' Und sie lachte mit ihm. Der Ton allein er löste ihre arme, bange Seele; so konnte Julius nur sprechen, wenn in K. nichts Beunruhigendes geschehen war. «Wirklich

nicht treulos s' fragte sie neckend. „Du sahst freilich während des langen Weges auch nicht ein einziges Mal zu. meinem Fenster hinauf.' , „O. weh!' sagte er, sie zur ersten Begrüßung einen Augenblick in das Besuchszimmer ziehend. ,.O weh. da bin ich ertappt! Aber sei ruhig, Schatz — was ich dachte, war eine Rechtferti gung Deiner fortwährenden Besorgnisse wenig stens was die Eisenbahn betrifft.' Sie erschrack schon wieder. „Die Eisenbahn, Julius?' „Ja mein He«; es war in K. die Rede von einem Zusammenstoß

zweier Züge — aber gieb mir doch wenigstens einen Kuß, bevor alle mög lichen UnglüSsfÄle erörtert werden. Uebermorgen um diese Zeit sind wir schon weit von hier.' Er zog sie in seine Arme und während meh rerer Minuten ward kein Wort gesprochen. Eli sabeth gab sich dem Glücke in diesem Moment sorglos hin. Offenbar hatte ja Julius Nichts gehört, was ihn stutzig machen konnte. ES war unklug, seinen Verdacht selbst zu erregen. „Wohin wollen wir denn eigentlich gehen, Liebe?' fragte er zärtlich

. „Nicht nach K., das steht fest. Der Himmel weiß warum, aber Du verbietest es. — Wohin also S' „Nur mit Dir!' versetzte sie. .Nur dahin, wo Du an meiner Seite bist — alles Uebrige ist mir gleichgültig!' „Gut!' rief er gutmüthig. „Also nehmen wir den nächsten Zug, der zufällig abfährt und reisen bis an das Ende mit. Irgendwo wird ja „Halt' gerufen und dort beginnt dann unser Zug durch die grüne Oase zwischen Alltag und Alltag.' Ihre Blicke voll Jubel und Glück suchten die seinen. »Heute kann ich daran glauben, Julius

! Heute ist dies Alles mein. O, wie gut Du bist.' Sie küßte ihn. ungestüm; ihr schönes, dunkles Auge leuchtete in leidenschaftlichem Entzückert. „Wie gut. Du bist!' wiederholte sie. ,LLeil ich Dich liebe. Närrchen! Aber wahr haftig, ich kann diese Reise kaum erwarten. Sie wird die allererste wirkliche Feierzeit meines Le bens.' Es gab dem horchenden Mädchen einen Stich durchs Herz. Die erste Feier und — doch ein furchtbarer Betrug! Aber heute konnte sie daran nicht denken. Sonderbar! Seit Julius
14.05.1887
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZZ/1899/28_04_1899/BZZ_1899_04_28_3_object_364996.png

Bozner Zeitung

Seiten:6 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:28.04.1899

Treffer:Seite 3
Textauszug:
Nr 97 Schgraffer seine diesjährige ordentliche Haupt versammlung ab. Der Obmann Herr Bür germeister Dr. Julius Perathoner be grüßte die Erschienenen und wies darauf hin, daß der Berein in den fünfviertel Jahren seines Bestandes 6 öffentliche Versammlungen abhielt, welche weit hinaus über die Mitglie der des Vereines die öffentliche Aufmerksam keit erregten. Es handelte sich meist um die Stellungnahme in politischen Angelegenheiten, namentlich die Protestoersammlung gegen das bischöfliche Verbot

der „Bozner Zeitung' nahm einen glanzenden Verlauf. Der Schriftführer Dr. Willy v. Walter berichtete über die Vorkommnisse des abgelaufenen Bereinsjahres, Herr Dr. Kinsele über die Kassagebahrung, nach welcher der derzeitige Vermögensstand 242 fl. 14 kr. beträgt. Auf Grund des Er gebnisses der Ueberwachung der Rechnung Äurch die Herren Fritz und Oskar Tschur- tschenthaler wurde dem Kassier die Ent lastung ertheilt. Da Herr Dr. Julius Perathoner eine Wiederwahl zum Ob- manne ablehnte, und nachdem

ihm über An trag des Herrn Heinrich Lun der Dank für ^eine ersprießliche Mühewaltung ausgesprochen worden war, wurde Herr Dr. Anton Kin- sele zum Obmanne gewählt. Herr Dr. Julius Perathoner wurde zum Obmann- Stellvertreter gewählt, ferner wurden in den Vorstand die Herren Bürgermeister v. Piristi- Tramin, Dr. Willy v. Walter. Dr. Friedr. Sueti, Dr. Hocke-Lana, Gustav Trenkl, Heinrich Lun und Georg Diehm berufen. Stimmenzähler waren die Herren Direktor Meier und Lob. Nach einem glänzenden umfassenden

Vor berichte des Herrn Dr. Julius Perathoner in der Autonomiefrage der Italiener, in welchem der von uns gestern wiedergegebene Artikel deS „Alto Adige' schneidig abgeführt wurde, trat Herr Heinrich Lun dafür ein, daß auch die deutschen Gemeinden des Fersenthals und Lusarn auf das Entschiedenste geschützt wer den, welchem Appell sich auch Herr Professor Trenkl und Herr Dr. Sueti in wirksamer Weise anschlössen. Letzterer beantragte auch eine Entschließung gegen den „Alto Adige'. Schließlich wurden folgende

zu den Waffen der Roheit und frecher Verleumdung gegriffen hat.' Nachdem noch Herr Dr. Sueti ersucht hatte, daß der neue Ausschuß des Volksver eines bereits demnächst gegen die klerikalen Vorstöße auf die Schule Stellung nehmen Wöge und Herrn Dr. Julius Perathoner noch mals der Dank der Versammlung ausge sprochen worden war, würde die Versamm lung geschlossen. H ' ** Bq» der Post. Bon der hiesigen Geschäftswelt wird eS vielfach als Uebelstand empfunden, daß die gesammte Post, welche von halb, 8 Uhr Abends
28.04.1899
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZZ/1898/19_01_1898/BZZ_1898_01_19_6_object_378882.png

Bozner Zeitung

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:19.01.1898

Treffer:Seite 6
Textauszug:
in ansehnlicher Zahl zur weiteren Ausbildung nach Wien entsenden, welche sämmtlich nach Tirol wie derum zurückgekehrt sind und hier, wie ich hoffe, aus den erworbenen Kenntnissen nicht nur für sich selbst Nptzcn ziehen, sondern auch ihre Standesgenossen, insbesondere die Lehr linge mit denselben befruchten werden. (Schluß folgt im Abendblatt.) Tagts-Ntmgktjten. Ehrung. Die Adresse, welche der Tra min er Südmarktag an unserem Bür germeister Dr. Julius Perathoner rich tete. lautet folgendermaßen: An Herrn

Dr. Julius Perathoner. Bürgermeister der deutschen Stadt Bozen. Die Ortsgruppen Tramin und Neumarkt des Vereines „Südmark' haben in ihrer heu tigen Versammlung zu Tramin einstimmig beschlossen Euer Hochwohlgeboren für Ihre edle deutsche Gesinnung und Haltung, welche Sie bei jedem Anlasse an den Tag legten, ihren wärmsten und herzlichsten Dank auszu drücken. Es ist eine beruhigende Herzensfreude der gefertigten Ortsgruppen Sie auch fernerhin als Bürgermeister der schönen Waltherstadt zu wissen

haben auch Damen Zu tritt. — Hofrath Exn er, ein ausgezeichneter Sprecher, ist den Boznern noch von der Ge- werbeausstellung in Bozen im Jahre 1887 her in trefflicher Erinnerung, wo Hofrath Exner als Obmann der Jury sungirte. Bortrag «der die Personaleinkom mensteuer. (Schluß). In den weiteren Aus führungen seiner Rede erö'rte der Herr Bürger meister Dr. Julius Perathvnerdie Grenzen, innerhalb welcher sich das Eintreibungsgebiet dieser neuen Steuer erstreckt, gab praktische Winke und Anleitungen

brachte. Herr Gemeinderarh Albert Wachtler dankte Herrn Bürger meister Dr. Julius Perathoner für seine ebenso gediegene wie vom reichen juridischen Wissen getragene Rede und eröffnte die Diskussion über den besprochenen Gegenstand, in welche mehrere Herrn eingriffen. Die an Herrn Dr. Julius Perathoner gestellten Anfragen wurden von demselben in ausführ licher und allgemein verständlicher Weise be antwortet. Südmarksabend. Samstag, den 22. ds. findet im Caffe „Larcher' ein von der hiesigen
19.01.1898
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZZ/1898/03_01_1898/BZZ_1898_01_03_1_object_379791.png

Bozner Zeitung

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:03.01.1898

Treffer:Seite 1
Textauszug:
gelang es ihm sich durch die erhobenen Arme, die ihm warmen Willkymmsgruß zu winkten, durch ein wahres Heer von Händen, das sich ihm entgegenstreckte um die seine be geistert drücken zu können, durchzuwinden, «m sich zu seinem Sitze zu begeben, woselbst er vom Bürgermeister, Herr Dr. Julius Pera thoner rnü» Herrn Dr. Sueti empfangen wurde, welch letzterer schon früher einen von fchwarzrothgoldenen Schleifen durchwundenen Lorbeerkranz aus die Rednertribüne ge legt hatte. Der Bürgermeister, Herr

Dr. Julius Perathoner eröffnete die Versammlung, indem er Dr. Lecher im Namen der Stadt V o z e nHwf das wärmste begrüßte und den Ver sammelten den Vertreter der Regierung, Herrn Ritter von Haymerle vorstellte. Auf Vorschlag des Herrn.G a st e iger wurde sodann zum Vorsitzenden der Versammlung Herr Bürgermeister Dr. Julius Perathoner, zum Vorsitzendenstellvertreter Herr Dr. Fried rich Sueti, Herausgeber der „Boznev Zeitung' und zum Schriftführer Herr Dr. Budig gewählt. Noch einmal durchbrausten
03.01.1898
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZZ/1912/14_11_1912/BZZ_1912_11_14_8_object_412000.png

Bozner Zeitung

Seiten:10 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:14.11.1912

Treffer:Seite 8
Textauszug:
der Bestimmungen des Gemeindestawts für die Stadt Bozen scheiden folgende .Herren nach Beendigung ihrer Funktionsdauer Ende November d^ ZA aus dem Gemeinderate aus und find daher für dieselben Ergcinzungswahlen vorzunehmen: Karl Erberl, Hans Forcher-May'r, Dr. Julius Perathoner, wird eine Landioirtschaft oder ein Gasthau», wo wem, möglich euch Grund dabei ist. Es müssen gut erhaltene Gebäude und nicht weit von der Bahn. Es wird ersucht, den Preis und alles . Nähere bekannt geben. Zuschriften sind zu richten

um 12^z Uhr mittags, im 1. Wahlkörper um 6 Uhr abends. Jeder- Wähler kann das vorgeschriebene Wahl-Couvert M zum Tage der Wahv beiW Stadtkammeramte, am Wahltage muh bei. der Wahlkommission beheben. . 5 ' ' . .am 14^ Nov. 19l2. Stadt»nagiftv«^t ^Sszen Der Bürgermeister: Dr. Julius-' Perathoner. 11142 Leset die „Vsz 5eit»»ng ^atksllsiLeüei'-^estaui'ant ei'öiinet. Pentrsikeiiung '-^ekensverte, gut ventiiiekte ^^miiclilceiten ' Tlstllfbetsssene?«>oler!_2nc!^eine, ^elcke von einer l?ekör<!!^Aommission gev
14.11.1912
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZZ/1909/10_11_1909/BZZ_1909_11_10_7_object_450249.png

Bozner Zeitung

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:10.11.1909

Treffer:Seite 7
Textauszug:
folgende Herren nach Beendi gung ihrer Funktionsdauer im November d. F.. aus dem Ge meinderale aus und sind daher für dieselben, sowie für die verstorbenen Gemeindemitglieder Karl v. Tschu^tschenthaler u. Rudolf Hofer und für das zurückgetretene Gemeinderatsmit» glied Siegfried Schober die Ergänzungswahlen vorzunehmen: Karl Erberl, Max Liebl, Dr. Julius Perathoner, Alois Ranzi, Dr. Wilhelm von Walthev aus dem Hl. Wahlkörper; Paul Christanell ausdemII. Wah l- körper; Hans Forcher-Mayr, Heinrich

im städtischen Natssaale statt und beginnt im m. u. II. Wahlkörper um 5t Uhr, im I. Wahlkörper um v Uhr morgens; sie en digt an den beiden ersten Wahltagen um 12»/z Uhr mittags^ am 3. Wahltage um 11 Uhr vormittags. Jeder Wähler kann das vorgeschriebene Wahlkouvert bis zum Tage der Wahl beim Itadtkammeramte, am Wahl tage auch bei der Wahlkommission beheben. Stadtmagistrat Bozen, am 9. November 1909. Der Bürgermeister: Dr. Julius Perathoner m. p. M». ^ -Z
10.11.1909
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZZ/1873/07_11_1873/BZZ_1873_11_07_5_object_449049.png

Bozner Zeitung

Seiten:8 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:07.11.1873

Treffer:Seite 5
Textauszug:
. Wahlberechtigte, die nach geschehenem Aufrufe ihres Namens in die Wahlversammlung kommen, haben erst, wenn die ganze Wählerliste durchgelesen ist. ihre Stimmzettel abzugeben. Stadtmagistrat Bozen, am 5. November 1873. Der Bürgermeister: Dr. Julius Myer. «svkamliwsckimK. Wegen Ausstandes vieler Lose wurde die Ziehung der Effekten- Lotterie des Brirner Männer-Gesangs-Vereines auf 30. Dezember d. I. verschoben. SW Hi Rrixen. t. November 1873. Aufruf! Angesichts der großen oft unberechenbaren und unersetzlichen

Jnnerebner, Johann Bapt. Kiene, Dr. Richard Kinsele, Josef Klotz, Johann Kofler, Josef Merl, Hans Moser, Joses Oettel, Carl Rudolf, Auto» 8si m Schiestl, Ludwig Seriuzi, Josef Toldt, Frauz Weger, Dr Julius Wurzer.
07.11.1873
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk