Risultato ricerca: Julius

Numero risultati: 4505

Ordina per:

Fltra per:
Tipo materiale
Nome
Data di pubblicazione
Periodo di pubblicazione
No. Anteprima Informazioni sull'opera Data/dettagli
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/TST/1895/10_10_1895/TST_1895_10_10_3_object_6283959.png

Tiroler Stimmen

Pagine:4 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:10.10.1895

Risultati:Pagina 3
Ritaglio testo:
der Italiener kennt, nämlich zahlreichen Steuern. Die Hymne lautet wörtlich, wie folgt: Biccbezza mobile, Pesi e misurs, Tassa domostici, Tassa yetture. Tassa frontiera, Finestre e porte, Bevaüde alcooliche E mano morte. aus den Namen seiner-des väMich-m Mäcenatcs 0503—13>. 1. Kap. Die lPapstwahlen vom September und November 1503 In einer freien Uebersehung i Pius 111. und Julius II. — 2 Kap. Schwierige Lage würde sich der neueste italie-! Julius 1l. bei seinem Regierungsantritt. Sturz

und nische Volksgesang, etwa wie des Ce?are Borgia. Zerwürfnisse mit Venedig. — folgt, anhören: |3. Kap. Unterwerfung von Perugia und Bologna. —.. m x „a I Sturz der Baglioni und Bentivoqli — 4. Kap. Wand- Vermögenssteuer j Iun e ’ n ber europäischen Politik von 1507-1509. Be- Haussteuer und Wagenstruer, Drohung Julius II. durch Spanien und Frankreich. Euch gilt mein Sang. Daß auch der Grund besteuert. Sei schön im Lied gefeiert Mit hellem Klang. Daß jeder Raucher zahlt Streben der Venetianer

, das Papstthum auf kirchlichem und politischem Gebiete zu demüthigen. Widerstand Julius II. Die Liga von Cambray und Krieg gegen Venedig. Sieg des Papstes. — 5. Kap. Julius II. Kämpfe für die Unabhängigkeit des hl. Stuhles und die Und wer mit Fenstern prahlt, Befreiung Italiens von den Franzosen. Der Bund mit Ist guter Brauch. Daß man der Grenze zollt, Zahlt, wenn man protokollt, Lob ich auch. Trinkt Jemand Alkohol Steuert er zum Staateswohl Mit Fug und Recht. Doch auch der Schnapsesfeind. Der Thee

. - 12. Kap. Beziehungen Alexander'ö VI. zu den Künsten — IH. Buch. Julius II., der Wiederherstelle! des Kirchenstaates und den Schweizern und der Krieg gegen Ferrara. Schisma inl Kardinalkollegium. Krankheit und Bedrohung des Papstes in Bologna. Sein Wintrrseldzug gegen Miran- dolo. Verlust von Bologna. Dchismatische Bestrebun gen Ludwigs XII. und Maximilians l. Berufung eines Konziliabulums nach Pisa und des allgemeinen Konzils nach Rom. — 6. Kap. Julius II. im Bunde mit Spanien. Schwere Krankheit

und Wiedergcnesung des Papstes. Plan Maximilians, die Tiara zu erlangen. Die heil. Liga vom Oktober 1511. Absetzung der schis matischen Kardinäle. Mißlingen der franzöfischen Winkel synode zu P sa Die Schlacht bei Ravenna am Oster sonntag deS Jahres 151-'. — 7. Kap. Ueberhebung und Sturz der Schismatiker. E> folge des fünften Late- rankonzils. Die Schweizer als Retter des hl. Stuhle?. Vernichtung der Franzosenherrschaft in Italien. Beitritt Maximilians zum Laterankonzil. Tod Julius II. Schlußurtheil
10.10.1895
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/TST/1914/12_01_1914/TST_1914_01_12_4_object_6314744.png

Tiroler Stimmen

Pagine:4 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:12.01.1914

Risultati:Pagina 4
Ritaglio testo:
Der kath. akad. Studentenverein „TIROLIÄ“ gibt in Erfüllung einer traurigen Pflicht allen H. H., R. H., i. e. 1., i. e. 1. geziemend die Nachricht, vom Hinscheiden ihres lieben R. H. Pfarrer mm Deute !. d. fl. med. Julius Muigg, f. d. Ph. V. Dr. Franz Grünbacher Atelier für Glasmalerei und Kunstverglasungen Innsbruck, Andreas Hoferstraße Nr. 43 Anfertigung von Tlasgemäldeu jeden Stiles, in nur künstlerischer Ausführung, von den einfachsten jZis zu den reichste» ♦♦♦ Restaurierung alter

uns stemden Modellen :: Julius Meinl’s Kaffee. Innsbruck • Maximilianktr. 19 nahmalchlnen • Grammophone und Piaffen • Klariere ♦ Fahr» HLuJll rüder ulw. ♦ Sfrickmaldilnen . ■affly hederwalzmafdilnen . handw. WwBHbI Maschinen ulw. Ringschmierlager, Zrahtsellscheiben, Hanf seilscheiben etc., Wasserräder-, Tnrbinen-, Sägen- und Mühlenbav. :: Uebernahme aller ln Sen Mafchineavau sinslMigen Metten uns Reparaturen. So sollte sich das Entzücken äußern, wenn man den Deckel der dampfenden Kaffeekanne hebt

. Allerdings muß guter Kaffee darin sein, d. h. Kaffee von Julius Meinl. Reelle Bedienung • üeldife Zahlungsweile Kataloge auf verlangen gratis. Buchbinderei u. Galanferie-WerMfäffe Eduard Gläi^k’s Erben fl. Bechert geb. Bläfjle IPfarrgaffe 1/1, Innsbruck Gegründet 1704 Sorgfältige Busführung der einfachsten Sortiments- und Partie» Hrbeiten bis zu den aparfeften Bucheinbänden jeder öekhmacks- riditung, Patfeparfouts, TaubkaUs, Galanterien und Karton- nagen. Druck von Kranzlclüeifen und feltadzeichen
12.01.1914
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/TST/1874/20_04_1874/TST_1874_04_20_1_object_6255535.png

Tiroler Stimmen

Pagine:4 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:20.04.1874

Risultati:Pagina 1
Ritaglio testo:
I versichert: die Legitimisten seien die zuverlässigsten Freunde § Mac Mahons. Rach den Andeutungen der Pariser offiziösen Blätter ; scheint es wirklich, daß die französische Regierung den Ber- ' such machen will, von England die Auslieferung Rochefort's i m , »in«««!; «mum» "IT ’ ' - Die Zeugnisse der Jesuiten. (Fortsetzung.) Julius III. A Gleiche Gesinnung hatte für die Gesellschaft Jesu sein i Thronfolger Julius III., von dem uns Antonius Sondinus i in seiner Lebensbeschreibung der Päpste Folgendes

berichtet: jj „Weil Julius in der allgemeinen Kirchenversammlung zu \ Trient den Faber, Lainez, Salmeron (bekanntlich drei der | ersten Jesuiten) als päpstliche Gottcsgelehrte freundschaftlich | hatte kennen lernen und vieles sowohl von ihnen als von an- | dern über das Institut der Gesellschaft Jesu hörte, so hatte ^ er auf Ersuchen des Ignatius gar vieles zum Wachsthum und § Besten dieser Gesellschaft ganz freiwillig ertheilt, denn er hatte § nicht nur seines Vorfahrers Urtheil von diesem Orden

und was ^ sonst geschehen genehmigt und bekräftigt, sondern hat denselben mit neuen Gnaden und ersprießlichen Verordnungen gezieret." jj Eben dieser Geschichtsschreiber meldet ferner von diesem z Julius, er habe zu Rom ein Seminar oder eine Pflanzschule s von Weltgeistlichen gestiftet und die Obsorge über dasselbe dem | hl. Ignatius von Loyola anvertraut, damit in demselben wohl geartete deutsche Jünglinge erzogen würden, welche nachmalen als Priester den Kirchen in Deutschland vorgesetzt, die in jenen Landen wankende

Kirche aufrecht erhalten und wo sie gefallen, wieder aufrichten sollten. Wir wollen aber den Papst Julius selbst reden lassen. In einem Gnadenbriefe, welcher mit den Worten: „Sacrae re- ligionis“ beginnt, äußert er sich also: „Die Gewogenheit, mit welcher wir dem geistlichen Orden,, in welchem die geliebten Söhne der Gesellschaft Jesu, nachdem sie alle Eitelkeit der Welt verlassen, im Geiste der Demut dem Allerhöchsten einen angenehmen Dienst erweisen, und durch ihr eifriges Beispiel der Tugenden
20.04.1874
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/TST/1910/30_04_1910/TST_1910_04_30_1_object_6309105.png

Tiroler Stimmen

Pagine:6 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:30.04.1910

Risultati:Pagina 1
Ritaglio testo:
Bunde gereicht haben. Am 1. Mai 1860 wurde in der Widumkapelle zu Sankt Jakob hier der im Alter von 25 Jahren stehende Konzeptspraktikant Julius von Riccabona zu Reichenfels mit der hochgebornen Gräfin Philomena von Spaur vom damaligen Dekan und Stadtpfarrer Bartholomäus Kometer getraut. Umgeben von Kindern und Kindeskindern und vielen Verwandten, wird das hochverehrte Paar morgen diesen Jubeltag feiern. In derselben Kapelle wird der jetzige Dekan und Stadtpfarrer, Se. Gnaden Monsignor Propst Rauch

eine Jubel-Brautmesse zele brieren und das Jubelpaar einsegnen. Hernach wird im Kreise der Familie das Jubelpaar von den Kindern und Kindeskindern und den nächsten Verwandten be glückwünscht und gefeiert werden. Obwohl das Fest im Kreise der genannten Familienangehörigen gefeiert und nach Außen alles Auffällige wird vermieden wer den, konnten wir nicht umhin, dieses freudige Er eignis an dieser Stelle der breiten Oeffentlichkeit be kannt zu machen. Baron Julius von Riccabona

Festtag dem Jubelpaar herzlichst und auf richtig gratulieren. Baron Julius von Riccabona wurde am 10. April 1835 geboren. Als er anfangs der Dreißiger stand, trat er ins öffentliche politische Leben ein, und zwar als Landtagsabgeordneter der Landgemeinden von Hall und Schwaz. Mehr als dreißig Jahre hatte er dieses Mandat zur vollsten Zufriedenheit inne. 1873 bis 1896 faß er auch im Landesausschuß. 1882 wurde er mit dem Amte und der Würde des ersten Präsidenten des Landeskulturrates betraut

, welche er bis 1900 inne hatte. In allen diesen Stellungen hat sich Baron Julius von Riccabona durch seine aus gezeichneten, gründlichen und umfassenden Kenntnisse, wie durch seinen nimmermüden Arbeitseifer , ausge- mm '..^Mr 1. Mm PMLipv iL. Jakob Samstag. 39. April zeichnet und hat zum Wohle der heimischen Land wirtschaft mehr geleistet als je ein anderer im letztvergangenen halben Jahrhundert geleistet hat. Außerdem hat sich Baron Julius von Riccabona durch Einführung und Leitung der Raiffeisenkassen in Tirol

Tränen, die er getrocknet, viele Wohltaten, die er gespendet, wissen wir nicht; davon wird die Oeffentlichkeit nie etwas erfahren, bis es am Gerichts tage allen Augen offenbar wird. Baron Julius von Riccabona ist ein Mann von geradezu beispielloser, von sprichwörtlich gewordener Bescheidenheit, von einer Bescheidenheit, die ihn zum echten, wahren Edelmann stempelt. Dem Gefeierten des morgigen Tages stand, was edelmütige Gesinnung betrifft, durch 50 Jahre eine ebenbürtige treue Lebensgefährtin
30.04.1910
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/TST/1906/20_10_1906/TST_1906_10_20_4_object_6303488.png

Tiroler Stimmen

Pagine:4 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:20.10.1906

Risultati:Pagina 4
Ritaglio testo:
-Stücke 23*48 Ni derösterr. Eskompte —*— 20 Franks-Stücke 1913 Staatsbahn-Aktien Elisabelh I. 678 50 Rand-Dukaten 11*31 Tiroler Hypotheken-Pfandbriese 99*50 Geld, IQQcO Wart 3'5 % Tiroler Htzpotheken-Pfandbriefe 94 Geld, 95 — Wort 4 % Cemralbank-Schuldverschreibung 99T0 Geld, 1( 0*50 Ware Die in ganz Oesterreich-Ungarn rühmlichst bekannte Kaffee - Import - Firma Julius Meinl hat eine Niederlage in Innsbruck, Maria Therestenstraße Nr. 7 eröffnet. Sie erhalten dortselbst gratis und franko

sehr interessante Broschüre, welche außer dem Preis-Kurant eine Menge von Dingen ent hält, die für jede Hausfrau wissenswert sind. — Julius Meinl, Wien-Budapest. Gegründet 1862. kür die uns gewordenen so vielfältigen Beweise herzlicher Teilnahme während der langen Krankheit und anlässlich des Hinscheidens unserer unvergesslichen Tochter MARGARETE sowie tur die der teuren Verblichenen gespendeten Blumengrüsse, sprechen wir hiemit unsern tiefgefühlten wärmsten Dank aus. Die allseitige Anteilnahme möge

uns ein Trost in unserem Schmerze werden! Wir bitten der Heimgegangenen ein treues Andenken im Gebete zu bewahren. Bregenz, am 17. Oktober 1906. Die tieftrauernden Eltern: Julius Mittermayr, k. k. Notar, Wilhelmine Mittermayr geb. Hosp auch im Namen ihrer Kinder. Herausgegeb-v. von der konservativen Parteileitung gär die Hcrr^g-br -vd Kedaktton verantwortlich: Dr. Geora AE«. - Druck der BerelnSi-nchdrnSerei. WM" Die heutige Rümmer ist 6 Seite» stark, "ins
20.10.1906
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/TST/1884/24_12_1884/TST_1884_12_24_6_object_6268307.png

Tiroler Stimmen

Pagine:8 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:24.12.1884

Risultati:Pagina 6
Ritaglio testo:
» N.-Oe. und in den unten angeführten Depots zu haben. Flasche Coniferen - Sprit 60 kr., 6 Flaschen 4 fl., eines Patent-Zerstäubungs-Apparates fl. 1.60. ck bei den Herren Franz Winkler, Apotheker k. Hof-Parfumeur; in Trient bei Luigi Mar ter Gottfried Illing, Apoth., und Julius in Kufstein bei Joh. S t e n z e l, Apotheker. mit der Schutzmarke f Der „Patent-Zer 9 täu- bungs-Apparat“ trägt die Firma: „BITTNER, Reichenau, N.-Oe.“ eingegoffen. 312/6 Dr. Schraidt’s bewährtes Nerven - Extrakt, ein nach ärztlicher Vorschrift

Gebrauchsanweisung 7vkr.Oe W. NB. Beim Ankäufe dieser Präparate wolle das P. T. Publikum ausdrücklich Bittner's Fabrikate Verlagen und nur jene als echt aner kennen, welche die volle Firma „Julius Bittner's Apotheke in Gloggnitz" traaen und alle ähnlichen Erzeugnisse als unwürdige Nachahmungen zurückweisen. Hauptversendungs-Depot: Gloggnitz, Niederösterreich, in Julius Bittner's Apotheke. Ferner sind Dr. Schmidts Hühneraugenpflaster und Dr. Behr's Aierven-Exirakt stets vorräthig in: Innsbruck bei Fr. Winkler
24.12.1884
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/TST/1877/12_04_1877/TST_1877_04_12_1_object_6258982.png

Tiroler Stimmen

Pagine:4 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:12.04.1877

Risultati:Pagina 1
Ritaglio testo:
; aus der Kurie der Landgemeinden Dr. Fried. Graf, Substitut Dr. Julius v. Riccabona und endlich aus dem vollen Hause: Dr. Franz Ritter v. Rapp, Dr. Cäsar One- stinghel und Ignaz Frhr. v. Giovanelli, als deren Er satzmänner Baron Salvador!, Graf Julius Spaur und Dr. Josef Wackernell. Nächster Gegenstand der Tagesordnung ist die Wahl des Finanzkomitb. Graf Anton Brandts beantragt ein Ko mitb von 15 Mitgliedern aus vollen« Hause zu wählen. Abg. v. H o f e r will dagegen 2 Komitb, und zwar ein 9gliedriges Finnnz

- komitb und ein besonderes Budgetkomitb, gewählt aus den Gruppen. Dieser Antrag wird abgelehnt und nach dem Antrage des Grafen Brandis zur Wahl eines aus 15 Mitgliedern bestehenden Aus schusses geschritten. Es werden gewählt die Herren: Graf Brandis, Dr. Julius v. Riccabona, Josef Dietl, Ignaz Frhr. v. Giovanelli, Benedikt Lorenz, Dr. Fried. Graf, Baron A. Dipauli, Dr. Johann Rapp, Baron Paul Giovanelli, zGraf Julius Spaur, Baron Hyppoliti, Baron Salvador!, Msg. Negrelli, Msg. Bertagnolli und Don
12.04.1877
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/TST/1892/12_07_1892/TST_1892_07_12_8_object_6280138.png

Tiroler Stimmen

Pagine:20 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:12.07.1892

Risultati:Pagina 8
Ritaglio testo:
Wilhelm von Dalla Dorre in Innsbruck; Welschtirol, von Landesschulinspector Christian Schneller in Innsbruck; Vorarlberg, von Professor Anton E. Seibert in Bozen. Vorgeschichte und Geschichte: Vorgeschichtliche Verhältnisse, von Universitätsprofessor Dr. Franz Ritter von Wieser in Innsbruck; die Römerzeit, von Universitätsprofessor Häusergruppe nächst Gries bei Bozen. Gezeichnet von Ihrer k. und k. Hoheit der durchlauchtigsten Kronprinzessin-Witwe Frau Erzherzogin Stephanie. Dr. Julius Jung in Prag
12.07.1892
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/TST/1906/29_09_1906/TST_1906_09_29_4_object_6303548.png

Tiroler Stimmen

Pagine:6 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:29.09.1906

Risultati:Pagina 4
Ritaglio testo:
, Wien I., Seilerstätte 2, schreiben. Legen Sie Wert auf guten 1 Huf fee <? Die in ganz Oesterreich-Ungarn rühmlichst bekannte Kaffee-Import - Firma Julius Meinl hat eine Niederlage in Innsbruck, Maria Theresienstraße Nr. 7 eröffnet. Sie erhalten dortselbst gratis und franko eine sehr interessante Broschüre, welche außer dem Preis-Kurant eine Menge von Dingen enthält, die für jede Hausfrau wissenswert sind. — Julius Meint Wien-Budapest. Gegründet 1862. wir geben die betrübende Nachricht vom Ableben
29.09.1906
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/TST/1913/29_12_1913/TST_1913_12_29_4_object_6313958.png

Tiroler Stimmen

Pagine:4 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:29.12.1913

Risultati:Pagina 4
Ritaglio testo:
großes Lager in allen Kurzwaren für Wiederverkäufer zu Fabrikspreisen. Größtes und billigstes Lager in Ansichtskarten. Julius Meinl’s Kaffee. ä ---- ft / So sollte sich das Entzücken äußern, wenn man den Deckel der dampfenden Kaffeekanne hebt. Allerdings muß guter Kaffee darin sein, d. h. Kaffee von Julius Meinl. ^erkauf bei Anton Mitfchka Innsbruck Kaffeemagazin. Fahrräder nur bist© Fabrikat# in eleganter Ausstattung uni rorzüglieher Qualität «mpfiehlt in grosser Aus wahl mit reeller Garantie sowie
29.12.1913
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri