Search result: Graz

Number of results: 16566

Sort by:

Filter by:
Media type
Name
Date of publication
Time of pubblication
Location
Person
Organization
No. Preview about the work Date/details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/Schlern/1960/01_03_1960/Schlern_1960_03_01_38_object_6020588.png

Schlern

Pages:112 Pages
Media type:Newspaper
Publication date:01.03.1960

Hits:Page 38
Snippet:
9. J. J. K. Henrici: Maskenball Graz, Museum Joanneum
01.03.1960
Animated view View list View tiles
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/Schlern/1961/01_01_1961/Schlern_1961_01_01_7_object_5993830.png

Schlern

Pages:80 Pages
Media type:Newspaper
Publication date:01.01.1961

Hits:Page 7
Snippet:
2. Bildnis Kaiser Friedrichs III. als Erzherzog. Um 1443 Vorau, Stift Foto Steiermärkisches Landesmuseum Joanneum, Graz JjJl.l*
01.01.1961
Animated view View list View tiles
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/Schlern/1958/01_05_1958/Schlern_1958_05_01_7_object_5992145.png

Schlern

Pages:82 Pages
Media type:Newspaper
Publication date:01.05.1958

Hits:Page 7
Snippet:
3. Michael Pacher: Predellenflügel mit Totenfeier für einen hl. Bischof Graz, Landesmuseurn Joanneum (Aus Gotik in Tirol, Bild 49)
01.05.1958
Animated view View list View tiles
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1994/08_09_1994/DOL_1994_09_08_38_object_2006194.png

Dolomiten

Pages:75 Pages
Media type:Newspaper
Publication date:08.09.1994

Hits:Page 38
Snippet:
-Jesenice 20.30 Fassa-Villach 19.15 Klagenfurt-Alleghe 20.30 Alleqhe-EV Bruneck 20.30 HC Bozen-Jesenice 20.30 Gröden-Fassa 19.15 Villach-Klagenlurt 20.30 EV Bruneck-HC Gröden 20.30 Fassa-Klagenfurt 19.00 Jesenice-Alleghe 19.15 Villach-HC Bozen Donau Division Graz-Ljubljana Celje-Kaptenberger IVien-BIed Kapfenberger-Celje Ljubljana-Bled Wien-Graz Wien-Kapfenberger Celje-Graz Bled-Ljubljana Bled-Wien Graz-Celje Kapfenborger-Ljubljana Dienstag, 27. Septem Kapfenberger-Graz Bled-Celje Ljubljana-Wien Celje

-Wien Ljubljana-Graz Kaplenberger-Bled Ljubljana-Kapfenberger Graz-Bled Wien-Celje Wien-Ljubljana Graz-Kaplenberger Celje-Bied Bled-Kaplenberger Celje-Ljubljana Graz-Wien Ljubljana-Celje Kapfenberger-Wien Bled-Graz Robert Oberrauch, Kapitän des HC Bozen und der Nationalmannschaft Erdinger
08.09.1994
Animated view View list View tiles
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1994/08_09_1994/DOL_1994_09_08_48_object_2006204.png

Dolomiten

Pages:75 Pages
Media type:Newspaper
Publication date:08.09.1994

Hits:Page 48
Snippet:
Dolomiten EmsnffiSHium 20 Sport-Journal Österreichische Eishockeyliga 30. September: Samina VEU - Kap fenberg 2. Oktober: EHC Lustenau - Samina VEU 7. Oktober: Pinzgauer Eisbären - EC Graz, CE Wien - KAC, Zeltweg - EHC Lustenau, Villacher SV - EC Ehrwald 9. Oktober: Kapfenberg - Zeltweg, EC Graz-VillacherSV, Pinzgauer Eisbären -CE Wien, KAC-Ehrwald 14. Oktober: CE Wien - EHC Lustenau, Samina VEU-KAC, VillacherSV-Pinz- gauer Eisbären, EC Ehrwald - Zeltweg, EC Graz - Kapfenberg 16. Oktober: EHC

Lustenau - Villacher SV, Zeltweg - Samina VEU, Ehrwald - Pinzgauer Eisbären, KAC - EC Graz, Kapfenberg - CE Wien 21. Oktober: EHC-Kapfenberg, Villa cher SV - Samina VEU, Pinzgauer Eis bären - KAC, CE Wien - Ehrwald, EC Graz-Zeltweg 23. Oktober: Ehrwald - EHC Lustenau, Samina VEU - EC Graz, Zeltweg - CE Wien, KAC - Villacher SV, Kapfenberg - Pinzgauer Eisbären 28. Oktober: EHC Lustenau - EC Graz, Ehrwald - Samina VEU, Zeltweg - Pinz gauer Eisbären, CE Wien-VillacherSV, Kapfenberg - KAC Feldkirch

ist der österreichische Eishockeymeister 30. Oktober: Pinzgauer Eisbären - Lu stenau, Samina VEU-CE Wien, EC Graz - Ehrwald, KAC -Zeltweg, Villacher SV - Kapfenberg 11. November: KAC - EHC Lustenau, Samina VEU - Pinzgauer Eisbären, Kapfenberg - Ehrwald, CE Wien - EC Graz, Zeltweg-Villacher SV 2. Dezember: Villacher SV - EHC Lu stenau, Zeltweg - EC Graz, Ehrwald - Kapfenberg, CE Wien - Samina VEU, KAC - Pinzgauer Eisbären 4. Dezember: Lustenau - Pinzgauer Eisbären, Samina VEU - EC Ehrwald, Kapfenberg - Villacher

SV, Zeltweg - KAC, EC Graz-CE Wien 9. Dezember: EHC Lustenau - Ehrwald, EC Graz - Pinzgauer Eisbären, CE Wien - Zeltweg, Villacher SV-KAC, Kapfen berg - Samina VEU 11. Dezember: KAC - CE Wien, Ehrwald - Villacher SV, Kapfenberg - EC Graz, Samina VEU - EHC Lustenau, Pinzgauer Eisbären - Zeltweg. 13. November:EHC Lustenau - CE Wi en, EC Graz - Samina VEU, Pinzgauer Eisbären-Kapfenberg, Ehrwald-KAC, Villacher SV - Zeltweg 18. November: EC Graz-EHC Lusten au, Samina VEU - Villacher SV, KAC - Kapfenberg

, Zeltweg - Ehrwald, CE Wi en - Pinzgauer Eisbären 20. November: EHC Lustenau - KAC, Villacher SV - EC Graz, ZeltWeg - Kap fenberg, Pinzgauer Eisbären - Samina VEU, Ehrwald-CE Wien 25. November: Kapfenberg - EHC, Sa mina VEU - Zeltweg, EC Graz - KAC, Villacher SV - CE Wien, Pinzgauer Eis bären - Ehrwald 27. November: EHC Lustenau - Zelt weg, KAC - Samina VEU, Ehrwald - EC Graz, Pinzgauer Eisbären - Villacher SV, CE Wien - Kapfenberg Tom Searle Die Legionäre in Österreich EC Graz: Trainer: Mike McNamara
08.09.1994
Animated view View list View tiles
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1996/07_09_1996/DOL_1996_09_07_37_object_2074203.png

Dolomiten

Pages:48 Pages
Media type:Newspaper
Publication date:07.09.1996

Hits:Page 37
Snippet:
Dolomtfoit - Nr. 2(17 Abonnements Ibi. (0471) 92 55 90 Elite-Alpenliga - 2. Spieltag Sonntag, 8. September VEU Feldkirch - Villacher SV, 18 Uhr HK Jesenice - Klagenfurter AC, 18 Uhr Kapfenberg - HK Bled, 19 Uhr HC Bozen/Forst - CE Wien, 19 Uhr Olimpija Laibach - EC Graz, 19 Uhr HC Mailand 24 ist spielfrei Am Freitag, 13. September: Wien - Kapfenberg, HC Mailand 24 - HC Bozen, Bled - Jesenice, Klagenfurter AC - Laibach, Graz - Feldkirch, Villach spielfrei. Alpenliga-Spielplan 1996/97 - Rückrunde

Freitag, 22. November 1996 Klagenfurt-HC Bozen Laibach-Graz Jesenice-Wien Sonntag, 24. November 1996 HC Bozen-Bled Villach-Laibach Wien-Kapfenberg Freitag, 29. November 1996 Bled-Graz Mailand 24-HC Bozen Klagenfurt-Villach Sonntag, 1. Dezember 1996 Villach-Bled Jesenice-Klagenfurt Wien-Feldkirch Freitag, 6. Dezember 1996 Bled-Jesenice Klagenfurt-Kapfenberg Mailand 24-Villach Sonntag, 8. Dezember 1996 Kapfenberg-Bled Villach-HC Bozen Feldkirch-Laibach Dienstag, 10. Dezember 1996 Klagenfurt-HC Bozen

Feldkirch-Jesenice Freitag, 13. Dezember 1996 HC Bozen-Jesenice Bled-Wien Klagenfurt-Feldkirch Sonntag, 15. Dezember 1996 Feldkirch-Bled Kapfenberg-HC Bozen Laibach-Iuagenfurt Donnerstag, 19. Dezember 1996 Bled-Laibach HC Bozen-Wien Jesenice-Villach Samstag, 21. Dezember 1996 Klagenfurt-Bled Feldkirch-HC Bozen Kapfenberg-Villach Montag, 23. Dezember 1996 HC Bozen-Graz Freitag, 27. Dezember 1996 Feldkirch-Laibach Sonntag, 29. Dezember 1996 Klagenfurt-Mailand 24 Graz-Feldkirch Jesenice-Kapfenberg Freitag

, 3. Jänner 1997 Mailand 24-Bled Graz-Laibach Wien-Jesenice Sonntag, 5. Jänner 1997 Bled-HC Bozen Laibach-Villach Kapfenberg-Wien Dienstag, 7. Jänner 1997 Graz-Bled Villach-Klagenfurt Kapfenberg-Feldkirch Freitag, 10. Jänner 1997 Bled-Villach Klagenfurt-J esenice Feldkirch-Wien Sonntag, 12. Jänner 1997 Jesenice-Bled Kapfenberg-Klagenfurt Villach-Mailand 24 Freitag, 17. Jänner 1997 Bled-Kapfenberg HC Bozen-Villach Laibach-Feldkirch Sonntag, 19. Jänner 1997 Jesenice-HC Bozen Wien-Bled Feldkirch-Klagenfurt

Donnerstag, 23. Jänner 1997 Bled-FeldMrch HC Bozen-Kapfenberg Klagenfurt-Laibach Sonntag, 26. Jänner 1997 Laibach-Bled Wien-HC Bozen Villach-Jesenice Dienstag, 28. Jänner 1997 Bled-Klagenfurt HC Bozen-Feldkirch Villach-Kapfenberg Freitag, 31. Jänner 1997 Mailand 24-Klagenfurt Feldkirch-Graz Kapf enberg-J esenice Bled-Mailand 24 Feldkirch-Villach Kapfenberg spielfrei Graz-Klagenfurt Jesenice-Feldkirch Mailand 24 spielfrei Feldkirch-Kapfenberg Laibach-Jesenice Wien spielfrei Graz-Mailand 24 Kapfenberg
07.09.1996
Animated view View list View tiles
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/Schlern/1960/01_05_1960/Schlern_1960_05_01_57_object_6020719.png

Schlern

Pages:96 Pages
Media type:Newspaper
Publication date:01.05.1960

Hits:Page 57
Snippet:
Der Bildhauer Franz Ehrenhöfer und seine Freunde (geb. 1880 in Rainberg in der Oststeiermark) Im Jahre 1894 kam das Bauernbüblein in die Gewerbeschule und zu dem Bild hauer und Holzschnitzer Heidenbauer in die Lehre nach Graz. Das Leben in der großen Stadt, fern von der Heimat, war für das Kind aus dem stillen Waldtal schwer zu ertragen. Damals lernte er den Bildhauer-Deimling Wilhelm Gösser kennen. Dieser wohnte in dem kleinen, heute 200 Jahre alten Häuschen Körösistraße

. Die ruhige und sachliche Kritik seines um ein Jahr jüngeren Kameraden Wilhelm brachte ihm Trost und neuen Mut. Wilhelm Gösser, geb. am 6. Mai 1881 in der Bergstadt Leoben in Steier mark, verbrachte seine 7jährige Lehr- und Gehilfenzeit als Holz- und Steinbild hauer in Graz, studierte dann, wie Ehren höfer, bei Professor Bitterlich und Hell mer an der Kunstakademie in Wien und ein Jahr lang in Italien, da ihm 1913 der Rompreis zuerkannt worden war, einer unter vielen Preisen und Auszeichnungen

, die dem Meister zuteil wurden. Seine ausgeführten Werke befinden sich in Graz, Wien, Rom, Köln am Rh., Stolp in Pommern, London, Windhuk in S.W.- Afrika und in vielen Orten seiner steiri schen Heimat. Einige seiner bedeutendsten Werke sind: Die Steinfigur im Thaliagarten in Graz, der Brunnen in Puntigam bei Graz, Krie gerdenkmale in St. Veit, Fladnitz, Feld bach und der Heldenbrunnen in Leibnitz. Die Gedenktafel und das Jahn-Denkmal in Feldbach, sowie zahlreiche Büsten, wie von Dr. Eckener, Hofrat Pegel

, Hofrat Knauer, Wilhelm Fischer und das so wun derbar lebensnahe Rosegger-Denkmal an der Handelsakademie in Graz. Auch das Brandstetter-Denkmal an der Herz-Jesu- Kirche und noch viele andere wurden von seiner Hand geschaffen. Seit 1920 leitete er viele Jahre als Pro fessor die Bildhauerklasse an der Bundes gewerbeschule in Graz, betätigte sich als Schriftsteller und Kunstkritiker und schafft heute noch in alter Arbeitsfreudig keit in seinem malerischen Atelier hinter der kleinen Weinlaube

in der Schießstatt gasse in Graz. Franz Ehrenhöfer hing mit großer Liebe an Gösser, der ihm so oft geholfen hatte, den wilden Dämon in seinem Innern zu zähmen und immer wieder an seine künst lerische Sendung zu glauben und alle Mühsal der Lehrjahre in Graz zu über winden. Wilhelm Gösser war sein erster Freund. Margaret Bloder-Tauß Aus „Franz Ehrenhöfers Leben und Werk“. (Die Fotos sind nach Originalzeichnungen gemacht vom Fotoatelier K e t z 1 e r, Inns bruck: „Die Knaben zeichnen sich gegensei tig“.)
01.05.1960
Animated view View list View tiles
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/Schlern/2009/01_10_2009/Schlern_2009_10_01_88_object_6042658.png

Schlern

Pages:262 Pages
Media type:Newspaper
Publication date:01.10.2009

Hits:Page 88
Snippet:
ÖSTERREICHISCHE VOLKSPARTI GRAZ, KARMELITERPLATZ 6 TELEPHON 87-1-51 / 54 SERIE LANDESPARTEILEITUNG STEIERMARK graz, am 16. Mai 1963 Herrn a. z. : Dr. Pi/Kk - 1169 Senator Dr. Karl TINZL Präsident des Kanonikus-Michael-Gamper-Werkes Bozen - Dr.-Streiter-Gasse 2o/lI Sehr geehrter Herr Präsident ! Für Ihren liebenswürdigen Brief, dem Sie den Dolomiten-Bericht beilegten, sage ich Ihnen aufrichtigen Dank. Ebenso sage ich be sonderen Dank für die überaus liebenswürdige und freundliche Auf nahme

anlässlich der Grundsteinlegung für das ERZHERZOG-JO HANN-HEIM in Meran, dem ich grösstes Interesse zuwende. Ich sehe in dem Heim persönlich eine schöne Verbindung zwischen meiner Geburtsstadt Meran und meiner Wohnstadt Graz, darüber- hinaus eine feste Klammer zwischen Steiermark und Südtirol. Ich habe daher auch die Hoffnung, dass uns dieses gemeinsame Werk auch in Zukunft wieder zu einer freundlichen Begegnung zusammenführen wird. Mit aufrichtigem Gruss und in Ergebenheit bin ich Im Dankschreiben
01.10.2009
Animated view View list View tiles
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1959/16_10_1959/DOL_1959_10_16_5_object_1594646.png

Dolomiten

Pages:12 Pages
Media type:Newspaper
Publication date:16.10.1959

Hits:Page 5
Snippet:
werden. Die ostdeutschen Ath leten können ihre Visas erhalten, es besteht zwar noch ein Fahnenstreit, man hofft aber, daß dieser noch rechtzeitig behoben wird und die Athleten am Freitag ihre Reise nach Meran antreten können. Zweite Nennliste Männer 100 Meter: 80. Laeng Peter (SALV/Schweiz) 10.6 Sek.; 81. Schnellmann Sebald (SALV/ Schweiz) 10,8; 82. Kreuzer Helfried (SLV Graz/Oesterreich) 10,8; '83. Schwelger Wal ter (SLV Graz/Oesterreich) 10,8. .400 Meter: 84. Zaugg Ernst (SALV/Schweiz) 48,3 Sek.; 85. Kreuzer Harald

(SLV Graz/ Oesterreich) 49,3); 86. Stabler Johann (SLV ' Graz/Oesterreich) 49,0; 87,'Thumherr Fred! (SALV/Schweiz) 48,1. . : 800 Meter: 88. Gibel Hudli (SALV/Schweiz) 1.51.6 Min.; 89. Wicher Manfred (SLV Graz/ Oester.) 1.53,7; 90. Larcher Dietmar (SLV Graz/Òesterreich) 1.53,9. ' 5000 Meter: 91, Vonwiller, Walter (SALV/ Schweiz) 14.35,8 Minuten; 92. Fredli Edgar (SALV/Schweiz) 14.57,0; 93. Kar.gl Gerald (SLV Graz/Oesterreich) 14.59,8. 110 Meter Hürden: 94. Borgula Karl (SALV/ Schweiz) 14,8 Sek

.; 95. Wicher Gerald (SLV Graz/Oesterreich) 15,0. Hochsprung: 90. Maurer Rene (SALV/Schweiz) 1.96 m; 97. Mayer Franz (SLV Graz/Oesterr.) 1.88 m. Weltsprung: 98. Wilson (BAA London/Eng land) 7.47 m; 99. Ledi Gerhard (SLV Graz/ Oesterreich) 6.95 m;. ' 100. Wackernagl Wer ner (SLV Graz/Oesterreich) 6.92 m. Stabhochsprung: 101.. Barras Gerard (SALV/ Schweiz) 4.25 m; 102. Pueblo Julius . (SLV Graz/Oesterreich) 3.92 m. Kugelstoßen: 103. .Hùbacher Max (SALV/ Schweiz) 15.38 m; KM.PÖtsch Johann (SLV Graz/Oesterreich

) 15.11 m; •/ 105. Zellinger Engelbert (SLV Graz/Oesterrelch) 14.35 m; 106. Mehr Matthias (SALV/Schweiz) 13.65 m. Diskuswurf: 107. Mehr Matthias (SALV/ Schweiz) 49.91 m;' 108. Bernhard Fritz (SALV/Schweiz) 47.85 m; 109. Pötsch Johann (SLV Graz/Oesterrelch) 47.36 m; 110. Zei- linger Engelbert (SLV Graz/Oesterreich). Spcervvurf: 111. Von Wartburg Urs (SALV/ Schweiz) 75.16 m; 112. Mach Gerhard (SLV Graz/Oesterrelch) 61.64 m; 11.1. Bischof Ben no (SALV/Schweiz) 66.90 m. KnEISSL^Ätw der Ski

nur bèl . -V. MERAN Laubengasse 169- Tel. 22-1-89 .BOZEN Mtiteumsiralje 3 • * Tel. 21-5-14 i?>^ dio- und Fernse h g e r ä fe bis zu 50 % Rabatt in- und ausländischer Marken Modelle 58/59 iiectanmia Frauen 100 Meter: 114. Bosnyak Grete (SLV Graz/ Oesterreich) 12,8 Sek.; 115. Tauche Edda (SLV Graz/Oesterreich) 12,6; 116. Schweden wein Anneliese (SLV Graz/Oesterrelch) 12,8. 200 Meter: 117. Bosnyak Grete (SLV Graz/ Oesterreich) 25,8 Sek.; 118. Schwedenwein Anneliese (SLV Graz/Oesterr.) 27,0; Ì19. Tau che
16.10.1959
Animated view View list View tiles
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/Schlern/1989/01_02_1989/Schlern_1989_02_01_52_object_6007224.png

Schlern

Pages:58 Pages
Media type:Newspaper
Publication date:01.02.1989

Hits:Page 52
Snippet:
aus der sie die vom Hans Wurst herumgerühr ten Puppen herausfischen sollte. Beiden Fäl len liegen alte abergläubische vegetative Vor stellungen zugrunde. Obwohl die Bräute längst wissen, daß man mit den Puppen ma nipulieren kann, soll es doch mancher ange henden Ehefrau peinlich sein oder gewesen sein, wenn sie bei diesem Spiel leer ausgeht. ') Dietz-Rüdiger Moser, Fastnacht usw„ S. 126, Verlag Styria, Graz 1986 Hans Fink
01.02.1989
Animated view View list View tiles