Suchergebnis: Roten Kreuzes

Trefferanzahl: 42

Sortieren nach:

Filtern nach:
Medienart
Name
Erscheinungsjahr
Erscheinungsort
Verfasser
Verlag
Kategorie
Sprache
Ort
Person
Organisation
Nr. Vorschau Infos zum Werk Datum/Details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/PMW/PMW_213_object_3890600.png

Peter Mayr, der Wirt an der Mahr : eine Geschichte aus deutscher Heldenzeit

Autor: Rosegger, Peter / von Peter Rosegger
Erscheinungsjahr:1909
Erscheinungsort:Leipzig
Verlag:Staackmann
Umfang:415 S.. - 17. Aufl.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:II 61.236
IDN:530007
Anmerkungen:In Fraktur

Treffer:Seite 213
Textauszug:
208 Mir brauchen enk mt! hobmen und gefalteten Hände bebten, „um deines Namens willen, verlaß uns nicht, hilf uns siegen, vernichte den Feind, unser ist das Recht. O Herr der Heerscharen, ich bitte dich um deines heiligen Kreuzes willen!' — Aber es war keine glückliche Stunde, auf einmal fiel ihm ein: auch im Bayernlande gibt es noch Kirchen, auch dort knieen Soldaten, ihre. Weiber und ihre Kinder vor dem Altare und richten an den Herrn der Heerscharen das gleiche Gebet: laß uns siegen
1909
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/64901/64901_148_object_4646019.png

¬Das¬ Kapuzinerbübl

Autor: Reimmichl / vom Reimmichl
Erscheinungsjahr:1933
Erscheinungsort:Innsbruck [u.a.]
Verlag:Tyrolia-Verl.
Umfang:192 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:II 61.388
IDN:64901
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 148
Textauszug:
Abergang, nicht wahr?' „Nein, über das Pleißjoch kommt man schneller hinüber.' „Danke schön für die Auskunft.' „Adieu! Wünsche guten Erfolg.' Noch leichtfüßiger trabte der Plant nach Stein bruggen hinaus. Er lachte verschmitzt vor sich hin. Den Roten Giachem kannte er nicht nur dem Namen nach, sondern persönlich sehr gut. Daß der Giachem niemals am PleUoch die Grenze überqueren werde, wußte er auch. Ganz unerfindlich war ihm, wie der fuchsschlaue, geriebene Schweizer in den Handel mit dem Mottis

hineingetappt und in die Gewalt der Jäger geraten war. Also hatte der Förster Gal lus ihn, den Plant, doch nicht so genau erkannt. Es ist ein ungeheueres Glück für ihn, daß der Ber» dacht auf den Roten Giachem lastet. Dem Schweizer wird es wenig schaden. Wenn er einmal entwischt ist, sängt ihn kein Teufel mehr. Und drüben in der Schweiz ist er sicher. Allerdings wird er fich ein paar Mhrlein nicht mehr herüberwagen dürfen. Mit 148
1933
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/188678/188678_212_object_5257652.png

Leiden und Freuden armer Leute : das Tyroler Annerl, oder: Was eine Mutter leiden kann ; zwei Erzählungen aus dem Volksleben ; der reiferen Jugend und dem Volke zur Belehrung und Unterhaltung dargeboten

Autor: Lehmann, M. / von M. Lehmann
Erscheinungsjahr:1875
Erscheinungsort:Regensburg
Verlag:Volks- und Jugendschriften-Verl.
Umfang:115, 106 S. : Ill.. - 2., verb. Aufl.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:2.508
IDN:188678
Anmerkungen:In Fraktur

Treffer:Seite 212
Textauszug:
KreuZeS, kniete dann nieder und betete, und nachdem sie aufgestanden war und Seppel umarmt hatte, rief sie entzückt aus: „Nun komm, mein lieber Seppel, jetzt gehen wir in die Heimath zur Mutter.' Sie trug das Gepäck des Bruders immer aus ihrem Rücken und lief demselben stets Zur Seite, ihn freundlich an der Hand führend, und machte ihn auf alle Unebenheiten des Weges mit zärtlicher Stimme aufmerksam, und manchen Stein stieß sie vor den Füßen des Bruders weg, damit er seine Füße nicht Verletzen
1875
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/64902/64902_72_object_4600297.png

¬Der¬ Buckel-Muckel : Erzählung

Autor: Reimmichl / vom Reimmichl
Erscheinungsjahr:1931
Erscheinungsort:Innsbruck [u.a.]
Verlag:Tyrolia-Verl.
Umfang:181 S.. - 1.- 8. Tsd.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:II 61.387
IDN:64902
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 72
Textauszug:
Stille, nur vom leisen Schluchzen des Mädchens unterbrochen. „Klara', tröstet er, „sei nicht verzagt. Unser Herr Hilst uns. Wir wollen beten.' Und gleich fängt er an: „Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Hl. Geistes. - Valer unser... Gegrüßt feist du, Mar«... Herr Jesus Christus, um deines Leidens und Kreuzes willen, bewahre uns vor einem jähen, .unversehenen Tode!' — Seine Stimme klingt fest, vertrauend, die des Mädchens wimmernd wie die eines gebrochenen Glöckleins — dann horch
1931
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/74109/74109_212_object_4469022.png

Unser Geist : Roman

Autor: Trentini, Albert ¬von¬ / von Albert von Trentini
Erscheinungsjahr:1916
Erscheinungsort:Berlin [u.a.]
Verlag:Schuster & Loeffler
Umfang:352 S.. - 1. u. 2. Aufl.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:279
IDN:74109
Anmerkungen:In Fraktur

Treffer:Seite 212
Textauszug:
um ihre hastig bewegten Gestalten, noch die weit geöffnete Großmächtigkeit der gelben, roten und blauviolet ten Welt, die ihren Füßen winkte, — noch den Pfarrer. Er aber glaubte sie nun schon lächerlich nahe, lachte, sah ihnen jetzt gemütlich zu und machte mit dem Stock einen Riesenlärm auf dem Gerüstholz. Und das schien zu wirken! Sie stie gen auf einen Bretterrand gerade über seinem Haupt, und er rief: „Endlich! Ich irre schon eine Stunde lang in diesem Babel herum! ' Und sie zogen jetzt eine Latte am Seil
1916
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/72657/72657_199_object_4972514.png

¬Der¬ Tod der Götter : ein Buch der Mysterien

Autor: Huldschiner, Richard / von Richard Huldschiner
Erscheinungsjahr:1912
Erscheinungsort:München
Verlag:Langen
Umfang:411 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:1.661
IDN:72657
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 199
Textauszug:
zu singen): Große rote Mutter! Mutter über den Bergen! Du liebst das heiße Blut. Wenn der Stein dampft. Wenn das Opfer zuckt, Liebst du deine Söhne, Die Herren des Landes, Die Herren des Waldes, Die Gebieter über Bär und Luchs. Wohl dem Tag, da ich getrunken Vom roten Blut, Da ich aß von der Leber, Der fetten ... Der Alte: Ai, ai, das Blutlied! Das Blutlied! Kahan: Da wurde ich stark. Da tat ich deinen Willen, Da gewann ich Kraft. Gib mir viel Blut, Wie es verheißen ist
1912
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/72649/72649_208_object_4968925.png

Arme Schlucker : Novellen

Autor: Huldschiner, Richard / von Richard Huldschiner
Erscheinungsjahr:1905
Erscheinungsort:Berlin
Verlag:Fleischel
Umfang:225 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:245
IDN:72649
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 208
Textauszug:
einem Stein und sah hinab. Die roten Kopftücher der Weiber ließen seinen Blick nicht aus ihrem Bann. Es erregte ihn, zu sehen, wie sie alle zu gleicher Zeit sich vorbeugten und wieder zurückleglen wie auf Kommando, wie die Rechen alle im gleichen Augen blick die gleiche Bewegung machten und wie die Kolonnen langsam vorwärts krochen, langsam, aber ohne Aufenthalt. Da kam der Bauer von der Schweige her. Und als seine Leute ihn erspäht hatten, hielten sie mit der Arbeit ein, standen
1905
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/65002/65002_53_object_4637099.png

¬Die¬ schwarze Frau : Erzählung aus dem Tiroler Freiheitskrieg

Autor: Reimmichl / von Reimmichl
Erscheinungsjahr:1909
Erscheinungsort:Innsbruck
Verlag:Schwick
Umfang:205 S.. - 1.-4. Tsd.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:I 61.436
IDN:65002
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 53
Textauszug:
48 Reimmichl, Er stand zitternd da und sprach Kein Wort. Ein furchtbarer Schmerz ' wühlte in semer Brust, alle Glieder schlotterten Wie vom Fieber geschüttelt. — — Die Zigeunerin wälzte sich wie irrsinnig am Boden und zerraufte ihr Haar; dann brach sie wieder los- „Du gehörst mir, Ianosch, mir allem! . . . Die blasse Frau mit den roten Wangen und dem gelben Haar ist nicht dein Weib.... Du mußt fort von ihr, mußt sie Verlassen! .... Es ist deine Pflicht, ich habe deinen Schwur bei Dater und Lohn
1909
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/73197/73197_74_object_4390089.png

Bilder auf Goldgrund : Epopöen

Autor: Willram <Bruder> / von Anton Müller (Br. Willram)
Erscheinungsjahr:1912
Erscheinungsort:Münster
Verlag:Verl. d. Alphonsus-Buchhdlg.
Umfang:142 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:I 63.110 ; 1.343
IDN:73197
Anmerkungen:-

Treffer:Seite 74
Textauszug:
Höhnt es und geht; im roten Fackelglast Erstirbt des Zornes dunkle Purpurwelle In Judiths Antlitz, und in wilder Haft Tritt nun die Jüdin an des Lagers Schwelle — Langt an die Säule raschen Griff's und faßt Des Feldherrn Schwert; ein Stein blitzt funkelnd-helle Und rot am Knauf; des Weibes Lippe haucht Ein still Gebet: „O Gott, du starker, leihe Mir jene Kraft, die meine Schwachheit braucht — Und stahl' den Arm, den ich der Rache weihe, Eh' er vom Blute seines Opfers rauchtl' So fleht das Weib
1912
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/ZAN/ZAN_132_object_3996758.png

Aus alter und neuer Zeit : Geschichten und Erzählungen

Autor: Schneller, Christian / Christian Schneller
Erscheinungsjahr:1902
Erscheinungsort:Innsbruck
Verlag:Wagner
Umfang:IV, 348 S.
Medientyp:Buch
Sprache: Deutsch
Schlagwort:-
Kategorie: Belletristik 
Notation:-
Signatur:II 63.048
IDN:469218
Anmerkungen:In Fraktur

Treffer:Seite 132
Textauszug:
Kopf, wie wenn ich einen Traum hätte, als mir Trinele so alle nacheinander nannte. Auch die zwei reichen Postmeisterischen und die dicke Pfarrerköchin von Steineck mit nagelneuen blauen Schürzen'und schönen roten Kopfbändern waren da. An den Feuern wurde von Pfarrerköchinnen unter der Auf- ficht und Leitung unserer damals bis auf einen zu breiten Mund hübschen Wirtin allerlei wohlduften- des Fleisch gesotten oder gebraten, weil bald das große allgemeine Festmahl folgen sollte. .Trinele schien
1902
Animierte Ansicht Werk Listenansicht Werk Kachelansicht Werk