Risultato ricerca: Julius

Numero risultati: 1089

Ordina per:

Fltra per:
Tipo materiale
Nome
Data di pubblicazione
Periodo di pubblicazione
Località
Persona
Organizzazione
No. Anteprima Informazioni sull'opera Data/dettagli
01 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/pub/1898/11_03_1898/pub_1898_03_11_10_object_981452.png

Pustertaler Bote

Pagine:14 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:11.03.1898

Risultati:Pagina 10
Ritaglio testo:
bstbüvker Zu haben in ). G. Mahl's Handlung in />' LuSanulltoüerjMjUiwu bei», Mt 8eklos8,8eduder «n«l Ko1äsvlu»1ttiv Fro88er^u^vj»!! /ulltrjchvridmalchmkll, Dr, schttialchnu'tt, tl/iNps « Heuwender V^ (Patent Zwisler) empfiehlt in solider neuester Construction unter Garantie die Julius Kinz. U^N'^reiscourante gratis und frauco. Lpiel-Xarteu.
11.03.1898
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
02 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/pub/1879/03_10_1879/pub_1879_10_03_4_object_989187.png

Pustertaler Bote

Pagine:4 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:03.10.1879

Risultati:Pagina 4
Ritaglio testo:
mehrerer dürftiger Schulkinder verausgabt wurde, beschränke man die diesjährigen Ausgaben auf folgende Summen: Für Schulrequifiten an dürftige Schulkinder 24 fl. — kr. Kür Anschaffung von Lehrmitteln . . . 20 fl. — , Für Ergänzung der Schülerbibliothek . . 20 fl. — , Summa 64 fi. — kr. Es bleibt somit außer dem Stammvermögen von 2VV fl. noch ein disponibler Kassenbestand von 48 fl. 84 Kr. Bruneck, am 28. Sept. 1879. Der VereinS-AuSschuß. Julius Aerne. Von der gegenwärtig in A. Hartteben's

Verlag in Wien erschei nenden wohlbekannten billigen Volks-Ausga^e der gesammten Schriften Julius Verne's liegen neuerdings bereits die Lieferungen 7t bis 80 vor. Dieselben enthalten wieder ebenso wie alle früheren, den interes santesten Unterhaltungsstosf. Tie Romane: , Eine schwimmende Stadt' — »Tie Blockade-Brecher' —, Eine Idee des Doctor Lr' — , Meister Zackarius' ,^in Drama in den Lüften' — .Eine Ueberwin-, terung im Eise' — „Eine Montblanc- Besteigung', — durchwegs höchst spannend

und belehrend, sind darin vollständig und das gleich originelle Reisetagebuch reö Passagier I. R. Kazallon . Der Cbancellor'» das uns die abenteuerlichsten Schicksale eines von Wind und Wetter verschlagenen Schiffes und die auf dieser wunderbaren Fahrt gemachten Naturbeobachtungen offenbart, theilweise enthalten. In den oben genmnten acht Romanen kommen Julius Verne's Reifefchilderungen zu Wasser und zu Lande, in der Luft und unterm Meer, im Süven und im dohen Noroen in schönster Weise;um Aus druck

und bilden mit den eingestvchtenen vielen naturwissenschaftlichen Daten eine höchst belehrende nnd empfehlenswerthe Lecmre. Julius Verne's Geiammte Schriften, Jllustrirte Volks-Ausgabe, vollständig in 100 Lieferungen ä 25 Kr. ö. W. ---- 5V Pf. (A. Hart- leben's Verlag in Wien) sind bis zur 8V. Lieferung ausgegeben und können beliebig nach und nach bezogen werden. Jedermann kunn also die Pränumeration mit dem ersten Hefte beginnen. Telegraphischer Wechfelcourö an der k. k. Börse in Wien am 27. Sept. 1879
03.10.1879
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
03 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/pub/1903/20_03_1903/pub_1903_03_20_8_object_1003140.png

Pustertaler Bote

Pagine:18 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:20.03.1903

Risultati:Pagina 8
Ritaglio testo:
bekömmlich urd schmackhaft soll jede Mahlzeit sein; dabei darf ihre Herstellung nicht zuviel Zeit erfordern. Die Erzeugnisse von Julius Maggi 8 G Kregen,, helfen der Hau-frau diese schwere Aufgabe überraschend leicht zu lösen. Wer einmal einen Versuch mit diesen nützlichen und praktischen Erzeugnis gemacht hat, wird sie stets weiter verwerden. »um lVürzen >5'5. verleibt Luppen, Bouillon. Saucen, Gemüsen etc. überraschenden, kräftigen Wohlgeschmack ?Uenige Tropfen genügen. Probifläschchen

M Heller. Die Erzeugnisse von Julius Maggi H Co.» mit diesen nützlichen und praktischen Erzeugnisse» Kl4(5(51'8 Eine Tablette für 2 Port. 15 d. — Maggi's Suppen in Tabletten er möglichen, sckmell, nur mit Zusatz von Wasser, ebenso kräftiee als leicht verdauliche, gesunde Suppe« herzustellen. 1!) verschiedene Sorieu. » Zu l/abrn in allen Kolonial-, Delikateliwaren-Geschäften und Droguerien. m-n-M. kür Xiiltt8ui>pe. 1 Kapsel für I Portion . . . Z2 1i I Kapsel für 2 Portionen . . 20 ii Durch Uebergießen
20.03.1903
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
04 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/pub/1876/14_04_1876/pub_1876_04_14_5_object_995660.png

Pustertaler Bote

Pagine:5 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:14.04.1876

Risultati:Pagina 5
Ritaglio testo:
. Indem unsere .Erzeugnisse geneigter Abnehmer bestens empfehlen, sichern so- wohl schnellste als billigste > Bedienung zu, und sehen. zahlreichen Aufträgen gerne entgegen. Preis-Courante und Prohen stehen jederzeit zu diensten. Bezüglich Niederlagen behalten uns vor spätere Bekanntmachung zu erlassen. Pill, Station Schwaz, am 23. März 1876. Julius Esch « C. ür einen jungen. Mann, 16 Jahre alt, Italiener, wird eine Stelle als P r «» k t i k a n t in einem Spezerei-Geschäfte Pu- sterthalS gesucht, wofür

eine monatliche Entschädigung von 15 st. oft. W. für Kost und Quartier gezahlt wird. Näheres durch die Herren Julius Dorigotti in D e u t s ch m e tz Südtirol oder I. G. Mahlin Lienz. In Z nnichen ist eine afer zu verpachten. Die Bedingungen sind bei El. Mayr daselbst zu erfragen, Edikt. Ueber freiwilliges Ansuchen deS CuratorS der Verlassenschaft nach Peter Beikircher, Kreutzer am Gel- selsberg und zu Folge Bewilligung deS k. k. Bezirks- gerichtes Welsberg wird vom gefertigten Gerichtskom missär
14.04.1876
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
05 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/pub/1904/22_01_1904/pub_1904_01_22_12_object_996464.png

Pustertaler Bote

Pagine:18 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:22.01.1904

Risultati:Pagina 12
Ritaglio testo:
von 11 Uhr vormittags bis 12 Uhr Mittags und von 2 bis 3 Uhr nachmittags besorgt werden. Vermittelt wird nur die Arbeit des gewerblichen und kaufmännischen Hilfspersonales. Den von Auswärts kommenden Anfragen ist stets eine Marke für die Rückantwort beizuschließen. Stadtmagistrat Hozen, am 16. Jänner 1904. Der Bürgermeister: Dr. Julius 'FeratHoner m /p ^ » ssvnÄe » mehrere Jahre in einem Hotel ausgebildet supkK guten SaisonPosten. Naher»» in der Verwaltung des Mattes. ?Lvktiges bis März-April SUOIBT

, Nr. 19. » M Tüchtige, gewandte nollnsnin mit guten Zeugnissen sueki sofort Stellung. Gefl. Anträge unter „Keltnerin 19V4' am W. Winkters Annonzenbureau, Innsbruck. ein einziger Versuch überzeugt, daß S?' Zk»ßi»er's lili Schuh- und Lederwerk wasserdicht, weich und geschmeidig erhält. Selbes ist in Holz- und Blechosen erhältlich. — Ebenso ist bestens zu empfehlen. — In Kistchen, Dosen und Fässer zu 5 bis 100 Kilogr. verpackt. Julius Rainer, Seifensiederei ViUavd. 8ommsrwoknung Für die Sommermonate Juni bis Mitte
22.01.1904
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
06 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/pub/1896/27_03_1896/PUB_1896_03_27_9_object_2627010.png

Pustertaler Bote

Pagine:54 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:27.03.1896

Risultati:Pagina 9
Ritaglio testo:
in L^llneLk Da diese Saison allenthalben das Mostobst fehlte, ist man vielfach auf einen guten Ersatz angewiesen. Das beste Präparat, das nach Erprobung durch Tausende den besten Most giebt (viel besser als Rosinenmost), sind Julius Schrader's Most-Substauxeu. Die Bereitung, die zu jeder Jahreszeit geschehen kann, ist die denkbar einfachste. Wer also Most braucht, kaufe nichts anderes. Vorräthig pro Portion zu 150 Liter 1 fl. 90. In Krnneck bei Josef Ueulichedel. Wo auch Pro spekte gratis

zu haben sind. ZM- Meine Firma lautet: Julius Schrader» Feuerbach bei Stuttgart, worauf ich genau zu achten bitte. V. Hirsch, Obergärtner und Wanderlehrer der k. k. Landwirthschafts - Gesellschaft, Baum- schulenbesitzer, .Klagenfurt, offerirt aus seinen ausgedehnten bestgepflegten Baum schulen in großer Auswahl Zierbäume und Ziersträucher, Alleebäume, Rosen, Spargel-Wurzeln, Ostheuner Weichsel (wurzelecht) ?c. zu den billigsten Preisen und reellster Bedienuug. Kataloge auf Verlangen gratis. VIaiMvtto sillä stets vori-atdiA
27.03.1896
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
07 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/pub/1896/28_02_1896/PUB_1896_02_28_8_object_2626793.png

Pustertaler Bote

Pagine:18 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:28.02.1896

Risultati:Pagina 8
Ritaglio testo:
das Mostobst fehlte, ist man vielfach auf einen guten Ersatz angewiesen. Das beste Präparat, das nach Erprobung durch Tausende den besten Most giebt (viel besser als Rosinenmost), sind Julius Schrader's Most-Hubstanzrn. Die Bereitung, die zu jeder Jahreszeit geschehen kann, ist die denkbar einfachste. Wer also Most braucht, kaufe nichts anderes. Vorräthig pro Portion zu 150 Liter 1 fl. 90. In Krnneck bei Josef Ktenlichedel. Wo auch Pro spekte gratis zu haben sind. ' AG' Meine Firma lautet: Julius Schrader
28.02.1896
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
08 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/pub/1904/11_11_1904/pub_1904_11_11_8_object_990700.png

Pustertaler Bote

Pagine:16 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:11.11.1904

Risultati:Pagina 8
Ritaglio testo:
mnn nie ?.u viel! Urst nsob äein ^nriebten beizufügen! ?u baden in allen kolonial», Helikstvs»- ^vsren Kesvbsftsn unil vroguerlen. In k'lüsebeben von 50 d (vkokAekiillt 40 b) an. - ÜU8!eie«NUKK^: 4 Kross - preise, 28 gollivnv klsäsillsi,, 6 Lkren - viploms, S ckrenpreis«. 8ivbenmsl ausser V/ettdvvvrd u. s. : 1L89 unö 190V V/eltsusstellung Paris (Julius AaM ?reisriebtor). Ztew Zjork und London haben auch das europäische Festland'nicht verschont gelassen und hat sich eine grobe Silberwarenfabrik

gegen Nachnahme oder Voreinsendung des Betrage?. Ziel echt mit farbiger Schutzmarke iGesundheitimetäll'i. Auszug aus äsn Hnerkennungssvbreibön: PiliS , den Z4. August 18SL , Pesler Komitat). Euer Wohlgeboren! Mit der Garnitur sehr zufricdcn, Bitte an meine Schwägerin, Baronin Nyary, geb. S<m.-gyi. nach Szinto drei solche Garnituren zu senden- Barcn Julius Nyary. Bon ihrer amerikanischen Patent-Silber-Kollektion hochbcfriedigt, werde ich diese Kollektion meinen Bekannten bei jeder Gelegenheit bestens empfehlen

5ie kostenlosen Prospekt I Ebenso auch über „Ttlltllllill' Milchtutrifugen. ^ öie beste u. billigste Sntrahmungsmaschine. ^ MMj Julius ^ lU M- Os
11.11.1904
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
09 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/pub/1899/04_08_1899/pub_1899_08_04_20_object_1027042.png

Pustertaler Bote

Pagine:20 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:04.08.1899

Risultati:Pagina 20
Ritaglio testo:
ich ««-». welcher sich eine Dreschmaschine anzuschaffen gedenkt,! gangbare und g-Mi»«bri«g-»>- ^eoer «snowirry, versäume .es nicht, sich vorher von der Borzüglichkeil EsseNZeN-SpeZMlitätetA Arrangement kompleter Tiqueurfabriken. Prospekte und Preisliste franko. ßsseuzen-Speziatitaten-AsSrik, AI IT>». der Patent-Schneckentrommel zu überzeugen. Alleiniger Erzeuger für Oesterreich-Ungarn: lAssvkinvnksdi'iil« kußs^eiin Julius King. s Bestellungen von optischen Artikeln -°>ch und^m^-u- ^ Ki-b°chz°ss- Nr^ Für die Solidität des Geschäftes
04.08.1899
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri
10 /tessmannDigital/presentation/media/image/Page/pub/1899/24_03_1899/pub_1899_03_24_11_object_1027578.png

Pustertaler Bote

Pagine:20 Pagine
Tipo materiale:Giornale
Data di pubblicazione:24.03.1899

Risultati:Pagina 11
Ritaglio testo:
ohne) 40 Fagons Kinder- und Frauen schürzen, erstere von K bis 40 kr., letztere von lö bis 50 kr., schwarze Cloth 20 kr. bis 1 5Y kr., Träger groß von 50 kr., Jacken 45 kr., Hemden 45 kr., Röcke 5V kr. Nichtpassendes zurück. Muster sendung rranco und 5^, beträgt circa 8—10 fl. Julius Kederer, Uumburg. bestbewährt, unverwüstlich, verletzt die Haut nicht, reinigt schnell und gründlich. 1 Stuck als Muster gegen 6S kr. Brief marken franco. I Dutzend st. 6.— fi-ziu Lmner, HVVvi», k/l, Keti'eiäemapkt l./p. Wer
24.03.1899
Visualizza animazione Visualizza elenco Visualizza riquadri