Suchergebnis: Julius

Trefferanzahl: 3

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsdatum
Erscheinungszeitraum
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/AHWB/1882/28_12_1882/AHWB_1882_12_28_9_object_5005545.png

Andreas Hofer Wochenblatt

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:28.12.1882

Treffer:Seite 9
Textauszug:
. Du wirst daher mein Säumen entschuldigen. Dies nun als durchaus nicht über- siüssige Einleitung vorausgeschickt, will ich den Bericht be ginnen und jedes Wort desselben verantworten. Mit mehreren anderen, welche zur Prüfung geladen waren, nahm ich im geräumigen Lokale, welches theils mit Schülern, theils mit Zuhörern aus allen Ständen schon ziemlich angefüllt war, Platz — begierig dessen, was wir etwa zu hören bekommen würden. Auf Wunsch des Herrn Landeskulturrathes Dr. Julius v. Riccabona begann der Herr
28.12.1882
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/AHWB/1882/28_12_1882/AHWB_1882_12_28_4_object_5005540.png

Andreas Hofer Wochenblatt

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:28.12.1882

Treffer:Seite 4
Textauszug:
Nr. 8.) ßhronik. (Amtliches.) Der Ministerpräsident als Leiter des Ministeriums des Innern hat den Ingenieur Johann Mair- hofer zum Oberingenieur, dann die Bauadjunkten Adolph Gerzabek, Karl Neuner, Philipp Krapf, Julius Greil und den Zivilarchitekten Hugo Ritter von Schragl zu In genieuren für den Staatsbaudienst in Tyrol und Vorarlberg ernannt. (Liedertafel.) Heute Abends präzis 8 Uhr Schlußprobe. (Zimmerschießen.) Heute Donnerstag den 28. Dez. 3. Zimmergewehrschießen der Jnnsbrucker Zimmergewehr
28.12.1882
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/AHWB/1882/28_12_1882/AHWB_1882_12_28_12_object_5005548.png

Andreas Hofer Wochenblatt

Seiten:12 Seiten
Medienart:Zeitung
Erscheinungsdatum:28.12.1882

Treffer:Seite 12
Textauszug:
und Leopold Höß, dann dem Ober- lieutenant Adolf Schmuger — (alle Drei des Infanterie-Regi ments Nr. 59,) dem Lieutenant Julius Halma des Infanterie- Regiments Nr. 74; dem Oberstlieutenant Edmund Finke; dem Major Alfred Menschik; den Hauptleuten Alois Straßzer und August Kramehl; dem Oberlieutenant Karl Ritter Bardnio von Rosenthal und dem Lieutenant Franz Habik — (die letzten Sechs des Tyroler Jägerregiments,) dann dem Lieutenant August Brandner des Festungsartillerie-Bataillons
28.12.1882
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk