Search result: Zeitung

Number of results: 284671

Sort by:

Filter by:
Media type
Name
Date of publication
Time of publication
Year of publication
Place of publication
Author
Publisher
Category
Language
Location
Person
Organization
No. Preview about the work Date/details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1905/09_01_1905/InnsbNach_1905_01_09_18_object_7076568.png

Innsbrucker Nachrichten

Pages:20 Pages
Media type:Newspaper
Publication date:09.01.1905

Hits:Page 18
Snippet:
Verzeichnis von in der österreichisch-ungarischen Monarchie erscheinenden Zeitungen. ZeiJenpreise ohne Verbindlichkeit. Er- Preis scheint p ro Woche Zeile mal Heller Niederösterreich. Wien, Alldeutsches Tagblatt . 6 mm 8 Amtsblatt der Stadt Wien . . 2 »10 Arbeiter-Zeitung, sozialdemokratisch .... 7 20 Arbeiterinnen-Zeitung, sozialdemokratisch . m. 2 20 Arbeit, Die, -/. S. K 124 —, */ 32 S. K 5 —. . 1 — Christlichsoziale Arbeiterzeitung

. 1 10 Dölnicke Listy, sozialdemokratisch . 6 20 Deutsche Zeitung, christlichsozial . 12 16 Deutsches Volksblatt, deutschantisemitisch . 13 20 Extrablatt, Illustriertes Wiener, sozial¬ politisch (Minimum 20 mm) . 13 mm 10 Letzte Seite . — „20 Roman- und Theaterseite . — „12 Extrapost, unparteiisch . 1 12 Fremdenblatt, konservativ, regierungsfreundl. 12 mm 10 Textseite . — „12 Letzte Seite (Theaterseite) . — „24 Montagsblatt der „Publizistischen Blätter

“ . 1 20 Montags-Post, Wiener, deutschliberal ... 1 30 Montags-Presse . 1 12 Montags-Revue . 1 12 Morgen-Zeitung, Wiener . 7 mm 8 — Mittagszeitung . 5 „16 Neues Deutsches Tagblatt . 1 „ 8 Neue Freie Presse, deutschfortschrittlich . . 12 „16 Erste und zweite Theaterseite oder erste Romanseite . . — „ 20 Jede weitere Theater- oder Textseite . — „ 18 Letzte Seite und Heiratsanträge, Geburts¬ und Korrespondenz- Anzeigen ..... — „ 40 Neues Wiener Journal

) . - . — „ 6 Illustrierte Ausgabe . 6 „ 6 Österreichische Kronen-Zeitung, unabhängig 7 „ 10 österreichische Volks-Zeitung, deutschfort¬ schrittlich . 7 „ 8 Text- und letzte Seite (nur lspaltig) . . - - „ 10 Österreichische Volks-Zeitung (Zweikreuzer- Ausgabe), deutschfortschrittlich .... 7 „ 8 An Sonntagen . — „ 9 Textseite . . — „10 Letzte Seite . . — „10 Reichspost, christlichsozial . 6 20 Reichswehr, konservativ . 12 mm 10 Slovan, unparteiisch . 2 12 Sonn

- und Montags-Kurier . 1 mm 6 Sonn- und Montags-Zeitung, Wiener .... 1 16 Vaterland, katholischkonservativ . 12 14 Volksblatt für Stadt und Land, katholisch . 4 12 Volkspresse, österreichische, antisemitisch */. S. K 100 —, Vi« 8. K 6 50 . 1 — Wiener Abendpost, halbamtlich . 6 24 Wiener Allgemeine Zeitung, liberal . 6 mm 6 Erste Seite . . . . — „ 20 Wiener Handelsblatt und Österr. Aktionär . 6 40 Wiener Neueste Nachrichten, antisemitisch
09.01.1905
Animated view View list View tiles
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1905/09_01_1905/InnsbNach_1905_01_09_19_object_7076569.png

Innsbrucker Nachrichten

Pages:20 Pages
Media type:Newspaper
Publication date:09.01.1905

Hits:Page 19
Snippet:
Verzeichnis der bedeutendsten Zeitungen des Auslandes. Zeilenpreise ohne Verbindlichkeit. Er¬ scheint Woche Zeilenpreise ohne Verbindlichkeit. scheint Woche Zeilenpreise ohne Verbindlichkeit. Er¬ scheint Woche Preußen. Berlin, Bank- und Handelszeitung ....... 7 Berliner Börsen-Kurier . 12 Berlinische (Voss.) Zeitung . 12 Intelligenzblatt . 6 Lokal-Anzeiger . . . . . 12 National-Zeitung . .... 12 Neue Preuß. (Kreuz-) Zeitung . . 12 Norddeutsche Allgemeine

Zeitung ..... 6 Charlottenburg, Tages-Zeitung . . 6 Frankfurt a. 0., Oder-Zeitung . 6 Potsdam, Intelligenzblatt . 6 Spandau, Anzeiger für das Havelland ...... 6 Provinz Sachsen. Erfurt, Thüringer Zeitung . 6 Halberstadt, Zeitung und Intelligenzblatt ... 6 Halle a. 8 », Saale-Zeitung . 12 Magdeburg, Zeitung . 13 Merseburg, Korrespondent . 6 Mühlhausen i. Th., Zeitung . 6 Nordhausen, Zeitung . 6 Provinz Hessen-Xassan. Frankfurt a. M., Frankfurter Zeitung

..... 19 Generalanzeiger . 6 Hanau, Anzeiger . g Kassel, Tagblatt und Anzeiger . 12 Wiesbaden, Tagbiatt . 12 Rh ein -Provinz. Aachen, Echo der Gegenwart . 12 Barmen, Zeitung . 6 Bonn, Generalanzeiger . 7 Duisburg, Rhein- und Ruhrzeitüng . 12 Düsseldorf, Generalanzeiger . 7 Elberfeld, Generalanzeiger . . 6 Essen, Rhein. -Westfäl. Zeitung . 6 Koblenz, Zeitung . 12 Köln, Kölnische Zeitung . 24 Tagblatt . 12 Krefeld, Crefelder Zeitung . 13 M.-Gladbach, Zeitung . 6 Remscheid

, Zeitung . 7 Solingen, Kreis-Intelligenzblatt . . . 6 Trier, Landeszeitung . 12 Provinz Westfalen. Bielefeld, Westf. Zeitung . 6 Bochum, Märkischer Sprecher . 6 Dortmund, Dortmunder Zeitung . 13 Hagen, Hagener Zeitung . 6 Hamm, Westfälischer Anzeiger . 6 Iserlohn, Tageblatt . 6 Münster, Westfälischer Merkur . 12 Provinz Hannover. Hannover, Hannoverscher Kurier . . . 12 Harburg, Anzeiger und Nachrichten . 6 Hildesheim, Allgemeine Zeitung und Anzeiger

. 6 Lüneburg, Anzeigen . 6 Nienburg, Die Harke . 4 Osnabrück, Osnabr. Tageblatt . 6 Provinz Schleswig-Holstein. Altona, Nachrichten . 12 Flensburg, Nachrichten . 6 Kiel, Zeitung . 12 Rendsburg, Wochenblatt ....... . 6 Schleswig, Nachrichten . . 6 Wandsbeck, Bote . . 6 Provinz Pommern. Köslin, Zeitung . 6 Stralsund, Anzeiger . . 6 Stettin, General-Anzeiger . 6 Stolp, Zeitung für Hinterpommern . 6 Provinz Ostpreußen. Königsberg, Hartungsche Zeitung . 12 Memel
09.01.1905
Animated view View list View tiles
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/InnsbNach/1916/18_10_1916/InnsbNach_1916_10_18_9_object_7254521.png

Innsbrucker Nachrichten

Pages:12 Pages
Media type:Newspaper
Publication date:18.10.1916

Hits:Page 9
Snippet:
Mittwoch', den 18. Oktober 1916. Innsbrucker Nachrichten . . .. Nr. '483. Seite 0. © «stellen yns^r@Mb@n Kentens Jos. Baron Franz v. Asirneberg, FML. : _ - Am Schluffe des Jahres ver¬ mag ich Ihnen die Versicherung zu geben, daß „Oesterr. Jllustr. Zeitung" mir und meiner Familie nicht nur durch Inhalt u. Ausstattung viele vergnügte Stunden bereitet hat, sondern daß wir uns auch stets darüber freuten, ein so patriotisch gehaltenes

Familienblatt in Oester¬ reich zu haben. Möge deshalb auch Ihr gewiß sehr anerkennenswer tes Strebe;! allseits ent¬ sprechende WürdigniHEstMü."''' Karl Barth, Fabrikant: — Wer sich wirklich eine vergnügte Stunde bereiten will, der lese „O sterr. Jllustr Zeitung"! »licht nur der Inhalt läßt jedes Patrioten Herz höher schlagen, sondern auch Papier, Druck und ihre hübschen Bilder sind schön rmd immer- vor¬ nehm. Uno so wäre es wünschenswert, wenn das Blatt

weile Verbreitung fände; ist es doch der allerbeste Zeitvertreibe:: in freier Stunde, im häuslichen Kreise!" Gustav Blondem, k. n. l. General¬ major: „ - Ich beziehe die Zeitschrift „Oesterr. Jllustr. Zeitung" seit ihrem Erschei¬ nen u. ist mir dieselbe besond rs lieb u. wert geworden, cIS- die darin allenthalben znm Ausdruck gelangende Tendenz: Hebung und Förderung dyiiastischer u. Vaterlandsgesühl., diese Publikation zu einer wahren patrioti

¬ schen Zeitung stempelt, deren möglichst weite Verbreitung in allen Gesellschaftskreisen ge¬ fördert werden sollte, da sie geeignet ist, das Cclbstbewns.tscin aller in Oesterreich-Ungarn lebenden Patrioten in jeder Beziehung zu rechtfertigen. Franz Elsinger, k. k. Kommerzialrat: „ - Ich bin seit mehreren Jahren Abonnent von „Lesterr. Jllustr. Zeitung", außerdeni haben noch drei Wiener Familien durch mich Ihre Zeitung kennen gelernt, beziehen

. Di« patriotischen Gesin¬ nungen, welche in demselben zum Ausdruck konunen, müssen jedes für Kaiser und Vater¬ land schlagende Herz mit voller Befriedigung erfüllen." Prof. Julius Ritter v. Grienberger, k. k. Konservator: „ - Stets hat mich leb¬ haftes Bedauern ersaßt, wenn ich mich daran erinnert fühlte, daß wir in Oesterreich lange Zeit einer eigenen wirklich Vaterland. „Jllustr. Zeitung" entbehren mußten. Aus dies. Grunde hat mich Ihr Unternehmen
18.10.1916
Animated view View list View tiles
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/TIR/1903/28_05_1903/SVB_1903_05_28_2_object_1944419.png

Der Tiroler / Der Landsmann

Pages:8 Pages
Media type:Newspaper
Publication date:28.05.1903

Hits:Page 2
Snippet:
, daß man sich wundern muß, daß man daraus immer noch keine Lehre ziehen will. „Wozner Zeitung' wo bist du?' Endlich stammelt die „Bozner Zeitung' ihr Entschuldigungssprüchlein aus unsere Frage. Das Blatt kann es nicht ableugnen, in der Danneberg- Affaire mitkompromittiert zu sein, und daSBlatt bestätigt, was wir vorauSgesa g t haben, es behauptet „tarifgemäß' das Danneberginferat berechnet zu haben, unter Berücksichtigung der „erhöhten' Satzkosten. Das ist nun ein plumper Einfall, da das Inserat gar keine er höhten

Satzkosten verursachte. Selbst wenn die „Bozner Zeitung' ihren Setzern den doppelten Satzpreis bezahlt hätte, was aber nicht geschah, so wäre die „Bozner Zeitung' nicht in der Lage, von einer „tarifmäßigen' Be rechnung zu sprechen — wucherische oder betrügerische Tarife natürlich ausgeschlossen. Warum sprach die „Bozner Zeitung' erst, nachdem der Finanzminister die Interpellation in der Schmutzaffaire Danneberg beantwortete? Weil die „Bozner-Zeitung' ihre Antwort in Gleichklang mit der Antwort des Finanz

ministers halten wollte, der — was wir wohl ahnten — sich das Konzept für diese Antwort von einem Beschwichtigungshofrat hat versassen lassen. Die „Bozner Zeitung' sagt da die genauen Worte Seiner Exzellenz des Finanzministers: „sie habe sich beim Finanzministerium um das Inserat direkt be worben,— Gegenteiliges schrieb der „Tiroler' nicht —, und sie habe bezüglich dieses Inserates mit der Firma Danneberg weder persönlich, noch schriftlich „verhandelt'. Wir wetten tausend gegen eins, daß diese Aussage

der „Bozner Zeitung' die Firma Danneberg in ihrem Eigeninteresse „bestätigen' wird. Wir wetten aber auch, daß die Firma Dannebergheutesroh wäre, wenn die andern Blätter gleich „schlaue' Behauptungen gegenüber denEnthül- lungen des „Tiroler Tagblattes'' auf gestellt hätten, statt so wenig ,geschäftsklug' der Wahrheit die Ehre zu geben. Das vom „Tiroler Tagblatt' — einem Bruderblatte der „Bozner Zeitung', das auffälligerweise keine Danneberg- geschäfte machen will, — angeschnittene Thema vom Betrüge

am Staate, will die „Bozner Zeitung' zur Selbstreklame für ihren Annoncenteil benutzen und bescheidenerweise — der Finanzmini st er hat ihr da auch die Worte in den Mund gelegt — meint sie, daß in Bozen über eine Million Kronen zur Konvertierung angemeldet wurden, sei ihr Verdienst, sei ja die „Bozner Gin Stück Geschichte der Stadt Wozen. In der Antiquariatsbuchhandlung „Tyrolia' befindet sich, zu einem Buch zusammengebunden, eine umfangreiche Sammlung von Akten, Protokollen und anderen wertvollen
28.05.1903
Animated view View list View tiles
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/UA/1990/31_08_1990/UA_1990_08_31_14_object_7887143.png

Überetscher Gemeindeblatt für Eppan und Kaltern

Pages:22 Pages
Media type:Newspaper
Publication date:31.08.1990

Hits:Page 14
Snippet:
der deutschen Fußballnationalmannschaft akkreditiert. In den bundesdeutschen Medien er schienen über 850 Artikel in ca. 130 be rücksichtigten Zeitungen. Vertreten wa ren sämtliche große Tageszeitungen wie z.B. »Bild« (Auflage 5.346.800), »Frank furter Allgemeine« (433.000), »Hambur ger Abendblatt« (306.500), »Sonntag Ak tuell« (922.500), »Süddeutsche Zeitung« (421.700) und »Welt am Sonntag« (515.600). ARD, ZDF, RTL-Plus berichteten täg lich für mindestens 5 Minuten aus Kal tem. Am 2. Juni schaltete das ZDF

für 20 Minuten live ins »Aktuelle Sportstudio«. In Italien berichteten unter anderem »La Repubblica«, »II Corriere della Sera«, »Tutto Sport«, »La Gazzetta dello Sport« und »Stadio« über das Sportereignis und erwähnten Kaltem bzw. Südtirol. Anwe send waren in Kaltem, auch RAI 1, RAI 2, RAI 3 und verschiedene italienische Pri vatsender. Bundesdeutsche Tageszeitungen, die über den Trainingsaufenthalt des DFB in Kaltem vom 2. bis 8. Juni berichteten: Allgemeine Zeitung, Coesfeld, 16.700 Auflage; Abendzeitung

, München, 301.800; Aachener Volkszeitung, Aa chen, 177.700; Bergsträßer Anzeiger, Bensheim, 15.700; Bergedorfer Zeitung, Hamburg, 25.400; Badische Neueste Nachrichten, Karlsruhe, 177.800; Bild am Sonntag, Hamburg, 3.030.000; Bild, Hamburg, 5.346.800; Berliner Morgen post, Berlin, 173.200; Badische Zeitung, Freiburg, 205.300; Braunschweiger Zei tung, Braunschweig, 163.300; Badisches Tagblatt, Baden-Baden, 43.000; Bonner Sicher gut versichert! Sicher ist sicher. Sicher

ist auch, daß Sie bei uns die richtige Polizze für alle Arten von Versicherung finden. Donau spi Walter Pernstich, Kaltem, Goldgasse 8, Tel. 9621 01 Rundschau, Bonn, 67.900; Bremer Nach richten, Bremen; B.Z., Berlin, 286.300; Coburger Tageblatt, Coburg, 19.900; Cel- lesche Zeitung, Celle, 34.200; Die Tages zeitung, Frankfurt, 84.600; Der Tages spiegel, Berlin, 142.100; Der neue Tag, Weiden, 89.000; Die Glocke, Oelde, 68.700; Dithmarscher Landeszeitung, Heide 26.000; Die Rheinpfalz, Ludwigs hafen, 255.900; Deutsche Tagespost

, Würzburg, 17.900; Donau-Kurier, Ingol stadt, 84.300; Darmstädter Echo, Darm stadt, 83.100; Deister- und Weserzeitung; Eßlinger Zeitung, Eßlingen, 40.900; Ex press, Köln 530.800; Frankenpost, Hof, 79.400; Flensburger Tageblatt, Flens burg, 107.500; Frankfurter Neue Presse, Frankfurt, 128.200; Fuldaer Zeitung, Ful da, 46.100; Fränkisches Volksblatt; Frankfurter Rundschau, Frankfurt, 217.700; Frankfurter Allgemeine, Frank furt, 433.000; Göttinger Tageblatt; Gie- ßener Allgemeine, Gießen, 65.100; Gie
31.08.1990
Animated view View list View tiles
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/LZ/1915/27_02_1915/LZ_1915_02_27_32_object_3310408.png

Lienzer Zeitung

Pages:34 Pages
Media type:Newspaper
Publication date:27.02.1915

Hits:Page 32
Snippet:
Auflösung und Resultate des 46. Areis-Kätsets. 1. Bulgarien 2. Belgien. 3. Lagerbier 4. Berlinerblau. 5. Urbayern. k. Burengeneral. 7. Ulanengrab. Kauplpreis: M. Vehr (Jllustr. Bayer. Rundschau) eine Elektrisiermaschjne. Weiter« 10« ?reise entfiele» auf: Ehr. Müller, Gendarmerie-Wachtmeister iBayr. Siwerheitswacht). B Kühner (Braunauer Deutsche Zeitung», M. Schön l Deutsches Bauernblatt), F Petrasek (Erste deutsch-österr, Sctmiedezeitung) O. Kreisler lKomotauer Bote) P I G'all (Lienzer Zeitung

), E, Kvhlschmidi ^Mittelstand), H. Breyer sOberlamißer Nach richten), K Steinkreß (Salzburger Wacht', K Vogel »Sleinlach Leitung). M. Schneider (Stellenvermittler», H. Fleck lTagespost), E. Runde -Akener General- Anzeiger), Jos. Hufschmied (Volksbl. i. Kriegshaber) F Fedi-rau Olivaer Zeitung), M. Schwab iSchworzwälder, Villinge' Tagbl.», V, Nag! (Deutsche Grenzwacht), E. Börner iGroßbieitenbachei Zeitung!,Ä. Noak <Sperenberge> Ztg.), M, Nieder- meyer (Ortenberg« Wochenblatt) M. Köps (Alb- und Filstal böte

), L Zcherer (Fuchstaler Bote), F. Wünsche (Rumburaer Taablatt), I He>man» kStockacher Anzeiger), N Kleinwächter (Triebes» Zeitung), I. Müklemann (schweizer Union), B. Kunz. (Main-Nidda-Bote S. Lev-, < ?eue Haßloche, Zeitung), Fr. Deuischbein (Ragudner Nachrichten). W. Schulz lBeobachier Seesen), H. voller (Auerbacher Zeitung). M. Beleschansky (Neue WeNchetzer Zeitung), G. Metbeck (Soltauer Nochrichten), H. K>amer lBote aus dem Mulden?al>, L Zievels >Jn- nungsbote), R. Merkel < Schwarzenbacher Amtsblatt

), H Zickler III (Neue, Eber städter Anzeiger). E. Lumpe <H»asburger Generalanzeiger), M. Neye (De, Polier), A. Burgei (Landsberger Tagblatt), M. Marksteiner (Tölzer Kurier), A. R>d(Weil- hcimer Volksblatt), R. Kohlmeister lAnzeiger Jeekause»). H Fischer ^Neckarauer Zeitung). W. Kühn (StützerbacherZeitg.), H. Kreuzfeld (Ersder Zeitung), K. Heiu- sins (Stadt- und Land- Zeitung Calbel, I. Krü ger (Ostdeutsche Tages- zeitunpKonitz).A.Röder tSalzwedelerNachr.),H. Pfander (Bote v. Kap pelberg), Fanni Oppen

), F. Baur (Friedberger Gemeindebte), K. Kunst (Südd. Friseurzeitung), Landsturmmann Hund (Friedrichshas. Tagbl.), Au ;- Pfau (Südwestd. Jmmobilien-Ztg.), W. Trümmer (Koblscheider Volksztg), K. Robl (Generalanzeiger f. d. Oberpfalz), K. Ballat (Brebacher Zeitung), I. Weyer (Wolsratshauser Wochenblatt). S. Eckstein (Singener Nachrichten), Flora Bender (Rybniker Zeitung), E. Friedemann (Pasinger Zeitung), O. Teuber (Brannauer Deutsche Nachrichten), M. Blimetsrieder iCtnemgauzeituna), R. Grube
27.02.1915
Animated view View list View tiles
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/Suedt/1926/15_10_1926/Suedt_1926_10_15_4_object_580729.png

Südtiroler Heimat

Pages:8 Pages
Media type:Newspaper
Publication date:15.10.1926

Hits:Page 4
Snippet:
Seite 4, Folge 20 „Kölnische Zeitung,' 27. August: „Die Verwel- schung Südtirols, scharfe Durchführung der Namens- Krcherungen.' „Generalanzeiger Mr Elberfeld-Barmen,' 27. Aug.: „Die Verwelschungtztaktik in Südtirol, Italienische Na men auf Befehl des Präfekten.' „Fränkischer Kurier,' Nürnberg, 27. August: „Die Vergewaltigung deutscher Namen in Sudtirol.' „Berliner Börsenzeitung,' 27: August : „Die Um taufe der Deutschen in Südtirol, ein Dokument ita lienischer Kulturschande.' „Königsberger

-Hartungsche Zeitung,' 27. August: „Zwangsumtaufe in Südtirol, Jtalianisierung deutscher Familiennamen.' „Deutsche Tageszeitung,' Berlin, 27. August: „Bar baren.' „Frankfurter Zeitung,' 27. August: „Die Jta lianisierung in Südtirol.' „Münchner Zeitung,' München, 24. August: „Der faschistische Expansionsdrang, Südtirol und die Be drohung der Schweiz.' „Elbinger 'Zeitung,' 23. August: „Beschlagnahme der SWtirvler Kindergärten.' „Der Berliner Westen,' 24. August: „Die Unter drückung des Deutschtums

in Südtirol.' „Deutsche Allgemeine Zeitung,' Berlin, 24. Aug.: „Deutsche Kindergärten in Südtirol beschlagnahmt.' „Kölnische Zeitung,' 24. August: „Barnes Wer Südtirol.' . „Deutsche Zeitung,' Berlin, 25. August: „Die schlimmsten Erwartungen übertroffen.' (Amerikanisches Urteil über Südtirol.) „Tägliche Rundschau,' Berlin, 25. Aug.: „Deutsch- Südtirol, ein persönlicher Eindruck.' „Vorwärts,' Berlin, 25. August: „Die Süd- 'tiroler Frage auf der Konferenz des internationalen Bersöhnungsbundes in Oberammergau

Frage.' „Münchner Neueste Nachrichten,' 24. August: „Die deutsche Not in Südtirol.' Das Zeugnis eines Ameri kaners. „Rigasche Rundschau,' 24. August: „Prof. Barnes Wer Südtirol.' „Rheinisch-Westfälische Zeitung.' Essen, 23. Aug.: „Die moralische Eroberung Südtirols.' „Berliner Lokalanzeiger,' 21. August: „Die Süd tiroler Frage vor dem Versöhnungsbund.' „Neue Preußische Kreuzzeitung,' Berlin, 22. August: „Der Südtiroler Besitz des Vereines für das Deutsch tum im Auslande beschlagnahmt.' „Augsburger

Postzeitung,' 21. August: „Die ita lienischen Siedlungsdörfer in Deutsch-SWtirol.' „Badischer Beobachter,' Karlsruhe, 20. August: „Die italienischen Siedlungsdörfer in Deutsch-SWtirol.' „Fränkischer Kurier,' Nürnberg, 24. August: „Be- schlagnahme der Kindergärten des Vereines Wr das Deutschtum im Auslande in Südtirol.' „Augsburger Pvstzeitung,' 26. Augnst: „Professor Barnes über die Südtiroler Frage.' „Thüringer Allgemeine Zeitung,' Erfurt, 23. Aug.: „Deutschösterreich und Südtirol.' „Bremer Nachrichten
15.10.1926
Animated view View list View tiles
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1971/25_09_1971/DOL_1971_09_25_18_object_1636441.png

Dolomiten

Pages:28 Pages
Media type:Newspaper
Publication date:25.09.1971

Hits:Page 18
Snippet:
er dieses Geld aber unter verschiedenen Posten zu bemänteln ver sucht. 80.000 Lire davon seien als Druckspesen für eine Druckerei gebucht worden, 200.000 Lire als Vcrwaltungs- spesen und 750.000 Lire als Honorare. Außerdem hätte er, immer laut An klage, vom Kontokorrent der Zeitung 264.000 Lire abgehoben, um drei Be hälter für Brennölverdünnung zu zah len, die für die Heizanlage des Ge meindehauses von Eppan geliefert wor den waren. Soweit der Tatbestand. Gleich zu Beginn der gestrigen Ge richtsverhandlung

machte einer der zwei Verteidiger von Franz Stein, Rechtsan walt Dr. Lo Bianco, den Einwand, daß es sich bei der zur Debatte stehenden Summe nicht um öffentliche Gelder der Gemeinde, sondern um Privatgelder ge handelt habe. Das '„Gemeindeblatt" sei nämlich nicht Eigentum der Gemeinde, und deren Erlös könne nicht als öffent liches Geld angesehen werden. Das gehe auch aus der Tatsache hervor, daß die Ein- und Ausgaben des Blattes im Gemeindehaushalt nicht aufscheinen. Wer die Eigentümer der Zeitung

der Themen und Stimmungen und einen unerwartet reichen Humor. Das Buch- zeugt von der Leidenschaft dieses modernen Melville für die Aben teuer des Meeres, von der zärtlichen Liebe Hemingways zu seinen Söhnen, von seinen Erlebnissen während des'zweiten Weltkrieges. In keinem seiner Bücher hat Hemingway soviel von sich selbst preis gegeben. In den Buchhandlungen Athesla tor Rocco: Die Verwaltung der Zeitung habe mit der Gemeinde nichts zu tun gehabt, sie sei eine Sache für sich ge wesen, betonte

Verteidiger gewaltig auf. Jeder Gemeinde stehe das Recht zu, ein Mitteilungsblatt herauszugeben, denn das geschehe ja nur im Interesse der Bevölkerung, sagte er. Da die Ge meinde für die Druckspesen des Wo chenblattes aufkommen müsse, habe sie auch das Recht, die Wiedergutmachung des ihr zugefügten Schadens zu verlan gen. „Man wagt cs“, fuhr Dr. Loner fort, „die Behauptung aufzustcllen, die Zeitung sei Eigentum des Gemcindc- sokretärs gewesen und nicht der Ge meinde." Diese Behauptung ist absurd

und. wird schon durch die Tatsache widerlegt, daß der Sekretär aus dem Fonds der Zeitung seine angeblichen Verwaltungsspesen bezog und diese dann auf einen ganz anderen Posten aufschèinen ließ. Der einzige Vorwurf, dem man dem Bürgermeister von-Eppan in dieser Angelegenheit machen kann, ist, daß er zu großes Vertrauen zum Angeklagten, hatte.“ Der Staatsanwalt schloß sich den Thesen des Nebenklagenvertreters Dok tor Loner an und forderte, daß der Antrag. der Verteidiger, 'die Gemeinde als Nebenkläger
25.09.1971
Animated view View list View tiles
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/TVB/1911/24_03_1911/TVB_1911_03_24_22_object_2153143.png

Tiroler Volksbote

Pages:22 Pages
Media type:Newspaper
Publication date:24.03.1911

Hits:Page 22
Snippet:
Bettage znm „Kroler Vottsvoten'. Bauern, bestellt sofort die Tiroler VauerN -AeitUUg! WH VMM One MM BlülM-ZeitMg!' So lautet das Urteil mehrerer. W ZM Me AM « Roler ZMM-ZeitMg ist ei» Üüüöü ÄÜÜöl! Ausspruch eines jahrelangen Lesers. Die Tiroler Bauern-Zeitung ist auf dem Tiroler Bauerntag in Sinzing zum Bundesorgan erklärt worden. Sie ist ein unentbehrliches Fachblatt für jede Bauernwirtschaft, denn sie unterrichtet und belehrt über alle Fragen, die den Bauer interessieren. M MM R NM M Vil

U Höret und leset nachfolgende ZeugWe! Die Originalbriefe zu den Zeugnissen sind im Zentralbureau der Verlagsanftalt Tyrolia in Brixen deponiert und können dort jederzeit eingesehen werden. Die nachstehenden lobenden Anerkennungen haben langjährige Leser der Tiroler Bauern-Zeitung geschrieben, die den Nutzen des Blattes aus eigener Erfahrung kennen gelernt haben. Die Tiroler Bauern-Zeitung vertritt die Interessen der Bauern. Allgemein wird anerkannt, daß die Tiro ler Bauern-Zeitung die Interessen

, kann dieselbe den Bauern sehr empfohlen werden. Obertilliach, 23. Jänner 1911. I. W. Die Tiroler Bauern-Zeitung ist das nütz lichste Blatt, das ein Bauer überhaupt abon nieren kann. Sie ist das beste Fachblatt für den Landwirt. Sie belehrt und unterrichtet den Leser in allem, was in der Landwirtschaft vorkommt, was der Bauer wissen soll und muß. Was die Tiroler Bauern-Zeitung aber am nützlichsten macht, sind Wohl die Auskünfte aller Art. Wie oft kommt es vor, daß man in irgend einer Ange legenheit, um Aufklärung

zu haben, zum Advo katen gehen muß und schweres Geld zahlt. Wer aber die Tiroler Bauern-Zeitung hat, braucbt nur an die Redaktion zu schreiben und es wiro ihm kostenlos in der nächsten Nummer Auskunft er teilt. Petersberg, den 25. Jänner 1911. G. Ich habe die Versicherung, . daß es keinen Bauern geben wird, der nicht die Tiroler Bauern- Zeitung hält und unterstützt, sobald ein jeder den Wert und die Bedeutung der Tiroler B a u ern-Zeitung erkennt. Darum ist es Pflicht eines jeden Bauern, im Interes

s e 'd es gesamten Bauernstandes unsere Presse zu fördern. Innsbruck, 2. Februar 1911. F. T. und mehrere. Die Tiroler Bauern-Zeitung gibt Aufklärung in Gemeinde- und Gesetzes-Angelegenheiten. Indem Wir uns sehr interessieren, nament lich für die Landesgesetze und Reichsgesetze und oft weite Wege zu machen haben und viel Geld durch die Advokaten uns ersparen können und unserer Gemeinde sehr viele Prozesse vermieden worden sind, so ist diese Tiroler Bauern-Zeitung jedemBaueran- zuempfehlen. Man hört auch vielfach
24.03.1911
Animated view View list View tiles
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/BZZ/1900/13_02_1900/BZZ_1900_02_13_1_object_358089.png

Bozner Zeitung

Pages:6 Pages
Media type:Newspaper
Publication date:13.02.1900

Hits:Page 1
Snippet:
Bezugspreise: Mr Bözen: Ganz jährig 16, halb jährig 8. viertel jährig T. 4, mo natlich IL. 1.4V Für Inland mit Postzu- sendung: Ganzjähr. L. 22, halbjährig, L 11, vierteljährig X. SÄ, monatlich k. 2. Deutsch land ganzj. 2S halbjähr. X. IS. Zustell-Gebühr pro Jahr für BozenL.2 vnd für den Kurort GrieS X. 4. WsgölgU) Einschaltungs- Gebühr. Der Raum der ein spaltigen Petitzeile 12 k., Reklamezeilv S0 k. Annoncen sür die .Bozner Zeitung* übernehmen auch die Annoncen-Bureau» in Wien. Annoncen find

wusch; am letzten Freitag warf er seine Speere gegen die verbannte „Bozner Zeitung' und ihren Traminer Korrespondenten. Dies mal war es das „Tiroler Volksblatt', dessen er sich bediente und dem er folgenden Erguß zusandte: Eingesendet. An die Adresse der „Bozner Ztg.' Durch die Rcdaklion des „Tiroler Volks blattes' habe ich in Erfahrung gebracht, daß sich die „Bozner Zeitung' wieder einmal mit meiner Wenigkeit beschäftiget. Um auch den Schein des Ungehorsams gegen unsern .hochwürdigsten Fürstbischof

zu meiden und ein' daraus entstehendes Aergernis zu verhüten, erkläre - ich. hiemit öffentlich, daß mir der hochwürdigste-Bischof von Trient die Erlaubnis gegeben hat, die von ihm verbotene „Bozner Zeitung' zu lesen, nicht aber sie zu halten oder auf die Angriffe in diesem Blatte zu erwidern, und zwar habe ich diese Erlaub nis erhalten, um mich über die darin enthal tenen fortwährenden Angriffe gegen meine Person zu orientiren. Ich erkläre ferner, daß ich gar niemals zu irgend Jemanden gesagt

habe, daß ich die „Bozner Zeitung' ohne Erlaubnis des Bischofes lese, ich kann mich auch nicht erinnern, ge sagt zu haben: „ich darf die „Boz.ier Zeitung' nicht lesen', wohl aber habe ich zu verschie denen Persönlichkeiten geäußert, daß ich diese Erlaubnis in Bezug auf jene Nummern be sitze, welche über meine Persönlichkeit etwas enthalten. Das diene dem Blatte zur Antwort, das sich zur Zeit, als es noch nicht verboten war, aus lauter Liebe zur Wahrheit geweigert hat, eine von mir auf Grund dks hiesigen

Ge meindeprotokolles abgefaßte thatsächliche Be richtigung der gemeinen Beschimpfungen auf zunehmen. So lange das Blatt vom hoch würdigsten Fürstbischof verboten ist, werde ich auch auf keine weiteren Insulten antworten. Bei dieser Gelegenheit kann ich es nicht unterlassen, dem Traminer Korrespondenten der »Bozner Zeitung' meine Meinung zu sagen. Seit dem Verbote dieses Blattes bin ich Wenigstens schon ein paar dutzendmal von einem mir unbekannten. Traminer Korrespon denten in demselben in einer kindischen Weise
13.02.1900
Animated view View list View tiles