Risultato ricerca: Schwaz

Numero risultati: 98596

Ordina per:

Fltra per:
Tipo materiale
Nome
Data di pubblicazione
Periodo di pubblicazione
Anno di pubblicazione
Luogo pubblicazione
Autore
Casa editrice
Categoria
Lingua
Località
Persona
Organizzazione
No. Anteprima Informazioni sull'opera Data/dettagli
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/224236/224236_29_object_4606020.png

100 Jahre Tabakfabrik Schwaz

Autore: Tabakfabrik <Schwaz> ; Österreichische Tabakregie <Wien> ; Tirol / Landesverkehrsamt / hrsg. von der Generaldirektion der Österreichischen Tabakregie in Wien unter Mitwirk. des Landesverkehrsamtes für Tirol in Innsbruck
Anno di pubblicazione:1930
Luogo di pubblicazione:Innsbruck
Editore:Wagner
Descrizione fisica:48 S. : Ill.
Tipo materiale:Libro
Lingua: Deutsch
Soggetto:g.Schwaz <Tirol>;s.Tabakindustrie;z.Geschichte 1830-1930
Categoria: Wirtschaft
Notazione:14 Wsch 5 Tir 19/20<br>23 Tir 9 a N 19/20
Segnatura:III 59.766
IDN:224236
Commenti:In Fraktur

Risultati:Pagina 29
Ritaglio testo:
lichen Seitcntüre. Der heutige Hoch altar stammt von folgenden Künst lern: Plan von Architeli I. Schmid, Innsbruck, Bildhauerfigurcn von Al. Winkler, Altarbau von Klemens Raf- scmcr, Tabernakel von Jakob Nappl, beide von Schwaz, Malerei von Ema nuel Raffeiner, dem Sohn des Kle mens. Das ursprünglich 57 Tonnen schwere Kupferdach erhielt die Kirche 1508 bis 1510 aus dem Kupfer der eigenen Schmelzhütte am Vomper Bach. Restaurationen erfuhr die Kirche Ende des 17., Barockisiernug im ersten Drittel

Zugang von der unteren in die obere Kapelle über eine Spindeltreppe erfolgte, also eine Art Verkehrshindernis in sich schloß, so nahm man 1510 bis 1511 de» heutigen, so interessanten loggienartigen Anbau mit der Aufgangsstiege in Angriff, der die schönsten Steinmetzarbeiten in Schwaz ausweist. Unter Joses II. wurde diese Doppclkirche geschlossen, verlor das Kupferdach, den Dachreiter samt den zwei Glöcklein, vou Peter Laiminger-Lössler gegossen, sowie ihre reichen- Paramente
1930
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/224236/224236_25_object_4606016.png

100 Jahre Tabakfabrik Schwaz

Autore: Tabakfabrik <Schwaz> ; Österreichische Tabakregie <Wien> ; Tirol / Landesverkehrsamt / hrsg. von der Generaldirektion der Österreichischen Tabakregie in Wien unter Mitwirk. des Landesverkehrsamtes für Tirol in Innsbruck
Anno di pubblicazione:1930
Luogo di pubblicazione:Innsbruck
Editore:Wagner
Descrizione fisica:48 S. : Ill.
Tipo materiale:Libro
Lingua: Deutsch
Soggetto:g.Schwaz <Tirol>;s.Tabakindustrie;z.Geschichte 1830-1930
Categoria: Wirtschaft
Notazione:14 Wsch 5 Tir 19/20<br>23 Tir 9 a N 19/20
Segnatura:III 59.766
IDN:224236
Commenti:In Fraktur

Risultati:Pagina 25
Ritaglio testo:
Swatfche (Schwaz) einen Wochenmarkt zu hal len, und schon um II 20 wird Schwaz als „Markt' im Sinne eines Marktfleckens be zeichnet. Im Jahre tili? veraulaßte der Landes- fürst von Tirol die Herren von Freundsberg, ihm alle ihre grund- und gerichtsherrlicheu Rechte über das Gericht Freundsberg und Schwaz käuflich abzutreten, wodurch dieses Ge biet unmittelbar landesfürstlich wurde. Damit sind wir in der Entwicklung jenes Wirtschaftszweiges vorausgeeilt, dem Schwaz sein eigentliches Aufblühen

verdankt, nämlich dem Bergbau. Die älteste» schriftlichen Auszeich nungen über den Bergbau bei Schwaz sind Ver leihungen von Schursrechten durch den Landes- sürsten aus dem Jahre 1427. In den folgenden Jahrzehnten steigerte sich der Bergbau aus Silber und Kupfer in der Umgebung von Schwaz, ins besondere am Falkenstein, zu gewaltigem Um fange. Ten höchsten Ertrag an Silber verzeich nete das Jahr 1523 mit lti.000 Kilogramm, der Ertrag an Kupfer stellte sicks damals auf durch schnittlich 22.000 Zentner

jährlich. Schwaz soll damals bereits 30.000 Einwohner gehabt haben, und es herrschte im Markte ein solches Gewimmel von Menschen, wie sollst nur in einem Kriegslager. Bilder ans dieser und der nächstsolgenden Zeit, besonders die Ansicht bei Merian von beiläufig 1KZ0, zeigen uns die Ausdehnung von Schwaz zu beiden Seiten des Inn und des Lahnbaches hinauf gegen den Berghang in der Tat um vieles größer, als sein Làmiiin-man». Häuserbestand etwa im 19. Jahrhundert und bis auf die Gegenwart

war und ist. Die Abhandlung „Zur Geschichte des Sckwazer Bergbaues' erzählt uns von der Entwicklnng des Schwazer Bergbaues im 15. Jahrhundert unter den privaten Gewerken, namentlich den Fuggcrn, a» welche der Landesfürst den größten Teil des Bergbaues verpfändete. In dieser Epoche der Bergwerksblüte ist Schwaz nicht nur nach Menge seiner Bewohner und Häuser gewachsen, sondern die Wohlhabenheit der Gewerke und der mittelbar am Bergbau verdienenden Gewerbsleute hat seit dem 15. Jahrhundert auch zu schönen Schöpfungen

auf den Hochstand bürgerlichen Kuustlebens, das sich hier in Schwaz wie sonst in den deutschen Städten des 15. und 1K. Jahrhunderts entfaltet hat. Bei dem mit dem Raubbau der Gewerkschaften beginnenden und stets fortschreitenden Rückgang des Berg baues in den folgenden Jahrhunderten war es für die Marktgemeinde Schwaz ein besonders harter Schlag, daß im Kriege von 180» die bayerisch-französische Armee, erbittert über den Widerstand, den diese bei ihrem Vorrücken durch das Inntal gerade auch vor Schwaz gefunden
1930
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/224236/224236_1_object_4605992.png

100 Jahre Tabakfabrik Schwaz

Autore: Tabakfabrik <Schwaz> ; Österreichische Tabakregie <Wien> ; Tirol / Landesverkehrsamt / hrsg. von der Generaldirektion der Österreichischen Tabakregie in Wien unter Mitwirk. des Landesverkehrsamtes für Tirol in Innsbruck
Anno di pubblicazione:1930
Luogo di pubblicazione:Innsbruck
Editore:Wagner
Descrizione fisica:48 S. : Ill.
Tipo materiale:Libro
Lingua: Deutsch
Soggetto:g.Schwaz <Tirol>;s.Tabakindustrie;z.Geschichte 1830-1930
Categoria: Wirtschaft
Notazione:14 Wsch 5 Tir 19/20<br>23 Tir 9 a N 19/20
Segnatura:III 59.766
IDN:224236
Commenti:In Fraktur

Risultati:Pagina 1
1930
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/224236/224236_34_object_4606025.png

100 Jahre Tabakfabrik Schwaz

Autore: Tabakfabrik <Schwaz> ; Österreichische Tabakregie <Wien> ; Tirol / Landesverkehrsamt / hrsg. von der Generaldirektion der Österreichischen Tabakregie in Wien unter Mitwirk. des Landesverkehrsamtes für Tirol in Innsbruck
Anno di pubblicazione:1930
Luogo di pubblicazione:Innsbruck
Editore:Wagner
Descrizione fisica:48 S. : Ill.
Tipo materiale:Libro
Lingua: Deutsch
Soggetto:g.Schwaz <Tirol>;s.Tabakindustrie;z.Geschichte 1830-1930
Categoria: Wirtschaft
Notazione:14 Wsch 5 Tir 19/20<br>23 Tir 9 a N 19/20
Segnatura:III 59.766
IDN:224236
Commenti:In Fraktur

Risultati:Pagina 34
Ritaglio testo:
Christoph Scheller vomZahrelZII. Die Hauptfiguren im Schrein stellen den hl. Vitus zwischen der hl. Agathe und dem hl. Stephanus dar. In der Predella sitzt ein heiliger Bischof, den Auszug schmücken drei Statuetten. Eine quali tätvolle gotische Holzplastik ist die kleine Büste des hl. Vitus im Ölkessel in der oberen Kapelle, eine gute, vermutlich tiro- lische Arbeit aus dem Ende des 15. Jahrhunderts. Die . Grabtascl der Gertraud Hcustadlin. Am Turm der Pfarrkirche in Schwaz. Z3
1930
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/224236/224236_31_object_4606022.png

100 Jahre Tabakfabrik Schwaz

Autore: Tabakfabrik <Schwaz> ; Österreichische Tabakregie <Wien> ; Tirol / Landesverkehrsamt / hrsg. von der Generaldirektion der Österreichischen Tabakregie in Wien unter Mitwirk. des Landesverkehrsamtes für Tirol in Innsbruck
Anno di pubblicazione:1930
Luogo di pubblicazione:Innsbruck
Editore:Wagner
Descrizione fisica:48 S. : Ill.
Tipo materiale:Libro
Lingua: Deutsch
Soggetto:g.Schwaz <Tirol>;s.Tabakindustrie;z.Geschichte 1830-1930
Categoria: Wirtschaft
Notazione:14 Wsch 5 Tir 19/20<br>23 Tir 9 a N 19/20
Segnatura:III 59.766
IDN:224236
Commenti:In Fraktur

Risultati:Pagina 31
Ritaglio testo:
die Tätigkeit einer größeren Zahl von Meister» einigermaßen Klarheit gewinnen können. Die spätgotische Epoche hatte klingende Namen im Kunstleben von Schwaz aufzuweisen, Künstler, die in ihrer Zeit sehr geschätzt wurden, wie Eras mus Graffer, Hans Maler, Veit Stoß, Ulrich Vaist, Loy Hering, Gmnpold Giltinger nnd andere, tauchen in den Urkunden aus und spielen eine Zeitlang eine Rolle, aber nur in wenigen Fällen gelingt es, die Spuren ihrer Tätigkeit näher zu verfolgen. Das mächtig emporblühende

Bergwerks- wesen von Schwaz lockte viele Unternehmer nnd zahlreiches Volk an, so daß sich die Bevölkerungs zahl des Marktes binnen knrzer Zeit verdoppelte. Diese Tatsache hat auch die Bautätigkeit des alten Schwaz mächtig gefördert. Im Jahre 14KV wurde die alte Pfarrkirche abgerissen, um einem Neubau Platz zu machen. Nach den Forschungen Kneringers vollzog sich dieser Neubau in drei größeren Bauperioden. Die erste reicht von 1-460 bis 1478, wo die eben fertiggestellte Kirche ein geweiht wurde

hat man bisher immer Grasser als den Schöpfer des großen vierfchiffigen Baues angesehen. Wir wissen nun, daß dies nicht der Fall war. Grasser hat nämlich bei seinem Eintreffen in Schwaz den Erweiterungsplan vorgefunden, da der Umbau bereits in Angriff genommen war. Ter Umbau wurde nach dem Plane des Brndermeisters der Schwazer Bauhütte Christoph Reichartinger durchgeführt, der mit dem Neubau des Knappenchores begann. Die Tätigkeit GrasserS um 11S2 hatte wohl nur den Charakter einer Bauberatung. Die Fassade

, die in ihrem Aufriffe die innere Raum- gliedernng andeutet, wurde erst 1511 vollendet. Ihr Äußeres mit der starken vertikalen Gliederung, den mächtig?!, Strebepfeilern, den in Fialen ausgehenden Lisenen mit dem Treppengiebel zeigt Verwandtschaft mit der Fassade der Spätgotische Figuren aus dem Annenaltar in der Pfarrkirche i» Schwaz. Allgkrer.
1930
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/224236/224236_8_object_4605999.png

100 Jahre Tabakfabrik Schwaz

Autore: Tabakfabrik <Schwaz> ; Österreichische Tabakregie <Wien> ; Tirol / Landesverkehrsamt / hrsg. von der Generaldirektion der Österreichischen Tabakregie in Wien unter Mitwirk. des Landesverkehrsamtes für Tirol in Innsbruck
Anno di pubblicazione:1930
Luogo di pubblicazione:Innsbruck
Editore:Wagner
Descrizione fisica:48 S. : Ill.
Tipo materiale:Libro
Lingua: Deutsch
Soggetto:g.Schwaz <Tirol>;s.Tabakindustrie;z.Geschichte 1830-1930
Categoria: Wirtschaft
Notazione:14 Wsch 5 Tir 19/20<br>23 Tir 9 a N 19/20
Segnatura:III 59.766
IDN:224236
Commenti:In Fraktur

Risultati:Pagina 8
1930
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/224236/224236_17_object_4606008.png

100 Jahre Tabakfabrik Schwaz

Autore: Tabakfabrik <Schwaz> ; Österreichische Tabakregie <Wien> ; Tirol / Landesverkehrsamt / hrsg. von der Generaldirektion der Österreichischen Tabakregie in Wien unter Mitwirk. des Landesverkehrsamtes für Tirol in Innsbruck
Anno di pubblicazione:1930
Luogo di pubblicazione:Innsbruck
Editore:Wagner
Descrizione fisica:48 S. : Ill.
Tipo materiale:Libro
Lingua: Deutsch
Soggetto:g.Schwaz <Tirol>;s.Tabakindustrie;z.Geschichte 1830-1930
Categoria: Wirtschaft
Notazione:14 Wsch 5 Tir 19/20<br>23 Tir 9 a N 19/20
Segnatura:III 59.766
IDN:224236
Commenti:In Fraktur

Risultati:Pagina 17
Ritaglio testo:
Jin Gcspunstsaal dcr Tabakfabrii Schwaz. Im Betriebe ist ein ärztliches Ambulatorium eingerichtet, dessen Ordinationszimmer mit allen für die ärzt liche Hilfeleistung erforderlichen Instrumenten und Einrichtungsgegeuständen modernster Art ausgestattet ist. In diesem Ambulatorium ist auch ein Heiszlufrbad installiert, sämtliche zur heliotherapeutischen Behandlung erforder lichen Apparate sieben zur Verfügung. Die zahnärztliche Behandlung dcr Arbeiterschaft besorgen ortsansässige Zahnärzte
1930
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/224236/224236_24_object_4606015.png

100 Jahre Tabakfabrik Schwaz

Autore: Tabakfabrik <Schwaz> ; Österreichische Tabakregie <Wien> ; Tirol / Landesverkehrsamt / hrsg. von der Generaldirektion der Österreichischen Tabakregie in Wien unter Mitwirk. des Landesverkehrsamtes für Tirol in Innsbruck
Anno di pubblicazione:1930
Luogo di pubblicazione:Innsbruck
Editore:Wagner
Descrizione fisica:48 S. : Ill.
Tipo materiale:Libro
Lingua: Deutsch
Soggetto:g.Schwaz <Tirol>;s.Tabakindustrie;z.Geschichte 1830-1930
Categoria: Wirtschaft
Notazione:14 Wsch 5 Tir 19/20<br>23 Tir 9 a N 19/20
Segnatura:III 59.766
IDN:224236
Commenti:In Fraktur

Risultati:Pagina 24
Ritaglio testo:
Schwaz un geschichtlichen Überblick. Das Erzvorkommen in den Nordtiroler Alpen steht sehr weit vorne in der Geschichte der menschlichen Nieder lassung »nd Kultur im Imitale. Das Bronzezcitalter (2. und t. Jahrtausend vor Christi) ist in seinen Nrnen- seldern im Imitale sehr reich entwickelt, und an allen Hanptorten der heutigen Besiedlung des Jnntales findet man Gräberstätten der Bronzezeit, so auch auf dem stark geneigten Schuttkegel von Schwaz. Später gehörte das Gebiet von Schwaz

schriftlichen Erwähnungen der Hanptorte, wie Suates (Schwaz), Fonapa (Vomp), Staunes (Stans). Die Personen, die von mm an als Bewohner dieser Orte genannt werden, tragen Namen deutscher Sprache. In der politischen Gliederung des bayerischen Stammcsherzogtnms gehörten jene Orte der Grafschaft an, die sich über das Uuteriuntal vom Ziller westwärts bis zur Melach (dem Scllrainer Bach) erstreckte und die im tt. Jahr hundert von den deutsche» Königen dem Hochstist Brixen übertragen und von diesem dann dem Grafen

von Andechs verliehen wurde. Als Dienstmannen dieser Grasen erhielten die Herren von Freundsberg, deren Schloß auf steikem Hügel oberhalb Schwaz heute noch steht, die Grund- und die Gerichtsherrschast im Bereiche von Schwaz. Neben der weltlichen entstand jenseits des Inn seit dem tt. Jahrhundert eine stattliche geistliche Grnndherrschast, das Kloster Georgenberg, dank der Güterschenknngen eben der Grafen von Andechs »nd ihrer Vasalle» sowie anderer Fürsten, adeliger und bäuerlicher Grundbesitzer
1930
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/224236/224236_39_object_4606030.png

100 Jahre Tabakfabrik Schwaz

Autore: Tabakfabrik <Schwaz> ; Österreichische Tabakregie <Wien> ; Tirol / Landesverkehrsamt / hrsg. von der Generaldirektion der Österreichischen Tabakregie in Wien unter Mitwirk. des Landesverkehrsamtes für Tirol in Innsbruck
Anno di pubblicazione:1930
Luogo di pubblicazione:Innsbruck
Editore:Wagner
Descrizione fisica:48 S. : Ill.
Tipo materiale:Libro
Lingua: Deutsch
Soggetto:g.Schwaz <Tirol>;s.Tabakindustrie;z.Geschichte 1830-1930
Categoria: Wirtschaft
Notazione:14 Wsch 5 Tir 19/20<br>23 Tir 9 a N 19/20
Segnatura:III 59.766
IDN:224236
Commenti:In Fraktur

Risultati:Pagina 39
Ritaglio testo:
ihnen haben noch eine Reihe auswärtiger Künstler Arbeiten, hauptsächlich Altarbilder, für Schwaz geliefert, so der Salzburger Hofmaler Jakob Zanusi (1700 bis 1755), der Fleimstaler Maler Franz Unterberger (1706 bis 1776), der Jnnsbrucler 2. G. Graßmavr, der Augsburger Jgnaz Bauer, George de Marees und Joses Schöpf. Um 17ttv hat Kaspar Waldmann den Saal im Tannenbergifchen Palais mit Fresken mythologischen Inhalts geschmückt, die leider nicht im besten Zustand aus uns gekommen sind. Die barocken

Güudter, ist Schwaz zum letzten Male in seiner reichen künstlerischen Vergangenheit mit einem oberdeutschen Künstler in Beziehung getreten.
1930
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/224236/224236_50_object_4606041.png

100 Jahre Tabakfabrik Schwaz

Autore: Tabakfabrik <Schwaz> ; Österreichische Tabakregie <Wien> ; Tirol / Landesverkehrsamt / hrsg. von der Generaldirektion der Österreichischen Tabakregie in Wien unter Mitwirk. des Landesverkehrsamtes für Tirol in Innsbruck
Anno di pubblicazione:1930
Luogo di pubblicazione:Innsbruck
Editore:Wagner
Descrizione fisica:48 S. : Ill.
Tipo materiale:Libro
Lingua: Deutsch
Soggetto:g.Schwaz <Tirol>;s.Tabakindustrie;z.Geschichte 1830-1930
Categoria: Wirtschaft
Notazione:14 Wsch 5 Tir 19/20<br>23 Tir 9 a N 19/20
Segnatura:III 59.766
IDN:224236
Commenti:In Fraktur

Risultati:Pagina 50
1930
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri