Search result: Ferrari

Number of results: 1

Sort by:

Filter by:
Media type
Name
Year of publication
Place of publication
Author
Publisher
Category
Language
Location
Person
Organization
No. Preview about the work Date/details
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/103281/103281_123_object_4363073.png

¬Die¬ Romanen und ihre Verbreitung in Österreich : ein Beitrag zur Nationalitäten-Statistik ; mit einleitenden Bemerkungen über deren Verhältniss zu den Rechts- und Staatswissenschaften ; Festschrift der k.k. Universität Graz aus Anlaß der Jahresfeier am XV. November MDCCCLXXVI.

Author: Bidermann, Hermann Ignaz / von H. I. Bidermann
Publication year:1877
Place of publication:Graz
Publisher:Leuschner & Lubensky
Physical description:V, 206 S.
Type of medium:Book
Language: Deutsch
Subject heading:g.Österreich ; g.Romanen
Category: Sozialwissenschaften
Notation:15 Soz 7 Öst
Location mark:III A-13.964
IDN:103281
Notations:-

Hits:Page 123
Snippet:
Verkehre italienisch spricht 4 ); ferner zu Branzoll, dessen Bevölkerung jetzt zur Mehrzahl ') Nur von einzelnen Familien dieser Art vermag ich die Abkunft und das Jahr, in welchem sie zu Bozen sesshaft wurden, näher zu bezeichnen. Aus Tr ient kamen die Eanzi 1823. die Scrinzi 1831, die Largatoli 1833, die Manfroni 1837, die Ferrari 1839, dieFogolari 1847; aus Roveredo: die An/.oletti 1823, die Salvadori 1847; aus Gier: die Battisti 1845, die Civegna 1847; aus dem Fassathale (Campitello) : die Rizzi

dort einbürgerten, zuvor schon im unteren Etschthale Güter besassen und hier wohnten, weshalb sie in dieser Gegend Colonen anwarben. Uebrigens wurden laut Blatt 49 des Steuerkatasters von Pfatten {das, um 1795 verfasst, bereits (lie Aufschrift trügt: Catastro delia Frazione äi Pfatten Commie) mehrere Aortige Ilöfe der Tanvin'sehen (Tevini , scheii?)Fideicoinmiss-Stiftung vom 1(3. Juni 1714 einverleibt. In neuerer Zeit hat, wie ich an Ort und Stelle erhob, die Trientner Familie v. Ferrari mehrere dortige Höfe
1877
Animated view View list View tiles