Risultato ricerca: Forst

Numero risultati: 59418

Ordina per:

Fltra per:
Tipo materiale
Nome
Data di pubblicazione
Periodo di pubblicazione
Anno di pubblicazione
Luogo pubblicazione
Autore
Casa editrice
Categoria
Lingua
Località
Persona
Organizzazione
No. Anteprima Informazioni sull'opera Data/dettagli
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1980/04_10_1980/DOL_1980_10_04_23_object_1372392.png

Dolomiten

Pagine:32 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:04.10.1980

Risultati:Pagina 23
Ritaglio testo:
- ma mit der Verpflichtung des oftmali gen rumänischen „Weltmeisters* Gazu ab. Doch auch Varese war, was die „Abwerbung“ betrifft, nicht weniger er folgreich: Torjäger Zarko Balie stürmt für den heutigen ersten Gegner der Weiß-Roten, neu bei den Lombarden sind die oftmaligen Nationalspieler Lan- giano, Dovesl, Zanovello usw. Den liecht im Karpfenteich spielen könnte heuer Forst Brlxen, nachdem Ralf Deja- co und sein rühriges Team im Transfer geschäft kräftig mitgemischt haben. Schon das Turnier von Rimini

, das Ex meister Triest gewann, zeigte deutlich auf, daB die Ausgeglichenheit, das stei gende Niveau die bestimmenden Ele mente dieser Meisterschaft sein werden, die heute in Bozen gestartet wird. SSV Bozen/Volksbank und Varese machen den Anfang, die restlichen zwölf Serie-A-Vereine ziehen morgen nach, wobei Forst Brixen beim Neuling Tor di Quinto gastiert und. sich einschießen kann für das große Duell mit dem Mei ster am zweiten Spieltag. Eine Saison voller Erwartungen Handball Serie A: Forst Brixen zählt

auf dem Verlust der beiden jugoslawischen Spielmacher Balle und Petrovic von Rovereto und Triest sowie der Verpflichtung einer Reihe von zura Teil namhaften Ausländern durch andere Vereine, die das Meisterschaftsgeschehen beleben sollen. Zu den Mannschaften, die heuer den Durchbruch zur absoluten Spitzengrup pe schaffen sollten, zählt Forst Brixen. Bereits Ende der vergangenen Meister Wichtigste Regeln In der Regel kommt es fast bei jedem Kongreß des Internationa len Handballverbandes zu unwe sentlichen

. Im Zweifel zählt also das härtere Urteil Schaft hatten die Brixner mit Unterstüt zung der Brauerei Forst AG die Wei chen für ein ehrgeiziges Programm ge stellt, das die frühzeitige Verpflichtung von Trainer Perica Vukicevic, Links händer Stevan Nikolic und Torstehcr Toni Manzoni ermöglichte. Vukicevic ist nach Ekkehard Kurreck, Werner Jene- wein und Wolfgang Wewer der vierte Trainer, der Forst Brixen im sechsten lahr ununterbrochener Zugehörigkeit zur obersten Spielklasse betreut. We nige Tage

vor Mcisterschaftsbeginn hat auch Gigl Dn Rul die Freigabe seines Vereins für Forst Brixen erhalten; unter allen Umständen Teramo ebenfalls ver lassen will Chionchio. Was Forst Bri xen jetzt noch braucht, ist eigentlich nur das Vertrauen in sich selbst. Spiclvcr- stöndnis, Beständigkeit und Erfolg soll ten sich cinstcilen. Dennoch werden in Brixen die Zeiten nicht überstürzt. Als realistisches Ziel hat sich die Mann schaft einen dritten Platz gestellt. Daß es trotz der Verstärkung zahlrei cher Mannschnften
04.10.1980
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1984/01_10_1984/DOL_1984_10_01_21_object_1433458.png

Dolomiten

Pagine:24 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:01.10.1984

Risultati:Pagina 21
Ritaglio testo:
Brixner Generalprobe ist gelungen Forst-Handballteam wird in Rom mit Sieg gegen Scafati Turnierdritter Die Elite war unter sich. Beim Hand ballturnier in Rom, der letzten Stand ortbestimmung Ihr Forst Brixen, stan den sich die Meister der letzten Jahre gegenüber. Bis auf Forst Brixen, Ita- lienpokalgcwinncr 1982, hatten alle Teams zumindest einen Ausländer da bei — die Südtiroler verzichteten aus den bekannten Gründen auf den Legio när. Pal Arpad, der ungarische Spiel macher aus Tatabanya

, stößt erst Ende Oktober zum SSV Forst Brixen, also erst nach Abschluß der ungarischen Meisterschaft. Titelverteidiger Scafati setzte Morie und Cismls ein, Rovereto Balie und Kovac, Triest den Torsteher Bergler und Klrazlew. In dieser erlese nen Runde fühlte sich Forst Brixen (trotz des Fehlens von Rudi Neuner und Bernhard Hilpold sowie Edi v. Greb- mer) äußerst wohl. Die Mannschaft ist — das wurde wenige Tage vor Meister schaftsstart am 6. Oktober nachdrück lich unter Beweis gestellt — in beste

chender Verfassung und kann heuer tatsächlich höchste Ziele anpellcn. Das Eröffnungsspiel im Foro Italico verlor Forst Brixen gegen Angstgegner Triest knapp mit 15:18, in einem weiteren Spiel schlug Altmeister Rovereto den Titelverteidiger Scafati mit 19:16. We gen Regens mußten die zwei Finalspie- Ic in den sogenannten Sportpalast ver legt werden. Im Treffen um Platz drei schlug Brixen Scafati mit 25:24, Triest setzte sich im Endspiel um den Tumier- sieg mit 20:16 durch. „Ein guter Start...“, befand

Forst-Brixen-Presse- spreeher Paul Cestari. Er bezog sich dabei weniger auf die unmittelbaren Ergebnisse als vielmehr auf den Ge samteindruck der letztendlich nicht in Bestform angetretenen Equipe. Im EröiTnungsspiel wurde Brixen von den routinierten Triestinern beim Zwi schenstand von 5:6 überrumpelt. Gegen die blitzschnellen Gegenstöße des Ex meisters konnten die Brixner in dieser kritischen Phase nichts ausrichten, ge gen Spielende bekamen die Südtiroler Oberwnsser, der Rückstand

war aber nicht mehr wettzumachen. Zum Match- winner für Brixen wurde im zweiten Spiel gegen den amtierenden Cham pion Torsteher Michael Niedcrwieser, der in der zweiten Hälfte eigentlich mehr hielt, als erlaubt ist. Neben zwei Strai'würfen parierte Niederwicscr al les und legte mit seiner Leistung den Grundstein zum verdienten Erfolg. Dieses Spiel brachte die Bestätigung, daß Forst Brixens Leistungsträger in der Lage sind, auch hoch eingeschätzte Rivalen in Verlegenheit zu bringen. Nicht umsonst beginnen
01.10.1984
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1981/15_10_1981/DOL_1981_10_15_18_object_1388404.png

Dolomiten

Pagine:24 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:15.10.1981

Risultati:Pagina 18
Ritaglio testo:
Serie-A-Auftakt am Wochenende Samstag. 17. Oktober Forst Brisen— Sasson Triest (Aufsteiger): Sonntag. 18. Oktober: Cividin Triest—Bologna. RÌ- mini—Conversano. Varese—Gaeta. Tera mo—Rovereto. Tor di Quinto—SSV Do- zen/Volksbank. Samstng, 24. Oktober: SSV Bozen/ Volksbnnk—Varese: Sonntag, 25. Okto ber: Gaeta—Rimini, Conversano—Forst Brisen, Sasson Triest—Cividin Triest, Bologna—Teramo, Rovereto—Tor di Quinto. Samstng. 7. November: Forst Brisen— Gaeta; Sonntag, 8. November: Cividin Triest—Teramo

, Conversano—Rovereto. Rimini—SSV Bozen/Volksbank. Varese —Bologna, Tor di Quinto—Sasson Triest. Samstag. 14. November: SSV Bozen/ Volksbank—Forst Brisen: Sonntag. 15. November: Sasson Triest—Conversano. Rimini—Varese. Bologna—Tor di Quin to, Rovereto—Cividin Triest, Teramo— Gaeta. Samstng, 21. November: SSV Bozen/ Volksbnnk—Teramo: Sonntng, 22. No vember: Gaeta—Sasson Triest, Cividin Triest—Forst Brisen. Conversano—Bo logna. Varese—Rovereto, Tor di Quinto —Rimini. Samstng, 28. November: Forst Brisen— Tor

di Quinto: Sonntng, 29. Novem ber: Cividin Triest—Conversano. Sasson Triest—SSV Bozen/Volksbnnk, Bolognn —Rimini, Rovereto—Gaeta. Tcrumo— Varese. Samstag. 5. Dezember: SSV Bozen/ Volksbunk—Bologna: Sonntag, 6. De zember: Gueta—Conversano. Rimini— Cividin Triest, Rovereto—Forst Brisen. Varese—Sasson Triest, Tor di Quinto —Teramo. Samstag, 19. Dezember: Forst Brixen— Varese: Sonntag, 20. Dezember: Gaeta —Bologna, Cividin Triest—SSV Bozen/ Volksbnnk, Sasson Triest—Rovereto, Te ramo—Rimini, Conversano—Tor

di Quinto. Samstng, 9. liinner 1982: SSV Bozen/ Volksbnnk—Gaeta: Sonntag. 10. Jänner: Rimini—Rovereto, Bologna—Sasson Triest, Varese—Conversano, Teramo— Forst Brixen, Tor tli Quinto—Triest Cividin. Samstag, 16. (iinncr: Forst Brixen—Ri mini: Sonntag, 17. liinner: Gactn—Tor rii Quinto, Conversano—SSV Bozen/ Volksbnnk. Sasson Triest—Teramo, Ro vereto—Bologna, Varese—Cividin Triest. Samstag, 20. Februar: SSV Bozcn/Volks- bnnk—Rovereto: Sonntag. 21. Februar: Cividin Triest—Gaeta, Rimini—Sasson .Triest

, Bologna—Forst Brixen, Teramo —Conversano, Tor di Quinto—Varese. Alle Spiele in Brixen werden wie folgt ausgetragen: Forst Brixen, Sporthalle, 18.50 Uhr. SSV Bozen/Volksbnnk, 20 Uhr, CONI-Halle. Vom 6. bis 15. Februar 1982 findet in Belgien das C-Turnier der Handball- Weltmeisterschaft statt. Italien spielt dabei mit Finnland, Großbritannien, Luxemburg. Norwegen, Belgien, Öster reich und Portugal um den langersehn ten Aufstieg in die B-Klassc. Italiencupspiel als Generalprobe SSV Bozen/Volksbank
15.10.1981
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1978/18_09_1978/DOL_1978_09_18_11_object_1359229.png

Dolomiten

Pagine:20 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:18.09.1978

Risultati:Pagina 11
Ritaglio testo:
Handballer erklimmen die Spitze Serle-A-Melsterschaftsstari steht bevor — SQdtiroler wollen heuer groß aultrumpfen SSV Brixen/Forst Tor: Helmuth Pfattner (22), Gerd Bod- ner (18). Luigi (.Luis“) Da Rui (21), Paul Costazza (31), Christian Wolf (19), Werner Baur (19), Adi Dorfmann (19), Werner Jenewein (25), Paul Cestari (27), Meinhard Fliri (19), Bernhard Hilpold (19), Kurt Baur (24), Luis Zingerle (19). Trainer: Werner Jenewein (Innsbruck). SSV Bozen/Loacker Tor: Hansjörg Klemera (19), Toni Est

-A-Mcisterschaft gewannen. In den letzten Salsonen verlagerte sich das Gewicht völlig nach Norden, wobei deh zuletzt Rovereto und Triest an der Spitze abwechselten. Und heuer wollen auch die beiden Süddroler Spitzenklubs, SSV Bozen/Loacker und SSV Brixen/Forst, noch kräftiger als zuvor mitmischen. Beide Vereine haben ungefähr die gleichen Ziele, Im Klartext heißt das, daß sich die beiden „feindlichen Brüder“ am Ende der an diesem Wochenende beginnenden Meisterschaft auf den Rängen drei bis fünf Wiedersehen

in der Slowakei. Hinter den Gastgebern (10 Punkte aus fünf Spielen) belegten Ungarn (8), die UdSSR (6), Frankreich .(4), Bulgarien (2) und CSSR B (0) die Plätze. Ergebnisse vom Schlußtag: UdSSR— CSSR A 16:18, Bulgarien—Frankreich 17:18, CSSR B—Ungarn 17:31. „Die Forst-Mädchen haben uns den Weg schon vorgezcichnct...“, scherzt Ralf Dcjaco, .wir Männer brauchen ja nur mehr in ihre Fußstapfen zu treten.“ Dcjaco wird konkreter, macht sich aller dings nichts vor: „Ja, wir wollen heuer einen Spitzenplatz belegen

. Meister, das wird nicht die Forst-Einheit. Ich denke da schon eher an Triest, während Ti telverteidiger Rovereto auch personell stark abgebaut hat.“ Die Brixner bauen keine Luftschlösser. Sie haben ein fixes Ziel: Der zweite Rang würde zur Be teiligung an dem Europatumier der Po- •kalsieger berechtigen. Nachdem in Kür ze die Mädchen sich mit Israels Meister messen, ist man in Brixen auf den (in ternationalen) Qeschmack gekommen. Die Zeichen für eine erfolgreiche Sai- Am Sessel der italienischen

llandballglganten Triest und Rovereto will die Brixner Forst- . Einheit heuer kräftig sägen. „Rang vier in der heuer bei starkem Niveauanstieg noch aus geglicheneren’ Meisterschaft, wollen wir belegen“, meint Ralf Dejaco. Akute Abwehr* schwächen im Vorjahr waren es, die ein ähnliches Ziel nicht erreichen ließen. Das Forst- “Team scheint heuer einen erheblichen Teil dieser Probleme abgebaut zu haben. „Handball- papst“ Heinz Gutweniger aus Bozen wiederum traut den Brlxnern noch mehr zu: ... „die . werden heuer
18.09.1978
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1982/20_09_1982/DOL_1982_09_20_13_object_1402542.png

Dolomiten

Pagine:20 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:20.09.1982

Risultati:Pagina 13
Ritaglio testo:
Forst Brixen besteht die Prüfung Nach Niederlage in Innsbruck zwei Siege gegen Meran/VB und Altmeister Rovereto Font Brixen Handballer' haben alles getan, damit die Scrie^A-Handball- meistenchaft planmäßig am 25. September (gegen Gaeta) beginnen kann. Die Möglichkeit von Ausrutschern, gleich zum Start, ist weitgehend ausgeschalten wor den. Jaroslav Mraz probte in den letzten »leben Tagen gleich achtmal den Ernstfall, flocht dabei neue Splelvariantca und Systeme ein, gewann neue Erkenntnisse

. Nach dem Turnier in Winterthur bestritt Font Brixen zwei Spiele gegen Nordtiroler Spit zenteams. Zuletzt trat .die Eisacktaler Spitzeneinheit gegen den Innsbrucker B-Klub 1TSG (mit Rudi Neuner) an und verlor 18:21. Am Wochenende fühlten Meran und der einstige Abonnementsleger Rovereto am Puls des Pokalsiegers: Meran handelte sich gegen Dejakum & Co. eine 12:24, Rovereto eine 17:19-Nlederlage ein. Forst-Trainer Mraz war mit den Leistungen seiner Schützlinge sehr zufrieden, ent deckte aber trotzdem

einige Unzulänglichkeiten, die er unbedingt ausmerzen will. So ist Forst Brixen von der linken Sehe derzeit wesentlich stärker, was den Gegner zu harter Manndeckung animieren könnte. Betonhart ist hingegen die Abwehr, an der sich heuer auch Prominente die Zähne ausbclfien werden. ITSG Innsbruck, heuer erstmals in der Staateliga B, hat 6ich für die anste hende Saison verstärkt und gab für Forst Brixen einen überraschend .harten Wi dersacher ab. In der ersten Spielhälfte wechselte die Führung mehrmals; Forst Brixen ging

nicht mitmachen kön nen. Im Finale schlichen sich diverse 1 Flüchtigkeitsfehler ein, die von den ,lnnsbruckern konsequent zu eigenen Treffern verwertet wurden. Brixen ver lor schließlich mit 18:21, ohne allerdings einen schlechten Eindruck zu hinterlas- sen. Unter völlig anderen Vorzeichen stan den die beiden Samstagbegcgnüngcn ge gen Meran und Rovereto. Gegen die Handballer von Hugo Kofler ließ Forst Brixen nie einen Zweifel über Rollen verteilung, Sieg oder Niederlage aufkom- men. Die Gastgeber

die Brixner Lei stungskurve entschieden nach unten, was die Zwischenergebnisse von 12:15 und 13:16 auch verdeutlichen. Doch der Pokalsieger hatte ein großartiges Come back, an das zu diesem Zeitpunkt eigent lich niemand mehr so recht glauben wollte. Brixen legte zu, spielte plötzlich wieder wie aus einem Guß, überrasch te mit brillanten Kombinationen, ließ den Ball zirkulieren'. Mit einer derart aggressiven Reaktion hatte Rove reto sicher nicht gerechnet und ging schließlich auch unter. Forst Brixen
20.09.1982
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1991/24_10_1991/DOL_1991_10_24_50_object_1946031.png

Dolomiten

Pagine:54 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:24.10.1991

Risultati:Pagina 50
Ritaglio testo:
Letztplazierten des Vorjah res nicht abzusteigen brauchten; Mo dena allerdings verzichtete zugunsten des römischen Fernet Branca, ex Nad- deo. Für Forst Brixen sollte es eine gute Meisterschaft werden, wenn auch ne ben Gigi Da Rui, der nach Rovereto gezogen war, Helmuth Pfattnér bei der Heeressportgruppe spielte. Neu hinzu kamen die Bozner Neuner und Günther Mittelberger als Torwart. Spielertrainer war weiterhin Werner Jenewein. Vor wegnehmend sei gesagt, daß es nicht das Jahr der Herrenmannschaft, son dern

der großartige Aus gleich gegen den amtierenden Meister Triest (17:17). Die Niederlagen gegen Rimini und Eser cito (21:20) nach einer abenteuerlichen Schneefahrt im Apennin warten die Mannschaften aber doch etwas zurück. Das Derby mit den Boznem stand in der Hinrunde ganz im Zeichen der Forst- Spieler, die das Match mit einem spek takulären 33:23-Sieg für sich entschei den konnten. Schlecht sah es in der Rückrunde aus, als Torsteher Mittelberger den Verein arg im Sjtich |j e ß. Einige Lichtblicke wa ren

der Ausgleich gegen Firs in Rom, der 19:17-Sieg gegen La Rapida sowie der Auswärtssieg gegen Bologna. Durch vier aufeinanderfolgende Nieder lagen in den letzten vier Punktespielen gegen Varese (21:18), Fippi (19:20), Loacker Bozen (17:9) und Fernet Branca Forst Brixen 20:20, 20:19; SSV Forst Brixen—Loacker Bozen 33:23, 9:17; SSV Forst Brixen—Fernet Branca Roma 36:17, 26:30. 1. und Italienmeister Rovereto mit 49 Punkten; 2. Triest 44; 3. Royal Beige 33; 4. Fippi Rimini 32; 5. La Rapida Rimini 30; 6. Firs

Roma 30; 7. Bologna 29; 8. Varese 28; 9. Forst Brixen 26; 10. Loacker Bozen 16; 11. Teramo 16; 12. Heeressportgruppe 15; 13. Florenz 8; 14. Fernet Branca Roma 8. Die Forst-Mannschaft war nicht nur an der Meisterschaft, sondern auch an verschiedenen Freundschaftsspielen beteiligt. So gelang es dem von Jene wein betreuten Spielern beim 7. inter nationalen Dreikönigstumierin Feldkirch einen ausgezeichneten zweiten Rang zu Diese Mannschaft des SSV Brixen gewann im Frühjahr 1978 zum ersten Mal

belle: SSV Forst Brixen—Mokamag Fi renze 15:22 (Hinrunde), 14:14 (Rück runde); Jägermeister Teramo—SSV Forst Brixen 15:18, 15:19; SSV Forst Brixen—Firs Roma 20:16, 16:16; Volani Rovereto—SSV Forst Brixen 30:17,20:17; SSV Forst Brixen-Royal Belge Roma 17:14, 15:17; SSV Forst Brixen—Duina Trieste 17:17,25:29; La Rapida Rimini—SSV Forst Brixen 21:15,17:19; SSV Forst Brixen-Mer- cury Bologna 20:16, 27:20; Herres sportgruppe—SSV Forst Brixen 21:20, 14:15; SSV Forst Brixen—Tacca Va rese
24.10.1991
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1976/17_07_1976/DOL_1976_07_17_3_object_1660421.png

Dolomiten

Pagine:28 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:17.07.1976

Risultati:Pagina 3
Ritaglio testo:
großen Südtirol verfügt, das wissen die wenigsten Mitbürger. Aufgrund der itn jahre 1973 erlassenen Durchführungsbestimmungen sind der ehemalige staatliche Forstbcsitz, der durch die Region verwaltet wurde, und die von der Finanzvcrwaltung des Staates verwalteten Güter auf die Provinz ßozen übergegangen. Nun verwaltet die Forst-,und'Domäncnvcrwaltung, die ihrerseits dem Landwirtschaftsassessorat unter stellt ist, die großen Besitzungen. Oberster Verwalter von 74.660 Hektar Grund, dos sind rund zehn

Prozent der Gesamtfläche Südtirols, ist der Landesrat für Landwirt-, Schaft und Forstwesen, Dr. Joachim Dalsass. Von Landesrat Joachim Dalsass und dem Leiter der Forst- und Domäncnvcrwnltung im Landwirtschaftsassessorat, Ing. Robert Prcycr, haben wir über die Beschaffenheit der Flächen, die Bewirtschaftung der Wälder, die bürokratische Verwaltung'u. a. ausführlich Informationen erhalten. Diese Angaben, die für jeden Südlirolcr von Interesse sind, geben wir untenstehend in geraffter-Form

wieder. Zu der rein wirtschaftlichen Seite gibt cs noch die geschichtliche, die an dieser Stelle ebenfalls kurz gestreift werden wird. Die Forst- und Domüncnvcnvaltung Bozen verwaltet Liegenschaften im Aus- maß von ungefähr 74.660 Hektar. Dos sind ungefähr 10 Prozent der gesamten Fläche Südtirols. Der eigentliche Wirtschafts* und Er tragswald umfaßt ungefähr 6000 bis 7000 Hektar und besteht vorwiegend aus Hochwald. Der Schutzwald umfaßt die oberhalb des Wirtschaftswaldes gelege nen Bestände, die Latschenflüchen

sind. Die Finanzgebarung des Amtes ist in den Jahreshaushalt des Landes eingebaut. Die Betriebsführung umfaßt fünf Forstverwaltungsgruppen (Forst Latemar- Kölblegg, Forst, Schwarzwüld-Viilnöß, Forst Klausen-Sterzing, Forst Passeicr, Forst Suldcn und Hochgebirgszonen (Vinschgau) und ein landeseigenes Säge werk mit Bauhof (Latemar-Welschno- fen). Fast sämtliche Ertragswälder und auch ein Teil der produktiven Ncbengründe sind zugunsten der örtlichen Besitzer durch Holzbezugsrechte, Weiderechte und Streubezugsrechte

die einzelnen Lose so bemessen werden, daß auch die lokalen Verarbeitungsbe triebe an den Versteigerungen interes siert sind. Was die Tätigkeit der Forst- und Do- müncnverwültung betrifft, sollen neben den Aufgaben der ordentlichen Verwal tung und der Beaufsichtigung der Lie genschaften folgende Maßnahmen er wähnt werden: — Neubau eines landcscigencn Sägewer kes, das aufgrund des Bctricbsaltcrs des alten Sägewerkes (über 60 Jahre) neu errichtet werden muß. — Anlegung von Forststraßen, die eine rationellere
17.07.1976
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1981/21_09_1981/DOL_1981_09_21_19_object_1387347.png

Dolomiten

Pagine:20 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:21.09.1981

Risultati:Pagina 19
Ritaglio testo:
Forst Brixen erfüllt Erwartungen Südtiroler nehmen an Varese Revanche: Verdienter 26:25-Erfolg beim Guerin-Rundspiel Mit einem knappen, aber verdienten 26:25-Sieg über Varese erreichte Forst Bri xen am Samstagabend in Vasto den Einzug ins Endspiel beim Turnier „Hlstonium Gucrin Sportivo*. In einer von der ersten bis zur letzten Minute spannenden Begegnung revanchierten sich die Brixncr erfolgreich für die Auswärtsniederlage und den ln letzter Sekunde vor eigenem Publikum abgegebenen zweiten

Punkt gegen die Lombarden 'ln der vergangenen Saison. Der Erfolg der Forst-Truppe ist umso höher zu werten, als sie auf die beiden Ersatztorsteher Bodner und Ober- mair zurückgreifen mußte und ihr auch die Umstellung auf den Freipiatz keine allzu großen Schwierigkeiten bereitete. Während der Turnierverlauf erste interes sante Hinweise, was die Stärke der Mannschaften anbelangt, lieferte, konnten einige organisatorische Mängel ln Vasto nicht übersehen werden. Bologna und Conversano sagten Ira letzten

Moment ihre Teilnahme ab und konnten von zwei lokalen Vertretern natürlich keineswegs ersetzt werden. Auch hinsichtlich der Plätze und der Ansetzung der Spiclpaarungen gab es berechtigte Reklamationen: So konnten u.a. zwei Begegnungen erst nach Ein bruch der Finsternis beendet werden. Angesichts solcher Vorkommnisse wur de an Ort und Stelle beschlossen, Forst Brixen mit der Austragung des Turniers im nächsten Jahr zu betrauen. Und an läßlich des Europapokalrückspiels ge gen ITU Istanbul soll in drei

. Während sich Triest, Forst Brixen und Varese mit jeweils zwoi Siegen durchsetzten, mußte Fubbri Rimini in der letzten Gruppe eine 17:15-Niederla- ge gegen Teramo hinnehmen und letzte ren den Einzug ins Halbfinale über lassen. Bei unterschiedlichen Spielantcilcn be stimmte Forst Brixen die erste, Varese die zweite Spiclhiilftc. Beiden Mann schaften gelang es nicht, zu einem Vor sprung von jeweils mehr als zwei bis drei Toren zu kommen; entsprechend knapp auch der Halbzcitstand von 13:12 für Forst Brixen

. Eine allzu strenge An wendung der neuen Regeln führte zu einer teilweisen Verfälschung des Spiels: auch nur die leichteste Berührung mit dem Gegner wurde mit Zeitstrafen ge ahndet. Forst Brixen mußte zwölfmal, Varese dagegen nur fünfmal mit einem Feldspieler weniger auskommen. Fünf A. Jones will weitermachen Der Weltmeister hat trotz Rücktritts viel Ehrgeiz Der 34jährige Automobilwellmeister in der Formel I, Alan foncs, bat trotz seines Rücktritts vom Rennsport zum Ende der Saison weiter Ambitionen
21.09.1981
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1981/28_09_1981/DOL_1981_09_28_19_object_1387659.png

Dolomiten

Pagine:20 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:28.09.1981

Risultati:Pagina 19
Ritaglio testo:
In Brixen gibt es noch viel zu tun Italienpokalauftakt mit 31:20-Forst-Sieg / Heeressportgruppe ein schwacher Gegner Keine allzu großen Schwierigkeiten hatte Forst Brixen gestern vormittag, um sich im ersten Italicnpokalspicl er* folgrcich gegen die Hecressportgruppc durclizusctzcn. Mit 31:20 Toren fiel der Auswärtscrfoig für den Drittplazicr- ten der Ictztjährigcn Meisterschaft sogar recht deutlich aus. Wahrer Prüfstein war die Hecressportgruppc für die Brix- ncr aber sicher keiner, weshalb

die Be gegnung nicht als Generalprobe der Mannschaft für das bevorstehende Europapokalspicl in Istanbul am kom menden Samstag angesehen werden kann. Gegen den doch bescheidenen Vertreter der Serie B hatte es Forst Brixen nicht schwer, relativ gut auszu- sehen. Baur und Co. wurden nicht Uber die volle Spielzeit derart gefordert, daß Trainer Jaroslav Mraz verläßliche Er kenntnisse über das technische Spiel- vermögen seiner Schützlinge in schwie rigeren Fällen hätte ziehen können. Die überlegene Art und Weise

, in der sich Forst Brixen beide Punkte sicherte, war vielleicht auch eine Folge davon, daß die Römer als Hcinimannschaft 52 Mi nuten lang mit einem Spieler weniger auf dem Feld auskommen mußten und als Folge davon schließlich vier Aus schlüsse zu verkraften hatten. Die Gäste kamen dagegen mit 14 Minuten Zeit strafe und einem Ausschluß (Dcjakum) davon. Forst Brixen nahm erwartungs- Südtirols Handballpromincnz, die kaum cinmnl im Rampenlicht steht, sondern hinter den Kulissen hart arbeitet und direkt

für den Aufschwung verantwortlich ist, die dieser Sport auch In unserem Land in weniger als einem Dutzend Jahre erlebt hat. Von links nach rechts: Forst-Brixen-Gcschäftsführer Hermann Kirchler, Prcsscrefercnt Dr. Paul Cestarl, Handballscktionsleitcr Arch. Ralf Dcjaco und SSV Bozen/VB, Scktionslclter Herbert Gut- weniger. Aufnahme: Ehcim/.D“ gemäß gleich zu Beginn der Begegnung das Heft in die Hand und sorgte für klare Zwischenergebnisse (6:2, 9:3) und damit frühzeitig für eine Art Vorent scheidung. Dennoch

» ihre Mitspieler die beiden regelrecht zu sicheren Torabschlüssen ein. Bei Halbzeit stund cs 16:9. Mit fast dem gleichen Teilergebnis behauptete sich Forst Brixen auch nach der Pause sou verän. Dennoch lief nicht nllcs so gut, wie man aufgrund des klaren Ergeb nisses annchmcn könnte: Mit Fortdauer der Begegnung wurde das Spiel beider Mannschaften konfuser, und so mußten zziteli die Brixncr Ballverluste beklagen. Hätten sic nicht eine Reihe von Tor chancen vor der gegnerischen Abwehr- muuer vergeben
28.09.1981
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/DOL/1994/07_10_1994/DOL_1994_10_07_26_object_2007137.png

Dolomiten

Pagine:32 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:07.10.1994

Risultati:Pagina 26
Ritaglio testo:
irTYiTUrJALL' ;k 7 IS 0*rt*«**Or/<ra/fj ^ £*"© Vor zwei Jahren spielte Brisen im Europapokal der Lan desmeister gegen HaKa Emmen aus Holland. Rechts im Bild Brixens Kapitän Hubert Nössing, links Emmens Kapitän Patrick Bredesen vor dem Hinspiel in Brisen, das der SSV mit 30:23 gewann. Aufn.: „D“/Eheim SSV Brixen im Europapokal 1981/82 - IHF-Pokal 1. Runde •Istanbul (Türkei) - SSV Brixen/Forst 15:16 SSV Brixen/Forst - Istanbul 23:11 2. Runde SSV Brixen/Forst - Hafnarfjördur (Island

) 25:25 Hafnarfjördur - SSV Brixen/Forst (in Brixen) 11:12 Viertelfinale SSV Brixen/Forst - Slavia Prag 22:22 Slavia Prag - SSV Brixen/Forst 25:22 1982/83 - Pokalsieger 1. Runde SSV Brixen/Forst - SKA Minsk (Weißrußland) 17:29 SKA Minsk - SSV Brixen/Forst (in Brixen) 29:19 1985/86 - Pokalsieger 1. Runde LokomotiveTmava (Tschechien)-SSVBrixen/Forst . .26:19 SSV Brixen/Forst - Lokomotive Tmava 16:19 1988/89 - Pokalsieger 1. Runde SSV Brixen/Gasser-Speck - Bramac Veszprem (Ungarn) 14:15 Bramac Veszprem - SSV Brixen

/Gasser-Speck 26:23 1989/90-Pokalsieger 1. Runde SSV Brixen/Forst - Waagner Biro Graz (Österreich) . .21:19 Waagner Biro Graz - SSV Brixen/Forst 16:14 1990/91-EHF-Pokal 1. Runde Thos Waalwijk (Holland) - SSV Brixen/Forst 24:11 SSV Brixen/Forst - Thos Waalwijk 26:19 1991/92 - Landesmeister 1. Runde SSV Brixen/Forst - VfL Gummersbach 18:21 VfL Gummersbach - SSV Brixen/Forst 26:18 1992/93 - Landesmeister 1. Runde SSV Brixen/Forst - HaKa Emmen (Holland) 30:23 HaKa Emmen - SSV Brixen/Forst

28:25 Achtelfinale ABC Braga (Portugal) - SSV Brixen/Forst 25:16 SSV Brixen/Forst - ABC Braga 22:20 Bilanz: SSV Brixen 22 6 2 14 428:472 14 Europapokal auf einen Blick Freitag, 7. Oktober: City-Pokal, 1. Runde Hinspiel: SSV Brixen/Forst - SKIF Krasnodar, 19 Uhr SR: Kuzko und Lecinsky aus Ungarn SSV Brixen spielt mit: Michl Niederwieser, Walter Richter; Edgardo Figini, Jesper Degn Jensen, Volker Gitzl, Roland Kerschbaumer, Norbert Vikoler, Gottfried Unterfrauner, Hu bert Nössing, Marcello Fonti, Thomas Ramoner

für sich. „Ich fühle mich in Bestform. Ich hoffe, ich kann diese bis zur Lombar dei-Rundfahrt am Samstag halten“, meinte Casagrande. Nr. 232 - OfllOtllltott Brixen fordert „russischen Bären“ Heute abend (19 Uhr) Europacuphinspiel gegen SKIF Krasnodar / Nössing spielt Nach zweijähriger Pause spielt der SSV Brixen/Forst wieder im Handballcuropapokal. In der ersten Runde des City-Cups fordern die Eisacktaler heute und morgen (Beginn jeweils um 19 Uhr) den russischen Spitzenklub SKIF Krasnodar heraus. Obwohl
07.10.1994
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri