Risultato ricerca: Andrä

Numero risultati: 34848

Ordina per:

Fltra per:
Tipo materiale
Nome
Data di pubblicazione
Periodo di pubblicazione
Anno di pubblicazione
Luogo pubblicazione
Autore
Casa editrice
Categoria
Lingua
Località
Persona
Organizzazione
No. Anteprima Informazioni sull'opera Data/dettagli
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/534197_ST/534197_ST_169_object_5627082.png

Dorf und Heimat : St. Andrä ; Plabach, St. Leonhard, Rutzenberg, Karnol, Mairdorf, Mellaun, Klerant

Autore: Tecchiati, Umberto / [Text: Umberto Tecchiati ...]
Anno di pubblicazione:2010
Luogo di pubblicazione:St. Andrä
Editore:Bildungsausschuss St. Andrä
Descrizione fisica:547 S. : zahlr. Ill.
Tipo materiale:Libro
Lingua: Deutsch
Soggetto:g.Brixen <Region> ; s.Heimatkunde
Categoria: Geographie, Reiseführer , Südtiroler Dorfbücher
Notazione:12 Lk - Tir<br>23 Tir 11 S
Segnatura:III 289.040
IDN:534197
Commenti:Literaturverz. S. 542 - 547

Risultati:Pagina 169
Ritaglio testo:
Schwierige Nachkriegsjahre ZUR ZEIT DES Faschismus verlor St. Andrä die Eigenständigkeit. Der Berg wurde Teil der Gemeinde Brixen. Nur zaghaft dachten einige Verantwortungsträger im Ort an die Chance, St. Andrä mit Afers wieder zu einer eigenen Gemeinde zurückzuführen. Die Idee musste sofort aufgegeben werden, da St. Andrä den fi nanziellen Rückhalt für die Einrichtung einer Gemeinde nicht hatte. Die Faschisten hatten das Gemeindegasthaus verkauft. Die wirtschaftliche Situation war schlecht

. Zudem ersuchten maßgebliche Landespolitiker, von diesem Bestreben Abstand zu nehmen, da die Wähler der ländlichen Umgebung die deut sche Mehrheit in der Gemeinde Brixen sicherstellen sollten. St. Andrä - Fraktion der Gemeinde Brixen Trotzdem wurden die St. Andräer keine Stadtier. Sie blieben Berger, wie sie früher genannt wurden. Die Katastralgemein de St. Andrä und vor allem die kirchliche Einheit der Pfarr- gemeinde waren ja geblieben. Rasch entfaltete sich wieder ein reges Vereinsleben. St. Andrä

Zeugnis gelebter Zusammenarbeit war die Partnerschaftsfeier mit der Gemeinde Marquartstein im Herbst des Jahres 1979. Das ganze Dorf St. Andrä war ein einziger großer Festplatz, wo bis in den späten Abend musiziert, gespielt, gefeiert und ein heimische Spezialitäten aufgetischt wurden. Nicht zu vergessen sind die kirchlichen Organisationen, die Ju gend, der Helferkreis der Männer und der Helferkreis der Frauen, wie die katholischen Verbände sich früher nannten. Sie waren dem Seelsorger eine wertvolle
2010
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/534197_ST/534197_ST_352_object_5627265.png

Dorf und Heimat : St. Andrä ; Plabach, St. Leonhard, Rutzenberg, Karnol, Mairdorf, Mellaun, Klerant

Autore: Tecchiati, Umberto / [Text: Umberto Tecchiati ...]
Anno di pubblicazione:2010
Luogo di pubblicazione:St. Andrä
Editore:Bildungsausschuss St. Andrä
Descrizione fisica:547 S. : zahlr. Ill.
Tipo materiale:Libro
Lingua: Deutsch
Soggetto:g.Brixen <Region> ; s.Heimatkunde
Categoria: Geographie, Reiseführer , Südtiroler Dorfbücher
Notazione:12 Lk - Tir<br>23 Tir 11 S
Segnatura:III 289.040
IDN:534197
Commenti:Literaturverz. S. 542 - 547

Risultati:Pagina 352
2010
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/534197_ST/534197_ST_460_object_5627373.png

Dorf und Heimat : St. Andrä ; Plabach, St. Leonhard, Rutzenberg, Karnol, Mairdorf, Mellaun, Klerant

Autore: Tecchiati, Umberto / [Text: Umberto Tecchiati ...]
Anno di pubblicazione:2010
Luogo di pubblicazione:St. Andrä
Editore:Bildungsausschuss St. Andrä
Descrizione fisica:547 S. : zahlr. Ill.
Tipo materiale:Libro
Lingua: Deutsch
Soggetto:g.Brixen <Region> ; s.Heimatkunde
Categoria: Geographie, Reiseführer , Südtiroler Dorfbücher
Notazione:12 Lk - Tir<br>23 Tir 11 S
Segnatura:III 289.040
IDN:534197
Commenti:Literaturverz. S. 542 - 547

Risultati:Pagina 460
Ritaglio testo:
Buntes Vereinsleben Frauentreff Frauentreff St. Andrä Ein offener Ort der Begegnung DER FRAUENTREFF ST. ANDRÄ ist im Rahmen der Katholischen Frauenbewegung (kfb) Südtirols entstanden, die solche Initi ativen landesweit unterstützt. Ein Team von fünf Frauen ver schiedener Altersstufen, angeführt von Luise Jocher Steinkeller, hat ihn im Mai 2001 aus der Taufe gehoben und zu einem Ort der Begegnung und Weiterbildung gemacht. Grundsätzlich steht er allen Frauen offen, auch neu zugezoge

im schönen, hellen Raum der Bibliothek. Die Bil dungsangebote am Vormittag waren den Frauen sehr willkom men. Sie nahmen die Angebote gerne und zahlreich an, zumal ja keine besonderen Spesen, außer einer freiwilligen Spende anfielen, keine Anmeldung notwendig war und den Müttern anfangs sogar eine Kinderbetreu ung angeboten wurde. Finan zielle Unterstützung fand der Verein beim örtlichen Bildungsausschuss, bei der Raika St. Andrä und beim Katholi schen Bildungswerk. Seit dem Umbau des alten Schulhauses

auch Männer an einzelnen Veranstaltungen. Das Logo für den Frauentreff wurde von Marialuise Jud Prosch entworfen. Ziele des FrauentrefFs St. Andrä Ort der Begegnung und Weiterbildung für Frau en innerhalb der Katholischen Frauenbewegung Dachorganisation auf Landesebene Katholische Frauenbewegung Südtirol (KFB) Gründung Mai 2001 Vorstände 2001 Luise Jocher Steinkeller, St. Leonhard seit 2007 Christi Fischer Kustatscher, St. Andrä Leitungsgremium zum 30.4.2010 Vorsitzende: Christi Fischer Kustatscher
2010
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/534197_ST/534197_ST_317_object_5627230.png

Dorf und Heimat : St. Andrä ; Plabach, St. Leonhard, Rutzenberg, Karnol, Mairdorf, Mellaun, Klerant

Autore: Tecchiati, Umberto / [Text: Umberto Tecchiati ...]
Anno di pubblicazione:2010
Luogo di pubblicazione:St. Andrä
Editore:Bildungsausschuss St. Andrä
Descrizione fisica:547 S. : zahlr. Ill.
Tipo materiale:Libro
Lingua: Deutsch
Soggetto:g.Brixen <Region> ; s.Heimatkunde
Categoria: Geographie, Reiseführer , Südtiroler Dorfbücher
Notazione:12 Lk - Tir<br>23 Tir 11 S
Segnatura:III 289.040
IDN:534197
Commenti:Literaturverz. S. 542 - 547

Risultati:Pagina 317
2010
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/534197_ST/534197_ST_355_object_5627268.png

Dorf und Heimat : St. Andrä ; Plabach, St. Leonhard, Rutzenberg, Karnol, Mairdorf, Mellaun, Klerant

Autore: Tecchiati, Umberto / [Text: Umberto Tecchiati ...]
Anno di pubblicazione:2010
Luogo di pubblicazione:St. Andrä
Editore:Bildungsausschuss St. Andrä
Descrizione fisica:547 S. : zahlr. Ill.
Tipo materiale:Libro
Lingua: Deutsch
Soggetto:g.Brixen <Region> ; s.Heimatkunde
Categoria: Geographie, Reiseführer , Südtiroler Dorfbücher
Notazione:12 Lk - Tir<br>23 Tir 11 S
Segnatura:III 289.040
IDN:534197
Commenti:Literaturverz. S. 542 - 547

Risultati:Pagina 355
2010
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/534197_ST/534197_ST_265_object_5627178.png

Dorf und Heimat : St. Andrä ; Plabach, St. Leonhard, Rutzenberg, Karnol, Mairdorf, Mellaun, Klerant

Autore: Tecchiati, Umberto / [Text: Umberto Tecchiati ...]
Anno di pubblicazione:2010
Luogo di pubblicazione:St. Andrä
Editore:Bildungsausschuss St. Andrä
Descrizione fisica:547 S. : zahlr. Ill.
Tipo materiale:Libro
Lingua: Deutsch
Soggetto:g.Brixen <Region> ; s.Heimatkunde
Categoria: Geographie, Reiseführer , Südtiroler Dorfbücher
Notazione:12 Lk - Tir<br>23 Tir 11 S
Segnatura:III 289.040
IDN:534197
Commenti:Literaturverz. S. 542 - 547

Risultati:Pagina 265
Ritaglio testo:
Foto oben Tiroler Krippe mit einer Nachbildung der Freienbühl-Kapelle gefertigt von Toni Prosch, während seine Frau Berta Engl die Figuren eingekleidet hat. Foto unten Weihnachtlich geschmückter Altarraum in der Pfarrkirche. Toni Prosch, Kircher * 1946. 7985 wurde in St. Andrä ein Krippen kurs mit Ägidius Überbacher aus Raas abgehalten. Meine Frau Berta und ich haben uns für eine Tirolerkrippe mit einer Figurengröße von 10-14 cm entschieden. Nach der Anfertigung einer kleinen Skizze wurde
2010
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/534197_ST/534197_ST_37_object_5626950.png

Dorf und Heimat : St. Andrä ; Plabach, St. Leonhard, Rutzenberg, Karnol, Mairdorf, Mellaun, Klerant

Autore: Tecchiati, Umberto / [Text: Umberto Tecchiati ...]
Anno di pubblicazione:2010
Luogo di pubblicazione:St. Andrä
Editore:Bildungsausschuss St. Andrä
Descrizione fisica:547 S. : zahlr. Ill.
Tipo materiale:Libro
Lingua: Deutsch
Soggetto:g.Brixen <Region> ; s.Heimatkunde
Categoria: Geographie, Reiseführer , Südtiroler Dorfbücher
Notazione:12 Lk - Tir<br>23 Tir 11 S
Segnatura:III 289.040
IDN:534197
Commenti:Literaturverz. S. 542 - 547

Risultati:Pagina 37
Ritaglio testo:
zwischen Brixen - Milland und St. Andrä ist schon vor dem Ersten Weltkrieg ein Linienbus eingesetzt wor den. Aufgrund des Weltkrieges und anderer Ereignisse kam es mehrmals zu kürzeren und auch längeren Unterbrechungen dieses Liniendienstes, bis er in den ausgehenden 1940er Jah ren wieder endgültig seinen regelmäßigen Dienst aufgenom men hat. In den 1960er Jahren ist die Straße verbreitert und asphaltiert worden und eignet sich seither für einen reibungs losen Autoverkehr. Damit ist der Bevölkerung

von St. Andrä das Erreichen der Arbeits- und Ausbildungsplätze vor allem in Brixen wesentlich erleichtert worden. Bereits bestandene Zufahrten zu Weilern wurden nach und nach verbessert, so jene nach Klerant, Mellaun, Mairdorf, Nieder- und Oberkarnol, Plabach, Kampill und St. Leonhard. Weiler und Höfe, die noch über keine Zufahrtsstraße verfügten, wurden ab den 1960er Jahren schrittweise erschlossen und so mit für Autos erreichbar gemacht. 1970 konnten folgende Höfe noch nicht als erschlossen angesehen

werden, waren also nicht ganzjährig mit dem Auto erreichbar: Neuraut (Rauter), Oberkitzloch, Unterkitzloch bei St. Andrä; Niederrutzner, Mitterrutzner, Oberziffler, Oberer am Rutzenberg; Kröpfler bei Mairdorf; Wegscheider, Fugsmaurer, Fugsöler bei Mellaun; Hundsleitner, Egger, Oberplanetz, Unterplanetz, Wieser, Plauserbei Klerant; Grunner, Luggerer, Kaser, Schmiedt, Nussbaumer, Gasser, Rungger, Ramus, Gatscher, Außersteiner, Hintersteiner, Riffier, Gfoler, Pedritscher, Fiatscher, Wieser, Plauer, Egger, Madeis, Scheiterhuber

- ganzjährig mit Autos erreichbar. Der Bau der Seilbahn Im Jahr 1964 wurde die Personenseilbahn von Milland nach St. Andrä erbaut und in der Folge wurde auch die Plose mit Seilbahn und Liftanlagen erschlossen. Die verbesserten Verkehrsanbindungen an die Stadt Brixen haben den Personen- und Güterverkehr nach und von Brixen wesentlich erleichtert, die Ausrichtung der Bevölkerung von St. Andrä auf den städtischen Arbeitsmarkt beschleunigt und positive Auswirkungen auf den aufkommenden Tourismus be wirkt

. Das zunehmende Angebot von Arbeitsplätzen außerhalb der Landwirtschaft In den 1960er und noch mehr seit den 1970er Jahren entstan den in Brixen - insbesondere in der dort ausgewiesenen neuen Industriezone - nach und nach neue Industrie-, Handwerks- sowie Dienstleistungsbetriebe, die Arbeitsplätze auch für das Umland boten. Auch in St. Andrä entwickelten sich einige Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe, die in der Lage wa ren, ziemlich einige Arbeitskräfte zu beschäftigen. Hier ist in erster Linie die Plose
2010
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/534197_ST/534197_ST_366_object_5627279.png

Dorf und Heimat : St. Andrä ; Plabach, St. Leonhard, Rutzenberg, Karnol, Mairdorf, Mellaun, Klerant

Autore: Tecchiati, Umberto / [Text: Umberto Tecchiati ...]
Anno di pubblicazione:2010
Luogo di pubblicazione:St. Andrä
Editore:Bildungsausschuss St. Andrä
Descrizione fisica:547 S. : zahlr. Ill.
Tipo materiale:Libro
Lingua: Deutsch
Soggetto:g.Brixen <Region> ; s.Heimatkunde
Categoria: Geographie, Reiseführer , Südtiroler Dorfbücher
Notazione:12 Lk - Tir<br>23 Tir 11 S
Segnatura:III 289.040
IDN:534197
Commenti:Literaturverz. S. 542 - 547

Risultati:Pagina 366
Ritaglio testo:
auf jene Zeit wahrlich zu. Mit einem so geringen Einkommen war es dem Lehrer kaum möglich, sich und die Familie einigermaßen durchzuschlagen. Es war aber gestattet, Nebenbeschäftigun gen anzunehmen, sofern sie seinem Ansehen nicht schadeten. So waren die meisten Lehrer zudem Organisten im Ort. Ein kleiner Nebenverdienst bildete für die Schulmeister auch das Einsammeln des Schulgroschens. Während es in einigen umliegenden Ortschaften wie Lüsen und Albeins längst üblich war, wurde in St. Andrä und Afers erst

mit dem Circulare des kgl. General-Kommissariates vom 30.10.1811 die allgemeine Einführung des Schulgroschens beschlossen. Dieser sah einen wöchentli chen Beitrag der Eltern von zwei/drei Kreuzern vor, wobei das Schulgeld für arme Kinder aus der Gemeindekasse bezahlt werden sollte. In einem Verzeichnis der Lehrer Tirols aus dem Jahre 1807 wurde Christian Verginer (1768-1842) erstmals als Lehrer und Organist in St. Andrä genannt. 1828 heiratete der aus Lajen gebürtige Verginer im Alter von 60 Jahren Maria

Frölich und wohnte mit ihr im Schulhaus. In den folgenden Jahren kamen fünf Kinder zur Welt. 1832 wird der spätere Schullehrer Johann Goller als Pate eines seiner Kinder genannt. Verginer starb am 12. Dezember 1842 in St. Andrä. Aus dieser Zeit stammt die Instruktion für Ortsschulaufseher im Pfarrarchiv. Der Pfarrer stand damals an der Spitze der Orts- Schulbehörde und hatte im Namen der Gemeinde die Aufsicht über die Schule. In einem mehrseitigen Dekret wurden alle seine Aufgaben genauestens

1851 gab es für die gesamte Seelsorgsgemeinde - 550 Einwohner auf 106 zerstreuten Höfen - mit den Ortschaften St. Andre, Dorf Mellaun, Ceran, und Monstrol eine einzige einklassi- ge und gemischte Schule. Den halbjährlichen Unterricht erteil ten Lehrer Goller, sein Gehilfe und eine Industrielehrerin für weibliche Handarbeiten. Johann Goller wurde 1796 auf dem Gasserhof in St. Andrä gebo ren. 1832 übernahm er die Arbeit als Lehrer im Dorf. Er heira tete Anna Saader, 1836 starben Frau und Kind
2010
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/534197_ST/534197_ST_9_object_5626922.png

Dorf und Heimat : St. Andrä ; Plabach, St. Leonhard, Rutzenberg, Karnol, Mairdorf, Mellaun, Klerant

Autore: Tecchiati, Umberto / [Text: Umberto Tecchiati ...]
Anno di pubblicazione:2010
Luogo di pubblicazione:St. Andrä
Editore:Bildungsausschuss St. Andrä
Descrizione fisica:547 S. : zahlr. Ill.
Tipo materiale:Libro
Lingua: Deutsch
Soggetto:g.Brixen <Region> ; s.Heimatkunde
Categoria: Geographie, Reiseführer , Südtiroler Dorfbücher
Notazione:12 Lk - Tir<br>23 Tir 11 S
Segnatura:III 289.040
IDN:534197
Commenti:Literaturverz. S. 542 - 547

Risultati:Pagina 9
Ritaglio testo:
Zur Entstehung dieses Buches LIEBE LESERINNEN, LIEBE LESER, Sie halten nun das Heimatbuch von St. Andrä, Plabach, St. Leonhard, Rutzenberg, Karnol, Mairdorf, Mellaun und Klerant in Ihren Händen. Es ist auf Initiative des Bildungsausschusses zu stande gekommen und all den Frauen und Männern gewidmet, die das Leben in unseren Dörfern mitgeprägt haben. Das Buch gibt Einblick in die Geschichte unseres Berges, angefangen bei der Ur- und Frühgeschichte und gibt schließlich eine Bestandsaufnahme

und des eigenen Dorfes besser kennen zu lernen und zu vertiefen. Mit besonderer Freude und mit Stolz erfüllt uns die Tatsache, dass sich bei der Erstellung dieses Buches die enge Bindung der Bewohner zu St. Andrä und ihren Vereinen herauskristal lisiert hat. Als Beweis dafür darf das überaus seitenstarke Kapitel über die Vereine gelten. Diese Verbundenheit ist sicherlich auf das großartige ehrenamtliche und am Gemein wohl orientierte Engagement vieler Menschen zurückzuführen, was wiederum Ausdruck
2010
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/534197_ST/534197_ST_533_object_5627446.png

Dorf und Heimat : St. Andrä ; Plabach, St. Leonhard, Rutzenberg, Karnol, Mairdorf, Mellaun, Klerant

Autore: Tecchiati, Umberto / [Text: Umberto Tecchiati ...]
Anno di pubblicazione:2010
Luogo di pubblicazione:St. Andrä
Editore:Bildungsausschuss St. Andrä
Descrizione fisica:547 S. : zahlr. Ill.
Tipo materiale:Libro
Lingua: Deutsch
Soggetto:g.Brixen <Region> ; s.Heimatkunde
Categoria: Geographie, Reiseführer , Südtiroler Dorfbücher
Notazione:12 Lk - Tir<br>23 Tir 11 S
Segnatura:III 289.040
IDN:534197
Commenti:Literaturverz. S. 542 - 547

Risultati:Pagina 533
Ritaglio testo:
Toni Kirchmayr aus Innsbruck malt die Kirche von St. Leonhard aus (Hl.-Leonhard-Fresko). Heimkehrertreffen auf Freienbühel und in St. Andrä mit Einweihung des Kriegerdenkmales 1920 Die Eltern von Vinzenz Goller erhalten die Ehrenbürgerschaft von St. Andrä. Hofbrand beim Rifnoler 1922 Machtübernahme Mussolinis - Faschistische Diktatur in Italien bis 1943 Letzte Gemeindewahlen der Gemeinde St. An- drä: Andrä Goller, Gasser, wird zum Gemein- devorsteher gewählt. 1923 Josef Kahl und Franz Strasser

bauen die Skihütte. 1924 Sr. Livia (Notburga) Profanter vom Kropfhof wird Tertiarschwester des hl. Franziskus. Nach einem Leben als Näherin und Handarbeitsleh rerin im Herz-Jesu-Institut in Mühlbach stirbt sie dort 1976. 40-jähriges Priesterjubiläums des Pfarrers Peter Wasserer Franz Strasser aus Brixen spendiert eine Glo cke für Freienbühel. 1925 Misshandlung des Gemeindevorstehers Andrä Goller wegen fehlender Trikolore am Gemeindehaus Die Firma Daciano Colbachini, Padua, liefert fünf neue

Kirchenglocken für St. Andrä. Die Glockenweihe nimmt Fürstbischof Raff! in St. Andrä vor. Auch St. Leonhard bekommt eine neue Glocke. Brand beim Gfoler und beim Leonharter 1926 ln der Schule gilt nur noch die italienische Sprache. In mehreren Bauernhöfen werden Katakombenschulen eingerichtet. Brand beim Hörmann 1927 Der Bau der Genossenschafts-Sennerei ist fertig (heute Hotel Post). 1928 Die Musikkapelle nimmt an der Einweihung des Siegesdenkmals in Bozen teil. Die faschistische Schule setzt das Baumfest

ein. Brand beim Wegscheider, beim Hanslmoar und beim Rauter 1929 Die ersten Sternsinger ziehen von Haus zu Haus. Eröffnung des Dopolavoro beim Oberthaler am 25. April St. Andrä - bisher dem Priesterseminar zugehörig - wird zur selbstständigen Pfarrei erhoben. Errichtung der Pfarrschulen in St. Andrä, St. Leonhard und Klerant Errichtung einer italienischen Schule beim Puner in Klerant 1930 Erste Telefonleitung von Brixen nach St. Andrä Ausgrabungen am Albanbühel im Zuge des Straßenbaues - später beim

Ausbau der Plose- straße 1986 fortgesetzt Einschreibungen in die faschistischen Jugend organisationen Alois Stockner sen. übernimmt das Organis tenamt. Sr. Apollonia (Sabina) Prater vom Oberhuber legt die Ewige Profess ab. Sie wirkt als Köchin u.a. im Altenheim in Tiers und im Franziska nerkloster in Cortina. Sie stirbt 1992 in Brixen. 1931 Johann Paldele wird erster Pfarrer der selb ständig gewordenen Pfarrei St. Andrä. 1932 Neues Unterrichtsfach: Cultura Fascista Sr. Theresia (Karolina) Thaler
2010
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri